1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Kritische Anmerkungen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von mariko, 2 November 2004.

  1. mariko

    mariko Member

    Werbung:
    Ich möchte wirklich niemandem zu nahe treten, aber glaubt ihr wirklich Rat erteilen zu können. Entdeckt nicht jeder für sich seine Sensitivität und ihr funktionieren und bildet nicht jeder individuell seine intuitiven Kräfte je nach veranlagung aus, um sich zu evolutionieren und nicht um andere damit zu beeinflußen. Mir geht bei allem der Respekt vor der individualität verloren. Der Mensch funktioniert äußerst Komplex, das habe ich während 9 Jahre Studiums herausgefunden. Ich glaube Kartenlegen funktioniert nur als reflexion seiner selbst aber nicht um in die Zukunft für andere zu sehen. Ich bin ausgebildet Menschen anhand ihrer Typologie, Verhalten, Kommunikation, Physiognomie zu reflektieren. Ich kann jedem anhand seiner Eckdaten eine zukunftsprognose innerhalb seiner handlungsparameter stellen. Das hat für mich nichts mit spiritualität zu tun. Ich habe soviele Patienten in Behandlung die Angsterkrankungen haben, weil sie sich von Geistern, Engeln verfolgt fühlen. teilweise gibt es Menschen die pathologische Schizophrenestrukturen ausbilden, die kaum mehr reversibel sind. Spiritualität ist etwas das sehr gewaltig an einem Menschen arbeitet und reichhaltige Konsequenzen im Umgang mit seinen Mitmenschen nachsichzieht. Um Beiträge und Meinungen wäre ich euch sehr dankbar, vielleicht bin ich auch zu sachlich und zu ernst dem Thema eingestellt. Psychoanalytik ist eben ein Themengebiet das sehr ernst und mit größter Toleranz zu händeln ist.
     
  2. Augen

    Augen Well-Known Member

    Wie wärs mit einer Entspannungs-Massage.
     
  3. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Hast du dich auch schon mal selbst analysiert?
     
  4. tenshi

    tenshi Well-Known Member

    psychoanalyse gut und schön.. aber ist esoterik denn soetwas anderes? sicher steigern sich manche rein, aber die meisten finden dort die selbe hilfe wie sie bei einem psychiater auch finden würden.. wenn es sich um krankheiten handelt wird schwierig ja.. aber im normalen bereich kann denk ich jeder ratschläge geben..
     
  5. Bijoux

    Bijoux Well-Known Member

    ***Sicher ist ein leichtfertiger Umgang mit Methoden, die in die Psyche eingreifen, nicht angebracht.
    Meinst du, das geschieht hier?
    Auf jeden Fall wird jeder, der hier nur ein bisschen quer liest, schnell merken, dass hier ALLE ausnahmlos auf der Suche sind und niemand Patentrezepte vergeben kann.
    Aber Anregungen, um mal in die oder jene Richtung zu schauen, bekommt man schon.
    Es ist wie im real life: Man schaut sich alles an und waehlt aus. Ich seh das nicht so dramatisch!
    Allerdings kann Spiritualitaet auch als Konkurrenz zu Psychologie und Analyse aufgefasst werden, glaube ich.
    Aber damit muessen psychologisch geschulte und studierende Menschen leben, genauso wie Schulmediziner mit der alternativen Medizin, die mehr und mehr Fuss fasst, leben muessen.
    Beide Disziplinen werden mit der Zeit zusammenwachsen, glaube oder hoffe ich!***

    Alles Gute fuer dich,
    Bijoux
     
  6. Marie_A

    Marie_A Well-Known Member

    Werbung:
    hallo,

    nun ja, ich bin auch ausgebildete psychotherapeutin und hab halt andere wege gewählt, allerdings gewiss nicht den der psychoanlayse.

    ich glaub, das sind einfach zwei paar schuhe, ich denke, dass die menschen, die auf der suche sind nicht unbedingt in eine analyse gehen müssen, es sind menschen, die nach einem neuem weltverständnis suchen, sich neu erfühlen wollen, die aber nicht in einer so tiefen krise stecken, dass sie sich jahrelang der analyse hingeben müssen und wollen.

    es sind auch viele praktische dinge dabei, wie z.b. -... wie geh ich mit meinem herzen um, wenn ich von der liebe verletzt bin, oder im beruf scheitere usw... da braucht man keine analyse, sondern einen reellen rat.

    und dann sind menschen dabei, die wollen ganz einfach ein neues verstehen ihrer welt, sie wollen neues erforschen, anderes erfühlen, sie wollen wieder glauben und um die andere weltebene wissen, sie stellen sich grundsätzliche fragen, die unsere gesellschaft betreffen, die abwesenheit von höherem usw..

    nicht jeder, der in einer lebenskrise steckt endet in der psychiatrie, genauso wenig solche, die sich mit spirituellen weisheiten und oder engeln beschäftigen.

    andrerseits täte es dem einem oder anderen bestimmt gut oder es täte sogar auch not, sich eine psychotherapeutischen hilfe zu holen, welcher art auch immer, aber diese leute gibts hier wie auch wo anders.

    im endeffekt, ich als beraterin, die viele jahre lang studiert habe, auf der einen seite und auf der anderen seite noch mehr jahre auf dem spirituellen weg bin, sag ganz einfach, in den meisten fällen ist die unterstützung, die es hier und auch woanders wert gold wert! das ist meine meinung, mehr nicht :)
     
  7. mariko

    mariko Member

    Ich danke euch für euere beiträge. Sie waren sehr informativ. Ich hoffe es kommen mehr hinzu. zu der frage, ob ich mich selbst analysiert habe, so kann ich nur sagen ja stück für stück sehr vorsichtig. Wie objektiv das ganze ist sei natürlich dahingestellt. Generell möchte ich sagen, dass ich die entwicklung sich ja wissenschaftsübergreifend für die Menschen darstellt. Motto: Wer hilft hat recht und das finde ich sehr lobenswert. Ich finde es aber eher bedauerlich das die Wissenschaftler und der Alternativbereich unter sich konkurieren, die Ganzheit des Menschen geht dabei leider verloren. Eine Symbiose wäre der idealfall. Mein Denken zielt eher darauf ab das ich sage von jedem kann man die eine odere andere idee mitnehmen und manchmal lernt man die Essenzen des Lebens von Menschen von denen man es nicht vermutet.

    Freu mich auf weitere Beiträge
     
  8. Hannibal

    Hannibal Member

    Hi Mariko
    Sehr schön gesagt !!! Sehe das im Moment sehr ähnlich. Man macht eigene Erfahrungen. Versucht diese zu erklären und es funktioniert nicht mit den üblichen Methoden. Die entsprechenden Spezialisten teilen sich in zwei extrem Lager. Die einen sagen, dass diese Erfahrungen nicht erklärbar und deshalb auch nicht möglich sind. Die anderen können ALLES mit dem Glauben erklären. Beide Seiten reden nicht miteinander und beide Seiten geben keine voll zufriedenstellenden Antworten.
    Für mich persönlich war interessant, dass ich als sicherlich nicht sehr gläubiger Mensch bei mir selber die Tendenz feststellen musste, dass ich das mir nicht Erklärbare mit "Glauben" füllte. Geht halt am einfachsten. Nun bin ich dabei mich in die Materia einzuarbeiten und so vieles vom Glauben wieder am ersetzen...
    Einen Psychiater hatte ich auch meiner Suche übrigens auch konsultiert. War auch keine Hilfe.
     

Diese Seite empfehlen