1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

ich wache nicht auf

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von snakebite, 12 August 2004.

  1. snakebite

    snakebite Active Member

    Werbung:
    Hallo ihrs,
    ich habe in einer Woche meine Arbeitserprobung.
    2 Wochen lang werde ich geprüft, ob ich fähig bin, Erzieherin zu lernen.
    An den Tests hab ich nix auszusetzen, ich hab auch sonst kein Problem damit, außer, daß ich gar keine Lust drauf hab und eigentlich die Zeit bräuchte, um mir bis 1.10. nen neuen Wohnraum zu besorgen.
    Aber eines macht mich gerade völlig kirre(eigentlich machts mich schon mein Leben klang kirre, hab aber immer irgendwie ne Lösung gefunden):

    Ich höre keinen Wecker. :sleep2:
    Bzw. höre ich ihn wieder nicht.
    Früher hab ich ihn nie gehört. Er konnte noch so laut, noch so lange klingeln, da ging garnichts. Ich wachte einfach nicht auf.
    Als ich anfing alleine zu wohnen, also nicht mehr von meiner Mutter geweckt werden konnte, ging es so einigermassen. Mit viel Verschlafen und immer ne Stunde früher stellen wie ich aufstehen musste, hab ich es irgendwie geschafft, die Tage rumzukriegen, wo mich keiner wecken konnte.
    Aber hab das ab und an gehabt.
    So, jetzt wohn ich seit 1nem Jahr mit meinem Freund zusammen und der macht den Wecker immer gleich aus. Folglich hab ich seit 1nem Jahr jkein Wecker mehr gehört.
    Heute morgen hat er ihn probeweise ne halbe Stunde klingeln lassen, aber ich hab gepennt wie ein Stein. Nix mit wach werden.
    Egal wie wichtig das für mich immer war, egal wie wichtig das war, weshalb ich aufstehen musste, ich hab verpennt! Und das ziemlich zuverlässig!
    Was soll ich denn machen?
    Wenn hier irgendwer tolle Tips hat, wie ich das lernen kann, dann schreibt mir bitte. Ich bin gerade ziemlich am Verzweifeln.
    heulende Grüße, snake :confused: :( :mad: :doof:
     
  2. esra

    esra Well-Known Member

    als ich von zu hause ausgezogen bin - ging es mir gleich. ich war es gewohnt aufgeweckt zu werden. ich habe jahrelang (nach dem Auszug) keinen Wecker gehört - so laut er auch war. Im Schlaf hab ich ihn immer abgedreht.

    Das einzige das mir half - war es mit dem Radio aufzuwachen. Und das funktionierte recht gut - ich wachte ca. eine halbe Stunde nach dem er angegangen war auf.

    Vielleicht versuchst du es mal damit.

    Übrigens es hängt auch davon ab, wie spät du schlafen gegangen bist, bin ich nämlich bis in den Morgenstunden aus gewesen, oder erst sehr spät schlafen gegangen hat auch der Radiowecker nicht geholfen. :schaukel:
     
  3. snakebite

    snakebite Active Member

    Hi esra,
    danke für Deine Antwort.
    Leider ist es bei mir anders.
    Ich habe auch zuhause schon verzweifelt geübt.
    Ich hatte den Wecker immer ca. ne halbe Stunde vorher gestellt, bevor mich meine Ma geweckt hat.
    Mein Leben lang hab ich geübt.
    Doch leider ohne Erfolg.
    Ca eine Woche, bevor mich meine Ma rausgeschmissen hat, hab ich plötzlich den Wecker gehört(wie wenn ich gewußt hätte, daß es sein muss...)
    Naja, das mit dem Wecker ausmachen passiert mir eigentlich selten, wenn ich einmal soweit gekommen bin, eher Schlaftaste dann ewige Zeiten.
    Oder einmal gehört und dann Schlaftaste und dann nicht mehr davon aufgewacht. Völlig bescheuert.
    Mein Radiowecker ist eigentlich ziemlich laut.
    Ich hab auch wirklich schon sehr viel probiert.
    Zum Beispiel hab ich jeden Abend ne zeitlang ca ne halbe Stunde im Bett laut gesat, daß ich um 6.00, wenn der Wecker klingelt, aufwache. 6.oo wach ich auf, wenn der Wecker um 6.oo klingelt, werde ich aufwachen und topfit sein...usw.
    Aber alles ohne Erfolg.
    In einer Woche ist es soweit und ich weiss ehrlich nicht, wie ich es machen swoll.
    Selbst wenn mich jemand weckt, bin ich schwer wach zu bekommen.
    Echt böse.
    Hat sonst noch jemand ne Idee??????
     
  4. esra

    esra Well-Known Member

    mhhm und wie wieviele stunden schläfst du so im schnitt. d.h. um welche zeit gehst du schlafen, wenn du morgens um sechs auf musst?

    ich denke da an meine schwester - die hört auch nie ihren wecker, geschweige denn das telefon und wenn ich noch so oft anrufe.... aber wenn sie rechtzeitig schlafen geht - wacht sie von selbst auf.
     
  5. snakebite

    snakebite Active Member

    Hm, leider ist mein Problem recht unabhängig von dem, wie lange ich schlafe.
    Aber die letzte Zeit bin ich immer recht spät ins Bett gegangen.
    Dort muss ich jedenfalls immer schön früh schlafen gehen, um das bestmöglichste draus zu machen.
    Ich darf einfach keine Minute dort verschlafen, sonst bin ich die Umschulung echt los.
    Es ist so fies, so unselbstständig zu sein. Ich könnt echt heulen dabei.
     
  6. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    Werbung:
    Ich hör meinen Wecker auch meistens nicht (aber ich wohne auch noch zu Hause und hab eine wunderbare Mama, die mich immer aufweckt). Würdest es hören, wenn das Telefon klingelt? Gibts bei uns in Österreich auch sowas wie einen Weckdienst? Bei wirklich wichtigen Terminen wäre das vielleicht eine Möglichekert, dass dich jemand anruft!
     
  7. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Hallo Snakebite

    Habe ich dich richtig verstanden, dass Du Schlaftabletten nimmst? Warum lässt Du sie nicht weg? Vielleicht fällt es dir dann leichter aufzustehen. Ist eh keine gute Lösung täglich Schlaftabletten zu nehmen.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  8. Yojo

    Yojo Well-Known Member

    Große Hilfe

    Hallo Snakebite,

    es wird dir sicherlich sehr :) helfen zu wissen, daß ich auch keinen Wecker höre. Jedenfalls keinen, den ich mir selber gestellt habe. Dafür höre ich den Wecker vom Nebenzimmer, jeden Tag, und weiß immer daß es dort Zeit ist, aufzustehen. :zauberer1

    Wenn ich nun dringend aufstehen muß, oder meine es wäre dringend, dann habe ich nur eine Chance: Ich erkläre meinem Schutzengel die Situation. (Die weiß sie übrigens eh besser als ich). Also, sage ich ihr, "wenn du auch der Meinung bist, es ist für "uns" :) wichtig, dann weck du mich bitte rechtzeitig, ok?" Dann schlafe ich ein. Wenn's nicht klappt, ist mein Schutzengel dran schuld. Dann brauch ich mir keine Vorwürfe machen und sie kann dann sehen wie sie "uns" :) aus dem Schlamassel wieder rausholt.

    Übrigens: Wenn so was dann mal vorkam, dann war es im Nachhinein echt besser, verschlafen zu haben....

    Wenn ich aber wirklich aufstehen muß, dann gibt's erst einen netten, lieben, freundlichen Guten-Morgen-Traum. Wenn der nichts nützt, dann springt mich ein Tiger an oder irgend was so haarsträubendes dass ich schneller wach bin als die Polizei erlaubt.

    Naja, wohl keine große Hilfe, aber, vielleicht doch???

    Viel glück beim Wachwerden :banane:

    Yojo
     
  9. snakebite

    snakebite Active Member

    Hallo Lotusz, wo hast Du denn das bitte gelesen?
    Da hast Du mal was gaaanz, gaaanz falsch verstanden.
    Kannst Du mir den Teil bitte mal zitieren?
    Dann werde ich es Dir richtig erläutern.

    Hi Tenshi,
    hm, manchmal hat das schon ganz gut funktioniert mit dem Telefon, aber ich habe wahrscheinlich keines dort und Weckdienst kann ich mir sowieso leider nicht leisten, ist ja unheimlich teuer sowas, oder?

    Liebster Yojo,
    ich weiss nicht*lach*
    jedenfalls hast Du mich zum Schmunzeln gebracht und das in meiner verfahrenen Situation*umarm*
    Also ich weiss nicht, ich habe wirklich schon wichtige und auch tolle Sachen verschlafen und mir böse Probleme dadurch eingebrockt.
    Besser war es meistens echt nicht, verschlafen zu haben.
    Und das mit auf meinen Schutzengel schieben, das ist ja auch nicht fair, oder?
    *alle Schutzengel des Universums verteidige*
    Und das mit dem Guten-Morgen-Traum, wie machst Du das bitte, wenn Du tief und fest schläfst?
    Also es geht hier wirklich nicht um das Problem, nicht aufstehen zu können, das wäre ja dann mein zweites, wenn ich mal soweit komme.
    Eine kleine Erläuterung würde ich toll finden.

    Allen liebe Grüße, snake
     
  10. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Oh, sorry snakebite

    Du hast zweimal Schlaftaste geschrieben und ich habe zweimal Schlaftablette gelesen.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  11. snakebite

    snakebite Active Member

    Ist ok, es sei Dir verziehen*grins*
    Kann ja ma passieren, wa? Bin nur froh, daß es nicht so ist, das wär ja furchtbar.
    Aber da es ja nicht so ist, können wir alle froh und munter sein.
     
  12. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Hossa Yojo,

    Kompliment, applaudier und :guru: :guru: :guru:

    Liebe Grüße.
     
  13. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Hallo Snake,


    also ich weiß nicht, ob dir zu helfen ist aber mache dir auch ein paar Vorschläge:

    • Du kannst mit einem NLP-Praktiker ein sogenanntes Six-Step- (oder auch ein Verhandlungs-)Reframing aus dem NLP mit dem Teil in dir, der für das Aufwachen bzw. weiterschlafen zuständig ist/sind machen. Dabei lernt der Teil z.B. drei oder mehr (aus seiner Sicht) bessere alternative Verhaltensweisen, die das gleiche positive Ziel verfolgen. Oder aber es giebt einen Teile-Konflikt (der, welcher aufstehen will und der, welcher weiterschlafen will). Dann bringt das Teile- oder Verhandlungs-Reframing was. Danach könnte es gehen.
    • Du kannst auch eine neue unbewusste Aufwachstrategie "installieren", als die bisherige. Ich hab z.B. das gute Aufwachen beim Segeln gelernt, weil ich wenn ich nachts vor Anker lag und Schwerwetter war, immer mal wieder alle Stunde ide Ankerposition kontrollieren musste und keinen Wecker dabei hatte. Die gleiche Strategie, die ich damals in meinem Unbewussten entwickelte um zu einer bestimmten Zeit hellwach zusein, funktioniert noch heute (meistens).
    • Du kannst dazu eine Time Line Therapy-Sitzung machen, in der du deine unbewusste Zeitspeicherung rausfindest und dort dann dein Aufwachen zur rechten Zeit einbaust. Du wirst sehen: auch das funktioniert!
    Herzliche Grüße
    Christoph
     
  14. snakebite

    snakebite Active Member

    Hey Christoph,
    ehrlich gesagt komm ich da jetzt nicht ganz mit.
    Sind alle Vorschläge über NLP zu machen? Was ist das denn nochmal?
    Ich hab den Begriff jetzt zwar schon gehört/gelesen, aber weiss jetzt auch nimmer, was das ist.
    Ansonsten hört sich das doch ganz gut an, aber wie sieht es mit Kosten aus?
    Aus unseren früheren Gesprächen ist Dir ja bekannt, daß ich gaaanz arg schrecklich arm bin und mir nix leisten kann.
    Kannst Du mir das alles etwas näher erklären bitte, was Du mir da aufgezählt hast?
    Also was wird da gemacht, wie funktioniert das und wo kann ich das machen, oder wie.
    Oder, um es Dir einfacher zu machen, gib mir paar Stichworte, unter denen ich googlen kann.
    Lieben Dank und gute Nacht, snake

    P.s.: Ich hab jetzt ne Zeitschaltuhr und daran mein Nachttischlämpchen und den Cassetttenrecorder drangemacht.
    Mal schauen, wie es wird. Ich nehme gerade noch Trommel-und Ditschmusik auf, das macht mich bestimmt am ehesten wach.
     
  15. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Methoden...

    Liebe Snake,

    ich wollte dir ein paar Möglichkeiten aufzeigen, die funktionieren. Auch mir sind auf Grund finanzieller Grenzen einige Sachen, die ich eigentlich dringend machen möchte, verwehrt - du wirst lachen.

    Nun - du könntest ja schon mal die Begriffe, die ich dir nannte, selbst googlen können....:rolleyes:

    Aber ich will ein Beispiel hier für dich näher erklären (Bitte Copyright beachten!):

    Six-Step-Reframing©


    Schritt 1: Definition des Problemverhaltens

    Bestimme das Problemverhalten - z.B.: Ich esse zuviel, ich will besser aussehen, ich will mich nachhaltiger durchsetzen können, ich wache schlecht auf.



    Schritt 2: Kontakt aufnehmen

    Kontaktaufnahme zu dem Teil des Unbewußten, der das Problemverhalten erzeugt. z.B. der Teil für körperliches Wohlbefinden oder der Teil, der Essen zur Kontaktpflege benutzt. Hier: der Teil, welcher dich schlecht aufwachen bzw. lange schlafen lässt.



    Schritt 3: positive Absicht finden

    Erforsche die positive/n Absicht/en hinter dem Problemverhalten: Der Wohlfühl-Teil will z.B. für die notwendige Energieaufnahme sorgen, weil wir besonderen Belastungen ausgesetzt sind. Frag in einer leichten Trance deinen Schlaf-Teil, ob er bereit ist, dich im Bewusstsein wissen zu lassen, was er Gutes für dich zu tun versucht.



    Schritt 4: Verhaltensalternativen lernen

    Kontakt aufnehmen zu kreativen inneren Teilen deiner Persönlichkeit, um zusätzliche Verhaltensalternativen zu erkennen, die gleichfalls die positive Funktion - und sogar besser - erfüllen könnten. Bitte diese Teile (so wie du es hier im Forum nach außen verlagert hast), was du noch tun könntest, um das gleiche positive Ziel viel wirkungsvoller und eleganter zu erreichen, als mit dem täglichen Verpennen. Bitte sie, diese anderen Möglichkeiten dem Teil, der für langes Schlafen zuständig ist, vorzustellen und bitte diesen, sich die drei oder tausendundrei besten Möglichkeiten davon auszusuchen.



    Schritt 5: Ökologie-Check

    Überprüfung, ob Teile Einwendungen gegen die neuen Verhaltensalternativen haben: der Teil, der jetzt die neuen Möglichkeiten für das positive Ziel gelernt hat, checkt mit ALLEN anderen Teilen in dir (innere "Telefonkonferenz" oder so), wie die Möglichkeiten modifiziert werden könnten, dass es KEINE Nebenwirkung gibt.



    Schritt 6: Future-Pace (=Transport in die Zukunft)

    Gib den Auftrag an den Teil, der bisher für das Problemverhalten verantwortlich war, also den Teil mit der positiven Absicht und den neuen Möglichkeiten, künftig die Verantwortung für die Umsetzung der neuen Verhaltensalternative zu übernehmen. Ist er bereit, die drei neuen Möglichkeiten in Zukunft in den gleichen Situationen wo du verpennt hast, genau so zuverlässig, automatisch und unbewusst zu produzieren, wie früher das Verpennen? Wenn: nein, dann sag' Bescheid.


    Anmerkung:

    Diese Technik, die du hier kostenlos bekommst, erfordert zu ihhrer kompetenten Ausführung normalerweise die Ausbildung zum NLP-Practitioner. Diese allein hat mich damals ca. 1.600,00 Euro gekostet, die ich mir hart vom Munde abgespart habe.

    Eine Sitzung bei einem NLP-Practitioner (die findest du z.B. auf Nachfrage beim DVNLP in Berlin), derdas mit dir durchführt, falls du es nicht slebst schaffst, dürfte etwa um die 90,- € Kosten. Du kannst dich in Berlin aber auch nach NLP-Übungsgruppen erkundigen. Da sind Leute, die noch in Ausbildung sind und die begleiten dich dann zu Übungszwecken kostenlos oder sehr preiswert.

    Einwände

    Solltest du jetzt weitere Einwände finden, wieso das sowieso nicht klappen kann, dann gibt es einen tieferen systemischen Hintergrund bei dir. Dann nehme ich an, dass die Funktion des Verpennens, dich in der Arbeitserprobung scheitern zu lassen, einen solchen Hintergrund hat und das musst du dann in einer Aufstellung klären, falls du wirklich eine Lösung willst.

    Übrigens: kein Geld haben oder keines für die Lösung locker machen wollen/können, hängt oft mit einem nicht geachteten Vater zusammen. Dann muss das zuerst geklärt werden und alle anderen Lösungsversuche nützen nichts.

    Und: Bei allem Verständnis für deine finanzielle Lage - Armut bedingt keinen Anspruch, alles kostenlos zu bekommen, wofür andere teuer bezahlen müssen.

    Die Time Line Therapy Verfahren, werde ich hier nicht darstellen. Die erfordern kompetente Begleitung durch einen lizenzierten Time Line Therapy - Master Practitioner. Eine Darstellung hier würde Unkundige verleiten, diese machtvollen Verfahren selbst evtl. an anderen auszuprobieren und ist deshalb nicht erlaubt.

    Viele Grüße
    Christoph
     

Diese Seite empfehlen