1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

das phantom

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von pisces, 9 Januar 2006.

  1. pisces

    pisces Well-Known Member

    Werbung:
    liebe foris,

    ich bin sehr aufgewühlt nach gesprächen mit meinem freund über die gesamten letzten tage. das thema, um welches es ging, war seine ex-freundin, die er leider immer noch nicht gehen lassen kann. details dieser geschichte habe ich nunmehr über die tage erfahren und ich fühle mich einfach sprach- und hilflos und weiss nicht mehr, wie ich damit umgehen soll.

    zur geschichte:
    diese frau - eine polin - und mein freund lernten sich im spätsommer 2002 in polen im urlaub kennen und tauschten e-mails aus. nach einigen monaten hat er sie besucht und es war - bong - seine große liebe. das war mit uns anfänglich nicht so. mit ihr wollte er kinder, mit mir nicht. auf die frage warum nicht - kamen mit der zeit unterschiedliche antworten.

    diese frau war ebenso wie er, vaterlos aufgewachsen. sie hatte eine allererste erste große liebe, von der sie sich zunächst wg. seiner drogensucht getrennt, dann aber, als dieser mann gesundet war und eine eigene familie gegründet hatte, wieder ein verhältnis mit ihm aufgenommen. dieser mann ist dann im alter von 30 jahren gestorben.

    nach einem halben jahr beziehung zu meinem freund hat sie, nachdem sie sich wohl deutlich sporadischer gemeldet hatte, nach einem letzten besuch von ihm in polen. per e-mail in sehr beiläufiger weise schluss gemacht. auf klärungsversuche ging sie nicht ein, nach drei monaten jedoch meldete sie sich wieder am telefon mit den worten sie sei schwanger. was ein scherz war. auf die frage meines freundes, warum sie schluss gemacht hat sie sehr abweisend reagiert und diese frage keineswegs geklärt. danach folgte unregelmässiger mailkontakt und sie hatte dann irgendwann einen neuen mann und hat sich dann nicht mehr gemeldet, bis zu dem zeitpunkt, als mein freund und ich zusammengekommen sind.

    leider kann mein freund von dieser verbindung nicht lassen. und sie offensichtlich auch nicht. sie schreibt - er geht darauf ein, und zwar arg. am schlimmsten war es zum jahreswechsel 2004 / 2005, da gab es aussagen wie: ich vermisse deine küsse und ich, immerhin seit anderthalb jahren zu dem zeitpunkt schon seine freundin, sei das 'beste' was er in seiner gegend finden konnte.

    daraufhin machte ich schluss. wir haben allerdings noch einmal neu angefangen und sind zusammengezogen. leider hat er trotzdem den kontakt zu ihr. er hat es mir am we erzählt, sie hätte ihm angeboten, mit ihm auf den kanaren urlaub zu machen. und sie sei auch öfter in deutschland. er hat wohl geschrieben, dass er so etwas nicht mit seiner freundin in einklang bringen könne. daraufhin herrschte funkstille.

    wir haben diese thematik lang und breit besprochen, und ich muss einfach sagen, ich war erschüttert über das, was mein freund mir erzählt hat und zwar insbesondere darüber, dass er sich solch einem verhalten dieser frau ausliefert. mir kam sie in seiner, das erste mal chronologischen schilderung als ein ausgemachter psycho vor, dem es nicht, wie er glaubt, darum geht, ihn, ihre große liebe wiederzugewinnen, sondern die derzeit - ihre letzte beziehung liegt wohl mittlerweile ein jahr zurück, ihr ego aufpolieren und ihre macht über ihn demonstriert. das habe ich ihm auch kommuniziert, ebenso wie die vermutung, dass er auf diese frau keine exklusivitätsrechte habe, also zu vermuten steht, er sei nicht der einzige den sie in dieser art und weise angräbt. ich habe ihm auch vermittelt, dass mich das enorm verletzt und mich auch dadurch immer wieder misstrauisch macht und mich auch davon abhält, mich ganz zu ihm zu bekennen. und - dass er nicht davon lassen könne und ich mir im gegenzug überlegen muss, ob ich nicht auch nochmal ausschau nach meiner 'großen liebe' halte, einem vater für meine kinder, der er nicht sein will.

    ich habe ihn gefrage, was bei uns fehle, und er meinte, eigentlich nichts, sie sei halt auch vaterlos aufgewachsen. symbiose, halt. und er sei logisch, er wolle mit mir zusammensein, hätte mit mir etwas, dass er sich immer gewünscht hätte und er würde selbst einsehen, dass er grundsätzlich schwierigkeiten hätte, sich von menschen zu trennen. boahhhhhhhhhh!!!!!
    sie - emotion, ich logik. und ich würde mich da in was reinsteigern.

    ja. das tue ich auch, und wie ich denke, zurecht. ich weiss, er wird davon nicht lassen. und ich bin selbst der meinung, ich muss mehr für mich tun, weniger meine gefühle auf dieses phantom sondern auf mich selbst konzentrieren. das ist schwierig, weil ich derzeit ganz schön angeschlagen bin. ich weiss nicht, wie ich verfahren soll. habe derzeit wirklich das gefühl, ich würde zuviel zweisamkeit und liebe leben. und sollte ihn einfach mal härter anfassen.

    ist doch unglaublich: wenn eine frau ihn schlecht behandelt, dann läuft er ihr hinterher. ich selbst habe so ein ähnliches 'affärchen' gehabt, auch im jahre 2002, der hat mich an den rand des nervenzusammenbruchs gebracht.

    ich versteh' nicht, was ihn treibt, das hat doch keine chance, genau wie ich wusste, dass ich mir den kontakt mit meinem affärchen schenken kann, denn ich weiss ja eh' wie's abläuft. warum wird der nicht mal wütend auf diese frau und sagt - SO NICHT!!!, so wie ich es getan habe.

    ich bin mir nicht mehr sicher, wie ich damit umgehen soll.

    lg
    pisces
     
  2. Fritzi

    Fritzi Member

    :liebe1: Liebe pisces!

    Es tut mir leid, daß Du Dich zur Zeit in einer so schwierigen Situation befindest. Fühle mit Dir.

    Ich habe mich sehr über Deinen Beitrag zu meinem Thema gefreut und Dich darum beneidet, wie Du die Dinge sehen kannst und sie wohl auch zu leben in der Lage bist. Nun, es ist leider immer einfacher, wenn man nicht betroffen ist!!!

    Ich hüte mich einen Rat zu geben... ich habe dazu zu wenig Einblick,mir ist nur aufgefallen, daß es für Dich eine Art "Lösung" wäre, wenn Dein Freund endlich erkennen würde, was diese Frau im Schilde führt und sauer auf sie wird.
    Aber - solltest Du Dich nicht fragen, was DU eigentlich für ihn bist? Kannst Du diese Frage für Dich beantworten? :confused4

    Alles, Alles Liebe für Dich
    Fritzi
     
  3. pisces

    pisces Well-Known Member

    liebe fritzi,

    das ist fast so etwas, wie mit deinem ex, nur, dass ich irgendwie keinen einfluss nehmen kann, was die beiden miteinander machen.

    ich denke, bzw. entnehme seinem verhalten, dass er mich wirklich und echt sehr lieb hat. er kommuniziert das und wir haben ein - abgesehen von dieser alten verbindung - sehr gutes und enorm liebevolles verhältnis. ich weiss auch, dass er diese 'beziehung' als abhängigkeit -vordergründig - erkannt hat und mit seiner therapeutin bearbeitet. ich fand es auch interessant, mit ihm darüber zu reden, nur fürchte ich irgendwie, ich bin die falsche ansprechpartnerin, weil ich mich da komplett hineinsteigere und auch selbst von diesem thema nicht lassen kann. ich schlafe schon schlecht, weil ich nicht weiss, wie es beruflich weitergehen soll, jetzt auch noch das dazu. das leben will mich wohl irgendwie zu etwas drängen.

    ich fürchte, für meinen freund sind diese frau und ich wie zwei paar unterschiedlicher schuhe. haben nichts miteinander zu tun. er hat zu einer freundin mal gesagt, diese frau sei seine große liebe, aber er würde mich ihretwegen nicht verlassen. und er würde sich auch nicht mit ihr treffen wollen, obwohl sie auf ihn warte, dass hätte sie gesagt.

    er hat mich auch gefragt, was ich denn tun würde, wenn mein ex-freund, der sich von mir und ich mich von ihm in einer unglaublich miesen art und weise getrennt hat, nach fünf jahren wieder melden würde und sagen würde, es täte ihm leid, er möge mich noch, und er wolle mal mit mir reden. ganz klar: ich würde mich für ihn freuen, dass er mittlerweile so einen schritt tun könnte, jedoch hätte ich keinen bedarf an weiterem kontakt, weil ich dieses thema in dieser langen zeit mittlerweile selbst aufgearbeitet habe. nach vorne gucken, nicht mehr in der vergangenheit wühlen!!!

    irgendwie ist das sein problem, aber dann auch wieder meins, weil ich eigentlich keine lust habe, mich mit phantomen, die ich auch noch als persönlich voll gestört einstufe, auseinanderzusetzen, sondern mich eigentlich eher um mein berufliches fortkommen - es läuft überhaupt nicht gut - meine gesundheit und meine bedürfnisse kümmern will.

    ich werde ihn weder durch freundliches noch durch verächtliches verhalten, durch mein zu ihm stehen, noch durch eine trennung von ihm dazu veranlassen können, die wahrheit zu sehen. die kann er nur selber herausfinden. aber - will ich so lange warten und zweifeln?

    garnicht geschmeckt hat ihm übrigens meine vermutung, er sei nicht der einzige, mit dem sie soetwas mache ;) ich denke, die männer, welche das mit sich machen lassen, haben ein paar ganz spezifische charaktermerkmale, und da drückt sie die richtigen knöpfe. sie hat das ja schon offensichtlich mehrmals gemacht, s. der alte ex-drogi-lover, erst interesse verloren und dann wieder aufleben lassen, sehr subtil.

    irgendwann ist das mass voll. wenn man mich persönlich verletzt und so herablassend behandelt, dann empfindet mein gegenüber auch keinen respekt und keine wirkliche zuneigung für mich, sondern manipuliert und befriedigt sich.

    egal, ICH muss mich entscheiden. und ich weiss nicht, wie ich mich verhalten soll. ich fand reinfriedes energiearbeit-tipp in deinem thread sehr hilfreich, aber, wenn er garnicht will, dass sie geht... keine ahnung.

    ich will auch mal einen ring geschenkt kriegen und dass jemand sich mit mir reproduzieren will. so diese klassische romantik halt. irgendwie musste ich durch alles chaos mit den männern in meinem leben jedes einzelne liebes-ideal opfern. und da bleibt nichts zurück als eine geschlossene fläche und kein stück schwärmerei. ich hätt's gern wieder.

    lg
    pisces
     
  4. SAMUZ

    SAMUZ Well-Known Member

    Hi
    Du scheinst ja doch Probleme mit deinem Mann zu haben. Glaubst du, dass er dich liebt und nicht die andere Fau?
    Herzlich
    SAMUZ
     
  5. pisces

    pisces Well-Known Member

    @samuz
    ich nehme davon abstand, mich mit dir über diese thematik auseinanderzusetze. bitte respektiere es diesmal, lies meinetwegen mit aber beteilige dich nicht an der diskussion.

    pisces
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Pisces!

    Man kann natürlich nicht in jeden Menschen reinschauen, darum können meine Vermutungen auch daneben liegen...

    Wenn Du eine Beziehung führst (egal ob mit viel oder na ja, wenig Liebe) und der Partner macht aus einem Dir nicht ersichtlichen Grund Schluss, dann hat man in der Regel einen massiven Konflikt in Hinblick auf den Selbstwert.

    Was tut der Mensch nun? Er sucht nach Lösungen des Konflikts, das Naheliegendste ist, eine Erklärung zu ergattern, WARUM der andere Schluss gemacht hat, dann würde man die Problematik verarbeiten und abhaken können. Das wäre der einfachste Weg.

    Nun ist es in diesem Fall aber so, dass die Erkärung ausgeblieben ist, er tappt im Dunkeln, findet so nicht die (Er-)Lösung. Ich hab weiter oben bewusst geschrieben, dass es egal ist, ob die Beziehung mit viel oder wenig Liebe geführt wurde, denn hier geht es nicht um LIEBE, sondern um den Selbstwert - um den STOLZ. Und eine Verletzung des Stolzes tut verdammt weh, will um jeden Preis geheilt werden.

    Nun wird jeder Grashalm ergriffen - jedes E-Mail von ihr beinhaltet den Funken Hoffnung für ihn, seinen Stolz zu heilen. Auf diese Weise kann man, wie Du selbst erlebt hast, einen Menschen über Jahre "gefügig" machen - gib ihm immer wieder kleine Happen Hoffnung, und er bleibt am Ball.

    Lass ihn den Faden einmal weiterspinnen.... Angenommen, er trennt sich von Dir (rein hypothetisch) und beginnt wieder mit ihr eine Beziehung. Frag ihn, ob er sie wirklich noch "wollen" würde, wenn sie ihn "haben" möchte? Oft reicht es schon aus, seinen Stolz zu heilen, wenn man sieht, dass man dem anderen emotionell "überlegen" ist, weil man die Entscheidungsfreiheit hat (ist wie gesagt, kein Thema der Liebe, sondern des Selbstwertes, darum klingt das jetzt so brutal). Der Konflikt des Zurückgewiesenwerdens wäre gelöst, denn man hat seinen Stolz wieder (Stolz bitte immer im Sinne von Selbstwert verstehen).

    Eine andere Möglichkeit wäre, ihn in seinem Selbstwert so aufzubauen, dass er selbst zur Einstellung gelangt, so eine Frau habe er nicht nötig. Frag ihn nach den negativen Erfahrungen mit ihr, da gibt es sicher einige, wenn er die Sache völlig nüchtern betrachtet. Und dann frag ihn, ob er das nötig hat (und wenn ja, WARUM).

    Vielleicht kannst Du ihm klarmachen, dass er etwas BESSERES verdient hat, und wenn er das nicht akzeptieren kann, dann frag ihn, warum er glaubt, "leiden" zu müssen. Sind es Schuldgefühle? Warum spielt er diese Rolle des Schmachtenden? Frag ihn, ganz konkret. Vielleicht wird er aggressiv, doch es bringt ihn auch zum Nachdenken und möglicherweise zu einer Konsequenz, was seine Einstellung dieser Frau gegenüber betrifft.

    Denn zu so einem Spiel (es sieht nach Spiel aus, zumindest von ihrer Seite) gehören immer zwei: Der, der die Fäden zieht und der, der sich dankbar manipulieren lässt. Und der Manipulierte hat einen GRUND, warum er sich in dieser Rolle wohl fühlt. Finde ihn heraus....

    Und, liebe Pisces, vermische nicht Äpfel mit Birnen - im Grunde genommen hat das Ganze nicht wirklich etwas mit Dir zu tun. Er hat ein Problem, das hatte er schon "vor Dir", ein ungelöstes Problem, bezieh es bitte daher nicht auf DICH. Ich weiß schon, da kommen Gedanken wie: "Wenn ich schöner, besser, interessanter etc. wäre, hätte er dieses Problem nicht mehr..." - stimmt nicht. Es IST ihm passiert und muss gelöst werden, ob Du nun Sophia Loren bist oder Pisces.

    Wie gesagt, Hilfestellung in der Richtung, dass Du ihm seinen Selbstwert klar machst, die Rolle vor Augen führst, die er da spielt und ihm die Unvereinbarkeit dieser Rolle mit seinem eigentlichen "Wert" erkennbar machst.

    Auf gut Deutsch: "So was" hat doch ER wirklich nicht nötig.... Und wenn doch, WARUM?

    Das waren ein paar Gedanken dazu, wie gesagt, kann sein, dass ich nicht richtig damit liege, denn diese Themen sind oft sehr komplex....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. pisces

    pisces Well-Known Member

    Liebe Reinfriede,

    meine Gedanken gehen in eine ähnliche Richtung. Ich denke es kommt auch rüber, dass ich deswegen zwar verletzt, jedoch nicht am Boden zerstört bin, weil ICH diese Nummer durchschaue. Wie Du schon geschrieben hast - er hat das übrigens auch mal mit verletzter Eitelkeit umschrieben - ist das eine Frage des Selbstwerts und zwar seines Selbstwerts.

    Jedoch betrifft es auch MICH. Ich 'ertrage' das jetzt seit Anbeginn unserer Beziehung und da kommt dann schon mal der Gedanke auf, ob ich das wirklich nötig habe mich damit zu arrangieren. Ich bin die Jahre vor meinen eigenen Problemen weggelaufen und möchte eigentlich die mal bearbeiten, anstelle wieder jemand andern zu unterstützen. Ich habe mich in diese Thematik eh' schon zu weit hineingegeben, es ist fällig eine Grenze zu ziehen, weil es mich schon sehr verletzt.

    Und - da ich selber in solch einer Situation gewesen bin, der Mann, in den ich mal sehr verliebt war (hat übrigens am selben Tag Geburtstag wie die Polin :)) hat ähnliche Techniken angewandt - diese Tricks durchschaut und ihn ins Leere habe laufen lassen, ist das auch eine Frage des Respekts gegenüber meinem Freund. Sowas oder so jemanden dann als die Liebe seines Lebens zu bezeichnen ringt mir ehrlich gesagt ein müdes Lächeln ab. Und kränkt mich sehr. Zumal er mit so einer Frau Kinder wollte und mit mir nicht. Sicherlich hatte ich dem Affärchen gegenüber tiefere Verliebtheitsgefühle, aber der hat sich nicht so verhalten, als hätte er das zu schätzen gewusst. Dann hat er auch keinen Platz in meinem Leben.

    Und da stellt sich dann wieder eine entscheidende Frage: Wenn mein Freund so weiter macht, muss er sich zwangsläufig mal überlegen, was er sich selber damit alles kaputt machen kann. Daher meine Bemerkung, dass ich dann sehr tief in mich hineinhorchen muss, ob ich nicht doch nochmal jemand anderen finde, mit dem ich Kinder haben kann und der nicht so verstrickt ist. Wobei - solche Männer existieren nicht auf dem freien Markt. Hahaha.

    LG
    Pisces
     
  8. Kyana

    Kyana Guest

    Hallo Pics,

    es ist schon eigenartig... Für Männer sind Frauen, die sie problemlos haben können anscheinend nicht so interessant wie diejenigen, die sie gerne zappeln lassen. Komisch.

    Ehrlich gesagt verstehe ich auch nicht, warum dein Freund nicht mal sagt "AUS", so nicht. Ich würde das Verhalten, das diese Frau gegenüber deinem Freund an den Tag legt, als "Warmhalten" empfinden - vielleicht als Absicherung für sie... Klingt jetzt komisch, aber ich empfinde das so.

    Ansonsten kann ich mich Reinfriede wiedermal nur anschließen...

    ...und dir viel Glück und Kraft wünschen!

    LG
    Kyana

    (PS: Hat er eigentlich begründet, warum er mit dieser Frau Kinder haben wollte und mit dir nicht?)
     
  9. pisces

    pisces Well-Known Member

    Liebe Kyana,

    nein, hat er nicht ausreichend. Ich denke, er hat das als Mittel eingesetzt, um die Verbindung der beiden zu festigen udn gemeinsam etwas zu schaffen. Ich bin dann diejenige für die Eigentumswohnung und dass jeder mal separat Urlaub machen kann. Den Kern aber berühre ich nicht. Er hat wohl nicht so tiefe Gefühle für mich. Das schmerzt. Und irgendwann kommt dann wieder so eine Tussi daher und hat ihn an der Kandarre.

    Wie gesagt, vielleicht finde ich ja in absehbarer Zeit auchmal jemanden, der für mich und für den ich so tiefe Gefühle hege, als dass wir mal zur Vollendung schreiten. :).

    Er ist dann halt auch nicht der Vater meiner Kinder. Bitter aber wahr.

    LG
    Pisces
     
  10. Kyana

    Kyana Guest

    Hm...

    Daß das ganze weh tut, kann ich mir wirklich gut vorstellen... Mein Freund hatte an unseren Anfängen vor mehreren Jahren auch eine gute Beziehung zu seiner Ex-Freundin, doch Gott sei Dank war das lange nicht so kompliziert und er hat den Kontakt damals für mich beendet.

    Einerseits denke ich mir, ist es schade, die Beziehung beenden zu müssen, wenn man sich liebt - doch andererseits stellt sich die Frage, ob du dir auf Dauer mit dieser Beziehung etwas gutes tust... -so hart das auch klingt.
    Hast du schon einmal daran gedacht, ihm zu sagen, daß du dir überlegen wirst, die Beziehung zu ihm zu beenden, wenn er den Kontakt zu dieser Frau nicht abbricht?

    Vielleicht spornt ihn das an, sich eher mit der eigentlichen Problematik (*s. Reinfriede) auseinanderzusetzen - bzw. abzuschließen...

    LG!
    Kyana
     
  11. timmi

    timmi Well-Known Member

    Hallo Pisces,

    lass Dich erst mal drücken,:umarmen:

    Es klingt alles sehr, sehr kompliziert und Deine Art zu schreiben zeigt ganz deutlich, dass diese Beziehung ziemlich verworren und was die gefühlsmäßige Klarheit betrifft eigentlich chaotisch ist. Du bist hin- und hergerissen zwischen aufgeben und weitermachen und er hat seine Gefühle aufgeteilt und der Platz den Du möchtest, nämlich die Einzige für ihn zu sein, ist einfach nicht frei für Dich. Und er macht überhaupt keine Anstalten ihn freizumachen.

    Ich kenne solche unklaren Beziehungen. Wenn ich von mir ausgehe, dann würde ich sagen, das eigene Selbstwertgefühl - also Deines - reicht einfach nicht aus, um eine Entscheidung in der Hinsicht zu treffen, dass ich so eine unklare Situation nicht hinnehmen muss. Wenn er also keine Entscheidung trifft, die Dir auch weiterhilft, dann ist es an Dir eine Entscheidung zu treffen. Das ist nur leider verdammt schwer.

    Ob wer wen wie sehr liebt und welche Gründe es für dieses Chaos gibt, ist alles bloße Spekulation. Ich möchte Dich nicht verletzen, aber ich denke, dass Du versuchst Dinge zu klären, für die Du nicht zuständig bist und die Du nicht klären kannst. Damit kämpfst Du von vornherein einen aussichtslosen Kampf, reibst Dich auf und setzt ihn unter Druck. Er will diese Situation nicht klären, weil er es für sich nicht muss. Du selbst bist diejenige, die mit dieser Situation nicht klarkommt - verständlich, ich würde es auch nicht - also ist es an Dir für Dich selbst eine Lösung zu finden. Ihn zu beeinflussen und zu irgendwelchen Entscheidungen zu bewegen, die nicht seinem WEsen entsprechen, ist KEINE Lösung.

    Wir haben doch alle mal gelernt, dass wir uns um uns selbst kümmern müssen, darum, dass es uns gut geht. Du hast die Verantwortung für Dich - nicht für ihn. Wenn es Dir also nicht gut geht mit dieser Beziehung - und das sehe ich ziemlich deutlich - musst Du etwas ändern.

    Du kannst natürlich auch versuchen z.B. Deine Einstellung zu ändern, indem Du Dir sagst, dass diese Frau nicht wirklich ein Risiko für Eure Beziehung ist. Ihr beide seid zusammen, das ist fakt. Also eine Frage des Selbstbewusstseins, ob es eine wirkliche Bedrohung der Beziehung gibt. Du bist eben auch ein gebranntes Kind, aber die absolute Sicherheit gibt es nicht. Wenn es nicht dieses Phantom ist, dann ist es eben irgendwann eine andere Unsicherheit, die Dir das Leben schwer macht. Er selbst ist wahrscheinlich nicht der Typ, der Dir die Sicherheit gibt, die Du brauchst. Und das würde sich auch nicht ändern, wenn es diese Frau nicht gäbe.

    Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt. Versuche einfach mal, alles nicht so schwer zu nehmen. Eigentlich ist nichts passiert, außer dass Du Dir den Kopf zerbrichst und spekulierst, was wäre wenn.

    So wie Reinfriede gesagt hat, es ist im Grunde sein Problem, nicht Deins. Wenn Du es zu Deinem Problem machst, kommst Du nicht weiter.

    L.G:
    Timmi
     
  12. pisces

    pisces Well-Known Member

    Hi Kyana,

    ich habe bereits mit ihm Schluss gemacht, deswegen und er weiss, dass ich es mir nicht gefallen lasse. Was halt noch nicht passiert ist - das geht schleichend, dass ein Genervt sein über diesen Umstand die Gefühle erkalten lässt.

    irgendwann ist man ausgelutscht.

    liebe grüße
    pisces
     
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Pisces!

    Um es auf den Punkt zu bringen: Dein Freund bearbeitet ein Problem, das Auswirkungen auf Dich hat, und zwar so massive, dass Du Dir überlegst, einen Schlussstrich zu ziehen....

    D.h. die eigentliche Frage, die sich stellt ist: Will ich das mittragen oder ist er mir /die Beziehung mit ihm das nicht wert?

    Ich habe den Eindruck, dass Du gerade dabei bist, emotionell und auch rationell betrachtet eine Plus/Minus-Rechnung aufzustellen.

    Das wundert mich nicht, denn durch die dauernden Verletzungen nimmt man irgendwann eben Abstand, lehnt sich zurück und kommt in die Beobachter-Position.

    Nur - willst Du das? Was ist Dir, aus heutiger Sicht betrachtet, lieber: in seine Probleme involviert sein (zwangsläufig) und IHN als Partner zu haben oder hat er nicht (mehr) diesen Stellenwert?

    Liebe Pisces, ich glaube, Du solltest mit ihm darüber reden, wie weit Du eigentlich schon bist.....vielleicht täusche ich mich, kann auch sein....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  14. pisces

    pisces Well-Known Member

    ... wollte schreiben - hatte genau deswegen bereits mit ihm schluss gemacht.
     
  15. pisces

    pisces Well-Known Member

    hallo reinfriede,
    ich denke, die plus-minus-rechnung trifft's ganz gut auf den punkt. es ist allein meine entscheidung. lange mache ich das allerdings auch nicht mehr mit, da ist kein deut weit bewegung drinnen.

    obwohl er beteuert hat, dem wäre nicht so. ich werde mir mal seine letzte e-mail an sie zeigen lassen, in der er auf das angebot, sie im urlaub zu treffen geschrieben hat (kolportiert) seine freundin hätte sicherlich etwas dagegen. mal schauen, wie die formuliert ist. daraus lässt sich einiges ableiten? jaja die kerle :)

    ich versteh' es echt nicht. der mann hat die erfahrung mit dieser frau doch schon gemacht. das wäre doch eine pure wiederholung. warum sehenden auges in sein unglück gehen?

    ich hab' übrigens mit diesem damaligen affärchen eine energetische übung gemacht - bin in die entspannung gegangen und habe mir vorgestellt, ihm einen ring wiederzugeben und die 'bindung' so zu lösen. dann hab' ich mir vorgestellt, wie er weggeht. das band war gelöst. klingt seltsam, hat aber geholfen. und heute kann der mir begegnen und ich fühle einfach neutral. bin dem nicht gram oder sonstwas, einfach nur neutral.

    LG
    pisces
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden