1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

ich-bewußtsein...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von solea, 4 August 2004.

  1. solea

    solea Member

    Werbung:
    habe gerade diesen text gelesen :

    Was ist Bewusstsein?

    Bewusstsein, ist das BEWUSSTE sein vom ICH!

    Ein Baby hat sicherlich noch KEIN ICH-Bewusstsein. Ein Baby IST einfach jetzt DA!
    Auch Kleinkinder denken noch nicht an ein ICH (früher). Doch leider wird das ICHbewußtsein heute schon verhältnismäßig früh geweckt (anerzogen).

    Der Verlauf ist folgender: Zunächst ist das Kleinkind nur im JETZ und in seinem WAHREN SELBST verankert. Dann entstehen die Sinneswahrnehmungen. Durch Sinneswahrnehmung entstehen Empfindungen. Durch Empfindungen entstehen ZU - oder AB - Neigungen. Durch die Neigungen entsteht VERLANGEN (Begehren) für sICH! Jetzt erst entsteht Bewusstsein. Das Lebewesen wird sich seines ICH BIN bewusst.

    Dieses ICHbewusstsein entwickelt sich dann zu dem, was als EGO bezeichnet wird. Der bewusst gewordene Mensch lebt nicht mehr aus seinem WAHREN Selbst, sondern aus seinem ICH heraus. Er lebt NICHT mehr im JETZT, sondern denkt an Vergangenes und plant Zukünftiges. Somit ist der Mensch aus seinem wahren SELBST heraus gefallen - und ist SKLAVE seiner Sinneswahrnehmung und dem daraus entstandenen EGO.
    Jetzt muß der Mensch über seinen Verstand (menschlicher Geist) sein wahres Selbst wieder finden.
    Diesen Weg nennt man Selbsterkenntnis (man beachte: NICHT ICHerkenntnis - was heute allzu gerne verwechselt wird) oder Bewusstwerdung.

    Diese Entwicklung zeigen einige Philosophen (von FRÜHER - nicht die Heutigen!) und die alten Religionen. (Jede/r auf seine individuelle Art). So spricht ein Buddha vom Schwinden des (ICH) Bewusstseins. Ein Lao-Tse vom Tun ohne Tun. Die Bibel vom - zum Kinde werden. Kurz, es geht darum, dieses EGO zu vernichten, und voll BEWUSST aus seinem wahren SELBST zu handeln - dazu WERDEN.

    Auch ein Goethe: Lang hab ICH mich gesträubt, endlich gab ICH nach - wenn der Alte Mensch zerstäubt, wird der NEUE wach.



    P.S. Darum hat man auch keine Erinnerung an die "Kindheit", (in diesen Zeitraum, in dem man noch aus dem SELBST gelebt hat) weil das ICH diese Erinnerung ZUDECKT (verschleiert). Man erinnert sich erst wieder, wenn man zum wahren SELBST geworden ist. Wir erinnern uns NUR an das ICH und nicht an das SELBST. Wer sich also weit zurück erinnern kann, hat sehr früh das ICH aufgebaut. Wer sich nicht weit zurück erinnern kann, hat erst sehr spät das EGO aufgebaut (glückliche Kindheit OHNE Probleme).
    Was wiederum zeigt, dass Probleme BEWUSST werden lassen.

    Ein Kind lebt UNBEWUSST im Sein-Zustand (glücklich - weiß es aber nicht). Dann fällt es heraus, (unglücklich) und der Mensch muß ganz BEWUSST wieder den Sein-Zustand erreichen (glücklich - aber jetzt weiß man es). Somit: BEWUSST zum Kinde werden.


    Nun meine Frage.. wie wird man wieder bewußt zu einem bewußten kind, wie kommt man wieder in diesen Zustand ?
    lg, solea
     
  2. Die Hinkende

    Die Hinkende Member



    Liebe Solea,

    das sehe ich ein wenig anders. Wenn der Mensch auf die Welt kommt, dann ist er nur auf das Überleben aus. Babys haben meiner Meinung nach das ausgeprägteste Ego von allen Menschen, denn sie lernen erst wenn sie größer werden, dass es noch andere Menschen neben ihnen gibt und was Rücksicht ist.
    Meiner Ansicht nach erinnern wir uns deshalb nicht an unsere ersten Jahre, weil wir in dieser Zeit viel zu sehr mit uns selbst und dem Lernen im zwischenmenschlichen Bereich beschäftigt sind. Ereignisse sind in dieser Zeit noch zweitrangig.

    Nun aber zu deiner Schlussfrage.
    Ich denke einen solchen Zustand kann man annähernd mit "In-sich-hineinhören" und bewusster Meditation herbeiführen. Welche Methode da die Richtige ist muss aber wohl jeder für sich selbst herausfinden.

    Herzliche Grüße
    Hinky
     
  3. Diana

    Diana Well-Known Member


    Babys sind ganz sie selbst - sie lernen erst später Andere egoistisch zu verurteilen, kritisieren und zu bewerten und entwickeln aus fragwürdigen Erziehungsmethoden ein egozentrisches Ego, welches gar keine Rücksicht auf Andere nehmen kann , wie ein Baby es jedoch natürlicher Weise tun würde, wenn es nicht abhängig wäre gepflegt zu werden ;-)
     
  4. Augen

    Augen Well-Known Member

    dann würde es auch seine Eigenarten entwicklen,
    die egozentriert wären

    denn sonst wäre es nicht hier
     
  5. Die Hinkende

    Die Hinkende Member

    Das sehe ich genauso, denn das ZENTRUM des Babys ist sein EGO um des überlebens Willen. Natürlich sind Babys abhängig von Pflege aber sie sind sich meiner Ansicht nach dessen voll bewusst und lenken ihre "Pfleger" entsprechend.
    Die meisten Mütter werden wissen, was ich meine. :schaukel:

    Liebe Grüße
    Hinky
     

Diese Seite empfehlen