1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Angstneurose!

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von roxynueclear, 17 April 2005.

  1. roxynueclear

    roxynueclear New Member

    Werbung:
    hallo zusammen.
    ich selber leide seit geraumer zeit an schrecklichen panikattacken. diese begannen kurz vor silvester. mitten in der nacht wurde ich von einem gewaltigen adrenalinschub aus dem bett gestossen. ich hatte keine ahnung woher der kam. niemand und nichts konnte mich beruhigen, meine muskeln wurden bretterhart und in mir wuchs die gewissheit, ich werde jetzt sterben. nach zwei stunden klang das gefühl langsam ab, zurück blieb misstrauen. was wenn das wiederkommt? dazu muss ich sagen, dass mein leben geprägt war von gewalt und harten schicksalsschlägen. zu der zeit war ich auch noch mit meinem damaligen freund zusammen, dem ich helfen wollte von den drogen loszukommen. leider ist mir dies nicht gelungen und so musste ich diese beziehung nach drei jahren kampf beenden. in meiner seele ein scherbenhaufen, den ich nun verzweifelt zusammenkleben will. das gefühl versagt zu haben. alles solche dinge ebend gehen mir durch den kopf. momentan bin ich nicht mehr in der lage aus dem haus zu gehen. sobald ich auf der strasse bin beginnt es. herzrasen atemnot und druck im kopf. vielleicht weiss jemand von euch rat. ich bin verzweifelt, war ich doch vorher ein so kontaktfreudiger mensch. :danke: :danke: und alles liebe.
    Leonie.
     
  2. Maike Gutjahr

    Maike Gutjahr Well-Known Member

    angstneurose

    Hallo, roxynueclear,

    habe dies im Internet gefunden. Meine Tochter leidet auch darunter, sie hatte es mir vor kurzem gesagt. Ich denke, dass Du ohne Hilfe diese Angst nicht mehr loswerden wirst, deshalb suche doch unter google und gibt nur einmal ein "Angstzustände" und sieh, was dort alles aufgelistet wird. Unter anderem dies:

    LG
    Maike


    Service unterstützt durch:


    Angst


    Jeder Mensch kennt dieses Gefühl: das Herz fängt wie rasend an zu klopfen, die Hände werden nass, man fühlt sich steif und unbeweglich.

    Angst zu haben, vor den unterschiedlichsten Dingen, gehört zum menschlichen Leben. Wir wollen helfen, die Mechanismen, die dem Symptom der Angst zugrunde liegen, aufzuzeigen. Denn Angst ist nicht nur ein psychisches Phänomen. Sie ist auch häufig eine Begleiterscheinung von organischen Krankheiten.


    Angst als natürlicher Schutzmechanismus
    Angst hat jeder, denn sie ist lebenswichtig. Als natürlicher Mechanismus bewahrt sie uns vor Unfällen und unbedachten Handlungen. Reaktionsketten des Organismus bei Angst
    Der Körper unterscheidet nicht zwischen Angst und Stress. Was da abläuft, ist immer die gleiche Reaktionskette.
    Angst


    Körperliche Reaktionen bei Angst
    Der Körper kann dauerhafter Angst nicht lange standhalten. Psychische Symptome der Angst
    Angst kann einen Menschen stark verändern. Oft wird die Ursache nicht erkannt. Bücherliste Angst
    Psychologische Erklärungsmuster der ängstlichen Persönlichkeit
    Angst kann vielfältige Ursachen haben. Hier werden theoretische Erklärungsmuster zur Entstehung von Angst dargestellt. Angststörungen. Diagnostik, Konzepte, Therapie, Selbsthilfe. Bücherliste Angststörungen
    Seelische und körperliche Erkrankungen mit Angstfolgen:
    Angst bei Depressionen
    Angst ist eines der schlimmsten Symptome bei Depressionen. Angst bei psychischen Erkrankungen
    Angst ist ein grundlegendes Merkmal bei Psychosen. Praxisratgeber Angststörungen.
    Angst bei Zwangserkrankungen
    Zwänge beherrschen den Betroffenen und können qualvolle Ängste auslösen. Angst nach Extrembelastungen
    Nach stark belastenden Ereignissen kann sich ein postthraumatische Belastungsstörung entwickeln. Therapie der postthraumatischen Belastungsstörung.
    Angst bei körperlichen Erkrankungen
    Eine Reihe von organischen Erkrankungen können Angstzustände hervorrufen. "Generalisierte Angst" - Ihr persönlicher Therapie-Ratgeber.
    Bestellen Sie jetzt diesen ausführlichen Ratgeber kostenlos im MedizInfo®Shop.
    Angstsyndrome. Diagnostik und Therapie.
    Primäre Angststörungen:
    Generalisierte Angst
    Allgemeine Angstzustände sind gekennzeichnet durch lange andauernde Sorgen und Befürchtungen. Panikzustände
    Schwere Angstzustände ohne äußeren Anlass oder körperliche Ursache. Angststörungen nach ICD-10. Manual zu Diagnostik und Therapie.
    Phobische Ängste oder Zwangsbefürchtungen
    Gegenstände, Lebewesen und bestimmte Ereignisse lösen zwanghafte Befürchtungen aus. Agoraphobie
    Agoraphobie ist heute mehr, als "nur" die Angst vor großen Plätzen oder weiten Straßen. Angst bewältigen. Selbsthilfe bei Panik und Agoraphobie
    Soziale Phobie
    Dauerhafte Furcht vor anderen Menschen beinhaltet vor allem die Angst, sich lächerlich zu machen. Spezifische Phobien
    Exzessive Angst vor einem bestimmten Gegenstand oder einer Situation, die nicht beherrschbar ist. Integrative Psychotherapie bei Angststörungen.
    Behandlung:
    Behandlungsmöglichkeiten der Angst
    Hier werden die beiden Säulen der Angstbehandlung - Medikamente und Psychotherapie - grundlegend erläutert. Psychotherapeutische Verfahren bei Depression:
    Verhaltenstherapie
    Autogenes Training
    Progressive Muskelrelaxation
    Biofeedback Buchtipp: "Gestalte dein eigenes Schicksal". Die schöpferische Macht, die wir über unser Leben haben. von NIKE Soler
    Unterscheidung von normaler, angemessener und krankhafter Angst
    In diesem Text finden Sie eine zusammenfassende Darstellung des "Krankheitsbildes" Angst. MedizInfo®Psychotherapie
    Hier finden Sie ausführliche Informationen über:
    Konfliktorientierte Verfahren
    Handlungsorientierte Verfahren
    Suggestive Verfahren
    Entspannungsverfahren Buchtipp: Ängste verstehen und überwinden. Gezielte Strategien für ein Leben ohne Angst. von Doris Wolf
     
  3. Angel

    Angel Member

    hi.
    Ich leide auch u.a. unter angststörungen...
    Fühle mich immer ziemlich alleine damit,doch auf dieser seite sehe ich immerwieder "schwarz auf weiß" das ich doch nich so alleine bin mit dieser dauer belastung.
    Mir sind schon viele schlimme sachen passiert,und das obwohl ich noch sehr jung bin und mein ganzes leben eigendlich noch vor mir habe.
    Ich habe seid ca. einem dreiviertel jahr diese "krankheit".
    Bin als kind von einem Familienmitglied vergewaltigt worden...ich habe es immer verdrängt.
    Meine mutter war starke alkoholikerin.
    Mein vater hat sie geschlagen.
    Als ich 6 war haben sie sich dann getrennt.

    Und jetzt...
    Ich komme auf diese ganzen sachen nicht mehr klar.
    War 6 monate depressiv mit soizidgedanken und 2 mal selbstverletzung.
    Jetzt bin ich in einer therapeutischen behandlung,versuche alles in den griff zu bekommen.
    Es ist ein hartes stück arbeit...
    Aber man sollte sich und das leben niemals aufgeben.


    Wünsche dir alles gute und viel kraft da raus zu kommen.
    Niemals aufgeben...

    LG Angel :schaukel:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden