1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Experiment Eisblick

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Sunny333, 28 März 2004.

?

Kann Lächeln die Welt verbessern?

  1. Ja

    48 Stimme(n)
    94,1%
  2. Nein

    1 Stimme(n)
    2,0%
  3. teils teils / weiß nicht / egal

    2 Stimme(n)
    3,9%
  1. Sunny333

    Sunny333 Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo und Mahlzeit!
    Nach dem, dass ich von euch in letzter Zeit soo viel "bekommen" habe an Rat und Unterstützung, möchte ich jetzt auch mal was geben:

    Die Vorgeschichte:
    Früher wurde ich sehr oft gehänselt, und als Schutz habe ich mir zwei Dinge zugelegt:
    A immer mit dem Discman rumlaufen (auch wenns nur ein paar Meter waren) damit mich keiner anreden konnte, und wenns jemand doch tat, dann hab ichs nicht gehört, weil ich immer auf volle Lautstärke horchte.
    B Der Eisblick: so richtig böse, alles und jeden hassend, so richtig wütend und desinteressiert an jeglicher Umgebung.
    Mittlerweile habe ich beides nicht mehr, es was mal eine sehr gute Schutzfunktion, aber das brauche ich jetzt nicht mehr, denn ich habe Freunde die auf meinen Charakter und meine Intelligenz schauen, und nicht auf irgendein drumherum. Und wenn ich heute mit dem Discman rumlaufe, dann tue ich das, weil es mir Spaß macht und gut tut.

    Das Experiment:
    Im Zuge des Ab-ge-wöhnens hab ich mir dann mal gedacht, es wäre doch hilfreich, wenn ich die Reaktion auf meine beiden Schutzfunktionen kennen lernen würde. Das würde mir sicher helfen, diese Dinger los zu werden.

    Experiment A:
    ich habe mich bei mir zu Hause an eine vielbefahrene Kreuzung (viel Verkehr, keine Fussgängerampel) und hab mal ganz freundlich dreingeschaut:
    1 schnell gehen = "normal" dreinschauen
    2 langsamer werden = inneres "Grinsen" ausbreiten
    3 stehen bleiben = äußeres "Grinsen" ausbreiten
    Und siehe da: Ich kam schon nach dem 2. Auto über die Kreuzung!


    Experiment B:
    Ich habe mich wieder an die selbe Kreuzung gestellt den Discman in der Hand gehalten und so richtig düster dreingeschaut
    Diesmal kam ich erst nach dem 10. Auto über die Straße!


    Meine Zusammenfassung
    Mit Freundlichkeit gehts besser, sicherer und angenehmer!

    Ich hab da noch mehr solche "Experimente" gemacht, aber dieses hier, war eigentlich das, das den meisten Unterschied gezeigt hat. Klasse!

    Und das wirklich Schöne daran:
    Wenn man mal nicht 100 %ig lächeln kann, dann versucht man einfach sein Bestes, und man bekommt wieder ein Lächeln zurück - und wenns nur ein einziges ist - es ist wie ein Geschenk des Himmels es tut wunderbar gut, und danach kann man mit Sicherheit auch lächeln!

    Ich wollte damit meine Freude, meine gute Stimmung heute und mein Lächeln mit allen teilen... SMILE !

    Sonnige Grüße
    'nen schönen Sonntag wünsch' ich noch!
    Sunny333 :winken5:
     
  2. Ereschkigal

    Ereschkigal Well-Known Member

    Liebe sunny,

    ich habe vor längeren Zeit einen Beziehungsratgeber gelesen und da waren auch einige ähnliche Tips drin, aber eben auf die Beziehung bezogen.

    Wenn der andere z.B. nach Hause kommt, daß man auf ihn/sie zukommt, ihm/ihr freundlich guten Tag sagt (einen Kuß gibt) und eben nicht jemanden direkt mit seinen Sorgen und Launen überfällt, drei Minuten später ist dafür auch noch Zeit. Hier geht es nicht darum sich zu verstellen, sondern sich einen Moment zurück zu nehmen und dem anderen ankommen zu lassen, eine positive Verbindung zu ihm/ihr aufzubauen. Seitdem ich das gelesen habe, versuche ich das zu praktizieren und ich glaube, daß es eine Menge bringt.

    Für mich macht es einen großen Unterschied, wie ich mich mit dem anderen verbinde. Ist es eine Verbindung, die auf negativen Gefühlen und Vorwürfen aufgebaut ist, auf Überforderung und Einschrädung ... oder eben eine Verbindung mit einer positiven Grundstimmung.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  3. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Lächeln ist Segnen


    ;)


    Chris
     
  4. Mairin10

    Mairin10 Member

    Hallo Sunny!

    Ich kann den Eisblick mindestens so gut wie du.
    Außerdem schaffe ich es auch noch eine Mauer um mich zu bauen,
    so das mich wirklich niemand mehr wahrnimmt.
    Wenn es mir bewußt wird das ich schon wieder mal total zugemacht habe, versuche ich es nun öfter mal u. zwinge mich zu einem lächeln,meistens mit Erfolg,es kommt zurück.
    Meine selbsterbaute Mauer kommt zum Einsturz u. ich nehme wieder am positiven Leben teil.

    Ein SONNIGES LÄCHELN
    Schickt dir
    mairin
     
  5. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Well-Known Member

    hallo , sunny,

    ja, eisblick bei frauen, ist in unseren breitengraden bekannt.

    und dann gibt es eine bestimmte rasse von ekelhaften männern, ich kenne einen, die fühlen sich eben gerade durch den eisblick herausgefordert, die festung zu knacken. was der eiskönigin bestätigt, dass männer einfach zu doof sind und dazu noch aufdringlich.

    spiele, unbewusste meist.

    wie befreiend, sich auf der ebene des lächelns einfach zu begegnen, einfach so, keine festung zu knacken, kein mann abzuwehren.

    thomasmackerknacker
     
  6. Ereschkigal

    Ereschkigal Well-Known Member

    Werbung:
    Lieber Thomas

    hört sich so an, als hättest Du auch schon versucht Eisköniginnen zu knacken.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  7. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Well-Known Member

    ich

    hatte dann, nach tatsächlich mal geglückter landung, ein halbes jahr die ultimative schleuder zwischen höchstem glück und tiefster pein. ausklingzeit ein volles jahr. mues nömme sii.

    was macht denn die eiskönigin aus. sie ist nicht bei sich, ist nicht erfüllt, funktioniert über das aussen, da kriegst die volle ladung ab, wenn der panzer gebrochen ist. als intensive erfahrung kann ich es jedem empfehlen. wer leise zweifel an seiner leidenswillligkeit hat, der lese es lieber im roman.

    haha, und wer, bitte schön, fühlt sich von jemandem angezogen, der im aussen lebt. ja, freunde, es ist nicht nötig, es mir auf die birne zu kleben.
    :weihnacht
    euer held
     
  8. Alia

    Alia Well-Known Member

    Lieber Thomas

    danke für die "Einweisung" in deine Seele. - Fragt sich NUR, welchen meiner 10004 Romane ich lesen soll........

    Mmmmhhhhhh!!!!!!!! ........... bin in Lektüre vertieft.......

    Deine EISPRINZESSIN
     
  9. Ereschkigal

    Ereschkigal Well-Known Member

    Lieber Thomas,

    ich bin mir nicht sicher ob die die Eisprinzessin wirklich auf außen gerichtet ist. Sie ist daruaf ausgerichtet nicht verletzt zu werden. Und es ist nicht so leicht zu jemanden Vertrauen aufzubauen, die ständig Angst hat.

    Ich glaube ich war früher auch mal so eine Eisprinzessin. Aber es war eben ein Schutz. Da ist dann Nähe und ... ziemlich schwierig.

    Jede/r hat so seine Entwicklungsstufen.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  10. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Well-Known Member

    liebe ereschkigal,

    sehe ich exakt wie du. ich habe unterschlagen, bewusst unterschlagen, dass eisprinzessinnen des kalibers, das ich meine, exakt deshalb im aussen funktionieren, weil sie, unbewusst, an fürchterlichen verletzungen leiden. da gibt es die mädels, welche dann als edeldirnen laufbahn machen. seelen, welche weinen, menschen, welche alle denkbaren panzer aufgebaut haben und es die welt vergelten lassen, dass sie eingeschlossen und tiefgefroren sind innerlich.

    nicht lustig.

    thomas
     
  11. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Well-Known Member

    nein also alia,

    das ist ja schon bald EXHIBITIONISTISCH.

    haben wir uns also geoutet.

    na denn, möge das eis knacken, brechen, bersten und donnernd ins meer stürzen. mal kucken, was dahinter ist. weisst du es.

    thomasbrecheeis
     
  12. Alia

    Alia Well-Known Member

    Liebe Ereschkigal

    deine "GÖTTLICHE" Namensgeberin war die Verkörperung JENER Eisprinzessin.
    Ein Wink von ihr, und ganze herrscharen hauchten ihr Leben aus.
    Ein Einziger Blick,- und INANNA,- GÖTTLICHE SCHWESTER sank darnieder und fiel zu deinen Füßen.

    Erbarmen, nein -ERESCHKIGAL kannte es nicht. Sie war HART geworden in den Jahren der "TIEFE" . ich kenne "Ihre" Geschichte, denn ach meiner "Auferstehung" war JENER Anteil in mir und begleitete mich auf meinnem Weg, der mich zu meinen "Gemahl" führte, der auf dem Thron saß, ohne nach mir zu trauern.

    Es war der BLICK DER ERESCHKIGAL, der sein leben aushauchte- DUMUZI- mein göttlicher Gemahl. Ja,- GÖTTLICHE SChwester,- ich kenne diesen "tötlichen Blick" seit dem ich dort gewesen.....
     
  13. Alia

    Alia Well-Known Member

    Thomasbrechreis??????

    oder Thomasbrechreitz??????

    lieber Thomas. Verwirrt bin ich,- musst wissen.... steckte gerade die nase aus dem Roman,- tolle Geschichte.... könnt von mir sein, wenn ich.....

    aber genug vom "Outing" - lektüre ist viiiiel besser..
     
  14. Ereschkigal

    Ereschkigal Well-Known Member

    Lieber Thomas,

    ich glaube Du verstehst nicht, wie eine Eisprinzessin entsteht, übrigens gibt es bestimmt auch das männliche Gegenstück, an dem frau sich die Zähne ausbeißt und einfriert. Hier geht es nicht um Vergeltung für angetanes Leid, sondern einfach um Sebstschutz. Und wenn sich ein Mann so eine Eisprinzessin aussucht, wird er innerlich schon seinen Grund dafür haben.

    liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  15. Thomas Voegeli

    Thomas Voegeli Well-Known Member

    ereschkigal,

    ich bin mit jedem deiner worte einverstanden. es geht der eisprinzessin nicht um vergeltung. sowas liesest du, ich habe es nicht so gesagt, auch nicht so gedacht.
    meine eisprinzessin war so wie sie war, sie hat mir nichts böses antun wollen. hab ich nicht gesagt. dass ich gelitten habe, das war mein problem. ich kann mich immer entscheiden, ob ich leiden will oder nicht. ich bin frei. ich wollte leiden. allerdings war mein wille zu schwach, dem impuls, aus dem leiden rauszugehen , zu folgen. man tut gut daran, seinen willen zu schulen in friedenszeiten. dann steht er in seiner ganzen pracht da, wenn er heftig notwendig ist.

    du meinst, ich wüsste nicht, wie eisprinzwssinnen entstehen? bitte erklär es mir. ich führe es auf verletzungen zurück, auf machtmissbrauch eben. sodann auf von den eltern übertragene lebensangst. eltern geben ihren kindern ihre ängste mit, immer, ob sie es wollen oder nicht. eine nicht bewältigte angst der mama oder des papa, der sich über das kleine kind beugt, überträgt sich auf das kind. besonders über die augen, aber nicht nur.

    missbrauch. das kind darf nicht so sein, wie es ist. das kind wird auf eine art behandelt, mit der es nicht umgehen kann. sexualität kann, muss aber nicht, im spiele sein.

    wie entstehen eisprinzessinnen? erzähl mir mehr, wenn du magst, ich bin engagiert.

    thomas
     

Diese Seite empfehlen