1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Die Kunst.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von william a., 18 April 2004.

  1. Augen

    Augen Well-Known Member

    Werbung:

    Nicht durch Abstand, nicht durch Ringen, nicht durch Loslassen -
    sondern durch HIN-GEHEN
    zur Blockade
     
  2. Rawir

    Rawir Active Member


    Hi William
    Ich habe da eigentlich erstmal eine ganz andere Frage:
    Wieso ist es dir so wichtig, Kunst zu machen?
    Ich hinterfrage gezielt deine Motivation.

    Wenn du berühmt und reich sein willst, vergiss es einfach wieder. Damit blockierst du dich samt und sonders komplett. Dann kommt nur Müll und Abfall bei raus.

    Wenn du meinst, du müsstest, wenn du nicht künstlerisch aktiv werden kannst, innerlich verbrennen oder explodieren, dann ist das schon ein guter Ansatz, künstlerisch tätig zu werden. In diesem Falle könnte man dich als Jemand beschrieben, der ein "Übermaß von künstlerischer Kreativität und Energie" in sich spürt, ein verzehrendes Feuer, dem Ausdruck verliehen werden muss! Und dann ist es eigentlich keine Frage, wie man sich dazu bringt, künstlerisch aktiv zu werden. Du findest deinen Zugang dazu tatsächlich - wie schon genannt - in der Ruhe. Irgendwann bricht es dann einfach aus dir heraus. Das, was du zur Zeit dann jedoch verspürst, ist der sich aufbauende Druck vor einer explosiven Schaffensphase.

    In diesem, jetzigen Augenblick gibt es nicht besseres, als sich einfach hinzusetzen und "Müll" zu produzieren. Ist doch vollkommen egal, ob ein Anderer (oder selbst du) das, was du machst, gut und gelungen findet. Sowas ist wirklich vollkommen egal. Mach' einfach etwas, auch wenn es der größte Blödsinn ist, was du machst. Schere dich einen Dreck darum, was Andere dazu sagen. Dann machst du nämlich genau das, was du machen willst, was dir in der Seele brennt: Kunst.

    ... und in sofern hast du mit deiner ersten Aussage schon Recht: Leid (Selbstleid) birgt Kunst in sich... und sie ist dann auch immer authentisch. Über das "wahr" oder "wirklich" sage ich mal nix. Dazu gab es schon Postings.
    Gruß Dirk
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden