1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Etwas unsicher...

Dieses Thema im Forum "Vorstellungen" wurde erstellt von factor200x, 6 September 2005.

  1. factor200x

    factor200x Member

    Werbung:
    Ein liebes Hallo an alle! Ich bin neu hier und weiß noch gar nicht so wirklich bescheid...würde gern über das Thema Angst bei Kindern etwas erfahren, wäre echt lieb wenn mir da jemand einen Tip geben könnte...
    :danke:
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    hallo factor,

    willkommen hier. was deine frage anbelangt musst du schon etwas mehr schreiben.
     
  3. factor200x

    factor200x Member

    Sorge um meinen Sohn...

    Oh, erst einmal danke für dein Feedback, klar sollte ich mich genauer ausdrücken, es geht um meinen Sohn (10 Jahre). In letzter Zeit entwickelt sich bei ihm eine richtige Fobie gegen Insekten, vor allem vor Wespen und Spinnen...es ist so schlimm, das er gar nicht mehr raus geht...tja, und ist da eine in seinem Zimmer ist es ganz furchtbar und er kommt kaum zur ruhe, das wirkt sich auch darauf aus, das er nicht einschlafen kann...
     
  4. factor200x

    factor200x Member

    Habe ich etwas falsch gemacht...

    ...das meine Frage ohne Antwort blieb? Ich wäre wirklich dankbar wenn mir jemand helfen würde. :guru:
    Ich habe keine Ahnung ob ich das Thema falsch platziert habe, oder ob es einfach niemand interessant genug fand darauf zu antworten.
    Oder weil ich "Phobie" falsch geschrieben habe? :)
    Wirklich schade, denn ich bin in ernster Sorge und habe gehofft hier einen Tip oder vielleicht sogar eine Lösung zufinden.
    Also noch einmal meine Bitte, wenn jemand Erfahrungen mit dieser Phobie hat, bitte melden!
     
  5. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Hallo Factor,

    warum sollst du etwas falsch gemacht haben? natürlich nicht. war nur nicht online und habe deine antwort nicht gelesen.
    aber ich muss dir auch sagen, das muss ich passen, ich kann dir dazu keine antwort geben. vielleicht versuchst du es mal einzugrenzen, seit wann genau er diese phobie hat und was dem voraus gegangen ist. hast du schon nach dem grund gefragt?
     
  6. factor200x

    factor200x Member

    Werbung:
    Hallo Raphael,
    habe dich damit nicht persönlich gemeint, ich habe überhaupt keine Ahnung wie das hier richtig funktioniert, stelle mich aber auch bei allem neuen erst mal ziemlich blöd an. Ich dachte wenn hier schreibe kann das doch jeder lesen oder? na ja und auch Antworten...
    Wenn du dir die Zeit nehmen würdest und mich über die vorgehensweise in diesem Forum mal aufklären könntest, wäre ich dir sehr dankbar. :guru:
    Hm...weiß es leider nicht besser...bin einfach auf antworten und habe los geschrieben...aber vielleicht sollte ich mich kurz vorstellen, ich bin die Tina und bin 39Jahre. Habe auch schon jede menge hinter mir, doch das schlimmst was ich je erleben musste ist die Trennung von meinem Sohn. Er hat sich damals für seinen Vater entschieden und so bin ich nur eine Wochenend Mutter...:cry3:
    Aber zurück zu meinen Sohn, klar er hat seinen Schulwechsel (Höherer Schule) gerade hinter sich und da sind so viel neue Dinge für ihn, soviel Anforderungen. Auch neigt er ein wenig zur Perfektion, möchte keine Fehler machen und schon gar nicht aus gelacht werden. Hat wie ich Angst vor allem Neuen und möchte alles sofort können. Diese Angst vor Insekten war immer schon latent da, doch gerade jetzt nimmt es wirklich ein Übermaß an. Sicher habe ich gefragt warum und ich geh ja auch darauf ein, versuche jedoch es nicht zu sehr auf zupuschen...und da sind ja auch jede menge Erlebnisse die für Chris schwer zu verarbeiten sind, doch ich weiß einfach nicht wie ich ihm helfen kann und was da der beste weg ist, um diese Phobie zu heilen.
    Ich hoffe so sehr auf diesem Wege eine Antwort zu bekommen...liebe Grüße Tina /Factor200x
     
  7. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Hallo tina, vielleicht hat dir noch niemand darüber geschrieben, weil du dieses Thema falsch platziert hast.
    Mir ist es im tierliebe forum auch so gegangen.Ich habe mich unter dem Thema "verschiedene Tiere zusammen leben..." als Neuling vorgestellt.
    Und bei dir ist es anders herum.
    Du hast dein ernsthaftes Anliegen unter "Vorstellungen" angebracht.
    Ich bin ja auch erst seit heute hier und muß sagen, hier geht´s zeitweise voll zur Sache, sodaß sich bestimmt einige nicht mit "Neulingvorstellungen" beschäftigen, weil sie andere Problemfälle haben.
    Setz dein Anliegen in das Thema "Ängste".
    Oder lies dort erstmal nach, vielleicht kommst du dann schon drauf, woran es liegen könnte.
    Ich hoffe, ich hab mich nicht zu umständlich ausgedrückt.
    Und!!! Kopf hoch, diese Foren hier sind so gut aufgebaut, das du dich ratz-fatz eingewöhnst und zurrecht kommst.
    liebe Grüße Alex
     
  8. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Hallo Tina,

    angst, das ist der punkt. sie hat sich jetzt speziell auf insekten konzentriert. ich würde auf jeden fall mit ihm zu einem psychologen gehen. ich würde ihn auch weiter "ausfragen". wann das zum erstenmal bei ihm zur phobie wurde. was dem vorausging. nicht schlecht wäre ein guter heilpraktiker. mit homöopatischen mitteln kann auch schon vieles bewegt werden. ich glaube es gibt auch bachblüten hierfür.
     
  9. factor200x

    factor200x Member

    Hallo Alex und Raphael,

    ganz lieben Dank für euren Rat, leider hat sich in den vergangen Tagen vieles zugetragen und ich komme erst jetzt dazu zu, antworten. Eigentlich ist alles noch schlimmer geworden, sowohl bei mir als auch bei meinem Sohn, jetzt kommen auch noch die Klassenkameraden hinzu, die anfangen ihn zu hänseln... es ist furchtbar und ich glaube ich werde das nun nicht mehr alleine schaffen. Ich denke ich werde therapeutische Hilfe auf zusuchen müssen, auch wenn ich da schon einschlägige Erfahrungen gesammelt habe und ehrlich gesagt nicht mehr allzu viel davon halte. Ich überlege auch ob der Vorschlag mit einem guten Heilpraktiker in betracht kommt, habe dies bzgl. allerdings noch keine Erfahrung. Doch eins ist klar, es muss etwas passieren und zwar jetzt! Also ich bedanke mich noch einmal bei euch und wünsche euch erst einmal weiter viel spaß und alles Liebe. Tina
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden