1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Affaire mit meinem Mitbewohner

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von Mia Lena, 18 Mai 2012.

  1. Mia Lena

    Mia Lena New Member

    Werbung:
    Hallo Zusammen,

    ich bin ganz neu hier und irgendwie so ratlos, das ich hier Hilfe suche…. leider gehöre ich seit drei Wochen zu den Frauen, die sich auf eine Affaire eingelassen hat und meinen Freund betrüge, mit dem seit 3 1/2 Jahren zusammen bin.
    Ich schreibe gerade an meiner Abschlussarbeit und habe mir für die Zeit ein möbliertes Zimmer gesucht, weil ich dort meine Ruhe zum arbeiten finden wollte.
    Vor allem weil es gerade zwischen mir und mein Freund nicht gut lief. Zudem muss ich dazu sagen, das wir zusammen wohnen und ich mir das möblierte Zimmer nur für die Zeit der Abschlusszeit genommen habe….
    Und genau darin liegt das Problem…. Seitdem ich den Abstand zu meinem Freund habe, läuft es wieder besser, aber das eigentliche Problem ist nun, meine Affaire…
    Als ich mir damals das Zimmer ansah, hatte ich noch keine Bedenken dabei, das mein zukünftiger Mitbewohner ziemlich attraktiv und Single ist und offenbar auch großes Interesse an mir hatte…
    Ich war ja damals nur auf meine Abschlussarbeit fixiert und ich dachte es würde ganz gut passen, da er zur selben Zeit auch eine wichtige Prüfung haben würde.

    Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und waren auf einer Wellenlänge und haben beide schnell gemerkt, das da auch mehr ist.
    Ganz zu Anfang habe ich ihm auch von meiner Beziehung erzählt und von den unglücklichen Umständen in der dieser gerade steckt.
    Sein Engagement mir gegenüber und die Aufmerksamkeit die er mir schenkte war gerade zu auffällig… was mich anfangs etwas abschreckte…. er nahm mich zur Freunden und Familie ( aber nicht zu den Eltern), kaufte teure Weine für einen gemeinsamen "Wein-Testabend" zu Zweit, weil er wusste das ich gerne ich einen guten Rotwein trinke, schrieb mir ständig sms und schlug der Reihe nach Unternehmungen vor ( Essen gehen, zusammen Fussball schauen usw. …"wollte mir die schönsten Ecken seines Viertels zeigen"…) er sprach auch immer wieder von "wir", was mich dann irgendwann echt stutzig machte und ich mich darauf etwas zurückzog….
    Daraufhin passierte es aber das wir eines Abends gemeinsam auf dem Sofa vorm Fernseher hockten und nach einem gemeinsamen Partyabend und ein paar Gläsern Wein uns näher kamen, er nahm mich in den Arm, er war sehr zärtlich und ohne das was passierte und wir verbrachten dort die ganze Nacht…..

    Ich hatte ein schlechtes Gewissen meinem Freund gegenüber und sagte es ihm auch, er meinte " es wäre ja nichts passiert….. Dennoch lies mich das ganze nicht mehr los und ich fühlte mich immer mehr zu ihm hingezogen….
    Als ich dann ein paar Tage nach einem ziemlich heftigen Streit mit meinem Freund, der mir zeigte wie es wirklich um meine Beziehung steht, wieder in die Wohnung zu meinem Mitbewohner fuhr, war ich fest entschlossen mich diesmal vollkommen fallen zu lassen… und so kam es dann auch, wir waren erst Essen und anschließend landeten wir im Bett….

    Danach war es irgendwie komisch, auch für ihn…. wussten beide nicht so recht mit der neuen Situation umzugehen und machten weiter wie vorher…völlig platonisch, bis ich drei Tage später mit ihm das Gespräch suchte und wir uns gestanden, uns sehr zu mögen und schauen wollten wohin uns das führen würde…. denn die umstände waren ja schon etwas kompliziert und eigenartig…
    Wir hockten ja beide praktisch jeden Tag/Abend aufeinander, mussten uns jeder auf eine sehr wichtige Prüfung konzentrieren und irgendwie ging das ja auch alles etwas schnell…
    Und ich hatte ja noch meinen Freund… zu dem Thema, sagte ich ihm aber auch das ich meinen Freund verlassen wolle, allerdings erst nach Beendigung meiner Abschlussprüfung( bis dahin waren es noch 4 Wochen) und mir der Seitensprung ja gezeigt hätte wie es tatsächlich um meine Beziehung stünde.

    So also, entwickelt sich eine Affaire und wir unternahmen gemeinsam was mit seinen Freunden, gingen aus, schliefen miteinander und es war ein bisschen als wären wir zusammen…. aber so richtig authentisch war das nicht…zumal ich nach einer Woche dann zu meinem Mitbewohner meinte, dass ich mal wieder zu meinem Freund fahren müsste und ich nicht ständig das "lernen" vorschieben könne, meine Mitbewohner war natürlich geknickt und es war für ihn komisch, aber es beruhigte ihn, als ich ihm sagte, dass ich lieber bei ihm bleiben wollen würde.
    Nachdem ich am nächsten Tag zurückkam in die WG, gingen wir abends gemeinsam essen und ich gestand ihm das ich ihn wirklich sehr sehr gerne habe, ihm ging es genauso, dennoch war ich noch immer nicht an dem Punkt das ich mir vorstellen konnte mich in ihn verlieben zu können. Ich konnte mich immer noch nicht richtig fallen lassen… aus nachvollziehbaren Gründen.
    Irgendwann bemerkte ich, das es ihm auch so ging.
    Als ich dann eine Woche darauf wieder zu meinem Freund fuhr und meinem Mitbewohner erklärte ich hätte allerdings keine Lust dazu, kam nichts zurück… irgendwie zog er sich zurück, suchte zwar immer mal wieder meine Nähe und nahm mich in den Arm oder küsste mich, aber seine Küsse wurden immer kürzer und bald ging er nur noch alleine ins Bett…
    Zudem wird die Zeit bis zu seiner und meiner Prüfung auch immer knapper und wir beide immer nervöser… er muss auch tagsüber Arbeiten und lernt nur abends und am We. Stehen also beide ganz schön unter Druck und zudem kommt diese "komische" Situation mit der wir beide irgendwie nicht richtig klarkommen….

    Allerdings musste ich feststellen, das in der letzten Woche, in der er sich zurückgezogen hat, was ich für ihn empfinde und mich ziemlich verliebt habe, das merke ich vorallem wenn ich bei meinem Freund bin, das sind die Gefühle ziemlich dünn geworden….

    Nun, habe ich meinen Mitbewohner zu einem Gespräch "gedrängt", da ich wissen wollte was mit ihm los ist: Er versuchte dem Gespräch auszuweichen und schließlich erzählte er dann aber, dass er sich vor ein paar Tagen mit seinem besten Freund unterhalten habe und dieser ihn fragte was das den nun für ihn mit uns beiden sei und ob er sich ein Beziehung vorstellen könne- was ich schon komisch finde, denn müsste sein bester Freund ihm nicht zur Vorsicht raten und ihn vor mir warnen, zumal ja ich die "Betrügerin" bin?!?!

    Nun ja, auf jeden Fall erzählte er mir dann das er mich toll finden würde und sehr gerne in meiner Nähe wäre, ihm aber was fehlt, das er kein bauchkribblen habe und sich irgendwie auch nicht so sehr darauf freuen würde was mit mir unternehmen zu wollen…. Er könne sich nicht fallen lassen… Kann es sich auch nicht erklären warum ihm was fehlt, er denkt es liegt dann Umständen, daran das es da jemand anderen gibt, es mit uns viel zu schnell ging, er echt nervös wegen der Prüfung ist und die wohnliche Situation auch mehr als ungünstig wäre in dem ganzen Konstrukt… ich war ziemlich geschockt, aber konnte ihn auch wiederum sehr gut verstehen, hätte man mich eine Woche zuvor gefragt, hätte ich wahrscheinlich genauso gedacht… aber dadurch, dass ich gemerkt habe, dass er sich zurückzieht, sind mir meine Gefühle klar geworden!
    Das habe ich ihm auch gesagt, das ich mir vorstellen könne mich in ihn zu verlieben.
    Aber auch in einem Gefühlschaos stecke,manchmal auch nicht weiß ob das Interesse und das Bauchkribbeln das ich habe, wahre Gefühle sind oder es nur das "Neue" und "Verbotene" ist…

    Ihm war wichtig zu erfahren, wie ich darüber denke und wie ich fühle und schlug vor, das wir bis nach der Prüfungen warten und bis dahin einen Schritt zurückrudern und danach schauen wollen, was sich entwickelt und was passiert….
    Ich war einverstanden, dennoch verletzt und vollkommen durcheinander und packte erstmal für ein Tage meine Koffer und fuhr zur einer Freundin….Brauchte Luft und Abstand um mir meiner Gefühle klarzuwerden und etwas runterzukommen für meine Prüfung. Er war mehr als getroffen, davon das ich meine Koffer packte und wollte nicht das ich gehe.
    Ich fuhr zu einer Freundin um etwas Abstand und Klarheit zu finden, sagte ich ihm.
    Dort bestätigte sich dann meine Zuneigung noch mehr zu ihm und ich beschloss nach der Prüfung für klare Verhältnisse zu sorgen. Davon sagt ich ihm aber nichts, will ihn nicht noch weiter unter Druck setzen und vielleicht ist es ihm auch sowieso egal….

    Nun sind vier Tage vergangen, nachdem ich gegangen bin und Funkstille bestand und ich bin wieder zurückgekehrt, er hatte sich schon Sorgen gemacht und war wohl ganz froh das ich zurück war… dennoch war es echt komisch, keine Berührungen oder ähnliches, nur ein nettes Lächeln und sonst das Lernerei eben

    Nun ja, ich bin echt verliebt und weiß gerade auch was ich will, aber ich weiß nicht ob er mich will und ob er wirklich nichts für mich oder eben nicht genug empfindet… Er sagte mal er sehr vorsichtig und hätte hohe Ansprüche an eine Frau… Das er sich nicht fallen lassen kann ich ja auch nur zu gut verstehen, mir geht/ging es ja genauso aufgrund der Situation….

    Vielleicht weiß ja jemand Rat oder hat mal ähnliches erlebt….
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Mia Lena,

    wo bleibt eigentlich dein Freund in dieser Geschichte? Willst du ihm nicht mal reinen Wein einschenken? Immerhin seiht ihr schon eine Weile zusammen. Wenn du Zeit hast neben dem Prüfungsstreß eine Affaire anzufangen, wird das ja auch wohl noch drin sein.

    Das was du da über deinen "Mitbewohner" berichtest, klingt für mich ganz einfach nach "billig aus der Affaire ziehen". Er hat wohl gemerkt, daß bei dir mehr Gefühl im Spiel ist als ein kurzes Strohfeuer. Wahrscheinlich kann er mit so viel Gefühl nicht umgehen und will keine Verantwortung übernehmen. So eine heimlich Affaire ist ja auch viel spannender, als eine feste Partnerin an der Seite. Da ist das angenehme Kribbeln im Bauch ganz schnell mal weg.

    Eines verstehe ich nicht. Dein Mitbewohner hat 'hohe Ansprüche' an Frauen? Was ist denn damit gemeint? Soll sich seine Angebetete als Jungfrau für ihn bereit halten? Hohe Ansprüche solltest DU eigentlich haben und Schluß mit diesem Typen machen!

    Ich empfehle dir ganz schnell klaren Tisch zu machen. Such´dir eine andere Bleibe und rede mit deinem Freund und deinem Mitbewohner Tacheles. Danach kannst du dich voll auf die Lernerei konzentrieren.

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  3. Mia Lena

    Mia Lena New Member

    Hallo Clara,

    vielen dank für deine ehrliche Einschätzung und ich denke, dass du in vielen Punkten echt recht hast, vorallem ich sehe ich ein, dass ich mit meinem Freund reden sollte, und es nicht noch weiter auf die lange Bahn zu schieben! Dennoch kann ich nicht ganz glauben, das mein Mitbewohner so "angebrüht" ist, immerhin wusste er bevor wir beschlossen haben die Affaire zu führen, wie ich empfinde!
    Ich weiß auch von Freunden, dass er sich eine Beziehung wünscht und er hätte mich sonst auch nicht seinen Freunden vorgestellt, und sich zu Beginn so ins Zeug gelegt, hätte er nur etwas lockeres gewollt von vornherein. Ausserdem wäre er doch evtl. auch nicht so geknickt gewesen, als ich sagte das ich gehe und nicht wusste ob ich und wann ich wiederkommen würde und hätte nicht gewollt, das ich mich melde bei ihm, was ich nicht getan habe, er sich dann aber doch bei mir gemeldet hat....Dann hätte es ihn auch nicht gestört, als ich bei meinen Freund war und dann hätte es ihn auch nicht beruhigt, dass ich gesagt habe, das ich lieber bei Ihm geblieben wäre! Er hätte ja die Affaire auch einfach weiterführen können, es gab ja keine klar Ansage von mir oder Verpflichtung oder gar eine klare Liebeserklärung, aber er hat sich doch von sich aus zurückgezogen.
    Vielleicht sehe ich auch rosa, deshalb korregiere mich wenn ich das falsch sehe.... Aber wäre es nicht möglich, das er sich ganz einfach aus Eigenschutz zurückzieht, und es auf dieser eher chaotischen Ebene auch kaum möglich ist echte Gefühle zu entwickeln?!?! Hätte er sich nicht zurückgezogen, wäre es bei mir evtl. auch noch nicht soweit gekommen. Und wenn er sagt, das er sich nicht fallen lassen, spricht das nicht eher dafür, das er sich nicht fallen laesst, weil ich nicht weiß ob ich ihn dann fallen lasse, weil ich mich dann doch nicht von meinen Freund trenne.... und überhaupt lief das ganze ja auch etwas schnell und plötzlich befanden wir uns beide in einer Situation von der keiner mehr wusste was er davon halten sollte....
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ich denke, du redest dir da irgendwas ein. Natürlich siehst du alles durch die sprichwörtliche rosarote Brille. Verständlicherweise, denn du hast dich ernsthaft verliebt. Und genau das ist der Casus Knaxus.

    Alles zwischen euch lief in ziemlicher Geschwindigkeit ab und war toll - so lange es so war wie es war. Aber nach einer Weile kommt jede Liebelei in die nächste Phase. Du bist bereit dafür, er nicht. So einfach - und so schwer ist das.

    Sicher ist sein Rückzieher Eigenschutz. Aber er ist auch Eigennutz, denn so braucht er sich keine Gedanken zu machen, was weiter wird. Er hatte viel Spaß, praktischer Weise gleich in seiner Wohnung. Vielleicht ist deinem Mitbewohner einfach das Tempo zu hoch.

    Was du jetzt, meiner Meinung nach brauchst, ist räumlicher Abstand. Du solltest doch eigentlich ganz anderes im Kopf haben, als über die Gefühle deines Mitbewohners zu spekulieren.

    Nimm dir erst mal eine Auszeit - für deine Abschlußarbeit und für dich. Mit etwas Abstand sehen die Dinge nach einer Weile ganz anders aus.

    Vielleicht werdet ihr euch so eher über eure Gefühle klar. Ich wünsche es dir jedenfalls!
     
  5. Mia Lena

    Mia Lena New Member

    Liebe Clara,

    danke für deine Worte, ich denke der räumliche Abstand tut mir tatsächlich besser, als weiterhin in der WG zu bleiben und ihm dort zu begegnen! Ich werde deinen Rat beherzigen!:) Und danke dir nochmal für deine moralische Unterstützung!:)
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Mia Lena,

    sehr gerne geschehen!

    Ich hoffe, du kommst bald ein wenig Ruhe, denn du hast sicher viel zu tun(lerntechnisch gesehen).

    Melde dich noch ab und an mal, wenn du magst...
     
  7. Mia Lena

    Mia Lena New Member

    Werde ich machen und dich auf dem Laufenden halten!
    :)

    Liebe Grüße
     
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Mia Lena!

    Ich muss sagen, das klingt alles sehr verwirrend und kompliziert. Ich hätte ehrlichgesagt an Stelle Deines Mitbewohners auch kalte Füße bekommen.

    Möglicherweise WAR er anfangs in Dich verliebt und war dann enttäuscht, als Du zu Deinem Freund zurückgegangen bist, auch wenn es nur für eine Nacht war.

    Umgekehrt: Wie hättest Du Dich gefühlt, wenn er so agiert hätte?

    Ich sehe da ehrlichgesagt bei allen Drei Beteiligten nur potentielle Verlierer.:confused:

    Dein Freund, der vom anderen nichts weiss und mit dem die Beziehung scheinbar nicht klappt, Dein Mitbewohner, der inzwischen - soferne er es je hatte - kein Vertrauen mehr in Dich haben dürfte und Dich, die meiner Meinung nach am besten erstmal alleine wohnen sollte, um sich zu sortieren.

    Vielleicht habt Ihr später, wenn die Prüfungen vorbei sind UND Du Deine Beziehung definitiv beendet hast, eine neue Chance, unter anderen Vorzeichen. So, wie es jetzt geht, ist das nur ein Kuddelmuddel, in dem Probleme vorprogrammiert sind.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    cloudlight gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden