1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

ich bin völlig fertig. hilfe!

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von schneekristall, 6 April 2005.

  1. Werbung:
    hallo ihr lieben!

    ich hab da ein problem, an dem ich leide, wie noch nie in meinem leben. ich darf kurz erzählen:

    bin mutter von zwei kindern, geschieden und habe seit fast 10 jahren einen lieben partner, der bei mir wohnt. er hat selber auch ein kind aus geschiedener erster ehe.

    unsere beziehung war, ich denke, wie so viele andere, durch höhen und tiefen gekennzeichnet. im grunde genommen haben wir uns aber trotz der schwierigkeiten (die kinder verstanden sich anfangs überhaupt nicht, arbeitslosigkeit, finanzielle sorgen, todesfall in meiner familie, ...) bestens verstanden. hatten viele gemeinsame interessen, konnten gut miteinander reden, hatten spaß und sind gerne unterwegs gewesen.

    in letzter zeit wurde die partnerschaft aber durch einen todesfall in meiner familie schwer belastet. seit ca. 8 monaten bin ich ziemlich fertig durch die trauer. mein partner hat mich oft getröstet und mir zugehört. aber sonst hat sich nicht viel *abgespielt* (wenn ihr wißt, was ich damit meine).

    dann verlor mein partner seinen job. seine finanzielle situation war prekär. ich habe ihm ausgeholfen und er mußte keinen beitrag für meine wohnung mehr leisten. es verging die zeit, aber kein neuer job in aussicht. das hat ihn schwer belastet. meinte, er wäre unnütz, keiner bräuchte ihn, er hätte nichts, was ihm selber gehöre usw.

    ich hab ihn immer aufgebaut und gemeint, wegen dem kostenlos bei mir wohnen bräuchte er sich keine gedanken machen, das wär selbstverständlich für mich. und auch ein neuer job würde sich bald finden.

    er ist dann immer öfter was trinken gegangen mit seinen kumpels. kam spät heim, ohne mir bescheid zu geben.

    und dann, eines tages kam er ohne jede information an mich gleich ein paar tage nicht heim. er hat sich, während ich arbeiten war, seine dokumente und klamotten geholt. irgendwann rief er mich an. ich hatte das schloß der wohnung getauscht, weil ich nicht wußte, was los war.

    er meinte, er bräuchte abstand von mir. zeit zum nachdenken, er hätte in letzter zeit so viel dinge zu mir gesagt, die man keiner frau sagt. er kenne sich selbst nicht. muß immer alles zerstören. er wäre im haus eines schulfreundes kostenlos untergekommen und müsse nachdenken.

    dann hat sich ein job abgezeichnet. den hat er aber abgelehnt. sagte mir vergangenen montag telefonisch, daß er endgültig ausziehen wollte, in drei wochen beginnt er einen auslandsmontagejob für ein jahr. während dieses jahres würde er keine gelegenheit haben, nach österreich zu kommen..

    er wollte mir das nicht antun. ich bräuchte nicht auf ihn warten, es wäre aus zwischen uns.

    mein partner war nicht bereit, mich noch persönlich zu treffen trotz meiner bitten darum. er sagte mir dies alles per handy. nach ende des telefonates schaltete er sein gerät aus. er ist unerreichbar seither. und wenn ich zufälligerweise doch mal bei seiner nummer durchkomme, weist er meinen anruf ab.

    in der zwischenzeit telefonierte ich mit seiner mutter. sie hat sich - zumindest tat sie so - verplappert. erzählte was von einer alten jugendfreundschaft. einer frau, die mein partner zufälligerweise wieder getroffen hätte. mit der ist er nun beisammen.

    das alles dauert nun schon drei wochen. vom ersten *verschwinden* bis zum telefonat übers *ende*

    bitte. was soll ich machen?????? ich kenn mich nicht mehr aus. ist das wirklich das ende? arbeitet er nun wirklich im ausland? ist das der grund für die trennung? oder stimmt das, was seine mutter gesagt hat, nämlich, daß eine neue frau im spiel ist??? ich hab keine chance, an die wahrheit ranzukommen.

    noch dazu will ich bemerken, daß mein partner bei unseren drei kurzen gesprächen immer geweint hat. mit seine liebe versichtert hat. und meinte, er würde nie an das ende unserer beziehung denken. auch zärtliche küsse gabs und ein: ich liebe dich.

    bitte, was soll das alles? könnt ihr vielleicht daraus schlau werden?????? hab ich noch eine chance?

    ich danke schon im voraus für eure meinungen.

    sorry, daß mein beitrag nun doch so leseintensiv geworden ist,

    liebe grüße
    schneekristall
     
  2. na, da hab ich ja gestern ziemlich wirr geschrieben. ich bin halt momentan so fertig, daß ich nicht klar denken kann.

    meine frage war eigentlich:
    kann es sein, daß ein mann eine frau noch liebt, sich aber *selbst* finden muß und deswegen abstand braucht? habe ich eine chance, daß er nach einiger zeit erkennt, wie sehr ich ihm fehle und er endlich wieder kontakt mit mir aufnimmt?

    was soll ich machen, um an die wahrheit ranzukommen. ich meine, die aussage seiner mutter, daß er eine neue hätte kann ich ja nicht einfach ignorieren.

    aber wie kann man kontakt aufnehmen für ein klärendes gespräch, wenn sich der andere am telefon nie meldet und ich nicht weiß, wo er wohnt? denn ich denke, nach fast 10 jahren beziehung habe ich doch ein recht drauf, zu erfahren, was sache ist. oder?

    aber ich kann ja schlecht einen privatdetektiv auf ihn ansetzen ;-)

    ach, ich bin ratlos. ich gehe durch die hölle. er fehlt mir so sehr. ich liebe ihn ja und würde so gerne wieder mit ihm beisammen sein .........
     
  3. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Hallo Schneekristall,

    das hat dir wohl den boden unter den füssen weggehauen!!!!

    meine Meinung und meine erfahrung:

    der mann leidet an mangelndem selbstwertgefühl. durch diese situation, arbeitslosigkeit, finanzielle abhängigkeit kam sein muster an die oberfläche. du, die starke frau, die das einfach so wegstecken konnte. mit all dem kommt er nicht klar - er ist nicht gut genug für dich - und aus diesem grund ist er ausgezogen. das zeigt dir auch, dass er nicht mal in der lage war, ein abschliessendes gespräch mit dir zu führen und einfach verschwand. er schämt sich dafür. ich stelle auch nicht in frage, dass er dich noch liebt. aber ...... (habe ich auch so erlebt)

    jetzt kommen die 3 "simplen kleinen" worte: lasse ihn los.
    Toll, das kannst du jetzt gebrauchen nicht wahr! Fange schon mal an zu üben und, ich drück dich ganz fest und wünsche dir kraft dabei.
     
  4. hallo raphael!

    ich danke dir :)
    ja stimmt, der boden unter meinen füßen ist weg.
    und woher ich die kraft nehmen soll zum loslassen, weiß ich auch nicht.
    es schmerzt so fürchterlich.
    meinst du nicht, er findet es wieder? sein selbstvertrauen? und seine liebe zu mir? ich weiß, ist schwierig zu sagen, aber die hoffnung ist doch das einizge, was noch bleibt.

    du schreibst: habe ich auch so erlebt

    magst mir was dazu schreiben?

    danke nochmal, drück dich zurück,
    susi
     
  5. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    @Schneekristall

    während ich Dein Posting las, hab ich schon gerochen, dass da ne Andere mit darinsteckt; Du hast es ja dann bestätigt.

    Du kannst versuchen, ihn zurückzugewinnen; damit wirst Du allerdings Deinen Leidensprozess erheblich verlängern und ob es schlussendlich zu dem kommt, was Du Dir mit ihm wünschst, das ist sehr fraglich.

    Mein Tip: Lass ihn gehen. verabschiede Dich. Lass ihn los und geh Deinen Weg. Ich weiss, ich kann Dir nachfühlen, es ist trauerig, aber manchmal kommt man an Punkte im Leben, wo nun einmal Trennung angesagt ist.


    lg
    Christian
     
  6. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Werbung:
    ok, schicke dir ne pn
     
  7. hi, es gibt was neues.

    mein partner ist mit meinem bruder sehr gut befreundet. seinen anruf hat er entgegengenommen. die beiden treffen sich heute abend zu einer aussprache.

    nun werde ich endlich erfahren, was die gründe für sein ausziehen sind, ob er

    1.) mit einem einjährigen montagejob im ausland seine finanzen in ordnung bringen will. mich nicht vor seiner abfahrt sehen kann, weil er befürchtet *schwach* zu werden, oder ich versuchen könnte, ihn zum bleiben zu überreden. mich nicht hintergangen hat, mich noch liebt, aber tun muß, was er eben tun muß

    oder

    2.) der *verplapperer* von seiner mutter mit der anderen frau die wirklichkeit ist. mein partner hat nämlich kein sehr herzliches verhältnis zu ihr, sie sehen sich nur *alle heiligen zeiten*. also könnte sie unsinn geredet haben. das würde auch zum benehmen und den aussagen meines partners mir gegenüber passen. oder ich täusche mich da gewaltig.

    ich hoffe, daß punkt 1 die wahrheit ist, denn damit könnte ich leben.

    BITTE haltet mir die daumen. morgen mittags weiß ich bescheid, werde berichten.

    liebe grüße an euch alle!
     
  8. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Hi,

    ich drück dir ganz fest die Daumen.

    Alle :engel: mit Dir
     
  9. so, jetzt ists heraußen.

    also, es gibt keine andere frau. er geht ab mai für ein jahr ins ausland arbeiten. trotzdem, es bleibt dabei mehr als ein bitterer nachgeschmack übrig. denn:

    er wohnte 10 jahre bei mir und meinen beiden kindern. ich habe ihn unterstützt (auch finanziell), wo es nur ging. besonders während seiner arbeitslosigkeit. und nun verschwindet er ohne auch nur ein wort zu sagen. läßt mich zurück ohne kommentar. ich werde fast verrückt vor sorgen. ich erfahre dann nach fast 3 wochen per handy, das er *auszieht* (wär mir garnicht aufgefallen). keine der offenen fragen wird von ihm beantwortet, er läßt keinen kontakt mehr zu.

    ich weiß nur, daß er zu meinem bruder gesagt hat, er hätte sich so abhängig von mir gefühlt. na kann ja sein, aber warum fährt er dann so drüber über meine gefühle ohne nachzudenken?

    ich frage mich nur, was das soll. was denkt er sich dabei? einach weg? und aus?

    hmm, es verletzt gewaltig. der schnitt geht sehr, sehr tief. ich frage mich nur, soll ich sozusagen darauf warten, daß er wieder *zur vernunft* kommt, er mir sagt, daß ihm die art und weise, wie er davon geschlichen ist, leid tun? wird er die zeit auch zum nachdenken nützen? soll auf ihn warten? oder hat das ganze keinen sinn mehr?

    vielleicht hat jemand von euch erfahrung in diesen dingen und kann mir dazu etwas sagen. ich weiß, fernprognosen sind schwierig. aber ich hoffe trotzdem auf eure meinung.

    liebe grüße
     
  10. hallo ihr lieben!

    ich bin vorhin in diesem forum auf einen beitrag von maja gestoßen mit dem thema *liebeskummer / trennungsschmerz* und hab dort genau das gefunden, was mir hoffentlich ein wenig helfen wird. zumindest hab ich erkannt, daß ich in meinem schmerz nicht alleine bin. habe sehr viele vertraute worte gelesen. ich muß mir den umfangreichen thread nun mal ausdrucken und mir in aller ruhe zu gemüte führen.

    liebe grüße und danke für eure beiträge,
    schneekristall
     
  11. pisces

    pisces Well-Known Member

    gehen

    hallo schneekristall,

    das, was du beschreibst, ist ein verbreitetes verhalten. es zeigt, dass in eurer partnerschaft ein ungleichgewicht von geben und nehmen vorhanden gewesen ist. du bist diejenige, die gegebenhat, er hat nur genommen. ich habe eine ähnliche erfahrung gemacht, allerdings ist in meinem fall die situation noch viel mehr eskaliert. ich arbeite diese beziehung derzeit innerhalb einer therapie auf. mein therapeut hat mir von vielen fällen aus seiner praxis berichtet, in denen solch ein ungleichgewicht vorhanden ist. die konsequenz scheint so zu sein, dass derjenige, der nimmt, geht, weil er sich abhängig und unselbständig fühlt und sich dadurch immer weiter von der gebenden person entfernt. die gebende person ist meist aufopferungsvoll, dankt, dass sie für die liebe anderer arbeiten muss. sie hat es verabsäumt, grenzen zu setzten und sinkt dadurch immer weiter in der achtung des anderen.

    ich wünsch' dir viel kraft.

    pisces
     
  12. hallo pisces!

    ach ja, dieses ungleichgewicht. sicher hab ich im laufe unserer beziehung bemerkt, daß er der *schwache* ist und ich die *starke*. ich hoffte halt immer darauf, daß er endlich mal einen guten job bekommt, gut verdient und sich unsere partnerschaft dadurch ein bissl ausgleicht.

    wenns nur nicht so sehr weh tun würde. es ist schrecklich. man würde sich am liebsten auf *winterschlaf* begeben und erst wieder aufwachen, wenn alle herzschmerzen verschwunden sind.

    danke für deine guten wünsche.

    und hast du deine erlebnisse schon halbwegs verarbeitet?

    alles liebe und viele grüße

    susi
     
  13. ich weiß, jetzt fange ich schon wieder damit an. aber es geht mir halt einfach nicht aus dem kopf. das wörtchen *hoffnung*
    ist es nicht möglich, daß mein partner nach dem einen jahr wieder zu mir finden könnte? wenn er sich und allen anderen bewiesen hat, daß er erfolgreich sein kann? sich finanziell erholt hat? wir durch den abstand erkannt haben, was wir falsch gemacht haben? sozusagen, einen neubeginn zu starten?
     
  14. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Schneekristall!

    Ich weiß, es ist jetzt nicht tröstlich, aber stell Dir doch bitte die Frage: Wenn er nach einem Jahr wieder zurückkommen würde, nach allem, was geschehen ist..... Würdest Du ihn wirklich noch wollen?

    Schneekristall, wo beibt Dein Selbstbewusstsein? Er ist gegangen, ohne Dir zu sagen, was Sache ist.... Willst Du so einen "Partner" noch?

    Nachdenkliche Grüße
    Reinfriede
     
  15. Blumenelfe

    Blumenelfe Active Member

    Hallo!

    Mit ist es so ähnlich ergangen wie Dir. Nach dem Kennenlernen, wo die Initiative von ihm ausgegangen ist (hat alles in Bewegung gesetzt, um meinen Namen zu erfahren) und kurzer verliebter Zeit, daß Tschüß. Bin nicht der richtige Mann für dich, ich habe so viele Probleme möchte die zuerst lösen. Nach einen Monat, Funkstille, mußte ich ihn heute beruflich sehen. Wartete bis wir für einen kurzen Moment alleine im Zimmer waren, nahm mein Gesicht in seine Hände, bekam einen ganz weichen Gesichtsausdruck und Plüschaugen und sagte, Entschuldigung ich habe dich so verletzt aber meine Probleme. Das wars dann, jetzt geht es mir noch schlechter als vorher.
    So eigentlich wollte ich dich aufbauen und habe dabei meinen ganzen Frust, geschrieben, ich wünsche dir alles, alles Gute. Probiers so wie ich, vergiss ihn auch wenn es lange dauern sollte, es ist besser für die Seele.
    LG Blumenelfe :kiss3:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden