Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Ehrlichkeit im Alltag, wie wichtig ist euch Ehrlichkeit?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Ritter Omlett, 7 Dezember 2004.

?

wie wichtig ist Ehrlichkeit, was haltet ihr davon?

  1. Ich bin ohne wenn und aber immer ehrlich

    19 Stimme(n)
    23,2%
  2. Ich bin wie immer ehrlich bis auf eine Notlügen

    53 Stimme(n)
    64,6%
  3. zu meinem Vorteil würde ich lügen solang keine Personen Schaden dadurch erleidet

    11 Stimme(n)
    13,4%
  4. zu meinem Vorteil würde ich lügen auch wenn eine oder mehrere Personen es schadet

    1 Stimme(n)
    1,2%
  5. je nach dem Lüge oder Ehrlichkeit, dass ist mir egal, mein Vorteil steht im Mittelpunkt

    1 Stimme(n)
    1,2%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. mina73

    mina73 Guest

    Werbung:
    ehrlichkeit

    ehrlichkeit ist nicht immer ehrlich!!! :banane:

    (die mina gern hat, wenn katze sich in schwanz beisst...:)
     
  2. Blau

    Blau Active Member

    dann lieber garnichts sagen, als zu lügen und dem Kind eine spätere Enttäuschung zu ersparen, wenn es die Wahrheit herausfindet, wobei diese auch wieder nur subjektiv ist. Es ist einfach wies ist, weder schön noch hässlich, dick noch dünn usw.
     
  3. Elisabetha

    Elisabetha Well-Known Member

    Ehrlichkeit ist schon manchmal fehl am Platz nur kommt eben die Wahrheit immer irgendwann ans Licht. :rolleyes:
     
  4. Inti

    Inti Well-Known Member

    @mina73
    warum sagt er denn nicht dass ers war? hat er Angst vor Mamas Zorn?
    @Tenshi
    Weihnachten steht vor der Tür, wie sieht es aus mit dem Weihnachtsmann oder dem Christkind? Ist das was da den Kindern erzählt wird unehrlich oder nur eine andere Sicht der Dinge - Märchenhaftes? Fühlt sich das Kind verschaukelt, wenn es herausbekommt, dass der Weihnachtsmann der Opa ist? Oder ist das eher der erste Schritt in unsere phantasielose Welt?
    Liebe Grüße Inti
     
  5. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Mir würde gerade folgendes Beispiel einfallen:

    Du arbeitest in einer Firma und deine Familie lebt von deinem Gehalt. Das ist auch dein Kollege. Ein Posten soll abgebaut werden. Andere Kollegen betreiben gegen diesen Mobbing erfinden Geschichten über ihm, würdest du dich an dem Mobbing beteiligen, wenn es deine Haut retten würde? Übrigens dieser besagte Kollege hat gleichfalls eine Familie zu erhalten. :schaukel:
     
  6. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Werbung:
    Hi tenshi,
    ich finde alle Zeichnungen von kleinen Kindern toll, weil es so begeisternd ist, da zählt doch nicht das Motiv. Man kann sagen, das Bild ist toll, aber du musst es mir erklären, ich kann es nicht erkennen. Für deine kleine Schwester wäre es besser, du sagst es ihr, dann weiß sie woran sie ist. Was soll sie glauben - ihre große Schwester würde doch nicht lügen und die Kinder im Kindergarten... Wenn sie weiß, daß sie etwas dicker ist, hat sie die Möglichkeit dazu zu stehen und im Kindergarten Stärke zu beweisen. ...aber so... Sie sieht es doch selbst, sie ist doch nicht doof, aber sie vertraut dir. Das ist für ein Kind sehr schwer. Sie weiß nicht, woran sie ist. Kommt sie dann dahinter, daß sie doch dick ist, zweifelt sie an dir. Das wäre doch schade oder ?
    LG Tarot
     
  7. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hi Ritter,
    niemals würde ich da mitmachen. Dann könnte ich mir selber nicht mehr in die Augen schauen. Und ich würde meinem Job nicht mehr ruhig ausführen können, weil er auf Kosten eines anderen wäre. Wenn der andere besser ist, soll er bleiben, wenn nicht ich. Ich würde keine Anstrengungen unternehmen, den anderen schlecht zu machen.
    Tarot
     
  8. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    es hört sich zwar nicht schön an, aber das ist doch glatt gelogen. bequemlichkeit die konsequenzen nicht tragen. sohn: kein stress mit der mutti; mutti: wenn er´s nicht war, braucht sie sich nicht aufzuregen.
    so fangen kleine lügner an, wenn sie beim ersten mal erfolg damit haben. alles reine bequemlichkeit liebe mina. klar läuft was schief wenn einer anfängt zu lügen. aber da jetzt drüber nachzudenken wäre echt zuviel verlangt...
    tarot
     
  9. Alandra

    Alandra New Member

    Sind Märchen Lügen?

    Ich denke man sollte das Lügen nicht unterbewerten! Egal aus welchem Grund ein Kind lügt, eine Lüge bleibt immer eine Lüge. Ich würde mit meinem heutigen Wissen den "kleinen" Lügen ganz anders nachgehen wie ich es damals getan habe als meine Kinder noch klein waren.
    Deswegen sehe ich aber die Geschichten vom Nikolaus oder vom Christkind nicht als Lügen an. Da habe ich meinen Kindern von Anfang an auch immer die originalen Geschichten zu erzählt bzw. vorgelesen. Es gab ja einen Nikolaus und es gab auch DAS Christkind. Wenn man dann die Geschichten altersentsprechend darstellt sehe ich keine Lüge darin. :flower2:
    Herzlichst Alandra
     
  10. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    ich soll meiner 4 jahre alten schwester sagen sie ist dick.. das ist blödsinn.. sie kommt verzweifelt zu mir und fragt mich.. "mimi bin ich wirklich dick?".. "die lisa sagt immer ich bin so dick".. (besagt lisa is selber dick) ich sag ihr nicht sie hat die supertolle figur sondern dass sie meine kleine prinzessin ist und sie NICHT dick ist!.. ich sag nicht sie ist dünn, aber ich verneine absolut dass sie dick ist!.. ich unterstütz doch nicht den blödsinn den sie ihr im kindergarten erzählen.. aber was soll ich ihr sagen.. soll ich ihr lügenmärchen erzählen dass die kinder mal klüger werden, wenn nichtmal die erwachsenen es begreifen?.. egal wo man mit ihr hingeht hört man wie dick sie ist und dass sie sicher gern schokolade ist.. und wieso?.. weil mein kleiner bruder (3) daneben ausschaut wie ein zahnstocker obwohl der min. doppelt so viel ist wie sie.. der frisst sich den ganzen tag mit schoko voll.. (wenn er darf) ich hab es satt dass sich ein 4jähriges kind (ok sie ist fast 5) ständig wo anhören muss dass sie zu dick ist.. ehrlichkeit zum teufel.. das ist seelische grausamkeit und sonst nix..

    und wenn ich ihr erzähle es gibt ein christkind dann mit meinem ganzen glauben dahinter.. ja ich bin 19 und ich "weiß es besser", aber das hat mir nie den glauben an die kleinen wunder genommen die zu weihnachten passieren und die NUR das christkind hervorbringt..
     
  11. Inti

    Inti Well-Known Member

    ich denke nicht dass hier der entscheidende Punkt ist, wieviel kg sie auf die Waage bringt, sondern dass hier eine Norm zur Sprache kommt, die aussagt "dick sein ist was schlechtes" dicksein ist hässlich " etc. Kennst du die Venus von Willendorf? Eine sehr dicke Frau, eine Steinbüste aus der Steinzeit, es gab in der Menschheitsentwicklung immer wieder Zeiten, in denen Dicksein akzeptiert oder auch als schön galt.
    Ich denke es wäre besser nicht so sehr das Körpergewicht zum Thema zu machen, sondern sie auf ihre sonstigen Stärken, Fähigkeiten usw. hinweisen, sie in ihrem Menschsein wahrzunehmen, verhindern, dass sie sich mit negativen Interpretationen ihres Äusseren identifiziert.
    Liebe Grüße Inti
     
  12. nocoda

    nocoda Well-Known Member

    Solch eine Frage, bzw. Antwort stellt sich doch gar nicht.

    Wenn es um das Seelenheil eines Kindes geht, dass vielleicht einen Knacks kriegt, nur weil man ehrlich ist und ihm sagt, dass es vielleicht ein paar kleine Röllchen o.Ä. zuviel hat, na dann lüge ich doch lieber. Sowas ist ja auch immer entwicklungsabhängig in dem Alter. Da wäre Ehrlichkeit unverantwortlich.

    Solange ich Niemandem mit meiner Lüge oder gar meiner Wahrheit weh tue, solange kann ich vertreten was ich sage.
    Und darum gehts doch, oder?
     
  13. Strongheart

    Strongheart Active Member

    eine kleine Geschichte...

    Der ehrliche Mann

    Eines Tages war ein Holzfäller damit beschäftigt, an einem Baum einen Ast abzuschlagen, der über den Fluss ragte. Da fiel ihm die Axt in den Fluss. Der Mann weinte so bitterlich, dass Gott erschien und nach dem Grund für seine Verzweiflung fragte. Der Holzfäller erklärte, dass seine Axt in den Fluss gefallen sei.
    Da stieg Gott in den Fluss und, als er wieder hoch kam, hielt er eine goldene Axt in seinen Händen: "Ist das deine Axt?", fragte er. Der Holzfäller antwortete: "Nein." Da stieg Gott wieder ins Wasser und kam diesmal mit einer silbernen Axt wieder: "Ist das deine Axt?", fragte er. Wieder verneinte der Holzfäller. Beim dritten Versuch kam Gott mit einer eisernen Axt zurück, und er fragte wieder: "Ist das deine Axt?" "Ja!", sagte der Holzfäller diesmal. Gott war über die Ehrlichkeit des Mannes so erfreut, dass er ihm alle drei Äxte gab.
    Der Holzfäller ging damit glücklich nach Hause. Einige Tage später ging der Holzfäller wieder am Fluss entlang, diesmal mit seiner Ehefrau. Plötzlich fiel diese ins Wasser. Als der Mann laut anfing zu weinen, erschien Gott wieder und fragte nach dem Grund. "Meine Frau ist ins Wasser gefallen", antwortete ihm der Mann schluchzend. So stieg Gott in den Fluss, und als er wieder hoch kam, hatte er Jennifer Lopez in seinen Händen: "Ist das deine Frau?", fragte er den Holzfäller. "Ja!" schrie der Mann.
    Gott war wütend und brüllte den Mann an: "Du wagst es, mich zu belügen? Ich sollte dich verdammen!" Der Holzfäller flehte: "Bitte lieber Gott, vergib mir! Wie hätte ich es denn machen sollen? Wenn ich 'Nein' bei Jennifer Lopez gesagt hätte, wärst du beim Nächsten Mal mit Catherine Zeta-Jones zurückgekommen. Wenn ich dann wieder 'Nein' gesagt hätte, wärst du beim dritten Mal mit meiner Ehefrau wiedergekommen, bei der ich dann 'Ja' gesagt hätte.
    Und dann hättest du mir alle drei mitgegeben. Aber, lieber Gott, ich bin ein armer Mann und nicht in der Lage, alle drei Frauen zu ernähren. Nur aus diesem Grund habe ich beim ersten Mal 'Ja' gesagt."
    Was ist die Moral dieser Geschichte? Männer lügen nur aus ehrenhaften und
    verständlichen Gründen! :rolleyes:
     
  14. plusEins

    plusEins Well-Known Member

    :lachen: :lachen: :lachen: Verdammt gute Taktik!!!

    Hallo Tenshi!!

    Du weißt mein Kleiner ist auch 4 und seine Zeichnungen sind wahrlich nicht perfekt, aber er hat sein Bestes gegeben und deshalb sind sie tatsächlich schön und perfekt, da er es in seinem Alter nicht besser kann, also lügen wir nicht, sondern fördern das Kind noch dabei, wenn wir es anregen gewisse Dinge noch zu verfeinern und es bestärken wie toll es es macht.
    Das mit dem Christkind hab ich ihm erzählt wie es wirklich war, aber da wir an Engerln glauben und bei uns sowieso immer ein paar Geistlein herum schwirren, die uns helfen, hab ich ein bißchen Spannung und Glauben daringelassen, ich hab als Kind Märchen, Sagen, und natürlich auch das Christkind geliebt, ich hätte schwören können als 4 jährige ich häts gesehen. Glaube an was Gutes und schönes ist doch toll.

    Alles Liebe+1
     
  15. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Wie können wir wissen, dass hier ehrlich geantwortet wird? Viele würden doch vermutlich die erste Wahl ankreuzen - und lügen, oder?

    Herzl. Grüße
    Christoph*


    *der die 2. Wahl angekreuzt hat, weil er das für ehrlich hielt. *g*
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden