1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Freundin starb an Brustkrebs:-(

Dieses Thema im Forum "Frauenthemen" wurde erstellt von Soraya, 23 Juni 2011.

  1. Soraya

    Soraya Guest

    Werbung:
    Meine beste Freundin starb vorgestern in meinen Armen an BK:-( Ich leide wie ein,,Tier``da sie auch noch 2 Monate vorher ihren Mann verlor habe ich nun mein Patenkind aufgenommen. Jeden Tag sehe ich sie in dem Kind .Ich werde auch ihre Beerdigung ausarbeiten da sie kaum Familie hatte. Mein eigenes Leben wurde total auf den Kopf gestellt.Wie würdet Ihr nun weiter damit umgehen?
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo,

    willkommen bei uns Soraya.

    Es tut mir sehr leid, daß deine Freundin an dieser schrecklichen Krankheit gestorben ist. Ich kenne das gut. Vor fast vier Jahren starb meine Mutter an Brustkrebs. Sie war vorher fast zehn Jahre krank, mit allen Aufs und Abs. Es war eine schwere Zeit.

    Wie alt ist denn dein Patenkind, wenn ich fragen darf?

    Das ist bestimmt jetzt alles sehr schwer für dich. Die Trauer um deine Freundin, die Sorge um dein Patenkind.
    Dazu kommen jetzt all´die Formalitäten bei den verschiedenen Ämtern. Das gehört ja - leider - dazu.

    Ich würde mir an deiner Stelle Hilfe besorgen. Sowas müßt ihr nicht alleine durchstehen. Mit Hilfe meine ich eine Trauerbegleitung und Jemanden, der dir bei den verschiedenen Behördengängen behilflich sein kann.

    Es kommt jetzt so viel auf euch zu, das könnt ihr kaum alleine bewältigen. Vielleicht gibt es bei euch eine Zweigstelle der Caritas oder des Diakonischen Werks. Die wissen meistens weiter.

    Ich wünsche dir jedenfalls alles, alles Gute und hoffe, daß du klarkommst.
     
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Soraya!

    Wie alt ist denn das Kind? Hast Du eigene Kinder?

    Du schreibst, sie hatte ihren Mann verloren, heißt das, dass dieser auch verstorben ist?

    Hattet Ihr Euch wegen dem Sorgerecht schriftlich abgesichert?

    Ich kann mir vorstellen, dass das für Dich keine einfache Situation ist, das arme Kind, wenn es Mutter und Vater innerhalb von so kurzer Zeit verloren hat - das ist sicher schwierig für Euch alle.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  4. Soraya

    Soraya Guest

    Danke Clara ja ich habe etwas Hilfe ansonsten wäre ich schon abgedreht gell. Mit Deiner Mutter Clara tuts auch mir leid ja es ist nicht schön der PASSIVE Teil vom Leben...................Reinfriede, ja hier gibts auch die Caritas usw Bin nur nicht der Typ für so Trauergruppen habe meine Patentante die mir hilft . Auch habe ich mich natürlich abgesichert mit dem 2 Monatigem Patenkind! Und ja der Vater starb vorher auch schon Motorradunfall.
     
  5. Silence

    Silence Well-Known Member

    Liebe Soraya,

    das ist wirklich sehr schlimm, fühl Dich tröstend umarmt von mir.

    Hat Deine Freundin sehr gelitten, hatte sie Schmerzen , oder ist sie friedlich eingeschlafen.
    Es ist immer unvorstellbar, einen Menschen zu verlieren, mit dem man sich so nahe stand.
    Sie kann froh sein, Dich als Freundin gehabt zu haben, da Du Dich nun um ihr Patenkind kümmerst.
    Es wird sehr wahrscheinlich keine besere Tatentante für das Kind geben, daß was Du seine Mutter empfunden hast, kannst Du ihm nun weiter geben.
    Ich wünsche Dir und dem Kind ganz viel Kraft und Unterstützung. Hast Du ein bisschen Hilfe von außen ?

    Herzliche Grüße,

    Silence
     
  6. *SALU*

    *SALU* Well-Known Member

    Werbung:
    liebe soraya,

    diese geschichte klingt sehr schlimm und belastend.
    ich wünsche dir und deinem patenkind viel kraft und energie in dieser schweren zeit.

    hoffentlich hast du auch die unterstützung, die du im moment brauchst, denn du mußt jetzt zwar für das kind stark sein, darfst aber dich selbst dabei nicht vergessen.

    liebe grüße salu
     
  7. Soraya

    Soraya Guest

    Hallo Silence danke Dir lieb nun es ist nicht Ihr Patenkind es war ihr Baby:-( Es ist MEIN Patenkind von daher Egrensache es aufzunehmen gell. Habe noch eine 14J Tochter die mir dabei auch schon viel abnimmt speziell Kind . Sie sagte ich hätte soviel um die Ohren Firma,usw Nun auch die Beerdigung da könne sie auch mal helfen!!
     
  8. Soraya

    Soraya Guest

    Salu ist sie auch ja!!Ich bin immer stark habe schon vieles mitgemacht von daher schöpfe ich irgendwie egal woher neue Kraft für weitere,,Sorgen´´.immerwieder.
     
  9. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Soraya,

    wie geht es Euch beiden denn gerade damit ?
    Wie alt ist Dein Patenkind, habe ich es überlesen, ich finds gerade nicht ?

    Viele liebe Grüße,

    Silence
     
  10. Soraya

    Soraya Guest

    Nicht sehr gut gehts so das baby ist 2 Monate
     
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Was? Das ist ja furchtbar. Dann konnte deine Freundin ja gar nicht behandelt werden, als sie krank war.

    Hat man bei ihr während der Schwangerschaft den Krebs festgestellt oder direkt danach? Das muß ja die Hölle gewesen sein.
    Die körperlichen Qualen und dann zu wissen, daß man sein Kind nicht großwerden sieht.

    Was sagt denn das Jugendamt? Hast du das vorläufige Sorgerecht für das Baby bekommen? Da hast du jetzt ja ganz schön was um die Ohren, was?

    Ich hoffe, du schaffst das alles.
     
  12. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Mein Beileid Soraya.
    Willst du das Baby behalten?
     
  13. *SALU*

    *SALU* Well-Known Member

    liebe soraya,

    ich finde es toll von dir, dass du dich um das baby kümmern willst.
    ist es schon bei dir?

    hat deine verstorbene freundin vor ihrem tod festgehalten, dass du das kind bekommen sollst?
    gibt es für das kind noch leibliche verwandte (großeltern, tanten od. onkeln), die es evtl. haben möchten und sich auch kümmern können?
    wenn ja, könnte in der schon sehr schweren zeit noch eine sehr belastende situation dazukommen.

    verstehe mich bitte nicht falsch, du schreibst oben, dass sie kaum familie hatte.
    daraus geht hervor, dass noch jemand da sein muß, der mit dem kind verwandt ist.
    das jugendamt wird sicher prüfen ob die leibliche familie nicht besser wäre, deshalb sei vorbereitet.

    ich kann verstehen, das man die beste freundin bittet sich um das kind zu kümmern.
    meine mädels haben zu ihren "wahltanten und onkeln" eine viel tiefere und innigere beziehung als zu ihrer leiblichen tante.

    ich wünsche dir viel kraft für die kommende zeit
    salu
     
  14. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Soraya,

    oha, das ist natürlich sehr hart, daß Dein Patenkind auch noch ein Baby ist !

    Für das Baby ist es vielleicht nicht so extrem, es kriegt sehr wahrscheinlich garnicht mit, daß es nicht von seiner Mutter , sondern von Dir versorgt und beschmust wird !
    Weißt Du denn schon, ob Du das Baby behalten wirst ?

    Bedenke, jeder Tag und jede Nacht wird Dich mehr und mehr mit ihm verbinden, es könnte eine Symbiose enstehen ! Du solltest Dir wirklich schon vorsorglich psychologische Betreuung holen.
    Ich könnte mir vorstellen, daß es , wenn Du Dich entschließen solltest, es zu den Verwandten Deiner Freundin zu geben, wirlich schlimm werden kann !

    Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, daß Du eine Lösung findest, womit Du klar kommst !

    Ganz herzliche Grüße,

    Silence
     
  15. Soraya

    Soraya Guest

    Erstens ja sie war schwanger da sagte man ihr sie hätte BK .Zweitens habe ich als Patewntante schon mich der 2Monatigen kleinen angenommen versteht sich ja von selber gell.UND es war schrecklich für sie wie auch für mich .
     

Diese Seite empfehlen