1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

ein mann der mich liebt u den ich liebe, ABER...

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Zwergal007, 13 Februar 2006.

  1. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member

    Werbung:
    seine mama mag mich nicht, obwohl sie mich erst einmal gesehen hat!!! Sie hat nicht mal mit mir geredet!! sie sagte nächsten tag nur zu ihm(franz): "wos wüstn mit der?die schaut aus wie a 12 jähriges schülermädchen!!" leute i sags euch i bin so heiß u so böse auf diese frau sie zerstört unser leben!! wir lieben uns u waren so glücklich, bis sie ihn dazu gezwungen hat mit mir schluss zu machen!! das kanns doch nicht sein!! am liebsten würde ich auch ihr die meinung sagen u ihr beihart ins gesicht sagen, dass sie eine fette kuh ist, aber das kann ich ja auch nicht machen oder?!
    ja jetzt machte ich ihm den vorschlag dass wir uns heimlich sehn,hab eh jetzt eine eigene wohnung (MAN GLAUBT ES KAUM, ABER ICH HABS GESCHAFFT AUSZUZIEHEN!!!)!!! ja dann meinte er, was er dann seiner mama erzählen soll, wo er ist... auf die schnelle fiel mir auch keine ausrede ein... aber dann meinte er dass er seine eltern auch nicht dauernd anlügen kann, was ich auch versteh!!

    nur dann ist mir heut eingefallen, soll er die wahrheit sagen: er liebt mich, er ist bei mir!! jo u wenn sie schreit dann soll sie normal mit ihm reden!! u er is alt genug dass er weiß was er tut!! sie wird so lange schrein bis sie merkt es bringt eh nix mehr, er tut eh sowieso was er will!!

    oder was meint ihr dazu?!

    i weiß das einfachste wär, ihn in ruhe zu lassen, weil wenn die eltern dagegen sind, wirds vielleicht nix bringen!! ABER DAS KANN ICH NICHT, DAZU LIEBE ICH IHN VIEL ZU SEHR!!!!!!!

    danke im voraus für eure antworten u eure hilfe!!

    lg euer zwergal007
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Zwergal!

    Du schreibst von der großen Liebe....Ist sie das wirklich?

    Mal eine provokante Frage: Wenn DU jemanden wirklich lieben würdest, und Deine Mama würde sagen: Mach Schluss mit dem - würdest Du auf sie hören?

    Ich denke, so eine Behandlung hat kein Mensch verdient - ich würde ihm klarmachen, dass mein Selbstwert so etwas nicht zulässt. Entweder er steht zu Dir oder bleibt bei seiner Mama, große Liebe hin oder her.

    Freiwillig ist das Lösungswort. Wenn er nicht FREIWILLIG zu Dir steht - was willst Du dann von ihm?

    Das Problem ist in Wahrheit nicht seine Mutter - das Problem ist ER. Wäre er 100%-ig von seiner Liebe zu Dir überzeugt, hätte keine Mutter der Welt eine Chance. Da er aber sichtlich unsicher ist, kann sie ihm alles erzählen - es wird auf fruchtbaren Boden fallen, denn SEINE Meinung wird nur bestärkt. Wäre es nicht SEINE Meinung, gäbe es da keine Resonanz dazu.

    Liebe Zwergal, es ist jetzt nur meine Meinung, doch ich würde, ganz ehrlichgesagt, diesen Mann "in den Wind schießen".....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    liebes zwergal,

    da schliesse ich mich der meinung von reinfriede vollkommen an. was willst du mit ihm? er hat scheinbar keine eigene meinung. nun- brauchte er ja bisher auch nicht, er hat ja die meinung seiner mutter.

    selbst wenn ihr wieder kurzfristig zusammen kommt, wirst bei jeder kleinigkeit seine mutter im spiel sein. er hat noch viel zu lernen, nämlich, dass er ein eigenes leben hat. hast du nichts "besseres" verdient?

    sicher doch, du hast das BESTE verdient.
     
  4. Jaba

    Jaba Member

    Liebe Zwergal !

    Ich denke, deinen Freund in den Wind zu schießen, bringt dir nicht viel.
    Es ist eine Erfahrung, die du jetzt im Bezug auf die Liebe machst, und es ist nicht zufällig so, dass du dir diesen, deinen Freund ausgesucht hast.

    Wichtig ist, dass ihr offen über die Situation redet, dass ihr eure Bedürfnisse offenlegt.

    Wenn der Druck für dich allerdings so stark wird, dass du dich als Opfer der Situation siehst und nur noch leidest, solltest du die Konsequenzen ziehen und dich von ihm trennen.

    Für deinen Freund ist dein Weg in die Freiheit (Ausziehen von zu Hause) eine Möglichkeit, sich selber zu hinterfragen, was ihm wirklich wichtig ist.

    Zu der Mutter deines Freundes möchte ich noch anmerken, dass du dich nicht in einen Kampf mit ihr einlassen solltest. Das ist in der Regel vergeudete Energie, denn du kannst die Sichtweise anderer Menschen nicht ändern, dass können sie nur selber.

    Alles Liebe für euch

    Jan
     
  5. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member

    hallo meine lieben

    erstmals möchte ich mich hiermit recht herzlich für eure antworten bedanken!!!

    ja stimmt, er bauchte sich bisher nie wehren, macht alles seine mama für ihn... aber nicht nur er, sondern auch sein vater hat zu hause seinen mund zu halten!!!! franz seine mutter schreit mit ihm, wenn er unter der woche fort geht, sie schreit mit ihm, wenn er mit faisti mitfährt (der wirklich sehr nett ist), sie schreit mit ihm, wenn er die anderen freunde abholt!!! das kanns doch nicht sein, dass sie so über sein leben bestimmt!!

    franz meinte zu mir: "jetzt hätt ich endlich eine, die gscheit is, mit der man was angehn kann u dann passts a net!!!!" ich sagte dann zu ihm, die nächste freundin wird auch nicht passen u die übernächste sucht dann seine mama aus!!!! na dann sagte ich, wünsch ich dir alles gute!!

    wenn möglich werde ich mit ihm am weekend nochmals drüber reden (das letzte mal) u wenn er dann noch immer sagt er kann nicht, dann werd ich mich von ihm abseilen, denn ganz ohne mich (ohne freundschaft) kann er ja auch nicht!!!

    als ich ihn drauf ansprach, dass seine mum mich nicht mag sagte er: "ja es ist so, ich weiß auch nicht warum!! aber bitte sei mir nicht bös deswegen!!"
    darauf sagte ich: "ich bin dir nicht bös, wenn du mit mir drüber redest, aber wenn du deinen mund nicht aufmachst, dann versteh ich gar nichts mehr!!"

    ich weiß, dass das mit dem ausziehen leichter gesagt als getan ist!!! ich bin auch nicht von heut auf morgn ausgezogen!! schon seit langer zeit hab ich gesprochen davon dass ich mir ne wohnung nehme, aber jetzt bin ich froh es geschafft zu haben!!! danke an alle die mich dabei unterstützten!!

    wünsche euch allen hiermit noch alles liebe nachträglich zum valentienstag!!

    u freu mich auf weitere antworten hier, da mir dieses thema sehr wichtig ist!!

    alles liebe euer zwergal007
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Zwergal!

    Mal ne Frage: Wie alt ist denn Dein Freund? Ist er berufstätig oder besucht er eine Schule?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member


    hallo

    er ist 22 u berufstätig!! u i find des echt tief wie er sích da von seiner mutter unter druck setzen lasst!!!

    mah die wird am anfang schreien, wenn er seinen kopf durchsetzt, aber dann nicht mehr oder?! was meint ihr?!

    lg zwergal007
     
  8. Solida

    Solida Well-Known Member

    Hallo liebe zwergal,

    ich kann dich so gut verstehen. Ich war damals in einer ähnlichen Situation. Damals - das heißt vor 21 Jahren. So lange bin ich mit meinem Mann zusammen.

    Wir waren 19 und 21 Jahre alt und ich spürte sehr deutlich, dass seine Mutter was gegen mich hat. Diese Frau hat sich Dinge mir gegenüber erlaubt, die mich völlig baff machten - voller Respektlosigkeit. Irgendwann habe ich meinen Mann (damals Freund) darauf angesprochen und der meinte nur: So eine blöde Kuh.

    Ich wollte, dass er seiner Mutter Einhalt gebietet und habe ihm das auch gesagt. Aber er konnte das einfach nicht. Die Einmischungen in meine persönliche Belange und in unsere Beziehung wurden immer massiver. Aber ich liebte meinen Freund.

    Ich glaubte, mit der Zeit würde er es schon schaffen, zumal die Beziehung zwischen ihm und ihr auch vor meiner Zeit schon gestört war. Wir zogen nach einem Jahr zusammen. Muss aber sagen, bevor wir zusammen kamen, kannten wir uns schon acht Jahre. Seine Mutter sagte mir vor unseren Umzugsplänen, sie muss was geahnt haben: "Wenn X hier auszieht, dann hast du mir ihn weggenommen."

    Wir heirateten, bekamen Kinder, machten Studium etc., kauften ein Haus. Heute muss ich sagen: Dass mein Mann sich von Anfang an nicht gegen seine Mutter gewehrt hat, hat den Grundstein für viele weitere Schwierigkeiten gelegt. Heute habe ich das Gefühl von einer verfahrenen Situation, die für mich aussichtslos ist. Man müsste Schicht für Schicht abtragen, um dann zum Kernproblem zu kommen. Denn ich hatte immer das Gefühl, zuerst kommt seine Mutter, dann ich. Mich hat mein Mann schon früh auflaufen lassen. Seine Mutter hat er immer in Schutz genommen. Ich kann mich an eine Situation erinnern, da hielt ich den Telefonhörer in der Hand und wollte, dass er bei ihr anruft, weil sie sich mal wieder was extrem Unverschämtes erlaubt hat. Und drohte damit, dass ich mit ihm Schluss mache, wenn er da nicht anruft. Er fing an zu weinen und sagte, er könne das einfach nicht.

    Fazit: Ich hätte gar nicht erst mit ihm zusammenziehen sollen.
    Erkenntnis für mich: Ich habe meine Bedürfnisse ignoriert und meinen Freund in Schutz genommen, habe mich durch die Tränen erweichen lassen, hatte immer Verständnis für ihn (ja, die schlimme Kindheit) und mich selbst hinten an gestellt. Weitere Erkenntnis: Ich habe meinen Freund schon geliebt, aber ich habe ihn vielmehr gebraucht. Und ich habe es gebraucht, gebraucht zu werden (Helfersyndrom).

    So, und jetzt zu dir: Es mag ja sein, dass dein Freund dich liebt. Aber wenn er es nicht schafft, erst mal die Beziehung zu seiner dominanten Mutter auf ein Niveau zu bringen, dass sich zwei Erwachsene auf gleicher Augenhöhe begegnen, dann hat eure Beziehung von Anfang an eine Riesen-Hypothek.

    Und: Schau mal bei dir selbst. Ich habe lange gebraucht und wünsche dir nicht, dass du auch so lange brauchst. Sind deine Bedürfnisse weniger wichtig als seine? Wo ist deine Selbstachtung? Liebst du deinen Freund wirklich oder ist es eher so was wie ein "brauchen"?

    Geh tief in dich rein und spüre nach, was du denn verlieren würdest, wenn du die Beziehung beenden würdest. Spürst du auch sowas wie Erleichterung?

    Ganz liebe Grüße, Solida
     
  9. Solida

    Solida Well-Known Member

    Schwiegermutter

    gelöscht
     
  10. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member

    fakt ist, dass ich ihn liebe!!!!!!! wir sind eh nur gute freunde, wir sind leider eh scho lange nicht mehr zusammen!!!! leider!!

    lg zwergal007
     
  11. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo Zwergal!

    Du schreibst, Ihr seid eh schon lange nicht mehr zusammen? *verwirrtbin*

    Heißt das, dass Ihr Euch getrennt habt? Oder ist das ganze eine Geschichte aus Deiner Vergangenheit? Kenn mich nicht ganz aus....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  12. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member


    halloooooo

    also wir waren zusammen, er machte damals schluss, warum genau wussste ich nie und verstand ich auch nie!!! wir haben uns dann mal auf freundschaft geeinigt, naja ich liebe ihn immer noch u wollte ihn immer zurück, hab ihm nichts davon gesagt, aber er konnte sichs eh denken!! u ich hab dann von einem guten freund erfahren, dass mich die mutter vom franz (dem ex freund) nicht mochte... naja u bei meiner einweihungsparty hab ich ihn drauf angesprochen... ich sprach ihn drauf an u sagte: "du deine mama mag mich nicht stimmts?!" er: "ja stimmt, aber bitte nicht bös sein deshalb!!" Ich: "Ne i bin dir nicht bös aber sag mir doch die wahrheit!! u ist es zwischen uns aus, weil deine mama dagegen war?!" und er antwortete mit "JA!" ich erzählte ihm dass ich ja spüre, dass er noch gefühle für mich hat und nie verstanden hab, warum schluss ist... JETZT wird mir so einiges klar...

    lg zwergal007
     
  13. Zwergal007

    Zwergal007 Well-Known Member

    wir waren in letzter zeit sehr viel zusammen unterwegs, ab u zu unter der woche u am wochenende auch noch... nun wurde mir das ganze zu viel, ich hab mehr gefühle für ihn als nur freundschaft u schrieb ihm dann am sonntag folgende sms:

    Du franz i weiß, dass es bessa wär mein mund zu halten, aber jo i lieb di afoch sehr u hab ab u zu das gfüh dassd ma no was verheimlichst, kann des sein?Wenn ja sags ma bitte!! Net bös sein, aber werd in zukunft nimma so oft mit euch untawegs sein, afoch deswegn wall i di vü zu sehr gern hab u sonst kumm i nie va dir los!! Sonst renn i dir in 5 joa no nach u va dem homa beide nix... lg sandra

    FÜR ALLE DIE DEN DIALEKT NICHT VERSTEHEN, HIER DAS GANZE NOCHMALS AUF HOCHDEUTSCH: Du franz ich weiß, dass es besser wäre meinen mund zu halten, aber ja ich dich einfach sehr und habe ab u zu das gefühl dass du mir noch was verheimlichst, kann das sein? Wenn ja sags mir bitte!! Nicht böse sein, aber ich werde in Zukunft nicht mehr so oft mit euch unterwegs sein, einfach deswegen, weil ich dich viel zu sehr gern habe u sonst komm ich nie von dir los!! Sonst renn ich dir in 5 jahren noch nach u von dem haben wir beide nichts... lg sandra


    ja demnach gehen wir beide jetzt mal auf abstand... ich glaub es wird mir gut tun...

    lg zwergal007
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden