1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Angst, den Partner zu verlieren...

Dieses Thema im Forum "Eifersucht" wurde erstellt von sinfonia, 16 Januar 2007.

  1. sinfonia

    sinfonia Member

    Werbung:
    hallo leute,

    ich habe eine so tolle Beziehung seit einem Jahr, wie ich es noch nie erlebt habe. Ich fühle mich pudelwohl bei meinem Freund, er trägt mich auf Händen und alleine deswegen sollte oder dürfte ich eigentlich keine Angst haben ihn zu verlieren. Aber ich habe diese Angst und weiß nicht warum.
    Die größte Angst ist, ihn an eine andere Frau zu verlieren und deshalb schiebe ich schon fast ne Paranoia. Ich bin leider sehr eifersüchtig(ich hasse das selbst an mir so sehr, dass ich mich schon nicht mehr mag), und weiß nicht wie ich das in den Griff bekommen soll.
    Ich rede selten mit ihm darüber, weil ich ihn nicht verletzen will oder ihm Vorwürfe wegen nichts machen will und so kämpf ich mit mir selbst immer wieder.
    Es macht mich zum beispiel so was von wütend wenn ich sehe, dass er sich nackte Weiber anguckt(also Bilder), ich pack das nicht. Doch ich sehe auch ein, dass es eigentlich normal ist, kann aber trotzdem nicht damit umgehen.

    Geht es vielleicht auch jemanden so wie mir, oder habt ihr Tipps wie ich mich damit nicht selber so fertig mache?
    Ich weiß, dass es eigentlich dumm von mir ist, aber diese Gefühle sind da und es wird immer schlimmer. Was kann ich tun?

    ich würde mich freuen, wenn ich Antwort bekommen würde.
    Alle Liebe, sinfonia
     
  2. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    liebe sinfonia,

    überleg mal ganz nüchtern, dass du gar nichts davon hast, wenn du diese gefühle zulässt. du bringst ihn höchstens mental total in eine enge, wo er dann irgendwann mal tatsächlich "fluchtgedanken" hegen wird!!!

    nur darfst du deine gefühle auch nicht ganz verdrängen. ich würde mir schon anschauen, woher das alles kommt.

    bist du schon öfter in diese richtung verletzt worden..... ???


    lg chira
     
  3. sinfonia

    sinfonia Member

    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    hallo chira,

    danke für deine Antwort.
    Tja, ich weiß ja eigentlich schon woher das kommt, doch das was damals passiert ist,ist immer noch so schlimm für mich, dass ich tagtäglich daran denken muss. Diese Geschichte hier vollständig zu erzählen würde den Rahmen sprengen, vor allem will ich niemanden erschrecken(leider aus gutem Grund).
    Lange Zeit wollte ich es mir einfach nicht eingestehen, dass ich es eigentlich weiß, aber auch wenn ich es mir jetzt eingestehe...ich komme trotzdem nicht an diesen Gefühlen vorbei.
    Jetzt, wo ich das hier schreibe, merke ich einfach, dass mir glaub ich in der Beziehung gar keiner helfen kann und das deprimiert mich irgendwie schon sehr.

    ich konzentriere mich einfach auf die schönen Sachen und lass meinen psychoquatsch bei Seite, zumindest will ich das schaffen!
    Deine Antwort hat mehr bewirkt als du glaubst, ich danke dir!!!!:liebe1:
     
  4. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    liebe sinfonia,

    nicht gleich aufhören, wenn du schon mal so viel "zugelassen" hast :liebe1:

    ich weiß auch nicht, was jetzt wirklich richtig ist, aber sich "auseinander-setzen" ist unheimlich wichtig, ......
    ........um irgendwann mal wirklich loslassen zu können.

    sonst bekommst du es ja doch irgendwann verspätet wieder präsentiert -

    und da wahrscheinlich umso heftiger.

    nun, ..... - was ich dich fragen möchte:

    weiß dein freund von deiner geschichte??? hattest du sie überhaupt schon mal mit jemanden ganz ausführlich erzählen können? hat sich jemand dafür "interessiert" (die menschen schauen so oft einfach weg, wenn es nicht um sie selber geht.... -..)



    lg chira
     
  5. TheAngelsSmile

    TheAngelsSmile Well-Known Member

    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    Liebe sinfonia!

    Schütteln wir uns die Hände, bitte. Ich kenne dein Problem nur allzu gut. Ich würde vielleicht sogar sagen, dass bei mir die Angst bzw Eifersucht noch weiter ausgeprägt ist. Bei mir ist es nicht nur bei Frauen so, sondern auch bei Männern. Sobald ich merke, dass irgendjemand oder irgendetwas mehr Aufmerksamkeit und Zeit bekommt, werde ich wahnsinnig. Jeder noch so kleine Tonfall wird bei mir genauestens analysiert. Ein zu vertrauter Tonfall mit einer weiblichen Person am Telefon oder real ruft bei mir schon eine so wahnsinnig große Unsicherheit und Angst hervor, dass ich fast durchdrehe. Gelegentlich würde ich mich gerne selbst in die Klapse schicken.

    Auch mein Freund sagt zu mir, dass er mich über alles liebt und er unsere Beziehung nie gefährden würde. Wenn er mir das sagt, breche ich meistens in Tränen aus, weil mich meine eigene Unsicherheit/Angst emotional kaputt macht. Bei uns ist es so, dass er eine Zeit lang echt wunderbar ist, dann gibt es Situationen bzw ein sehr irritierendes Verhalten zu mir, die mich an seinen Worten zweifeln lassen. Ein Teil meiner inneren Stimme sagt zu mir "Vertrau ihm doch endlich!", doch der andere Teil kann es einfach nicht, wenn diese Situationen in den Gedanken herum kreisen. Andererseits hat er dann immer wieder plausible Gründe auf Lager, warum er wie gehandelt bzw warum er was getan hat, dass ich dann beginne an mir selbst zu zweifeln. Immer wieder denke ich mir, beim nächsten Mal reagierst du anders - aber beim nächsten Mal wiederholt sich das Selbe immer wieder. Es ist ein verdammter Kreislauf - und aus dem auszubrechen ist sehr schwer, vor allem, weil man nie weiß, ob nicht das eigene Verhalten berechtigt ist, das Herz bloß stärker als der Verstand ist...

    Vielleicht unterhalten wir uns mal genauer über deine Situation, wenn du magst.

    Alles Liebe!
     
  6. sinfonia

    sinfonia Member

    Werbung:
    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    hallo chira,

    ja, er weiß von der Geschichte und er versteht mich auch. Habe lange geschwiegen, bis es nicht mehr ging, und war auch in Therapie. Ich glaube, das schlimmste im Grunde überstanden zu haben, aber es betrifft manchmal eben so kleineren Teile des Lebens, die dann ganz plötzlich zu einem großen Problem werden. Und das ist eben meine verdammte Eifersuch und mein Misstrauen. Habe an die Worte gedacht, die du mir gesandt hast chira. und da war am wochenende eine Situation in der ich normalerweise innerlich zusammenbrechen würde, aber dank deiner Worte konnte ich in just diesem Moment von allen schlechten Gefühlen ablassen.:liebe1: Danke, chira!
    Wow-ich hoffe, das haut ab jetzt öfter hin....*knuddel*


    Hallo AngelsSmile,

    *knuddelundhändeschüttel*:liebe1:
    schau, wir müssen einfach wirklich probieren endlich loszulassen!!!!Das ist in den letzten Tagen immer klarer geworden. Du willst doch auch nichts lieber auf der Welt als wirklich und schön zu leben und nicht jeden und alles als feindselig zu betrachten. Wir leben schon zu lange in dieser Art und Weise, dass wir glauben es würde nicht anders gehen. Aber versuch auch du dir Chiras Worte einzuprägen-es bringt einfach nichts! Sein wir glücklich mit dem was wir haben und vertreiben wir nicht das was wir lieben durch unser Missrauen!!!!!Du kannst das, wir können das!!!!!!!!

    Alles Liebe an euch beide
     
  7. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    Hallo Sinfonia,

    ich kenne diese Eifersuchtsgefühle auch. Bestimmte Situationen lassen sich ja vermeiden, zum Beispiel nackte Frauenbilder nicht gemeinsam ansehen usw...

    Eigentlich möchte man den anderen Menschen überhaupt nicht einengen, aber die Angst ist größer. Ich habe auch schon Menschen erlebt, die nach außen überaus selbstbewusst auftraten und nachem der Partner sie verließ, sind sie so zusammen gebrochen, wie ich es nie gedacht hätte. Die hatten also auch nur eine Fassade, hinter der sie unsicher waren.

    Das Beste ist, man vergegenwärtigt sich immer wieder, dass man einmalig und wertvoll ist und dass jeder Partner sich glücklich schätzen kann, wenn er mit einem zusammen ist :) Ein Ego-Trip, der sonst nie statt findet oder zuwenig :zauberer1
    Wir sind liebenswert und wert, das Beste zu bekommen.

    lieben Gruss

    Althea:)
     
  8. GAnette

    GAnette Active Member

    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    Hallo Sinfonia!

    Ich kann dich sehr gut verstehen! Ich habe auch eine Beziehung seit 3 Jahren, und kann mit dem Eifersucht einfach nicht umgehen. Ich hab kein Grund eifersüchtig zu sein, aber bin es trotzdem.
    Mein Problem ist dass ich es einfach nicht geheim halten kann, und dann mache ich voll die Krise. Mein Freund versteht mich einigermaßen, weil ich ihn seht liebe, aber manchmal gehe ich ihm auf die Nerven, und das ist nicht gut.

    Versuch einfach nicht mehr daran zu denken, das er du ihn verlieren wirst, weil das kann nichtpassieren wenn ihr euch so richtig liebt.
     
  9. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Angst, den Partner zu verlieren...

    Liebe Sinfonia,

    wovor hast du wirklich Angst?
    Vor dem Alleinesein? Ist es eine Erinnerung an ein Ereignis als Kind - wurdest du unerwartet im Stich gelassen?
     

Diese Seite empfehlen