1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

kein sex für meinen mann.......

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von abendsonne, 10 November 2007.

  1. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Werbung:
    jetzt mein brissantestes thema bisher, -- so denke ich :)

    bin gespannt auf eure meinung.


    jahreslang respektiert mein mann, dass ich a-sexuell leben möchte. ---- d.h.

    es gibt ja viele tatsachen, die mich von ihm entfernen, .... ------

    dieses eine thema hab ich aber, wie es scheint, jahrelang als teil des "entschuldigungs-konstruktes" FÜR IHN gemacht gehabt.... .



    kurz zusammengefasst, ich sagte mir, er respektiert, dass ich nichts möchte in dieser hinsicht, fazit für mich kurz und bündig: "er ist ein guter mensch und es wert, neben ihm zu sein". das hat mir lange gereicht.

    langsam bzw. doch bereits seit geraumer zeit, frage ich mich aber, ob es nicht einfach schlicht DESINTERESSE an MIR ist, dass er mich einfach so lässt, wie ich sein möchte......
    oder ist es respekt vor meinem empfindungen????


    wie seht ihr das?

    möchte selber nicht viel schreiben, habe mich schon sehr viel aufgehalten mit meinen privaten themen, bin aber sehr interessiert an eurer meinung.

    lg einmal mehr
    abendsonne
     
  2. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    Ein Mann der liebt wird auch Sex haben wollen, ebenso wie eine Frau die liebt.
    Ihr habt eine Vereinbarung, die eher auf der Bequuemlichkeit der Gewohnheit beruht und deshalb meckert auch keiner. Ihr lasst euch beide nicht aufeinander ein, denke ich.
    Sex ist so etwas schönes, aber wenn es zwischen zwei Menschen nicht stimmt, kommt das Bedürfnis nicht auf.
    Ist meine Meinung. Ich vermisse Sex schrecklich. :), kann mich aber nicht überwinden mir irgend jemanden dafür zu suchen.
    LG
    Elke
     
  3. zuckermund

    zuckermund Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    Hallo Abendsonne, ich bin neu hier und kenne das, was du evtl. schon früher mal über dich gepostet hast, nicht. Kann sein, dass ich mit dem, was ich schreibe, völlig falsch liege, aber wenn mich jemand, von dem ich kein Vorwissen habe, um Rat fragt, würde ich dies antworten:

    Grundsätzlich stimme ich Strandläufer zu, dass man Sex haben will, wenn man liebt. Es gibt aber auch liebende Männer ( Frauen), die in der Lage sind, sich und ihre sexuellen Erwartungen sehr weit oder ganz zurückzunehmen, wenn sie sehen, dass die sexuellen Bedürfnisse des Partners schwinden oder erloschen sind. Ob dann noch Liebe oder ein gewisses Interesse vorhanden ist, würde ich versuchen an "Kleinigkeiten" festzumachen: 1.) der allgemeine Ton im Umgang miteinander / Bereitschaft miteinander zu reden 2.) Versuche, dennoch die Nähe des anderen zu suchen und sei es nur mal für eine spontane Umarmung oder einen Kuss / 3.) Versuche, wenigstens etwas Körperkontakt durch Kuscheln zu bekommen./ 4.) ein liebevoller Blick, ein spontanes Anlächeln,

    Ist all das nicht vorhanden, wäre die Verbindung für mich wirklich nur noch eine Zweckgemeinschaft. Willst du Aufschluss über die wirklichen Gefühle deines Mannes, solltest du dich nicht scheuen, mit ihm ein offenes Gespräch über die Vergangenheit und die Zukunft eurer Ehe, seine und deine Bedürfnisse und Erwartungen zu führen. Du fragst dich, ob dein Mann nur noch desinteressiert ist.........hast du denn noch Interesse an deinem Mann und wie äußert es sich?
     
  4. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    Liebe Abendsonne,:)

    auf der einen Seite war dieser Zustand deine freie Entscheidung. Vielleicht hast du sie ja mit dem unbewussten Hintergedanke getroffen, dass dein Mann sie revidieren möge. Ich verstehe deine Kapitulation auch irgendwie als Hilfeschrei:

    "es kann doch nicht sein, dass ich ihm so gleichgültig bin, dass er sogar DAS in Kauf nimmt"

    Vielleicht hast du ja dadurch mit deiner Enthaltsamkeit "gezockt". Entschuldige den Ausdruck in diesem Zusammenhang, aber er trifft das, was ich meine, recht gut.

    Oder hat sich dieser Teil eurer Lebensgemeinschaft so ganz langsam und fast unbemerkt ausgeschlichen, du hast die fehlende Leidenschaft verdrängt, und jetzt kommt das Verdrängte wieder an die Oberfläche?

    Was mir bei deiner Schilderung irgendwie fehlt, das ist die Haltung deines Mannes der Sache gegenüber. Ich meine damit nicht die Tatsache, dass er es einfach so hinnimmt, sondern seine innere Einstellung dazu. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er keine hat.

    Sag mal, ich möchte dir nicht zu nahe treten, aber ... wenn du zB wüsstest, dass dein Mann eine nicht-platonische Beziehung hat, wie ginge es dir damit? Wenn dich die Sache mit dem Couch-Zusammenbau (verständlicherweise) schon so getroffen hat, dann würde dich soetwas doch wirklich verletzen, oder??

    Du machst elementare Dinge (wieder mal) mit dir alleine aus. Je weniger Reibungsfläche dein Mann bietet, desto mehr bist du auf dich selbst, deine Reflexionen und Mutmaßungen angewiesen. Das macht dich ganz schön kaputt auf Dauer.

    Selbst wenn Liebe in eurer Beziehung noch genügend vorhanden ist, dann fehlt schlichtweg die Kommunikation, um ihr Ausdruck zu verleihen. Mir scheint, ihr seid beide sprachlos, jeder auf seine Weise. Er (re)agiert mit Flucht, du mit teilweise mit Sanktionen.

    Liebe Grüße,
    Karin
     
  5. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    Erinnert mich an den Thread: " Kein warmes Essen für meinen Mann"
    welch Racheakte und sehr schade.
    LG
    Elke
     
  6. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Werbung:
    AW: kein sex für meinen mann.......

    Hallo Abendsonne!

    Was mir dazu einfällt sind mehrere Möglichkeiten. Es kann durchaus sein, dass dein Mann auch nicht allzu grosses Interesse an Sex hat, dann ist dass eine durchaus gute und glückliche Beziehung, es steht ja nirgendswo geschrieben, dass Sex unbedingt sein muss, wenn beide es so mögen, warum auch nicht, Sex hin, Sex her, einer brauchts, der andere nicht, mehr gäbe es von meiner Warte aus nicht zu sagen.

    Als nächstes fällt mir dazu ein, dein Mann hat vielleicht Sex, könnte auch sein, irgendwo, irgendwer, heutzutage kein grosses Problem und durchaus gesellschaftsfähig, sag ich einmal, geworden.

    oder...
    dein Mann hat eben keinen Sex, leidet vielleicht zwischendurch, hat sich aber dran gewöhnt, weil er dich eben liebt wie du bist.

    Eigentlich ist die Palette an Antworten gross, im Endeffekt, was sagt dein Gefühl darüber, dass finde ich, ist immer am wichtigsten, denn jeder denkt anders darüber und viele Antworten werden dich womöglich viel mehr noch verwirren, weil das Thema plötzlich wichtig geworden ist für dich.

    lg
    Omlett
     
  7. MarionBaccarra1

    MarionBaccarra1 Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    Hallo Abensonne

    Also wenn ich richtig gelesen habe, war euer Pakt ja bisher für beide O.K.

    Jetzt plötzlich,..verändern sich DEINE Gedanken.

    Du fragst dich, ob es Dessinteresse ist, oder ob er euren Pakt nur einhält.

    Warum willst du was ändern?????

    Da stürzt dein Partner aber ins kalte Wasser.

    Wünscht du dir denn jetzt einen Partner, der Sex von dir einfordert??

    Marion
     
  8. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    tja, habe meinen thread ja auch bewusst so genannt, in anlehnung an "kein warmes essen für meinen mann". das mit dem essen war kein RACHEakt in dem sinn, es war einfach aus wirtschaftlichen gründen so: kein geld von ihm = kein essen FÜR ihn. naja, so gesehen dann DOCH wieder ein racheakt:nudelwalk.

    aber das mit dem sex ist definitiv KEIN kein racheakt. es IST einfach so. schon der gedanke an sex mit ihm stößt mich ab. es könnte höchstens sein, dass es eine unbewusste strafe ist :clown:.

    was beide geschichten auf jeden fall gemeinsam haben, ist das ergebnis dahinter, das für mich immer so lautete: er hat es nicht gut mit mir, in beziehung essen nicht, und in beziehung sex nicht..... - und ist dennoch DA - mehr oder weniger :clown:. ich habe das mit dem mich-unberührt-lassen immer als zugeständnis seiner doch-vorhandenen liebe gesehen, und das hat mich halt doch noch ein wenig neben ihm gehalten. und ich habe mit diesem gedanken gleichzeitig MICH belastet, sehr sogar!!!! "was bin ich für eine frau, kocht ihm kein essen, bin auch anders nicht da für ihn"....... - so nach dem motto. ich habe es also immer als indiz seiner liebe gesehen, dass er mich sein-lässt..... .
    strandläuferin sieht es genau gegenteilig.

    erleichtert mir die sache ungemein. wenn ich ihm eh tatsächlich egal bin, und dies ein synonym dafür ist, dann beschreite ich meinen weg "in die freiheit" noch viel leichter. heute hätte ich schon bald einer neuen wohnung zugesagt, wäre sie nur annähernd SO gewesen, wie ich sie mir vorstellte.
     
  9. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    ja, so hab ich es auch immer gesehen. vielleicht ist meine gedankenumkehr in dem zeitraum gekommen, wo es mit dem 1., 2. auch nicht mehr passte. 1.) der allgemeine ton bei uns ist ziemlich schlimm. wir reden nicht abfällig miteinander in der wortwahl, aber in einer ruppigen art in der tonlage. früher hat mir das an ihm gefallen, heute wird es immer schlimmer zu ertragen. 2.) sogar die spontane umarmung möchte ich nicht mehr, sogar der gedanke DARAN ruft unbehagen in mir hervor.
    3) auch nicht mehr vorstellbar 4) gibt es auch fast nicht mehr, weil nichts mehr in mir wach wird, wenn ich IHN ansehe. im gegenteil, gestern waren wir auf einer großen familienfeier, ich genoss es neben all den menschen, aber IHN mochte ich nicht mehr...... - er hat mich abgestoßen..... .
    so habe ich lange versucht zu leben, aber es geht nicht wirklich. zweckgemeinschaft = wirtschaftsgemeinschaft GEHT NICHT. unsere basis passt nicht. die meisten hier haben recht gehabt.

    ich wollte es lange nicht glauben......
    gute frage, ich weiß gar nicht, warum ich mich mit dem thema überhaupt noch beschäftige, wo es jetzt eh zu spät zu sein scheint..... . denn ich bin ja wie gesagt in einer phase, wo ich nicht mal eine berührung mehr möchte.

    ich denke, ich möchte einfach ein "mich-in-fast-allen-anklagepunkten-freisprechen". ein auslöschen aller schuldgefühle.... . wenn ich mir sagen kann, ach, sein mich-verschont-lassen in bezug auf sexualität war nur ein indiz für seine nicht-vorhandenen gefühle, und nicht ein zeichen, dass er mich respektiert und mag, dann
    würde ich mir viel leichter tun.
    ich verletzte nunmal nicht gerne menschen, so bin ich leider. ich sage ihm zwar immer, wie es um mich steht, aber dass ich dann tatsächlich die sache durchziehe, ist was anderes.
    leichter würd ich mir also auf jeden fall tun, wenn ich klipp und klar in die erkenntnis komme, dass ich ihm auch schon sehr egal geworden bin :)
     
  10. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    karin, freu mich immer, wenn du da bist!!! :liebe1:
    das kann sehr gut sein!!! ich bin einfach schon in der gesamtheit fassungslos, wie gleichgültig und untätig er in fast allen belangen mit mir umgeht.
    hilfeschrei vielleicht nicht mehr. vorher war ich froh, dass er "das" in kauf genommen hat, jetzt gehe ich von der schutzmaßnahme weg in bezug auf ihn = der gute mensch, der mich in ruhe lässt, weg,
    und sehe den tatsachen in die augen.
    "nicht mal DAFÜR hat er gekämpft." -ist meine aussage jetzt. nicht mal DAFÜR ,nicht mal für das wichtigste auf der welt aus der sicht der männer..... :clown:
    ja, also irgendwie wirklich kein hilfeschrei, sondern ein stück weit ......eine abrechnung aller dinge, die da so waren.... . ein "er kann mir gestohlen bleiben".
    kann wirklich sein, dass ich jahrelang aufs "schauen wir mal, ob er sich um mich bemüht" gegangen bin..... . es kam nichts :clown:. all die jahre nicht.
    hm, ich denke, es ist einfach teil meiner gesamt"abrechnung". ich schau mir ja jetzt ganz konkret an, WAS HABE ICH VON IHM?? und bin schon soooo viel weiter als vor einem jahr, wo ich noch so dermaßen verhaftet an so vielem im umfeld war..... . sexualität ist teil meiner abrechnung. es hört sich hart an, aber ich wusste bisher nicht, wo ich diesen punkt verbuchen soll: auf der positiven seite oder auf der negativen.
    ich weiß es noch immer nicht genau - ich denke, ich gehe aber eher in strandläufers richtung :clown:
    er fragt, was er denn davon haben sollte, wenn er was tut, wo es MIR dabei schlecht geht...... . also auf der rücksichtsvollen schiene bewegt er sich. und macht mir damit klarerweise schuldgefühle dabei..... . denn er steht ja als der "rücksichtsvolle!" vor mir.
    ich denke, dass er nicht die zeit hat fürs betrügen, denn er sitzt sehr viel in den spielunken herum.... . es müsste "passieren", wenn er untertags unterwegs ist durch seine fahrertätigkeit..... .
    wenn ich davon wüsste, darf ich ehrlich sein???? ich würde mich ekeln :escape:, und ich würde echt schon an die materiellen geschichten denken, dass er für SIE das geld bezahlt, dass er UNS ständig wegnimmt.
    ich hätte nur wut.
    vielleicht braucht er ja echt so viel geld für solche angelegenheiten?????
     
  11. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    für diejenigen, die die couch-geschichte nicht kennen: wir haben uns (besser: "ich" habe mir") ein neues wohnzimmer bestellt und es am dienstag aufgebaut.

    es geht in meiner beziehung in erster linie darum, dass ich mich bislang verletzt fühlte, dass ich nur die zweite rolle spielte. ich redete mir jahrelang ein, es ist mir egal, aber es war nicht so!!!

    dienstag: selbst als die letzte schraube beim neuen wohnzimmer befestigt war, und es schon 21 uhr war, wollte mein mann noch wegfahren, anstatt mit einem gläschen wein auf das, was wir geschaffen haben, anzustoßen..... .

    das war wie ein schlüsselerlebnis für mich, das besagte, dass wirklich ALLES zu spät ist.... .

    seit diesem tag schaue ich verstärkt wohnungsanzeigen..... . ich kann mir sehr gut vorstellen, schon in ein paar wochen wegzuziehen mit den kindern, ihn regelrecht zu verlassen. es schlägt ihm derzeit von meiner seite regelrecht verachtung entgegen.
    nur muss wirklich alles stimmen..... . ich muss sagen, ja, das ist es jetzt für einen neubeginn.
    stimmt schon, aber er bringt mich immer auf der stelle klein. er redet einfach viel besser. mit seinem "was ist den da dabei, du siehst das alles ja wirklich sonderbar...... " bringt er mich immer wieder zum nachdenken, ob denn ev. ICH eine verbohrte sichtweise hätte, und falsch liege. daher mache ich mir sehr viel background aus...... .
    "sprachlos" ist der beste ausdruck für das, was in unserer beziehung passiert :):)
    mein mann hat sex sehr gerne, daher wundert es mich, wie "leichtfertig" er damit umgeht, dass da nichts ist zwischen uns..... . vielleicht betrügt er mich wirklich, aber ich kanns mir ehrlich nicht vorstellen.

    ... gute frage. ich denke, jeder frau würde es ein wenig gut tun,wenn sie sich ein bisserl begehrt fühlen würde vom eigenen mann. tja, ich habe heute blumen bekommen von einem anderen, selbst das stört meinen mann nicht, weil er mir so grenzenlos vertraut. mit recht bisher. der blumenkavalier ist nett, aber er interessiert mich wirklich gar nicht. und sonst ist da auch nichts. aber wie soll er das so genau wissen????


    wie gesagt, langsam frage ich mich, ob es nicht ein indiz ist für sein desinteresse.




    wenn von IHM auch nichts mehr da ist, dann ist alles ziemlich klar.



    lg abendsonne
     
  12. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    Du benutzt das Wort "abstoßend"....und wenn Du IHM egal bist würdest Du gehen und es wäre leichter....

    Ist doch eigentlich egal was er für Dich noch empfindet wenn Du ihn sowieso abstoßend findest!

    Deine Beschreibungen/Ausführungen führen eigentlich nur noch zu einer Trennung...alles andere macht wohl keinen Sinn !
     
  13. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    Liebe Abendsonne,
    du kannst das drehen wie du willst, die Verantwortung für dein "GEHEN" liegt allein bei dir, dafür musst nicht Schuld irgendwo suchen. Die Verantwortung für das Scheitern einer Beziehung liegt immer bei beiden und leider ist es so, dass wenn Partner längere Zeit zusammen sind, es da immer weniger Spannung gibt. Spannung ist wichtig für das Sexualleben, überhaupt für eine Beziehung, sollte nicht im ewigen Streit enden, aber Auseinandersetzung und Grenzen ziehen ist schon wirklich wichtig. Ihr habt beides im Grunde vermieden, seid beide sprachlos. Ich glaube überhaupt dass es eine der schwierigsten Aufgaben einer Beziehung ist miteinander zu reden... und zwar nicht über das Wetter sondern über sich selber, über Wünsche, Bedürfnisse, über Offenes innerhalb der Beziehung. DAS finde ich noch weit wichtiger als Sex und das Risiko eingehen dem Partner mal nicht nach dem Mund zu reden und eigenes wichtig nehmen.

    Die Qualität einer Beziehung mache ich auch nicht nur am Sex fest, da es nun mal Männer und Frauen gibt, die aus gesundheitlichen Gründen keinen Sex ausüben können. Dann finden sich aber Alternativen, wenn beide es wünschen.
    Abendsonne, welche Wünsche hättest du denn so an einen Partner, der einen hohen Stellenwert bei dir einnimmt?
    LG
    Elke
     
  14. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    einen hohen stellenwert nimmt DER partner in meinem leben ein, der der vater meiner kinder ist und mit dem ich ein gemeinsames leben aufgebaut habe, wobei ich mir zu beginn NIEMALS gedacht hätte, dass es so endet bzw. so weit kommt, wie es jetzt ist. ich war der überzeugung, dass er immer DER mensch in meinem leben sein wird, auch wenn ich wusste, es ist nicht die große liebe, so hatte ich doch so eine tiefe verbundenheit zu ihm.
    das ist jetzt alles restlos vorbei, selbst die freundschaftlichen gefühle scheinen verschwunden zu sein, und ich kann es irgendwie nicht wirklich glauben.

    was für wünsche ich an ihn hätte?? dass er es wenigstens VERSUCHT, dass meine/unsere gefühle füreinander wieder anders werden. natürlich bin ich irgendwie wütend, dass er "die felle so dermaßen davonschwimmen lässt", alles unversucht lässt. "seine arme sind nicht so lang, um mich zu erreichen" hat er mal gesagt, also versucht er es erst gar nciht..... .

    manche haltung wächst einfach aus einem groll, aus verletztem stolz heraus. könnte bei mir auch sein ....

    als würdest du eben in der gefägniszelle sitzen und sagen, ich brauch die sonne eh nicht, so hab ich das mal beschrieben, und eigentlich würdest du sie DOCH brauchen..... . so passiert halt viel aus einem selbstschutz heraus, und man weiß nicht, was sind die eingeredeten gefühle und was die tatsächlichen
    auf den ersten blick: klar.

    auf den zweiten sieht es anders aus.

    gefühle wie "den-anderen-abstoßend-finden", sind ja sehr, sehr negativ behaftet. du haderst dann damit, ganz klar.
    er ist der partner und man findet ihn abstoßend, wie schlimm, überhaupt solche gefühe zu haben!!!!

    und dennoch sind sie da, diese gefühle. man stellt tatsächlich die "berechtigung" solcher gefühle in frage.
    und es hat wiederum mit einem selber zu tun.

    wenn jemand an gewicht zunimmt, weil er krank ist, dann liegt es nicht an seinem bemühen, sondern es geht nicht anders.

    wenn sich aber jemand gehen lässt, dann ist das gleichzeitig eine erkenntnis, dass jegliches bemühen für DICH nicht da ist. also, er tut offensichtlich NICHTS, um mir zu gefallen. hört sich hart an, aber ich sage im gegenzug dazu: welcher frau gefällt es nicht, wenn ein mann sich bemüht, ihr zu gefallen?????

    seit ich mit meinem mann zusammen bin - 14 jahre, hat er 25 kg zugenommen. als ich ihn als MENSCH noch sehr mochte, da war das nicht so wichtig.
    jetzt ist da aber auch alles im eher negativen, und da fallen mir dann die äußerlichkeiten umso mehr auf.

    .......
    mein mann hatte einen sehr ungesunden lebensstil, ist jetzt auf einer wegumkehr, weg vom suchtverhalten, letztendlich weg von den zigaretten. eigentlich müsste ich froh darüber sein.... .
    geht aber jetzt in eine andere = seine 5 (???) sucht, das essen. dadurch dass er seit ca. zwei wochen so gut wie nicht mehr raucht, sucht er seinen ersatz woanders.

    gestern bekam er um 18 uhr eine deftige bauernjause aufgetischt bei seiner mutter, als er um 20 h 30 heimkam, servierte er sich noch einen teller pasta ascuitta. ich fragte ihn entgeistert, er sagte, er hätte sein sechs uhr nichts mehr gegessen...... .

    ich bin schockiert von mir selber, dass ich ihm das essen vorwerfe, aber es ist so. ich kann mir nicht vorstellen, dass ich je nach lust und laune immer DAS mache, wonach mir belangt, ohne kontrolle.

    er wirft mir vor, oberflächlich zu sein, weils ja in die richtung geht, dass er dann NOCH MEHR zunimmt.
    es geht nicht um das ungesunde bauchfett, es geht nicht nur um das, es geht für mich auch um ästhetik. zugegeben. seine fettleibigkeit stößt mich ab.

    und ich frage mich, ob da nicht eine spur wahrheit dahinter steckt. zählt jetzt der mensch oder zählt die fassade??? kann ich ihn nicht trotzdem mögen, auch wenn er dann 120 kg hat???

    tja, könnte ich ev., wenn sonst alles stimmen würde.
    tut es aber nicht.

    so hadere ich eben damit, die gefühle nicht mehr zu haben, die man haben SOLLTE, und ich hadere damit, oberflächlich zu sein, und ihn abstoßend zu finden mit seinem übergewicht.

    darf man das, einen menschen in die schublade stecken:
    erotisch nicht wertvoll??

    tun wir das nicht alle???? auch wenn man selber nicht prinzessin ist, hat man doch gewisse ansprüche...... .

    dass ich nicht prinzessin bin, würde er mir aber niemals vorwerfen. das zeichnet ihn wiederum aus.
    er hat seine viel besseren seiten, als ich sie habe -so SCHEINT es. ist es so???

    ich leide also anscheinend noch immer unter meinem unterbemittelten selbstwert, weil ich mich dauernd dermaßen verunsichern lasse. durch ihn, der alles so leicht nimmt....... (zitat: "warum bitte sollte ich ein sakko anziehen zur taufe des kindes, bin ich dadurch ein besserer mensch"??? - nur als beispiel).

    lg
    abendsonne

    ps.: bin gespannt auf eure antworten, werde sie lesen, habe die nächsten tage aber fast keine zeit zum schreiben.
     
  15. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: kein sex für meinen mann.......

    das wird hier doch hier auch wieder eine ellenlange abhandlung mit der quintessenz, dass du doch letztendlich nicht HANDELST. bist du auch so ein mensch, der BEWUSST an seinem leben vorbeilebt? denke schon.

    schiess den kerl endlich in den wind, das ist das einzige, was hilft und das WEISST du selber.

    wobei - würdest du das tun, wäre auch der grund weg, dich so herrlich öffentlich selbst zu zerfleischen und in deinem selbstgemachten unglück zu schwelgen, in erwartung möglichst ausschweifender reaktionen. phishing for aufmerksamkeit, nennt man das wohl.

    :weihnacht
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden