1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

*** Fantasiereisen *** Die Wiege im Blütenkelch

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Mamoria, 24 April 2006.

  1. Mamoria

    Mamoria New Member

    Werbung:
    Hallo an alle.
    Vor ca. drei Jahren hatte ich begonnen Depressionen zu entwickeln.
    Ich hatte damals sehr viel gearbeitet (Werbeagentur, sagt wohl schon vieles), erlebte zwei Fehlgeburten (wir hatten über vier Jahre lang versucht Kinder zu bekommen), dann verließ mein Partner mich für eine andere Frau (plötzlich und unerwartet) und ich verlor zusätzlich auch noch meinen Job (weil ich nicht mehr belastbar genug war).
    Danach besuchte ich etwas über zwei Jahre lang eine ambulante Therapie (1x wöchentlich) und nutzte auch zwei Klinikaufenthalte mit über jeweils 8 Wochen (die ausgesprochen gut taten und der Therapie einen großen Fortschritt gaben).
    Anfang diesen Jahres ist die Therapie vollens zu meiner Zufriedenheit zuende gegangen.
    Ich kann Euch nur sagen, habt keine Angst vor der Therapie. Und ich will Euch Mut machen:

    :jump2: Es gibt auch ein Leben nach den Depressionen. :welle:

    Und ich bin heute glücklicher und zufriedener als je zuvor. Ich empfinde inzwischen die Therapie als eine große Horizonterweiterung, die so manch anderem in seinem Leben lange oder ihm gar überhaupt verborgen bleibt.
    Ohne sie wäre ich nicht da, wo ich jetzt bin. Und jetzt bin ich wirklich rundum zufrieden.
    Ich besitze eine ganz neue Weltanschauung.

    So, warum ich Euch schreibe:

    Mir haben Fantasiereisen ungemein gut geholfen, mich zu entspannen und endlich hin und wieder ein wenig zu tiefer Ruhe zu kommen. Sie wurden mir vorgelesen und mit ein wenig passender Musik unterlegt. Vielleicht könnt Ihr jemanden Euch Nahestehenden bitten, Euch diesen Gefallen zu tun. Es gibt Bücher hierzu, wie die z.B. von Stefan Adams oder aber u.a. auch Homepages, wie die z.B. von http://www.fantasiereisen.net
    Aber diese Seite muss sich erst noch entwickeln. Vielleicht habt Ihr Lust dazu beizutragen?

    Hier könnt Ihr übrigens auch eine ganz besonders bezaubernde Fantasiereise finden (so empfinde ich zumindest):

    >> Die Wiege im Blütenkelch <<

    Sehr schön ist es auch, sich eine eigene Fantasiereisen auszudenken. Es braucht auch nicht viel Aufwand dazu, nur ein Stift, ein Papier und Deine Fantasie.
    Es ist eine sehr angenehme Beschäftigung und ein gutes Bewusstwerden Deiner Bedürfnisse, dieses in einer Fantasiereise einzuschreiben.

    Hier gibt es eine Seite, auf die könnt Ihr dann Eure Fantasiereisen mit anderen austauschen und die von anderen einmal selbst ausprobieren:

    http://www.fantasiereisen.net :blume:

    Vielleicht könnt Ihr ja mit Euren Beiträgen helfen diese Seite aufzubauen?
    Oder zumindest hilft diese Seite vielleicht Euch aufzubauen.

    Schreibt doch auch gerne in diesem Forum Eure Erfahrungen und Tipps zu Fantasiereisen auf.
    Ich schaue immer mal wieder hier rein und bin gespannt darauf, Eure Berichte zu lesen.

    Liebe Grüße und Gute Genesung wünscht Euch Mamoria :move1:
    ---------------------
    Das Leben ist wie eine Pusteblume - irgendwann muss jeder alleine fliegen.
     
  2. Michi

    Michi Well-Known Member

    liebe Mamoria,

    Ich habe sehr schöne Erfahrungen mit den Traumteisen und den Kindermeditationen von Susanne Hühn gemacht.
    Sind auch hervorragend für Erwachsene:) :) :)

    Deine Fantasiereise >>Die wiege im Blütenkelch<< hab ich mir durchgelesen,ist wirklich sehr schön.
    Ich werd sie bestimmt einmal machen.

    Auf deine Homepage konnte ich nicht gelangen (Fehler error 404)
    daher schreib ich dir hier.
    Mich würde interessieren was für eine Therapieart du gemacht hast?

    Ich stecke seit einem Jahr in einer Traumatherapie.
    Bin zur Zeit alles andere als zufrieden mit dem Verlauf.

    Hast du da zufällig Erfahrung?

    Liebe Grüße Michi
     
  3. Mamoria

    Mamoria New Member

    Katatymes Bilderleben

    Hallo Michi,
    ich kann Dir sagen, welche Therapie ich gemacht habe.
    Sie nennt sich:
    "Katathym Imaginative Psychotraumatherapie, tiefenpsychologisch"

    Aber der Erfolg einer Therapie hängt auch ebenso stark an einem selbst und an dem richtigen Therapeuten.
    Ich kann Dir nur sagen, dass ich bei der richtigen Frau gelandet war.
    Sie hatte schon viele Erfahrungen in Kliniken sammeln können und sie hat sich ständig weitergebildet. Sie ist nicht nur Psychotherapeutin sondern auch noch Dr. der Inneren Medizin. Das Gesamtbild hat sich in der Psychotherapie zu einem großen Vorteil für mich wiedergespiegelt.
    Ich bin an diese Therapeutin über die Ärtztekammer geraten. Ich hatte geziehlt nach dieser Art von Therapie gefragt. Den Weg dieser Therapeuten-Suche kann ich Dir nur empfehlen!!!
    Und nehme ruhig größerer Entfernungen auf Dich, für den richtigen Therapeuten lohnt es sich. Ich musste auch jedesmal 50 Min. zu meiner Therapeutin hinfahren.

    Aber wie ich eben schon schrieb, es hängt auch ganz stark von einem selbst ab, wie erfolgreich die Therapie verläuft.
    Ich habe unendlich viel gelesen, über mein Problem. Es gibt viele Ratgeber und Schriftstücke, die sehr sinnvoll sind (Guck mal bei Amazon, da sind immer weitere Links zu ähnlichen Themen gegeben, das hilft einem bei der Suche.). Zudem habe ich eine Art Gedankenbuch geführt. In dem habe ich immer alles eingetragen, was ich gerade als wichtig empfunden hatte. Überlegungen, Fragen, Lösungen, Weisheiten, Hilfestellungen etc.
    Das hat meinen Kopf unheimlich entlastet und ich wusste wo ich meine Gedanken notiert hatte, ich konnte sie somit jederzeit wieder abrufen.
    So musste ich mich nicht tausendmal wieder um den selben Gedanken drehen, nur weil ich doch nicht mehr genau wusste, was ich schon einmal dazu gedacht habe.

    Unten folgen noch ein paar Erklärungen aus dem Net zu der Therapieart.

    Ich wünsche Dir alles Gute, Liebe Grüße sendet Mamoria :)



    Es werden Katathyme Bilderleben genutzt. Das heißt:
    Der Begriff Katathym bezeichnet die Abhängigkeit imaginativer Vorgänge von Emotionen (griechisch: kata = gemäß, thymos = Seele, das heißt Emotionalität). Die bildhaften Projektionen innerseelischer Abläufe haben oft dramatischen Charakter und können so auf sanfte Art mitgeteilt werden.

    Imaginative Verfahren
    Das katathyme Bilderleben ist ein tiefenpsychologisch fundierte, behutsame und zugleich sehr tiefgreifende Methode. Durch das Erleben der Bilderwelten des eigenen Unbewußten können wir aktuelle Schwierigkeiten, psychosomatische Störungen, sowie neurotische Strukturen auflösen. Neue Lebensperspektiven können sich zeigen, eigene Ressourcen entdeckt und damit Lebensumstände befriedigender gestaltet werden.
     
  4. Michi

    Michi Well-Known Member

    Hallo Mamoria,

    danke für deine Hinweise.
    Das mit dem Gedankenbuch scheint mir eine gute Sache.

    Die Therapeutensuche ist nicht mehr mein Thema, die beiden sind gut die ich habe.
    Es ist vielmehr so dass nun die Therapieart geändert werden soll. Also die Vorgehensweise. Das verunsichert mich doch mehr als ich dachte. Fange wieder an zu zweifeln an dem bisher Erreichten.
    Hatte in dem vergangenen Jahr endlich Vertrauen bilden können nun scheint es für mich alles in Frage gestellt.

    Naja ich werd sehen wie es sich weiter entwickelt.

    Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Seite

    Liebe Grüsse
    Michi
     
  5. Mamoria

    Mamoria New Member

    Hey Michi,
    Du brauchst doch nicht zweifeln! :nono:

    Das was Du erreicht hast, hast Du erreicht!
    Aber anscheinend gibt es darüber hinaus noch etwas und dazu muss eben die Therapieart gewechselt werde, das ist doch nicht weiter schlimm.
    Du musst das nicht als Neuanfang werten, sondern solltest es als Erweiterung und Ergänzung zu dem bisher Erreichten beurteilen.

    Wenn Du ein gutes Gefühl hattest zu dem Zuvorigen, dann ist doch alles gut.
    Du wirst auch zu dem Weiteren einen Bezug und ein Gefühl entwickeln.

    Nimm das als Phase 2 von dem Ganzen war.
    Es ist doch super, dass Du schon so viel geschafft hast!

    Also, das wird schon !!!

    Liebe Grüße sendet Mamoria :)
     
  6. Michi

    Michi Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Mamoria,

    danke für deinen letzten Beitrag.
    hatte gestern den entscheidenden Termin.
    Es ist mir gelungen all meine Zweifel und Ängste den Therapeuten mitzuteilen.
    Es nützt ja nichts so zu tun als wären diese Gefühle und Gedanken nicht da.

    Die Reaktionenen waren äusserst positiv was mir bestätigte dass ich, bei /mit den beiden auf dem für mich derzeit richtigen Weg bin.

    Das Ganze jetzt als Phase 2 Zu sehen ist mir nun gelungen.
    Und ich habe für mich entschieden dass ich den Weg da durch gehen werde.
    Ich bin mir jetzt schon klar dass das kein Zuckerschlecken wird ( kann es garnicht bei denThemen / Situationen durch die ich durch "muß") aber es ist wie es ist.

    herzlichen Dank nochmal für dein Beitrag.
    Die Fantasiereisen sind ganz wunderbar!!!

    werd wieder auf die Seite schauen ob es neue gibt....

    Bis dahin
    liebe Grüss
    Michi
     
  7. Mamoria

    Mamoria New Member

    Hi Michi.
    Das freut mich zu lesen.

    :)


    LG, Mamoria
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden