1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

kann ich vertrauen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Elise, 1 Oktober 2002.

  1. Elise

    Elise New Member

    Werbung:
    hallo
    mich drückt da ein problem und da ihr hier oft so gute ideen hatb, vielleicht könnt ihr mir helfen. seit einiger zeit habe ich einen mann kenngelerent über das internet glaubt ihr das es sowas wie bestimmung gibt. ich spüre ganz deutlich seine liebe trotzdem wir uns noch nie gesehen haben. aber ich bin schon lange verheiratet und habe eine kleine tochter. jetzt will der mann mich unbedingt kennenlernen und ich habe auch grpße sehnsucht und ein schlechtes gewissen weil mein mann eigentlich ein guter mensch ist. aber irgendwas vermisse ich. ich bin dadurch oft so energielos und kann meinen alltag nicht mehr ordnen. ich weiss nicht was ich tun soll. mit meinem mann kann ich so nicht weiterleben, aber kann ich denn einam Mann aus dem netz vertrauen?
    vielleicht wisst ihr rat.

    Freundlichst Elise
     
  2. Gisbert Zalich

    Gisbert Zalich Active Member

    Hallo Elise,

    Was sagt denn dein Mann zu deiner "Energielosigkeit". Muss ihm doch auffallen. Oder warst du "schon immer so"?

    Hast du Freunde, Freundinnen, mit denen du über deine Probleme reden kannst? Was Gift ist für deine Seele ist, die Gefühle runterzuschlucken. Du scheinst kein Zutrauen in deine Gefühle zu haben und darin, sie zum Maßstab deiner Entscheidungen zu machen!

    Jetzt kenne ich Dich und deine Lebensverhältnisse nicht. Deswegen, wäre es ja besser, wenn du einen Freund, Mutter, Bruder, Freundin hättest, die dich richtig kennt. Solche könnten dir besser helfen. So kann ich nur sagen: Rede mit deinem Mann. Offenheit ist das beste Verhalten. Ein schmerzhafter Schnitt kann Offenheit sein, wenn man es die ganze Zeit nicht gewesen ist...

    Du hast kein Vertrauen in dein Ich. Darum brauchst du Menschen, die dich stabilisieren. Das können Freunde sein, vielleicht sogar der Internet-Typ, wer weiß? Ausprobieren, Kennen lernen. Aber baue dir jetzt keine Luftschlösser, ein gesundes Mißtrauen am Anfang ist immer gut. Schließlich kennst du ihn ja noch nicht richtig.
    Hast du mit der Internet-Bekanntschaft schon mal via Inernet so "geredet" (gemailt) wie jetzt in diesem Forum hier? Würde ich empfehlen. Die erfolgreichste Linie ist die Aufrichtigkeit. Auch (und gerade) in persönlichen Dingen.

    Ich wünsche dir Erfolg! :winken5:

    Gisbert
     
  3. Reiki-Christian

    Reiki-Christian New Member

    Hallo Elise,
    "eigentlich ein guter Mensch", was bedeutet eigentlich?
    Du lebst in einer Beziehung und gibst (so wie es sich anhört) dieser keinen Raum, keine Chance.
    Warum redest Du nicht mit deinem Mann darüber? Zusammen einen Weg finden, der auch Trennung sein kann, aber zusammen.
    Reden miteinander ist wichtig, auch bzw gerade über eigene Sehnsüchte und Wünsche. (ich bin seit Jahren verheiratet und habe drei Kinder, will damit sagen ich weiß über was ich schreibe)


    Der Computer ist eine andere Sache, du siehst die Reaktionen des andern nicht, DU! stellst sie dir vor. Die komplexe Kommunikation zwischen Menschen wird auf eines, das Schreiben reduziert. Zustimmung und Gebrogenheit in Worten zu finden und zufromuliern ist einfach. Sei bitte vorsichtig.

    So habe mir noch mal alles durchgelesen, denke es ist nicht ganz so verwirrend, falls doch hacke einfach bei mir nach.

    Gruß Christian
     
  4. Isis

    Isis Active Member

    Hallo Elise,

    Das scheint ja ein Problem zu sein, daß in dieser Zeit so um sich greift. Es entspricht wohl dem Zeitgeist, der aber oft nicht richtig verstanden wird. Nach 100 Jahren Psychologischer Analyse ist es jetzt an der Zeit die Dinge, sich selbst, wieder zusammenzuführen, um endlich einmal in den spirituellen Bereich zukommen. Kernspaltung ist passé. Der Zeitgeist schreit nach Fusion, Die Menschen hören Fusion und deuten das natürlich nur auf der niedrigsten Ebene. Vielleicht weil sie noch keine andere haben.

    Was ich damit sagen will, ist, daß du selbst dich einsammeln mußt um ganz zu werden, unabhängig von deiner Familie und von auch diesem (Netz-Mann). Nimm deine Projektionen zurück und werde nicht Opfer seiner Projektionen. Überleg doch mal, du sitzt an deinem PC und liest nur seine Worte, die deine Gefühle ansprechen, und es gehört schon ne ganze Menge Menschenkenntnis dazu, auch den Geist zu erkennen, der dahintersteht. Das geht nur, wenn du vollkommen klar bist. Aber bist du das bei so viel Emotionen?

    Vielleicht liege ich ja voll daneben, aber deine Worte vermitteln mir, daß du ein gutes Herz hast und an das Gute im anderen glaubst und das ist gefährlich. Denn der andere glaubt nicht an das Gute in Dir und wird es immer und immer wieder prüfen und hinterfragen bis er dich zerstört hat, bis er dich infiziert hat, um dann endlich zusagen „Ich habs doch gewußt“ und dann wirst du nur noch einen „Dreck“ für ihn wert sein. Auch die Esoterik schützt vor einem solchen Verhalten nicht, denn von Liebe reden und Liebe leben, das sind zwei paar Schuh. Die Liebe sucht immer nur das "Gute".

    Du wirst bestimmt fragen: Gibt es denn nicht doch eine Chance? „Doch ja“
    Ich glaube, daß wir mit dem was uns begegnet sehr sorgsam umgehen müssen und erstmal erkennen müssen, was das Bestimmte denn sein soll. Und das kannst du erst erkennen, wenn ihr beide Eure Projetionen zurückgenommen habt und etwas klarer seid. Was dabei herauskommt?
    Das weiß man nie. Vielleicht findet ihr Euch dann ja auch zum Kotzen, vielleicht könntet ihr wirklich gute Freunde sein, vielleicht eine Partnerschaft, vielleicht eine berufliche Zusammenarbeit.......das weiß man nie.
    Aber auf alle Fälle, die Arbeit lohnt sich

    Liebe Grüße
    Isis
     
  5. Tina

    Tina New Member

    Internet

    Liebe Elise!
    Ich glaube Isis ( das ist übrigens auch die Göttin zu der ich bete!) hat recht!
    Lass Dich nicht "einlullen".
    Solche Bekanntschaften, welche ganz genau Deine Empfindungen kennen und wissen, was sie darauf antworten müssen, sind gefährlich. Sie machen das nicht zum erstenmal. Nur den Menschen selbst zu kennen, mit allen guten und schlechten Seiten , ist der Weg.
    Bestimmt gibt es in Deiner Ehe Probleme. Aber auch diese können in einer neuen Partnerschaft wiederkehren.
    Ich bin jetzt 18 Jahre verheiratet. Bin mit meinem Mann durch Gut und Böse gegangen. Auch heute noch haben wir Probleme. Aber wir kämpfen sie aus. Es ist nicht immer der bequemste Weg, aber man fühlt sich danach so kraftvoll.
    Auch ich hatte Träume und Internetbekanntschaften. Sie haben sich, bis auf einige wenige (und das waren Frauen, die dachten wie ich!) erledigt.
    Gib nicht auf und sage Dir "Alles wird gut".
    Viele liebe Grüße, Tina
     
  6. Gisbert Zalich

    Gisbert Zalich Active Member

    Werbung:
    Re: Internet

    Ein gesundes Maß an Misstrauen ist immer angesagt Tina, und im Großen und Ganzen gebe ich dir mit deinem Posting recht. Aber Menschen die du nicht kennst und die nicht anwesend sind - und auch nicht die Gelegenheit haben, dir zu widersprechen - so erbärmlich schlecht zu reden wie diese Internet-Bekanntschaft - das finde ich gelinde gesagt: echt nicht gut!
    :(
    Gruß,
    Gisbert
     
  7. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member

    Hi Elise,


    doch, ich glaube das ist eine hervorragende Möglichkeit, sich den grösstmöglichen Ärger zu verschaffen !


    Sag uns unbedingt Bescheid, wenn Dein New-Lover dich sitzen gelassen, Dein Mann sich von Dir geschieden, Deine Tochter Dich verstossen und Deine Depression das Höchstmaß erreicht hat. Vielleicht fallen uns dann noch mehr dumme Ideen ein, mit denen Du Dein Leben versauen kannst. Aber Dein Vorschlag ist schonmal ein guter Anfang, Du solltest nur darauf achten, auch zukünftig der Realität und der Verantwortung für Dein Handeln aus dem Weg zu gehen.


    Viel Erfolg !!

    Kvatar
     
  8. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member

    P.S.: Hast Du schonmal daran gedacht Drogen zu nehmen oder Dich wenigstens bis über beide Ohren zu verschulden ? Du kannst zB deinen tollen Job kündigen (ist genauso gut wie die Familie sitzen lassen) oder Dich Deinen Freunden gegenüber schlecht und gemein verhalten - solange, bis keiner mehr was von Dir wissen will. In der sozialen Isolation kannst Du dann schliesslich Deine seelischen Wunden durch allzu eifriges Lecken am Heilen hindern und weiterhin versuchen, Deine tief sitzenden Schuldgefühle durch weitere Selbstkasteiung und Selbstquälerei abzuarbeiten ...



    ...und damit möchte ich den bissigen Teil meines Postings abschliessen. ;-))

    +snip+

    Sag mal, wieviel Glück meinst Du eigentlich, verdient zu haben oder erleben zu dürfen? Ist es Dir peinlich, wenn man Dich lobt ? Stehst Du nicht gerne im Mittelpunkt, lässt Du Dich nur ungerne beklatschen? Bekommst Du selten Lob oder Komplimente - oder hörst Du sie einfach nur nicht?


    Mit Aktionen und Entscheidungen wie Du sie nun planst bestrafst Du Dich nur selbst. Dir ist der Vorgang nicht bewusst, aber es ist so. Du fügst Dir selbst Schaden zu, um deine alten Schuldgefühle durch selbstgewähltes Leiden zu kompensieren und "abzuarbeiten", evtl. ist Dein Selbstwertgefühl auch auf einem historischen Tiefstand. Du hast einen "netten Mann" wie Du sagst, eine liebe Tochter - Du könntest glücklich sein. Aber irgendwie hast Du das Gefühl, dies alles nicht verdient zu haben, und schon setzt unbemerkt der subtile Selbstzerstörungsprozess ein.


    Die Ursachen für Dein angeknackstes Selbstwertgefühl beginnen in Deiner Kindheit. Du warst es als Kind gewohnt, für Deine Missgriffe bestraft zu werden. Aber manchmal waren deine Eltern nicht anwesend oder zu sehr beschäftigt, um Dich jedesmal zu bestrafen. Aber einer hat Deine Fehltritte von Deinem ersten Bewusstseinsfunken an mitbekommen und genauestens über Deine zahlreichen Fehltritte Buch geführt: DU SELBST !! Nur die Strafe Deiner Eltern (und "Opfer") bleibt aus, und so wächst Dein "innerer Schuldenberg", Dein Gewissen nagt unbewusst an Dir und verfolgt Dich evtl. sogar bis in Deine Träume.

    Die Moralwaage Deiner Seele steht durch Deine "Sündenkartei" im Ungleichgewicht - deshalb bestrafst Du Dich nun selbst auf subtile Art und Weise.

    Du glaubst mir nicht ? ;)

    Bestimmt hast Du schon öfters Entscheidungen getroffen, obwohl Dir Freunde/Eltern von diesem Schritt, dieser Entscheidung abgeraten hatten. Kannst Du Dich daran erinnern, dass Du dennoch das Gefühl hattest, diese Entscheidung dennoch so treffen zu müssen, wie Du es dann tatest? Und hast Du Dich nicht oft hinterher gefragt, was zum Teufel Dich bloss geritten hat, als Du diese fatale Entscheidung getroffen hast ? :D Jetzt weist Du es !

    Hör auf, Dich zu bestrafen. Es ist nicht nötig, es war es noch nie ! Öffne Dein Herz, vergib Dir. Und sag dem Typen aus dem Internet was Du von einem Kerl hältst, der eine Frau mit Mann und Kind zur Trennung verführt - wenn Du mich fragst: was für ein ekelhafter Charakter ! :mad: Aber um ihn geht es nicht.


    Wieviel Glück kannst Du jetzt, in diesem Augenblick verkraften? Finde zu Dir zurück, das ist mein Rat.
     
  9. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member

    Noch ein praktischer Rat:

    Verzichte eine Woche lang auf alle Annehmlichkeiten. Kein Fernsehen, kein Auto, keine Süßigkeiten, kein Tabak, kein Alkohol, kein Essen (!) (nur Wasser, Fruchtsäfte und Obst & Gemüse, kein Fleisch!). Kein Sex, keine Musik, kein unnötiges Reden, keine Bücher, kein Internet, keine Zerstreuung. Steh zeitig auf, geh früh zu Bett.


    Diene Deiner Umwelt, höre Deinen Mitmenschen aufmerksam zu, rede nicht von Dir. Mach das Dienen in dieser Woche zu Deiner einzigen Aufgabe. Diene von Herzen und mit ganzer Kraft.

    Meditiere jeden Tag eine Stunde, geh eine weitere halbe Stunde in der Natur spazieren. Und fange gleich morgen damit an.


    Viel Erfolg !! :)
     
  10. Tina

    Tina New Member

    Einlullen

    Lieber Gisbert!

    Vielleicht magst Du recht haben! Es ist allein Elise`s Entscheidung, sich diesem Internet-Partner zu öffnen und zu nähern.
    Ich weiß, wie Du es meinst!
    Vielleicht gehe ich da zu sehr von eigenen Erfahrungen aus.
    Aber sich Traumpartner zu erschaffen ist immer ein heikles Thema.
    Die Ernüchterung kommt allzu schnell.
    Zu krass finde ich dagegen die Meinung von Kvatar.
    Du schüchterst Elise total ein. Deine Einstellung ist zwar sehr rational aber helfen wirst Du ihr bestimmt damit nicht.
    Elise, Du mußt selbst abwägen, was Du verlieren würdest und ob das Unbekannte auf Dich solch eine Faszination ausübt, dass Du alles auf`s Spiel setzt!
    Viel Licht und Liebe, Tina
     
  11. Gisbert Zalich

    Gisbert Zalich Active Member

    Re: Einlullen


    Sehe ich auch so, Tina.
    Nur mit Negativurteilen gegen "Fremde" aus der Hüfte schießend auf Vorurteile und Gerüchte durch das Leben reiten - das ist ja dann doch nicht das Gelbe vom Ei... ;)

    Liebe Grüße von
    Gisbert :winken5:
     
  12. Elise

    Elise New Member

    hallo
    ich bin ganz fix und fertig, weil ihr euch alle soviel gednken um mich macht.das bin ich nicht gewöhnt. Vielen dank.
    lieber Gisbert
    ich kann mit meinem mann nicht sprechen. er hört mir nicht zu und meint, es ist doch alles in ordnung. er interesiert sich nicht für mich. schon lange nicht mehr. und wenn ich dann mal versuche zu sprechen mit ihm, dann geht er einfach und läßt mich stehen.
    ich habe eine freundlin, mit der ich sprechen kann, aber da kommt immer nichts dabei heraus.
    lieber Christian
    wenn ich am Computer sitze ist es dann das einizige bißchen lebensfreude, was ich habe und darauf soll ich jetzt auch noch verzichten? dann habe ich ja gar nichts mehr.
    liebe Isis
    siehst du das wirklich so schlimm und so gefährlich. meinst du nicht das ich nochmal ein neues leben anfangen kann?
    liebe Tina
    bu betest. hilft das denn? ich kann aber nicht kämpfen und mein mann will nicht kämpfen und er will nicht eine therapie mit mir machen bei der beratungsstelle. und du meisnt ich kann es mir aussuchen, ob ich mich mit dem mann treffe oder nicht? wie geht das mit dem beten?
    lieber kvatar
    erst bist zu so böse und dann bist du so nett. ich bin jetzt ganz durcheinander. meinst du wirklich ich habe so viel gesündigt? das wollt ich aber nicht tun. wirklich nicht. ich glaube ich mach das wie du sagst. kein fernsehen keine süssigkeiten keine musik und so und pflegen tu ich meine mutter ja sowieso und mit dem hund muß ich ja auch immer raus. meinst du nach einer woche ist dann alles gut?

    Freundlichst Elise
     
  13. Gisbert Zalich

    Gisbert Zalich Active Member

    Liebe Elise, du hast keinen Plan, keine Meinung, keine Linie. Wer hat dich so klein gemacht? Du musst dich entfalten, auseinander falten, bis du sagen kannst: Ja, das bin ich. Mein Tipp ist: Wenn dein Partner keine Partnertherapie mit dir machen will und dich so hängen lässt! - dann mache du alleine eine Therapie! Dein Ego müss wieder aufgepäppelt werden! Ich wiederhole mich: Wer nur hat dich so klein gemacht? (Die Antwort ist schon in dir.)

    Liebe Grüße und einen besseren Weg ab jetzt wünscht dir
    Gisbert :winken5:
     
  14. John Olford

    John Olford New Member

    Versuch die wahre Elise selber zu finden...

    Liebe Elise,

    du kannst auch ein psychologische Beratungs- Therapie ohne deinen Mann machen. Es wird auch von der Krankenkasse bezahlt. Sprich mal mit deinen Arzt darüber. Er kann dir einen Rezept oder Überweisung dafür geben (normalerweise ist es für 5 x Beratungsstunden). Durch ein solches Beratungs- Therapie kannst du entdecken wer du wirklich bist und was DU mit deinem Leben machen möchtest.

    Wenn du selber nicht weißt was du willst, kannst du nicht erwarten es bei deinen Mann oder eine Freundin (oder sogar Hier im Forum) herauszufinden. Dein Mann scheint sein eigene Probleme zu haben und er (nicht du) ist dafür selber verantwortlich um damit zu Recht zu kommen. Also kein Schult Gefühle darüber bitte. Er ist kein Kind mehr und ist selber für sich Verantwortlich.

    Ob du diese virtuelle Freund treffen möchtest oder nicht ist nebensächlich. Dass musst du selber entscheiden. Aber wenn du nicht selber weißt wer du bist und was du willst, es besteht die Gefahr dass du es ihm überläst dich zu definieren. Bald bist du in die gleiche Situation wie jetzt. Du versuchst dich so zu verhalten wie es dein Partner gefällt. Dass ist aber ein Art von Schauspiel die auf Dauer nicht auszuhalten ist (dass erfährst du gerade).

    Versuch die wahre Elise selber zu finden und sie nicht nur als Ehefrau deines Mannes definieren zu lassen. Die Welt ist schön und du hast noch ein langes Leben vor dir. Lass die wahre Elise heraus dass sie jeden Tag davon genießen kann.

    Liebe Grüße, John :):winken5:
     
  15. Liebe Elise,

    in deinem Einstiegs-Mail schreibst du, dass dein Mann "eigentlich ein guter Mensch" sei, jetzt, nach ein paar weiteren Mails, habe ich ein VÖLLIG anderes Bild von ihm.
    Ich nehme an, dass das auf noch so einige "Kleinigkeiten" zutreffen könnte.
    KANNST DU UNS DEIN EINSTIEGSMAIL EIN ZWEITES MAL GEBEN, ALLERDINGS MIT DEN NEUEN DETAILS
     

Diese Seite empfehlen