1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Cybersex

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von Hector, 11 August 2004.

  1. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    du liest nicht bei "gestörtem" ... daran liegt es ...

    sorry, es nennt sich "disharmonisch" - hört sich ja auch viel netter an ... ;)
     
  2. Mara

    Mara Guest

    ich ? wozu ?

    zu cyber-sex ?

    nein - ich habe schon seit vielen jahren mentalen sex und es hängt mir zum hals raus... mir ist nach etwas mit mehr haut an haut gefühl... wärme, nähe, anfassen, riechen, schmecken, fühlen und sich in die augen sehen...

    sowas in der richtung ... :)
     
  3. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Sorry Leute,

    Erleuchtung, Meditation, Alles toll, alles super. Spitze, weitermachen, ... Ja, ehrlich!

    Aber erinnert Euch warum ihr HIER seid.
    Rumschweben könnt ich nach oder zwischen Euren Leben immer nich.

    wir sind hier, weil es nur hier Haut gibt.
    Wel wir nur hier Erdbeeren und Schweiß schmecken können.
    etc etc etc etc etc etc ....
    oder anders gesagt: :umarmen: :kiss4: :regen:

    Gefühle intensiver sich trainieren. Mit allen Möglichkeiten auskosten, .. jawoll, super.

    Aber darauf zu verzichten, ... da kann ich auch ""sonstwo"" :weihnacht reinkarnieren.

    ... Wollt ich nur gesagt haben .... :escape:

    T Albi Genser GII zu K
     
  4. Mara

    Mara Guest

    albi ...

    das hast du gut gesagt ... jawoll ...

    das sag ich auch immer, aber auf mich hört keiner ... nicht mal ich selbst
    :bwaah:



    ps: kannst du mir da irgendwie ... ich meine, äh ... :D
    na - ja ... ich dachte ... :rolleyes:
    :D :liebe1:
     
  5. Motorradkraut

    Motorradkraut Well-Known Member

    HA!! hab ich auch schonmal gesagt auf mich hat aber auch niemand gehört :D

    Lass uns schmutzig liebe machen alle diese schlimmen sachen :p
     
  6. Mara

    Mara Guest

    Werbung:
    jau - genau und wenn wir dann trotzdem erleuchtet sind, müssen wirs ja keinem sagen :D
     
  7. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Hallo Mara

    Das mit dem tantrischen ist ja schön und gut. Nur bin ich davon überzeugt, dass 99,99 Prozent aller Leute, die Tantra praktizieren, diese Höhen niemals erreichen, weil sie an nichts anderes denken, als an ihre Sinnlichkeit.

    Die Tantralehre selber ist sehr kompliziert. Wie bei allem, hat Osho mal wieder eine Schnellschussversion von Tantra zur Hand. Das hat aber nicht wirklich etwas mit Tantra zu tun. Eine gute Tantraseite habe ich übrigens hier gefunden, die ich mir jetzt erst mal durcharbeiten werde.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  8. Augen

    Augen Well-Known Member

    >>>

    Ich hab auch einen Link, wenn gar nichts mehr geht - also weder Tantra, noch Cyber-Sex, noch Fahrradfahren und so: Shwammi Shit Ananda

    .
     
  9. Motorradkraut

    Motorradkraut Well-Known Member

    :lachen: :roll:
     
  10. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Hallo

    Leider habe ich oben, als ich den Link für die Tantraseite eingefügt habe, die falsche Internetadresse angegeben. Eigentlich meinte ich diese Seite.

    Die Seiten sind von jemanden erstellt worden, der sich über Jahrzehnte mit Tantra beschäftigt hat, der also von dem Thema wirklich etwas versteht.

    Leider sind manche Seiten etwas versteckt. Man muss schon mal ein wenig suchen. Wenn ich auch in vielem nicht einverstanden bin, was auf den Webseiten gesagt wird, vor allen Dingen über Yoga, so sind es doch sehr informative Seiten. Jedenfalls kenne ich keine bessere deutschsprachige Seite, die besser über die verschiedenen Aspekte des Tantra berichtet.

    Leider sagt der Autor der Seiten, Tantra sei eigentlich eine Geheimlehre, die nur persönlich vom Meister an den Schüler weitergegeben darf, und verschweigt damit etliche Tantrapraktiken.

    Was mir auch nicht so gut gefällt, ist die Tatsache, dass der Autor nicht deutlich genug darauf hinweist, dass in den meisten östlichen Tantraschulen die Frauen nur als Lustobjekt zur sexuellen Befriedigung des Mannes benutzt werden. Man lese sich nur einmal die kritischen Thesen zum Kalachkra Tantra durch.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  11. mina73

    mina73 Guest

    gerrit

    deine enthaltsamkeit in ehren... aber...
     
  12. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Tantra, wie es wirklich ist

    Nur um einmal einen kleinen Einblick zu geben, was Tantra wirklich bedeutet, hier ein Textausschnitt aus der Einführung in die Lehren der Nyingma-Schule. Also, wenn ihr nächstes Mal wieder über Tantra redet, dann denkt mal an diesen Text.

    Padmasambhava hatte selbst acht Hauptlehrer für die inneren Tantras, die sogenannten acht indischen Wissenshalter (Vidyadhara, tib. Rigzin), einige Lehrer für die höchsten verborgenen Lehren der "Großen Vollkommenheit" (tib. Dzog Chen) und etliche Lehrer, darunter auch einige Frauen, für verschiedene andere buddhistische Lehren der Sutra- und Tantra-Wege sowie Lehrer für Medizin, Sprachen und Schriften, Astrologie, Divination und vieles mehr. All diese Lehren wurden in einem mehrere Jahrhunderte dauernden Prozeß kodifiziert und zu den sogenannten Neun Fahrzeugen der Nyingmapas zusammengefaßt. Diese umfassen vom ersten bis zum neunten aufsteigend sämtliche damals im indo-tibetischen Raum bekannten Formen buddhistischer Praxis.

    Die ersten drei Fahrzeuge befassen sich mit der Sutra-Stufe, die ersten beiden enthalten die Lehrunterweisungen des historischen Buddha Shakyamuni, das dritte ist das Bodhisattva-Fahrzeug und enthält die Lehren der transzendenten Weisheit (Prajnaparamita) der Erkenntnis der völligen Identität von Leerheit und allumfassendem Mitgefühl, sowie die noch späteren Sutras wie zum Beispiel das Lotus- und das Avatamsaka-Sutra.

    Die mittleren drei Fahrzeuge enthalten die sogenannten äußeren Tantras. Einen zentralen Platz in der tantrischen Meditation nimmt das sogenannte "Gottheitenyoga" ein. Die "Drei-Körper-Lehre" spricht von drei Erscheinungsarten eines Buddhas: Dem formlosen Aspekt, dem verkörperten Aspekt und einem „"Körper der Verzückung" genannten Aspekt, dieser tritt in Form der komplexen männlichen und weiblichen Buddhas, die oft auch vielarmig und vielgesichtig sind, dem Übenden entgegen. Durch Visualisation solcher Formen und Rezitation der zugehörigen Mantras werden die Eigenschaften und Fähigkeiten dieser Buddhas aus den tiefer liegenden Schichten des Bewußtseins des Übenden heraufgerufen und erlebbar gemacht. Die korrekte Durchführung dieses Vorgangs erfordert ein fundiertes Verständnis der Grundlehren der ersten drei Fahrzeuge sowie die Einweihung und nachfolgende Betreuung durch einen kompetenten Meister.

    Die drei letzten und höchsten Fahrzeuge werden innere Tantras genannt (diese entsprechen ungefähr der Anuttara-Tantra Stufe der anderen drei tibetischen Hauptschulen). Wesentlich bei den Inneren Tantras ist eine Sichtweise, welche sich über die Unterscheidung zwischen rein und unrein erhebt, d.h. alle inneren und äußeren Phänomene werden als rein von Anbeginn erlebt. Daraus folgt, dass die Emotionen von Ich-Anhaftung, Haß, Sinnengier, Stolz und Eifersucht nicht unterdrückt werden dürfen, da sie den eigentlichen Treibstoff darstellen, welcher das Erleuchtungsfahrzeug eines Adepten dieser Stufe antreibt.

    In den ersten beiden Abteilungen der inneren Tantras ist die Hauptmethode die Yidam-Praxis, eine Form von Gottheitenyoga, welche bis zur Erlangung der höheren Bewußtseinskräfte beibehalten wird, die Schüler lernen unterdessen, ihre emotionelle Struktur so wie sie ist, als Mittel für den Pfad zu benutzen, ohne irgendwelche Neigungen welcher Art auch immer, zu unterdrücken.
    Im Maha-Yoga liegt dabei der Schwerpunkt auf der Erzeugungsphase (tib. kyerim) des Gottheitenyoga, d.h. durch ausgedehnte intensive Praxis, die teilweise in Retreats in der Dauer von zwei Wochen bis drei Monaten und mehr durchzuführen ist, wird die Erscheinung des Yidam solange internalisiert, bis er sich in einem Vorgang der „"instruktiven Vision" selbst offenbart und dem Meditierenden die entsprechenden Kräfte verleiht. Die wichtigsten Yidams dieser Klasse sind die „"Acht Herukas", von denen der prominenteste, auch in anderen Linien geübte, der Yidam des Kontrollierens und Zerstörens von Hindernissen ist, Vajrakila, die Gottheit des magischen Dolchs. Eigentlich sind es neun solcher Yidams, da im Mittelpunkt des Systems eine meist zornvolle Erscheinungsform von Padmasambhava steht.

    Im Anu-Yoga steht im Zentrum die Vollendungsphase (tib. dsogrim). Die Übungen dabei zielen auf die Beherrschung des feinstofflichen Energiesystems, bestehend aus dem Zentralkanal, den Seiten- und Nebenkanälen und den Energiezentren (Chakras), den sogenannten „Energiewinden (Sanskr. prana, tib. lung) und den (Bewußtseins-)Essenzen, (Sanskr. bindu, tib. thigle). Ähnlich den in den „"neuen" Schulen gebrauchten „"Sechs Yogas von Naropa" gibt es hier Übungen zur Erweckung des inneren Feuers (tib. tumo), Traumkontrolle, Bewußtseinsübertragung, Lebensverlängerung und vieles mehr. Zu dieser Übungsphase gehört auch die Karmamudra genannte Praxis der sexuellen Vereinigung, bei welcher zwei entsprechend geschulte Übende die äußere Form und das energetische Innenleben eines Yidam aktivieren, der seinerseits aus einer männlichen mit einem weiblichen Buddha vereinigten Form besteht. Dieses soll ohne gegenseitige Anhaftung erfolgen und führt durch Aufhebung der Grenzen zwischen den Beteiligten zur ekstatischen Erfahrung der Ichlosigkeit, genannt "Wonne und Leerheit vereinigt".

    Das letzte und höchste der neun Fahrzeuge wird Ati-Yoga genannt, und enthält die Lehren der "Großen Vollkommenheit", Dzog Chen. Die Hauptmethode ist hier nicht Gottheitenyoga, vielmehr gibt es eine Vielzahl von Methoden, die auf der „Einführung in die "Natur des Geistes" basieren, welche den Geist als völlig ident mit dem ursprünglichen Buddha zeigt. Dies kann nicht intellektuell verstanden werden, sondern der Meister führt den Schüler direkt zu der Erfahrung. Dzog-Chen-Lehren sind völlig unabhängig von den anderen Methoden und können an geeignete Personen sofort gelehrt werden.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  13. mina73

    mina73 Guest

    gerrit

    deine enthaltsamkeit in ehren, aber...
     
  14. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Hallo Mina

    Dass Du dir den Text nicht durchliest, war mir klar.

    AL Gerrit
     
  15. Augen

    Augen Well-Known Member

    nur für Dich, Gerrit, habe ich mir das jetzt durchgelesen; auch den Link

    und das darf ja nicht wahr sein guter Mann. Ich sage das nicht, um Dich zu verletzen oder zu beleiden - und ich sage es auch deshalb ganz leise

    wie lange müssen die letzten Höhepunkte eines Lebens zurückliegen,
    dass man so genügsam und für eine erhoffte Zukunft aufgespart geblieben ist, :schnt:
    um solchen Zeilen noch Saft abgewinnen zu können.


    Gerrit, wach auf! Fass Dir in die Hose, und tanze einen Tanz des LEBENS
    !




    Das Universum ruft: "Pleeeeease!!!!! Gerrit come !"









    dont take yourself so extremely serious
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden