1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Die perfekte Frau zurück gewinnen

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von Darkstone, 9 März 2015.

  1. Darkstone

    Darkstone New Member

    Werbung:
    Hallo liebe Forenmitglieder,
    ich bin neu hier, in der Hoffnung ein paar Ratschläge und Hilfen zu bekommen.

    Meine Geschichte in Kurzform.
    Ich hatte bis 2013 eine feste Beziehung, hab mit meiner Freundin 4 Jahre zusammen gelebt und ihr 2012 einen Heiratsantrag gemacht. Leider kam mir eine Lebenskrise dazwischen. Meine Mutter erkrankte an Demenz und ich war plötzlich in der Rolle des Altenpflegers und Vormunds. Mein Leben bestand nur noch aus Arbeit und der Pflege, sowie wenigen kleinen Momenten der Ruhe, die ich fast ausschließlich für mich verbracht habe.
    Ich lebte immer mehr zurückgezogen und in unserer Partnerschaft lief es auch nicht mehr rund.
    Mitte 2013 lief mir dann plötzlich und ungeplant eine neue Frau über den Weg, in die ich mich sofort verliebte.
    Es war alles perfekt. Ich habe mich von meiner Verlobten getrennt, konnte aber auf Grund der Situation mit meiner Mutter einige wichtige Entscheidungen nicht treffen. Ich habe für eine sehr lange Zeit mit meiner Ex weiterhin zusammen gewohnt und bin quasi neben der Altenpflege immer zwischen den Frauen hin und her gependelt. Zwischen mir und meiner Ex lief nichts mehr, aber wir lebten halt zusammen, was natürlich immer wieder Probleme in der neuen Beziehung verursachte. Darüber hinaus gab es noch andere Dinge, die es mir schwer machten einfach loszulassen. Wir hatten gemeinsame Hobbys und waren auch beruflich miteinander verknüpft und ich habe ihr Geld geliehen um ihre Firma vor der Insolvenz zu retten, weil natürlich alles was passiert ist auch bei ihr nicht ohne Auswirkung geblieben ist.
    Anfang 2014 ist meine Mutter dann endlich in ein Heim gekommen und ich war wieder "frei". Das Ganze hat mich dann aber völlig niedergerissen. Ich bekam einen Burn-Out, Depressionen und war für längere Zeit krank geschrieben und nicht fähig irgendetwas zu tun. Meine neue Freundin hat mir immer wieder Hilfe angeboten, mich bei der Bewältigung zu unterstützen. Diese Hilfe habe ich kategorisch abgelehnt, weil ich alles alleine schaffen wollte.
    Ich konnte nicht einmal ihre Liebe wirklich erwidern, auch wenn ich sie über alles geliebt habe. Ich hab mich verschlossen. Irgendwann kam aber der Tag, an dem ich dann endlich ausgezogen bin und mir eine neue Wohnung gesucht habe. Die neue Beziehung lief noch eine Weile weiter. Es gab ein paar Trennungen, die aber nie von langer Dauer waren, bis irgendwann der Punkt erreicht war, an dem ich gegangen bin.
    Mein altes Leben habe ich bis heute nicht zu 100% hinter mir lassen können. Aus der alten Beziehung ist eine Freundschaft geworden.

    Heute bereue ich diese Entscheidung sehr. Ich möchte diese Frau zurück gewinnen, weil ich sie immer noch liebe. Ich möchte mein altes Leben hinter mir lassen, mich ändern.
    Ich bin mittlerweile in einer Therapie, die mir auch wirklich hilft. Was mir fehlt ist Selbstbewusstsein, Selbstachtung und konsequentes Handeln.
    Dazu habe ich auch immer noch sehr mit meinen Schuldgefühlen beiden Frauen gegenüber zu kämpfen und auch die Depressionen kommen immer mal wieder hoch.
    Meine neue Partnerin hat mir immer wieder signalisiert, ich müsse nur das Richtige tun und wir können über alles reden. Immer wieder einen Strohhalm hingehalten.
    Doch mit jedem Tag schwindet die Chance auf einen Neuanfang. Vor allem, weil sie sich schon wieder neu verliebt hat, aber sich nicht drauf einlassen kann, da sie auch immer noch an mir hängt und auch nicht loslassen kann. Ich habe nur keine Ahnung, wie lange das noch anhält.

    Mir ist klar, das ich vieles an mir ändern muss. Aber dazu bräuchte ich Zeit, die ich nicht habe...

    Ich bin verzweifelt
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Darkstone,

    ...was du noch brauchst ist Abstand. Abstand um zur Ruhe zu kommen und wieder zu dir zu finden.

    In deinem Leben gab/gibt es einige Baustellen, die du verarbeiten musst. Das braucht einfach Zeit.

    Du hast schon einmal den Fehler gemacht alles auf einmal machen zu wollen. Das funktioniert aber nicht.

    Wenn deine (Ex)Freundin noch an dir hängt, wird sie dir sicher Zeit geben wollen, damit eure Beziehung beim 2. Anlauf klappen kann. Beim ersten Mal hat hatte sie ja kaum eine Chance auf Erfolg, so wie du überall gefühlstechnisch involviert warst.

    Triff dich mit ihr auf ein Glas Wein o. ä. und sprich dich mit ihr aus. Bestimmt wird sie verstehen, dass du ein wenig Zeit brauchst, sie aber nicht verlieren möchtest. Ihr könnt doch zusammen sein ohne sofort zusammen in einer Wohnung zu leben.

    Warum möchtest du dich denn ändern? Immerhin hast du deiner Freundin so gefallen wie du bist, sonst hätte sie sich nicht in dich verliebt (und würde heute nicht noch an dir hängen).
     
  3. Darkstone

    Darkstone New Member

    Hallo Clara,
    danke für deine Antwort.
    Ich glaube du hast etwas überlesen. Ich habe keine Zeit mehr. Sie hat sich neu verliebt, kann sich nur nicht darauf einlassen weil ihr Herz noch an mir hängt.
    Es ist jetzt Zeit zu handeln, bevor der Punkt erreicht ist an dem sie es kann.
    Treffen versagt sie mir momentan. Sie will erst sehen, das ich wirklich bereit bin mein altes Leben hinter mir zu lassen. Einen Beweis, das ich es erst meine und nicht nur rede und verspreche. Das ist z.B. etwas was ich an mir ändern muss. Nicht festhalten an der Vergangenheit, sondern loslassen und nach vorne schauen.
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Nein, das habe ich nicht überlesen.

    Wie kann sie sich in jemand anders verlieben, wenn ihr Herz noch an dir hängt?

    Na, immerhin will sie ja sehen, ob du es schaffst dein altes Leben hinter dir zu lassen, bevor sie sich mit einen anderen Mann einlässt.

    Wie sollte das ohne Zeit gehen?

    Bist du sicher, dass du, jetzt nach dem du all deine Altlassen losgeworden bist, dich schon wieder unter Druck setzen zu lassen? Das sieht mir für mich nicht nach Neuanfang an, sondern nach Wiederaufnahme der alten Gewohnheiten.

    Wenn du dich geändert hättest(oder dabei wärst es zu tun) würdest du ihr das auch ganz klar sagen.

    Und was heißt das, sie will dich nicht sehen, bist du bereit bist dein altes Leben hinter dir zu lassen. Wie willst du ihr denn beweisen, dass du das getan hast?
     
    Spätzin gefällt das.
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hallo dunkler Stein!
    Gib sie frei. So wirst auch du frei sein. Sie hat recht: loslassen und nicht an der Vergangenheit festhalten.
    SCHAU NACH VORN!
    Mit ihr oder ohne sie.
    Verkrampft und mit Kampf geht es nicht. Erst wenn du zu dir selbst und deiner Mitte gefunden hast kannst du etwas erreichen.
    Eine Therapie ist doch toll. Noch toller, wenn sie dir hilft. Überstürze nichts. Steigere dich nicht so da rein - setze dich nicht so unter Druck.
    Dann....erreichst du genau das Gegenteil von dem was du willst.

    Fang doch einfach mal an dich zu ändern. Bis du Rechts- oder Linkshänder? Mach doch mal einfach etwas ganz verrücktes.
    All das, was du bisher mit der linken Hand gemacht hast, versuchst du jetzt mit der Rechten zu machen. Und umgekehrt. Das wäre doch schon mal eine
    Veränderung. Und ich bin mir sicher, du wirst auch noch Spaß dabei haben.
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Hortensie,

    ich bin umgeschulte Linkshänderin.

    Das, was du da vorschlägst ist eine unnötige und zusätzliche Belastung für das Gehirn. Das bringt höchstens Kopfschmerzen, keine Veränderung.
     
  7. Darkstone

    Darkstone New Member

    Sie hat den perfekten Partner (übrigens eine Frau...) gefunden sagt sie, kann sich aber wegen mir nicht darauf einlassen.

    Diese Frau war einfach perfekt und es war meine eigene Schuld, das zu spät zu erkennen. Ich will mich eigentlich nicht unter Druck setzen lassen, aber die Tatsache, das da jemand neues ist, macht mir nun mal Druck. Jetzt oder nie

    Sie hätte gerne, das ich mich von meiner Ex-Freundin löse und endlich mal öffentlich zu ihr stehe (z.B. mittels eines Posts bei Facebook), das ich wie man so schön sagt, mal "Eier" habe.

    Wenn das so einfach wäre, hätte ich das bereits getan. Ich hab's ja versucht, bin gegangen. Aber auch hier, wie bei meiner Verlobten, nicht in letzter Konsequenz. Seit ich weiß, das da jemand anderes in ihrem Kopf ist, kann ich noch viel weniger los lassen.
    Sie hat ebenfalls noch nicht losgelassen, sonst wäre sie weg und hätte mir das auch ganz klar gesagt.
     
  8. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Grüss dich Darkstone

    Ich hatte eine ähnliche Lebensphase hinter mir, diese bestand aus der Betreuung meiner Eltern und viel Arbeit. Ich kann mir heute gar nicht vorstellen, wie ich das geschafft hatte und wo ich das alles untergebracht habe.

    Auf alle Fälle ist bei mir auch in dieser Phase eine Beziehung zu Brüche gegangen. Leider waren dann meine Eltern verstorben und mein Leben änderte sich schlagartig, plötzlich habe ich wieder viel Freizeit, die ich auch genieße.

    So eine Zeit ist für jeden Menschen eine enorme psychische Belastung. Ich kenne auch das von dir beschriebene Verschlossen sein.
    Ich entdeckte für mich, dass es notwendig war um zu funktionieren. Nachher zieht man eine Bilanz, man hat Zeit und kann diese vergangene Zeit zurückverfolgen und bewerten.

    Vieles hätte man anders machen können. Doch das ist immer so, man hat für sich selber die Erkenntnis, dass hätte ich anders machen sollen. Ich habe dann auch aufgehört, bei mir nach Fehlern zu suchen. So wie du habe ich einfach mein Bestes gegeben.
    Es ist nachher auch immer leicht auf sich selber zu zeigen und zu sagen, schau da hast du einen Fehler gemacht und das war schlecht.

    Ich kenne auch zumindest die Vorboten des von dir beschriebenen Burnoutes. Das schwierige war, zurückzukehren, man kommt drauf, dass man anderseits sich selber vernachlässigt hat, Freundschaften nicht mehr gepflegt hat. Doch anderseits, habe ich keine Zeit je vermisst oder bereut. Es ist auch nicht leicht sich selber ein Geständnis zu machen, wie, dass ich mir einfach zuviel.

    Ich bin stolz auf mich, ich habe mein Bestes gegeben. Dieser Stolz steht dir nicht mehr und nicht weniger zu. Du hast dein Bestes gegeben in schwierigen Zeiten und letztendlich gibt es keine Fehler, nur Entscheidungen, wo sich auch nicht gleich sondern nachher zeigt, dass war nicht das Ergebnis, dass ich mir erhoffte.


    Ich verstehe nun deine Situation. Ich habe noch nicht ganz verstanden, was willst du für dich selber. Willst du einfach die Frau zurück? Wichtig finde ich, dass du eine Entscheidung treffen kannst, gleichzeitig aber mit dem Druck gut umgehst.
    Wenn du zuviel Druck ausübst erreichst du eventuell dass Gegenteil.

    Einfach etwas unternehmen, Interesse zeigen, anderseits auch seinen Stolz bewahren. Meine Geschichte ging in Brüche, weil ich immer das Gefühl hatte, ich muss ständig Rede und Antwort stehen, warum war ich soviel dort und sowenig hier, dass konnte ich mit meinem Stolz nicht mehr vereinbaren.

    Natürlich ist, wenn man wem verlässt, für den Betreffenden eine mental sehr schwierige Situation, die einmal aufgearbeitet werden muss. Es kann einen Weg zurück geben, der eher lang und steinig werden kann.
    Meiner Meinung nach gibt es nur einen Weg der Geduldigkeit, langsam Schritt um Schritt zurück. Doch du kannst auch verlieren dabei. Wenn du bereit bist, dafür zu arbeiten und wenn es sein muss zu verlieren kannst du diesen Weg gehen. Meiner Meinung aber gibt es kein Rezept wo mit Schnipp alles auf einmal in Ordnung ist, wünschen würde ich es dir sehr gerne.

    Ich habe für mich erfahren, die innere Ruhe kehrt ein, wenn man all seine Konsequenzen seines Handels annehmen kann.
    Wenn man stolz auf sich selber ist, auch wenn Ergebnisse anders sind, als man es gerne hätte.
    Wenn du gut leben willst, hast du auch keine andere Wahl.
    Einstweilen
    LG
    Ritter Omlett
     
    saden und cloudlight gefällt das.
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Clara, du hast da etwas missverstanden. Es ist mehr wie ein Spiel zu sehen. Es belastet das Gehirn nicht, es verleitet dazu mit beiden Gehirnhälften zu denken. Das beflügelt. Leben ist Bewegung ist Leben. Die Dinge mal anders zu machen als üblich.
    "Wer immer das Gleiche tut, muss sich nicht wundern, wenn er immer die gleichen Ergebnisse bekommt! Wer durch die bestehenden Umstände belastet ist, der muss das Gewohnte verlassen, Grenzen erweitern, Neues wagen, sonst wird er in den alten Reaktionsmustern erstarren und immer tiefer hineingezogen werden in das, was er vermeiden will!" Prof. Dr. Arno Combs
    Ich weiß aber was du meinst. Das ist/war keine schöne Sache mit dem Umschulen der Hand!
    Nur, wenn sich jemand ändern möchte, dann muss er irgendwo anfangen. Und warum nicht mal mit Kleinigkeiten?
    @Darkstone
    Warum hast du denn keine "Eier"? Warum bis du nicht konsequent? Hast du Angst vor den Folgen? ...die da wären....????
    Hm ich möchte dich ja nicht enttäuschen...sie kann sich nicht darauf einlassen, weil du nicht loslässt. Worauf wartest du noch?
    Willst du jetzt etwas ändern oder nicht?
    Jammern hilft dir (leider) nicht weiter. Warum tust du den Schritt nicht?
    Ich denke du hast keine Zeit mehr. Fang einfach an :)
    Meine Daumen sind gedrückt.
    Sonst wird es nicht funktionieren ;-))
     
    Zuletzt bearbeitet: 10 März 2015
    Spätzin, cloudlight und Bubble gefällt das.
  10. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    noch eins, wenn einer den anderen nicht loslässt, belastet das und treibt den anderen noch weiter weg...
     
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Hortensie,

    warum sollte ich nicht mit beiden Gehirnhälften denken, weil ich linkshändig bin? Was ändere ich, wenn ich mir die Suppe in den Schoß schütte, weil ich versuche den Löffel mit der rechten Hand zum Mund zu führen? Dadurch wird gar nichts neu.

    Änderungen, Umdenken, Neudenken wird im Verstand geboren, nicht in der Händigkeit.

    Will ich mein Leben ändern, muss ich es anpacken. Mit beiden Händen. Und nicht in alten Strukturen verharren. Oder mir von außen etwas aufdrücken lassen, so wie du es tust, lieber Darkstone.
     
  12. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Die Farbe der Hose schon. Sorry, aber ich musste so lachen!!

    Ich glaube es geht Hortensie darum einfach auch mal die schwaechere Gehirnhaelft zu trainieren. Ich verstehe, dass das fuer Dich mit der Umtrainiererei ein wunder Punkt ist, aber ich finde es schon auch ab und an nett einfach mal zu versuchen die Faehigkeiten meiner schwachen Hand ein bisschen zu trainieren, vor allem beim Sahne- oder Eischneeschlagen.

    Lieber Darkstone,

    ich bin ein wenig verwirrt, wenn es die perfekte Frau ist, die Du unbedingt wieder haben willst und alles was zwischen Euch steht ist ein Facebook Posting, warum machst Du das denn nicht einfach?

    Hast Du das Gefuehl sie will Dich hinhalten? Oder nur sehen, ob sie Dich dazu bringen kann, etwas zu tun nur um Dich dann abzuschiessen?

    Bist Du jemand, der seine Fahne in den Wind haengt?

    Alles schwierig und kompliziert. Ich weiss eins: Es gibt mehr als diese eine perfekte Frau fuer Dich. Wenn die Huerden, die in Deinem Weg zu ihr zu hoch sind, dann hat das wenig Sinn es zu versuchen und ansonsten, wie der Amerikaner sagt: Balls to the wall! Komm in die Poette und gib alles um sie zurueck zu gewinnen. Ruf an, schick Blumen, poste auf Facebook, dass Du diese eine Frau liebst etc pp. Du kennst sie, da weisst Du besser, was bei ihr zieht.

    Alles Gute, ich hoffe es klappt!
    cloudlight
     
  13. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe cloudlight,

    es ist ein Irrtum, dass die nicht für die Händigkeit zuständige Gehirnhälfte, die schwächere ist. Sie hat 'nur 'andere Zuständigkeitsbereiche.

    ;)Ich dachte eigentlich das Schlagen von Sahne ginge locker beidhändig. Richtig "trainieren" kannst du deine "schwache" Hand mit Schreiben und Brotschneiden. Versuch´s mal:).

    Aber darum geht es ja nicht hier in dem Thread.

    Darkstone, cloudlight schreibt es: Wenn du deine , wie du sagst, perfekte Frau zurückgewinnen willst, dann musst du ihr das auch zeigen.

    Aber du lässt dir von ihr einfach aufdrücken, was du zu tun hast, damit sie mit dir zusammen sein mag. Das hattest du doch schon oder?

    Stattdessen solltest du ihr lieber zeigen, dass du deine eigenen Entscheidungen triffst und dir nicht schon wieder vorschreiben lassen willst, was du tun musst.

    Du schreibst, du bist heute mit deiner Ex-Verlobten befreundet. Das ist doch schön für dich. Warum solltest du es ändern wollen, wenn das jemand von dir verlangt? Das klingt für mich eher nach Erpressung.

    Mach dich endlich frei davon es allen recht machen zu wollen. Du musst es DIR recht machen!
     
    Spätzin gefällt das.
  14. Druide

    Druide Well-Known Member

    Hallo Darkstone
    Darkstone ist nicht weit von Thombstone weg? Ist das deine innere Einstellung? Wie wärs denn mit Flintstone? Ein bisschen freundlicher.
    Du zäumst das Pferd von der falschen Seite auf und bist dir nicht ganz im Klaren, welches Spiel da gespielt wird. Ein Mann geht eine solide Partnerschaft mit einer Frau ein, sie verstehen sich. Doch plötzlich mischt sich die Mutter ein - sie erkrankt - wird zum Pflegefall, bindet damit ihren Sohn an sich. Die Partnerschaft wird brüchig. Eine neue Frau kommt ins Spiel - eine Zereißprobe zwischen zwei Frauen und der Mutter beginnt - also Auseinandersetzung mit den weiblichen Energien der Mutter und zwei Frauen. Ein Thema welches in deiner Familie schon seit vier Generationen abläuft und von einer Generation in die andere übertragen wird.
    An dieser Stelle solltest du ansetzen und damit lässt sich dann auch das Problem nachhaltig lösen.

    Wünsche dir alles Liebe!
     
  15. pisces

    pisces Well-Known Member

    Warum kreierst du dir selbst so einen Zeitdruck - es ist letztenendes ihre Entscheidung mit wem sie zusammen sein möchte. Ich persönlich bin immer etwas vorsichtig damit, einen Partner als 'perfekt' zu bezeichnen.
    Und rund klingt eure Konstellation für mich auch nicht, wenn sie ihre Entscheidung von deinem Verhalten abhängig macht. Entweder ist sie neu verliebt und möchte das leben, oder nicht. Ambivalenz bedeutet nichts anderes, als keine eigene Entscheidung treffen zu wollen und sich abhängig zu machen. Wasch mich, aber mach mich nicht nass. Das ist keine gute Voraussetzung.
     
    cloudlight und Spätzin gefällt das.

Diese Seite empfehlen