1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Hin- und hergerissen....

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von ~*KM*~, 18 Dezember 2004.

  1. ~*KM*~

    ~*KM*~ New Member

    Werbung:
    Hi leutz :kiss3:
    Situation ist folgende: Mein Freund war sehr eifersüchtig auf zwei Kumpel von mir. Er hat mir mit traurig gestanden, dass er die Angst, ich könnte mich in sie verlieben, nicht aushält (weil ich aufgrund der Fernbeziehung mit ihm mehr Kontakt zu ihnen hatte). Er hat es einfach so in den Raum gestellt, mir nicht gesagt, dass ich Kontakt abbrechen soll, oder mir irgendwas vorgeschrieben, das wollte er auch nicht. Er will mir keine Regeln und Verbote machen, sondern ich soll bei ihm frei sein, auf der anderen Seite hält er diese Angst, ich könne mich in einen von den beiden verlieben, nicht aus. Ich habe daraufhin die Freundschaft zu meinen Kumpeln beendet und seitdem ist es wieder besser. Ich habe auch noch andere Kumpel, aber er hat kein Problem mit denen, nur mit diesen beiden Kumpeln.
    Werde aber mit den Schmerzen, zwei so wichtige Freund verloren zu haben, nicht fertig und kann meinem Freund nicht vergeben.
    Habe versucht, mit meinem Freund darüber zu reden, aber er hat so einen großen Wutanfall bekommen, dass ich viel zu viel Angst habe, es nochmal zu erwähnen.
    Habe Angst vor seinen Wutausbrüchen (passieren nur bei der Erwähnung meiner ehemaligen Kumpel).
    Fühle mich manchmal vor Angst, das Thema könnte fallen/erwähnt werden, richtig gelähmt und kann ihn dann gar nicht umarmen oder ähnliche Zärtlichkeiten mit ihm austauschen, weil ich so schreckliche Angst vor seinen Wutausbrüchen habe;
    hat irgendjemand eine Idee, was ich in diesem Fall tun kann?
    LG Marron
     
  2. nocoda

    nocoda Well-Known Member

    Hallo KM,
    wenn Du jetzt Angst vor ihm hast, dann solltest Du das ernst nehmen.
    Ich habe damals mein Gefühl nicht ernst genommen und habe mich blind gestellt...
    Die Wutanfälle sind meiner Meinung nach bezeichnend. Besitzdenken ist das.
    Wenn er mit Deinem Leben und Deinen Gewohnheiten nicht klar kommt, Dir nicht vertraut, dann ist es sein Problem. Wenn Du anfängst, Dich nach seinen Wünschen auszurichten, wirst Du Dich früher oder später selbst aufgeben und das endet meistens in persönlichen Schmerz und Unglück.

    Überdenke, was Dir wichtig ist (das weißt Du sicher schon). Aber verleugne Dich nie selbst. Wer das von Dir verlangt, liebt nicht Dich, sondern will nur seine Bedürfnisse gestillt haben und das hat Nichts mit Liebe zu tun.

    Alles Liebe
    nocoda
     
  3. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    ich hatte nie angst vor meinem freund, aber ich habe gerade am anfang unserer beziehung bis ca zum ersten jahr (damals war ich gerade mal 17) alles so gemacht wie er es gerne gehabt hatte.. bin nicht mit meinen freunden weggegangen weil er so eifersüchtig war und was weiß ich.. aber ich glaube nicht dass eine beziehung so funktionieren kann.. ohne vertrauen geht gar nicht.. inzwischen ist es mir egal was er darüber denkt.. meine freunde gehören zu meinem leben und werden vielleicht länger darin sein als er (und wir sind jetzt doch schon 3 jahre zusammen).. wenn ich nicht glücklich bin in der beziehung und er der grund ist, dann kann es keine gute beziehung sein.. meine meinung..

    sorry dass ich jetzt nur in der ich form geschrieben habe.. ich würde mein leben nicht mehr durch meinen partner einschränken lassen.. mit ihm zeit verbringen muss eine sache sein, die ich tue, weil ich es will, nicht weil es ihm in den kram passt.. und wenn er auch nur versuchen würde mir meine freundschaften vorzuschreiben würde ich einen schlussstrich ziehen, denn so eine beziehugn hat meiner meinung nach keine zukunft.. entweder die liebe stirbt oder man selbst..

    und die äußerung der eifersucht oder ähnliches ist eigentlich nicht anderes als dir ein schlechtes gewissen zu machen damit du dich nicht mit deinen freunden triffst.. eine indirekte anweisung es zu unterlassen.. ich nehme an er hat es öfter gesagt, denn sonst hättest du den kontakt nicht abgebrochen.. und vertrau dir bitte selbst.. wenn du angst vor ihm hast, dann hat es einen grund..
     
  4. ~*KM*~

    ~*KM*~ New Member

    *seufz*

    *seufz* Wusste irgendwie, dass das so rüberkommen würde. Nachdem er seine Eifersucht geäußert hatte, habe ich ihm sofort angeboten, den Kontakt abzubrechen, aber er sagte, das wolle er nicht, er wolle mir meine Freunde und meine Freiheit nicht nehmen.
    Mal davon abgesehen, dass er nicht einfach so auf sie eifersüchtig war, die Eifersucht war berechtigt, weil beide praktisch Ex von mir sind. Wollte aber mit ihnen befreundet bleiben...
     
  5. plusEins

    plusEins Well-Known Member

    "Abschießen", sorry, ich meine einfach ich würde die Beziehung beenden, wenn er jetzt schon Wutausbrüche Hat. Du mußt dich wohlfühlen in einer Beziehung und keine Angst haben. :escape:

    Alles liebe +1 :)
     
  6. nocoda

    nocoda Well-Known Member

    Werbung:
    Tut mir leid, aber dass der Partner sagt, er wolle nicht, dass man wegen ihm die Freundschaften aufgibt, ist das älteste Argument was ich in diesem Zusammenhang kenne und das feigste eh. Denn so schiebt er Dir seinen Willen zu. Er will gut dastehen und später, wenn Du ihm das vorhälst sagt er Dir: "Was machst Du jetzt für ein Theater?!? Ich habe Dir doch den Kontakt niemals verboten, im Gegenteil, also was willst Du?"

    Auch wenn es Deine Exfreunde sind. Alleine dass es zwei sind, spricht wohl nicht gerade dafür, dass Du mit ihnen fremd gehen würdest.
    Aber selbst dann wäre ein inniges offenes Gespräch mit Dir erforderlich gewesen, das hätte er tun sollen und wenn Du ihm dann offen gesagt hättest, dass da Nichts mehr zwischen Euch ist (den Ex und Dir), dann wäre es sein Ding gewesen, zu glauben und zu vertrauen, oder es zu lassen.

    So finde ich sein Verhalten mehr als egoistisch. Überlege Dir, ob Du das willst.

    *lg
    nocoda
     
  7. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    gerade wenn es deine ex sind sollte er nicht so eifersüchtig sein, denn bei denen weiß er, dass es nicht geklappt hat.. weiß nicht was männer mit den ex ihrer freundinnen/frauen haben.. dass es der ex ist spricht für mich vor allem für eines: nämlich dass man schon zu dem schluss gekommen ist, dass es mit dem nicht funktioniert.. also warum sollte man nochmal was mit denen anfangen.. eifersucht spricht für mich sowieso gegen vertrauen.. da ist es egal wer der andere ist.. eifersüchtig ist man nur, wenn man dem partner nicht vertraut..
     
  8. mina73

    mina73 Guest

    also nach

    3 jahren sollte sich das ja wohl legen mit der eifersucht...

    wenn du dich allerdings ständig mit den beiden triffst, habe ich ehrlich gesagt nicht das gefühl, dass da etwas abgeschlossen ist... es sei denn, du hast schwierigkeiten, freundschaften aufzubauen, sprich den kürzeren weg nimmst: die beiden ex.
     
  9. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    wieso? ich find nichts dabei wenn man sich mit seinen ex versteht.. meine eltern sind die besten freunde, obwohl die beziehung nicht geklappt hat.. sicher bin ich mit ein grund dafür.. aber gerade wenn man eine lange beziehung hatte, teilt man auch viel mit dem menschen und ich finde, wenn man eine freundschaft erhalten kann ist das wirklich schön..
     
  10. nocoda

    nocoda Well-Known Member

    Man muß doch mit dem Ex nicht unbedingt den Kontakt abbrechen.
    Das ist zwar in den meisten Fällen so, aber es geht auch anders.
    Nur weil man sich nicht mehr liebt, heißt das nicht, dass der Andere nicht in Freundschaft bleiben kann.
     

Diese Seite empfehlen