1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Angst vor Dunkelheit!

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von shino, 7 März 2005.

  1. shino

    shino Active Member

    Werbung:
    hallo!
    ich hoffe hier kann mir jemand helfen bzw. nen tip geben....
    ich habe schon seit kindheit angst vor dukelheit... vor allem wenn sie hinter mir ist........ oder auch wenn ich z.b. beim haare waschen die augen zumach krieg ich manchmal fast schon panik und muss die augen öffnen...

    ich denk mal der grund für liegt in der frühen kindheit wo meine schwester mir grusel geschichten erzählt hat und mich ständig erschrocken hat :danke: :guru:

    hat da jemand nen rat für mich?

    soll ich da durch so ne schocktherapie? also mich alleine in nem wald aussetzen lassen und da übernachten oder ähnlich.... da krieg ich doch nen kollaps..AAHHH *grins
    oder soll ich durch meditationen irgendwie meine angst besiegen..

    danke im voraus!
     
  2. SHIVA7

    SHIVA7 Member

    Angst

    Mehr Marilyn Manson hören und wenn Angst kommt schreien nach mehr Angst. :banane:

    Beschweren. Sagen "Das ist nicht genug Angst". Du angstschickendes Irgendwas - schick alles was Du hast oder lass es.

    Bei mir hilft das immer.

    Liebe Grüße nach Stuttgart - Josef
     
  3. shino

    shino Active Member

    *lach ....bei manson muss ich eher lachen *tztzzz
    und dein beitrag ernst zu nehmen scheint mir auch ziemlich schwer ;)
     
  4. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Hi bestie, also erstmal vorne weg. Bei dem Namen Angst haben, hi hi eigentlich müssten wir uns verkriechen.
    Neee im Ernst.
    Meine Idee wäre, in Anwesenheit eines vertrauten Menschen mal die Augen zu schliessen und dann zu erzählen wovor Du Angst hast, was Du glaubst was Dir passieren könnten. Gebt euch Mühe. Wenn das so nicht klapt, würde ich zu einer Therapie raten, sonst versaust Du Dir Dein ganzes Leben mit dieser Angst.
    Alles Liebe
    Elke
     
  5. hallo! ich hatte das auch immer bis vor kurzen! ich war bei einer energiesitzung und sie hat mir mein kronenchakra geschlosse damit ich gar nichts sehen kann zB von dieser anderen welt. es ist nur eine begabung und ich kann dieses "tor" wieder aufmachen wenn ich dazu bereit bin es anzunehmen.
     
  6. shino

    shino Active Member

    Werbung:
    hmmm also das mit vertrauten menschen hört sich gut an, weil wenn jemand dabei ist hab ich komischerweise keine angst....
    therapie... ja es ist so ne sache... ich mag keine psychotherapeuten, da es sehr sehr wenige unter ihnen gibt die es wirklich könnnen und sehr sehr viele gibt die vieles versauen können.... vielleicht hab ich jetzt mit "sehr" übertrieben :rolleyes:

    @sternendiamant:
    warte mal.... hab ich dich hier richtig verstanden?? du meinst es kann mein cronenchakra sein? ..... *nachdenk ..... ich hab nämlich vor nichts bestimmten angst... es ist irgendwie so dass mir das mit der zeit irgendwie zu viel wird, je länger ich die augen geschlossen halte... ich kann das schlecht beschreiben... ich glaube ich müsste es genauer analysieren und aufschreiben was genau ich in dem moment fühle.... uuaahhh hab nicht so wirklich lust mich in den zustand zu versetzen :maus:

    vielen dank für eure beiträge!
     
  7. shino

    shino Active Member

    In meinem bett hab ich komischerweise dann fast keine angst egal ob ich die augen schließe.... da fühl ich mich sicher, warum auch immer...
     
  8. Aroha

    Aroha Well-Known Member

    Hallo bestie - hast ja schon nen Gruselnick.

    Es führt kein Weg daran vorbei mit übertriebener Angst umgehen zu lernen wo immer sie auch herkommen mag.

    Das heißt sie auszuhalten, somit Dich selbst mit all den negativen sowie positiven Gefühlen.
    Schocktherapie, nein -
    niemals aber die angstauslösenden Situationen meiden.

    Eine Entspannungstechnik wäre auch wichtig zu erlernen.

    Meditation? um das Nirvana zu erreichen muss man nämlich auch die Augen schliessen.

    Gruss Aroha
     
  9. shino

    shino Active Member

    meditieren kann ich eigentlich.... hab ich zwar schon ne weile nicht mehr gemacht aus fehlender ruhe, aber ich fang grad wieder aktiv zu werden... tut mir gut!
    ich glaub ich hab es meist in meinem bett gemacht ....vielleicht gings nur deswegen.... ich denk aber dass ich bei meditation mich eben auf andere dinge konzentriere und deswegen keine angst kriege... hmm.... was ich aber beim duschen bzw. haare waschen eigentlich auch tu... ich hole bewusst positive energie her und versuch mich zu schützen... klappt aber nicht...

    die angstsituationen nicht meiden...hmm.... d.h. wenn ich nachts aufs klo geh und dann licht anmachen will weil ich irgendwie unruhig werde soll ich dann einfach lassen und im dunkeln weiter laufen...

    ich weiss ja dass mir nix passieren kann.... aber manchmal spüre ich irgendwie dass ich nicht allein bin... weiss nicht ob es einbildung ist... hmmm


    übrigens was schutz angeht......
    ich hab manchmal ne angewohnheit wenn ich mich in gefährlichen situationen befinde (manchmal aber auch einfach so) eine blase um mich herum aufzubauen, die mich beschützt.... komischerweise ist diese blase blauer farbe.... weiss nicht warum.... kann mir jemand was dazu sagen?
    woher ich das hab...kann ich schlecht sagen, hab ziemlich viel gelesen, vielleicht aus irgendeinem buch....
    denn theoretisch verstehe ich ja was das ist (ein art vom schutzkreis oder ähnlich) aber praktisch würde es mich interessieren... was z.b. die farbe bedeutet..

    :danke:
     
  10. Vivigirl1501

    Vivigirl1501 New Member

    Hi!
    Diese Angst vor der Dunkelheit kenne ich all zu gut..
    Das liegt bei mir in der Kindheit..
    Früher habe ich es in den Griff bekommen, als ich einmal, als ich klein war, das Nachtlicht aus der Steckdose genommen habe . Daraufhin war es ganz dunkel und ich bekam wieder Angst. Wollte das Licht wieder in die Steckdose stecken, habe diese nicht wieder gefunden.. nach langen Minuten habe ich es aufgegeben und bin tatsächlich eingeschlafen...
    Nennt man wohl Schocktherapie.. ;0)

    Jetzt ist es wieder so ähnlich, aber inzwischen reicht es z.B. wenn ich etwas hören kann, also Musik oder Fernseher.. Am besten natürlich TV weil dann noch Licht da ist..
    Also, was ich eigentlich sagen will: Bei dir ist es zwar ned so schlimm, wenn du im Bett liegst, aber die Angst ist ja vergleichbar.
    Wie ist es denn, wenn du Geräusche hörst? Hast ja ned immer Freunde bei dir.. Aber möglich wäre, wenn es funtioniert, einen Discman mitzunehmen oder so etwas..

    c ya,
    Love always,
    Vivi
     
  11. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Ja, wenn Du Dich mit Deinen Ängsten konfrontieren willst, mach das mal. Ist ne gute Übung. Da kannst Du nachdenken, was Dir wirklich passieren kann, wenn Du das draussen bist. Du wirst merken, dass alle Angst aus Dir heraus kommt. Was ist denn deine grösste Angst?

    Angst lässt sich nicht besiegen. Sie lässt sich aber anschauen und durch das anschauen erlösen. Angst bedeutet im gewissen Sinne immer auch "nicht wissen".

    Konfrontieren. OHNE ABELENKUNG. In die eigenen Tiefen schauen, sehen, was in einem schlummert.....na, was schlummert denn in Dir?


    lg
    Christian
     
  12. Lakschmikendra

    Lakschmikendra New Member

    JA, ich kenne es

    Hi! Angst vor Dunkelheit habe ich auch Zeit lang gehabt, aber eben durch "Schocktherapie losgeworden"...Jetzt habe ich verstärkt Angst vor dem Sterben und keiner kann mir dabei helfen, auch keine Gespräche.Will noch im Leben waas erreichen,habe angst,dass ich wahnsinnig werden kann.Mein Herz ist so schwer,das spüre ich richtig.Eine Rettundg für mich wäre ein starker Glaube, den ich zur Zeit nicht habe.Mit Schocktherapie kann man sowas ja nicht loswerden :rolleyes: Irgendwie hab ich das Gefühl du kannst mir etwaas Ermunterndes sagen(komm an deine Grenzen erhäng dich oder so........... :rolleyes: ).Jetzt wirklich:Vor zwei Monaten ist mein Stiefvati von mir und meiner Mom gegangen, ich kann sie nicht trösten und mich selber ja auch nicht.Diese Angst vor dem Tod hatte ich auch schon früher, konnte aber mit ihr umgehen, jetzt fühle ich mich innerlich wund.Antworte bitte

    :schaukel: Lakschmi.
     
  13. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    nun, Du siehst, wie tiefschichtig es werden kann. dringt man in eine Schicht ein, so kann es dazu kommen, dass man durch die schicht durchbricht und eine tiefere Schicht darunter kommt zu Tage. Lass es zu Tage kommen. Ein Glaube? Wieder etwas, an das Du klammerst? An was klammerst Du Dich? Was ist Deine grösste Angst?

    Was ist so schlimm für dich im Bezug auf das Thema "Tod"? Was löst es in dir aus? Schau es an.


    Kannst hier nachlesen, was ich über "Tod" geschrieben habe.


    lg
    Christian
     
  14. shino

    shino Active Member

    http://www.esoterikforum.at/forum/showthread.php?t=13997
    da hab ich auch etwas über todesangst geschrieben........ vielleicht hilfts dir ja etwas @Lakschmi

    hmmm... also das mit musik klappt nicht da ich z.b. wenn ich in der wohnung musik anhab und duschen geh... schalte ich das gewöhnlich ab da ich eher alles hören will was um mich rum passiert wenn ich die augen zu hab.... ich mach auch meistens die tür im bad zu obwohl es meistens kein grund für sowas gibt...

    hmm schicktherapie... ojeee..... das würde ich glaub allein nicht hinkriegen.. .wenn überhaupt..... aber eher meditativ vielleicht ..... indem ich eben meine angst auseinander lege und über sie nachdenke.... was ich im moment schon tu... *gut finde *grins

    danke euch!
     
  15. Angel

    Angel Member

    Also...wie wäre es denn wenn du deine angst mal als etwas positives sehen würdest....!?
    Du spürst dinge, die andere die verblendet durch die Welt laufen niemals sehen und spüren könnten....
    Lerne die dinge so zu akzeptieren wie sie sind...
    Versuche die ursache zu erforschen. Mache dir gedanken drüber wie und ob du das bekämpfen könntest.
    Mal im ernst.
    Ich finde es ehrlich gesagt schlimmer eine körperliche einschränkung zu haben.
    Leben ohne ängste... das gibt es leider nicht.
    Jeder hat irgendwo nen problem.
    Die empfindung spielt da eine große rolle!!!!

    L.g. unds alles gute

    Angel :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden