Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Ausziehen oder nicht? Bin unsicher

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von Lulas50000, 10 Juni 2020.

  1. Lulas50000

    Lulas50000 New Member

    Werbung:
    Hi Leute,
    kurz zu mir, ich bin jetzt 20 Jahre alt und habe leider bisher beruflich noch nicht wirklich was auf die Kette gekriegt. Ich hätte jetzt ein Angebot, ca. 160 Km von meinem Wohnort weg zu ziehen und dort eine Ausbildung zum Fahrdienstleiter zu machen.

    Allerdings wäre das schon in weniger als drei Monaten und ich befürchte, dass es schwierig wird, eine Wohnung dort zu finden. Ich bin zugegeben ein ziemlicher Einzelgänger und kann mir daher eine WG o. Ä. eher nicht vorstellen. Außerdem habe ich ein etwas mulmiges Gefühl, da mein Vater früh starb und meine Mutter dann auch sozusagen allein wäre, also wenn mal was ist oder so.

    Ich weiß, dass man sich für seine Eltern nicht verantwortlich fühlen soll, aber wir hatten eben immer nur uns beide halt so gesehen.

    Ich bin mir ziemlich unsicher, auch was die langfristige Perspektive angeht. Ich meine, Fahrdienstleiter ist eine Arbeit mit Schichtarbeit, und darauf habe ich eig. jetzt schon wenig Lust. Habe aber auch nach diversen Beruf-Tests und weiterem keine wirkliche Alternative gefunden. Das Problem ist, dass ich einfach auch befürchte, mir einen Job auszusuchen, den ich dann wegen den hohen Anforderungen nur ein paar Jahre werde ausüben können und mir dann wieder was neues suchen muss, was mit zunehmendem Lebensalter ja immer schwerer wird.

    Vielleicht war jemand schon mal in einer ähnlichen Situation und hat irgendeinen Rat?

    Es dankt euch
    Lulas50000
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo und willkommen!

    Du klingst, als hättest du dich bereits entschieden die Ausbildung nicht anzutreten, bräuchtest aber noch eine kleine Bestätigung.

    Ich kann dich gut verstehen, so eine Entscheidung ist nicht einfach. Und vor ein paar Monaten (vor Corona) hätte ich dir gesagt, such dir doch etwas Ähnliches in deiner Nähe. Aber nun hat sich vieles geändert. In Zukunft werden Ausbildungsstellen nicht so leicht zu ergattern sein. Und eine gute, fundierte Ausbildung wird sehr wichtig sein. Nur wer sich qualifiziert auf dem Arbeitsmarkt hat eine Chance auf einen guten Beruf. Das war schon vor Corona so, aber jetzt ist es erst recht der Fall.

    Hast du mit deiner Mutter gesprochen? Wie sieht sie die Sache? Letztendlich kannst du nicht für sie auf deine Ausbildungsstelle verzichten. Du musst dein eigenes Leben leben. Ihr habt ein enges Verhältnis, weil dein Vater früh starb. Das wird nicht beendet sein, wenn du 160km weit weg bist. Das ist nicht so eine große Entfernung.

    Bestimmt wäre dir deine Mutter auch gerne behilflich bei der Wohnungssuche. Sicher, das alles wird nicht einfach zu wuppen sein, doch es ist machbar. Da gibt es viele Möglichkeiten.

    Du hast eine Chance zur Selbständigkeit, zum Erwachsenwerden. Die würde ich an deiner Stelle nicht so einfach verschenken. Und auch, wenn du diesen Beruf nicht ewig machen möchtest, es wäre ein Baustein, auf den du aufbauen könntest. Überleg dir gut, was du tun willst.

    Ich wünsche dir alles Gute, egal wie du dich entscheidest.

    Liebe Grüße
    Clara
     
    Hortensie, Spätzin und Walter gefällt das.
  3. Lulas50000

    Lulas50000 New Member

    Das stimmt, dein Beitrag klingt schon mal sehr aufmunternd, danke. Ich werde auf jeden Fall mit ihr sprechen, wir kamen bisher erst kurz dazu. Wenn wir es gemeinsam überdenken, kommen wir vlt. zu einer Lösung.
     
    Clara Clayton gefällt das.
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hey, du bis 20...
    du hast noch dein Leben vor dir.
    Wenn du stelle nicht antrittst, weiß du nicht wie es gewesen wäre....
    Sei mutig und probiere es aus. Und wenn schon, wenn du nach ein paar Jahren keine Lust mehr darauf hast, wo ist das Problem etwas Neues zu suchen? Wer weiß, vielleicht gefällt dir die Arbeit ja und du möchtest dir gar nichts Neues suchen.
    Vielleicht gefällt es dir 160 km von zuhause.....vielleicht auch nicht. Du wirst es nur herausfinden, wenn du gehst.
    Wenn du die Stelle antreten sollst, dann wirst du auch eine Unterkunft finden.
    Vielleicht kannst du erst in eine Pension gehen oder in einem kleinen Zimmer kurzfristig wohnen und dich dann vorort umschauen. Vielleicht hat aber auch dein neuer Arbeitgeber eine Idee oder kennt jemanden, der etwas vermietet. Da wird es viele Möglichkeiten geben, du musst nur offen für Neues sein.
    Ich wünsche dir viel Mut und Erfolg.
     
    Clara Clayton und Spätzin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden