1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Irgendjemand muss es doch wissen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von SecondhandMicha, 1 September 2004.

  1. SecondhandMicha

    SecondhandMicha New Member

    Werbung:
    Hallo.
    Nachdem ich nun meherere Tage im Interent versucht habe, Hilfestellung zu bekommen, bin ich auch in eurem Forum gelandet. Vielleicht liest hier jemand mit, der mir mit einem guten Rat zur Seite stehen möchte.
    Nun zu meinem Problem: Ich minmännlich, seit 25 Jahren verheiratet, und habe 3 erwachsene Kinder. Meine Ehe funktioniert eigentlich, aber der Reiz ist nicht mehr da. Man lebt eben so nebeneinander her. Vor 6 Monaten habe ich durch das Internet eine Frau kennengelernt. Nach mehreren 100 e-mails und chats und telefongesprächen habe ich sie auch besucht. Immerhin liegen 5000 kilometer zwischen uns. Und ich denke nun, daß wir uns beide ineinander verliebt haben. Was soll ich tun? Mich von meiner jetzigen Ehefrau scheiden lassen, und mit der anderen ein neues Leben aufbauen? Die kinder isnd groß, es sind keine verpflichtungen mehr da. Ich weiß einfach nicht mehr weiter, da ich meier Frau gegenüber ein sehr starkes Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein habe. Vielleicht hat jemand einen verwertbaren Tip, oder bereits Erfahrung mit derartigen Problemen. Danke für Eure Hilfe.
     
  2. Naomi

    Naomi Member

    Hallo Micha;
    jetzt stolpere ich gerade über Deine Beitrag und Deine Fragen.
    Das nach 25 Jahre Zusammenleben mit Deiner Frau der Reiz weg ist, ich glaube, das geht den meisten Menschen so. Da kann ich Dich gut verstehen. Hast Du mal vor Augen geführt, das es Deiner Frau vielleicht auch so geht, der Reiz des Zusammenlebens mit Dir auch nicht mehr so prickelnd ist.

    Jetzt hast Du eine andere Frau kennengelernt, aber kennst Du sie wirklich, Chat, emails, Telefon, das sind doch eher unverbindliche Plattformen. Ein Kennenlernen, ein Treffen und Verliebtsein, wiegt das eine Gemeinsamkeit, die in 25 Jahre gewachsen ist, auf!

    Um hier eine Entscheidung treffen zu können, solltest Du Dir genau überlegen, was Du von Deinem Leben noch erwartest, wie es ausschauen würde, wenn Du es komplett änderst. Würdest Du 5.000 km weit umziehen, wovon willst Du dort leben, kommst Du mit diesem fremden Land auch auf Dauer zurecht. Urlaub ist immer toll, die Wirklichkeit sieht oft ganz anders aus.
    Würde Deine Bekannte in Dein Land, Deine Umgebung umziehen, es stellen sich die gleichen Fragen, würde sie hier leben können. Wie würde Euer Zusammenleben aussehen, passen Religion, Herkunft zueinander. Denk bitte daran, jeder muß etwas von sich selbst aufgeben und beim anderen akzeptíeren, bist Du dazu bereit und in der Lage.

    Ich will Dir auf keinen Fall dazu raten, um jeden Preis bei Deiner Frau zu bleiben, das wäre ihr gegenüber nicht fair, niemand verdient es, die zweite Wahl zu sein.
    Sprich doch mir ihr, schaffe klare Verhältnisse und sieh zu, was dann auf Dich zukommt. So eine Aussprache kann vieles bewirken, vorallem aber zur Klärung der Situation beitragen.
    Oder hattest Du vor, die Koffer zu packen und ihr vom Flughafen ein Telegramm zu schicken "fange mein Leben woanders neu an". Dieser Situation, die Du mit herbeigeführt hast, mußt Du Dich stellen.
    Dafür wünsche ich Dir alles Gute
    Naomi
     
  3. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    eigentlich brauchst du zu so einer frage keine hilfe durchs internet, geht doch mit logik zu lösen.

    meine antwort eine beziehung /ehe was auch immer sollte nicht auf der grundlage eines starken Pflicht- und Verantwortungsbewusstseins
    aufgebaut sein.
    weil sowas ist quatsch hoch 1000, oder kann es sein, das du dich nicht aus dem verantwortungs udn pflichtbereich raus ziehen willst, was deine frau an dir leistest ?

    weiter wäre für mich persönlich eine neue beziehung die 5000 kilometer entfernt wohnt ein flop.
    für mich nicht ganzes, nichts halbes.
    schon wegen der anderen mentalität, der anderen sprache, anderem leben allgemein...
    ist in meinen augen keine liebe, sondern illusion.

    aber mein tipp für dich : klare verhältnisse zur noch ehefrau. scheidung.
    zahle ihr was du rechtlich mußt.
    probiere die neue liebe aus.
    behalte dir ein rückflugtiket im ärmel (für dein jetziges heimatland)
    nimm kondome zur verhütun und gegen aids mit.
     
  4. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Hallo Micha!

    ich kann dir erzählen wie es bei meinen Eltern war.
    zur Info ich bin 23 Jahre alt. Und ich verstehe mich mit meinen Eltern nach wie vor sehr gut.

    vor 1 1/2 Jahren kam mein Vater auf mich zu, und sagte mir das er sich von meiner Mutter scheiden lassen will(Er erzählte es mir bevor er es meiner Mutter sagte). Sie waren knappe 25 Jahre verheiratet. Sie lebten auch eher nebeneinander her, ausserdem kam es immer öfter zu Streitereien.
    Als er mich damals um das Gespräch bat, und mir erzählte was er vor hatte, sagte ich ohne zögern das ich ihm keine Steine in den Weg legen würde, dass ich seine Entscheidung akzeptieren würde und damit umgehn lernen würde.
    Es steckte auch eine Frau dahinter, aber er sagte das sie nciht der Grund sei.

    Naja, als er es meiner Mutter sagte hatte sie mehrere Selbstmordversuche hintersich und ich viele meiner Nerven verloren.
    Jetzt eineinhalb Jahre danach, geht es ihr besser sie hat ihr eigenes Leben angefangen zu leben.

    In der Zeit als es meiner Mutter sehr schlecht ging, wünschte ich mir ich hätte meinem Vater bei dem damaligen Gespräch gesagt er dürfe es nciht tun, er dürfe sich nicht trennen von ihr. Aber nun wo das schlimmste jetzt überstanden ist, bin ich froh das ich ihm sagte das ich hinter ihm stehen würde, und das ich ihm keine steine in den Weg legen würde. Mir ist es lieber ich hab all die Strapazen durchgemacht und mein Vater ist glücklich. Und auch meine Mutter ist nun wieder bereit dem Glück die Tür zu öffnen.

    Was du machen sollst Micha, kann ich nicht beantworten, das wird niemand können ausser du selbst.
    Es ist dein Lebensweg, du stehst nun vor einer Kreuzung und DU musst dich entscheiden welchen Weg du einschlagen wirst.

    Nur eines kann ich dir mit auf dem Weg geben, sag es deiner Frau rechtzeitig, und betrüge sie nicht länger! Rede mit ihr darüber!

    Liebe Grüsse
    Mag
    :blume1:
     
  5. 2zeus

    2zeus Well-Known Member

    Gut nachdenken

    Hi,

    so viel Erfahrung in Ehetagen udn Beziehung habe ich zwar nicht, aber jeder wird im Leben auf Menschen stoßen, die ihn faszinieren. Da gebe ich meinen Vorrednern Recht, da muss drüber gesprochen werden.

    Die Natur ist sehr schlau und kombiniert. Etwas was du nicht hast, fällt dir bei jemand anderen auf. Gedacht ist, sich zu paaren und diese Eigenschaft mit in einem Nachkommen zu kombinieren.

    Ich würde versuchen herauszufinden, was das alles ist. Dann würde ich überlegen, ob ich diese Dinge, die mich an der neuen Flamme faszinieren, auch in gewisser Weise mit deiner Ehefrau haben kannst. Anders gesprochen: was musst du tun, damit die liebgewonnene Ehefrau wieder auch anziehend für dich wird. Das Ganze geht sicher nur bis zu einem bestimmten Grad, denn ein junger Körper kann faszinierend genug sein.

    Andere Frage, die ich mir stellen würde ist, was wäre wenn es umgekehrt so wäre und deine Frau auf einmal auf ein total tollen Business-Typ mit Dreitagebart abfahren würde. Würde sie kämpfen, was verändern wollen?

    Dein Herz wird mitunter die Entscheidung bestimmen.

    CU Zeus
     
  6. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Werbung:
    Hallo Naomi

    Ohne hier jemanden beeinflussen zu wollen ;)

    Ja manchmal schon...

    LG
    Margit
     
  7. samtess

    samtess Member

    Hallo Micha!

    Eine Ehe, die nur aus Verantwortungs- und Pflichtgefühl weitergeführt wird, hat keinen Wert! Meine klare Meinung, aber versetz dich doch mal in die Lage deiner Frau. Wie würdest du damit umgehen, wenn sie dir gesteht, jemanden im Internet kennengelernt zu haben und nach zig email hat sie sich in ihn verliebt.... usw. vielleicht findet sie das Leben mit dir auch nicht mehr so prickelnd und ihr beide REDET einfach nicht miteinander darüber!
    Hast du ihr schon einmal gesagt, was dich stört? Weißt du das überhaupt, oder ist es nur das neue das dich reizt? ich bin da ganz klar naomis Meinung.
    Das neue ist nur reizvoll, weil es eben neu ist, aber könntest du dir wirklich vorstellen alles zurückzulassen und so weit weg zu ziehen.

    ich denke, es kommt dir ganz recht, dass deine "Neue" soooo weit wegwohnt, denn falls sie sich in dich verliebt und dir irgendwie nachlaufen will oder so, geht das nicht! deine Frau würde es nicht herausbekommen. Anders wäre es wenn du in deiner unmittelbaren Umgebung etwas neues gefunden hättest.

    ich schließe daraus, dass du deine Frau im Grunde nicht verlieren willst. (wenn du dir aber die Freiheit nimmst, eine "Geliebte" zu haben, dann gesteh ihr das auch zu! ) Vielleicht solltet ihr wirklich mal miteinander reden über eure Erwartungen und Bedürfnisse. 25 Jahre gibt man nicht so einfach auf.

    ich wünsche dir alles Gute! Tamara
     
  8. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Hi SecondhandMicha,

    das kannst nur du selbst wissen was dir was wert ist. Bei dir riecht es nach einem zweiten Frühling.

    Warum ist deine Ehe langweilig geworden? Kribbelt es nicht mehr beim Sex? Das ist doch meistens das Argument der Männer eine Frau in die Rüben zu jagen.

    Ok, du hast ein Problem die Frau die 5000 Kilometer von dir weg ist weckt bei dir einen sexuellen Reiz die berühmten Schmetterlinge und dem folgst du nach, ein Strohfeuer nicht mehr.

    Das Ganze ist ein triebgesteuertes Ding. Du nennst dich ja nicht umsonst Second Hand, das kann man auch anders sehen.

    Ich kann dir davon nur abraten deine Frau zu verlassen, wegen so ein 5000 Km Ding.

    Das sage ich dir ganz ehrlich, hole mal dein Hirn aus der Hose.

    Es ist für den Menschen auch typisch so zu denken wie du denkst, weil gerade Männer in diesen Bereich Sex verschroben sich.

    Würdest du deine Frau so sehen wie sie ist, ohne an deinen zweiten Frühling zu denken, würdest du sie nicht wegen einer andren verlassen. Ich kenne deine Frau nicht, aber ich kann gut fühlen, sie ist eine tolle Frau.

    Wenn du deine Frau verlässt, dann bitte mit Anstand und Respekt, sie hat es verdient, ansonsten wirst du darin untergehen.

    Gruß
    Reinhold
     
  9. Alexis

    Alexis Member

    zu einfach

    hallo!

    also eigentlich sollte ich zu diesem thema nichts sagen da ich noch relativ jung bin und keine erfahrung in sachen ehe hab.

    aber ich finde, man macht es sich heutzutage zu einfach.
    willst du die lange zeit, die du und deine frau gemeinsam verbracht habt, einfach so aufgeben? findest du sie plötzlich denn so abstoßend, dass die andere frau für dich gleich der himmel bedeutet?
    ich gebe 2zeus recht, du solltest wirklich sehr gründlich drüber nachdenken.

    ja, neuerdings stoße ich hier (und überall) auf die meinung, ein paar jahre spaß haben, dann weiterziehen zur/zum nächsten. wenns langweilig wird oder man nicht mehr angeturnt ist, wieder weiterziehen.
    das ist traurig.
    irgendwie kann ich das nicht mit meinem bild von der liebe nicht in einklang bringen. möglicherweise bin ich naiv oder altmodisch.

    gruß
    alexis
     
  10. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    Was ich immer witzig finde ist, das fast jeder gleich den Grund einer Trennung auf den Sex schiebt....

    Vielleicht hat Michas Internetfreundin auch andere Qualitäten? vielleicht kann man toll mit ihr reden, oder man kann lachen mit ihr vielleicht haben die beiden mehr gemeinsam.
    Nach 25 Jahren Ehe kann man sich auseinanderleben, andere Interessen entwickeln.

    Ich selbst habe vor 2 Jahren meine 4 jährige Beziehung wegen einer Email-Bekanntschaft aufgegeben. und glaubt mir ich habe von vielen meiner Freunde gehört ich solle es mir nicht "SO LEICHT" machen und einfach die 4 jährige Beziehung aufgeben.
    Tja,... So leicht machen,... wenn ich das nur höre. Als ob es leicht wäre eine Beziehung zu beenden und etwas neues anzufangen, ins ungewisse zu gehen. Beide Wege, bleiben oder gehen, sind nicht leicht, denn beides erfordert einen Neuanfang.
    Im übrigen ich bin mit meiner EmailBeziehung immer noch sehr glücklich zusammen. (natürlich liegt auch ein unterschied zwischen 4 Jahren Beziehung und 25 jahren Ehe.)

    LG
    mag
     
  11. Hallo!

    Hmmm... schwierig, schwierig... was dazu zu sagen.
    Eure Argumente sind alle nicht von der Hand zu weisen... und dennoch... kann es ja auch sein, dass er sich nach 25 Jahren einfach in eine andere Richtung entwickelt hat als seine Frau. Und vielleicht bedeutet Liebe für ihn heute was anderes als vor 25 Jahren. Bei z.B. mir kam es schon vor, dass sich das, was ich unter Liebe verstehe, schon nach 5 Jahren geändert hat, einfach weil ich mich weiter entwickelt und neue Erkenntnisse gewonnen habe. Und wenn der Partner da nicht mitzieht (nicht kann oder nicht will), fehlt einfach die Basis.
    Wirklich klar werden muss er sich, ganz allein, unabhängig von allen noch so gut gemeinten "Ratschlägen". Und mit der Logik kann man sowas schon gar nicht entscheiden.

    @Micha: Ich wünsche dir viel Mut, die richtige Entscheidung zu treffen! Es ist dein Leben und dein Glück und du bist für dich verantwortlich und niemand sonst!

    Alles Liebe,
    Elisabeth
     
  12. Margit

    Margit Administrator Mitarbeiter

    :beer3:
    deiner Meinung bin Spinatwachtel *zustimmendnickt*

    LG
    Mag
     
  13. romy_hexe

    romy_hexe Well-Known Member

    Hallo Micha

    Ich hatte auch schon so eine Situation. 10 Jahre Beziehung mit auf und ab. Man hat sich arrangiert und nicht wirklich miteinander geredet, noch nicht einmal mehr Belanglosigkeiten. Ja und eines Tages stand dann ein alter Bekannter in der Tür, mit dem mich schon mein Leben lang sehr viel verband. Meine Gefühle loderten wieder auf, obwohl ich genau wußte, er ist in einer Beziehung und ich bin es auch. Doch er zeigte mir genau auf, was in meiner Beziehung nicht merh stimmte. Lange nach dieser Erkenntnis versuchte ich die Beziehung noch zu retten. Wo es nichts mehr zu retten gab und ich brauchte auch ein Stück Zeit, um den Mut einer Entscheidung aufzubringen. Nur ich wußte, daß ich so nicht mehr weiter machen wollte.

    Ich befreite mich aus der Beziehung (etwas mehr als ein Jahr später) und ging meiner Wege, entgegen den Ratschlägen meines Umfeldes. Es war ein Haufen Ärger und ich hatte eine Menge Ängste. Ja mit dem Bekannten wurde natürlich nichts. Doch ich hab mich selbst wieder gefunden, meine wahren Bedürfnisse, konnte die Liebe in und zu mir selbst wieder entdecken und auch ein neues Glück.

    Micha, ich weiß nicht, ob Du Dich in dieser Geschichte wieder findest. Vielleicht hilft sie Dir, Deinen Standpunkt zu erkennen, Deine wahren wirklichen Wünsche. Ich wünsch Dir die für Dich richtige Entscheidung und bitte treffe diese aus vollstem Herzen und steh danach dazu. Alles hat seinen Sinn, auch wenn wir das erst viel später erkennen.

    Alles Liebe
    Romy
     
  14. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Mag200,

    bist du ein Kerl???? Oder eine Frau???

    Wenn du eine Frau bist kennst du die Männer nicht, bist du aber ein Mann dann lügst du.

    Beim Mann geht es in der Hauptsache immer um Sex. Ein Mann baggert nur eine Frau an die bei ihm auch einen Sexuellen Reiz auslöst.

    Und das ist bei Micha so, weil er ein Kerl ist.

    Warum sind denn Mann und Frau zusammen, weil sie sich lieben? Warum heiratet ein Mann eine Frau aus Liebe? Nein den Mann geht es um Besitz, ein Mann sucht die Sexuelle Grundversorgung und da sind dem Mann viele Mittel recht um das zu erreichen.

    Ein Mann kann nicht lieben, eine Frau schon, sie gibt sich für ein bißchen Respekt dem Manne hin. Aber ansonsten herrscht Kieg in den Ehen, wenn die Frau nicht das tut was der Mann will.

    Reinhold
     
  15. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Ob ich einen

    verwertbaren Tipp habe, ich weiß nicht.
    Es gibt so einen schönen Spruch der fiel mir grad ein "Neue Besen kehren gut".
    :saugen:
    Nur du kannst entscheiden ob deine neue Bekanntschaft es "wert" ist. "Wert" deine Beziehung zu deiner jetzigen Frau aufzugeben. Nur mit Pflicht- und Verantwortungsbewusstsein brauchst du nicht bei ihr zu bleiben, da tust du ihr auch keinen Gefallen. Du schreibst nicht ob du trotzdem noch etwas für deine Frau empfindest.
    Alles hat seinen Sinn, vielleicht ist es eine Prüfung für deine Ehe. Vielleicht ist eure Zeit zusammen aber auch zuende.
    Es will reiflich überlegt sein, was du tust. Überlege dir die Konsequenzen gut und ob du auf Dauer dazu stehen kannst - egal für was du dich entscheidest.
    Du musst deinen Weg gehen.
    Viel Erfolg.
    LG Tarot
     

Diese Seite empfehlen