1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Leben zur Zeit - Sinnlos?

Dieses Thema im Forum "Sinnsuche" wurde erstellt von Blumenelfe, 31 März 2005.

  1. Blumenelfe

    Blumenelfe Active Member

    Werbung:
    Ich weiß einfach nicht was mit mir los ist. Vor ein paar Tagen, war alles noch wunderbar, endlich Frühling, Sonne, Wärme, Beruf und Familie alles paletti usw. Doch plötzlich, eine riesige Leere, Traurigkeit, Unzufriedenheit mit sich selbst. Möchte am liebsten nur heulen, wegrennen und alles hinter mir lassen. :angry2: Fühle mich alleine, unverstanden, krank und den Mächten des Schicksals gnadenlos ausgeliefert. Was ist bloß los??????????????????
    Blumenelfe
     
  2. pluto

    pluto Active Member

    Hallo Blumenelfe,

    könnte es sein, dass dir eine Aufgabe, die dich ausfüllt, fehlt. Ein Ziel, auf das du hinarbeiten kannst?

    Liebe Grüße pluto
     
  3. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    Liebe Blumenelfe!

    Es ist ja wirklich oft zum aus der Haut fahren!
    Da geht es einem gut, ud dann kommt der Hammer..... ohne Grund!
    Das kenne ich auch. Ich habs immer so intepretiert, dass sich einfach alte Traurigkeit zeigt und auflöst, weil ich JETZT an dem Punkt angekommen bin, die nächste Schichte in mir auszuheilen.

    Wir leben ja schon sooooooo lange und da hat sich eben viel "Müll" angessammelt.
    Kopf hoch!
    Bist nicht alleine mit Deinen Empfingungen und Schritten die Du gehst.

    LG Elladana
     
  4. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Tja bei mir siehts im Moment ähnlich aus. Ich falle aus heiterem Himmel in was weiß ich für Zustände, langsam könnte mal Ruhe einkehren. Das nervt.
    Elke
     
  5. Mandy

    Mandy Well-Known Member

    Vielleicht gibts ja auch sowas wie eine Frühlingsdepression ?????


    glg
    Mandy
     
  6. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Werbung:
    ätz ich hatte doch gerade die Winterdepri überwunden, neeeeee bitte nicht
     
  7. Blumenelfe

    Blumenelfe Active Member

    Frühlingsdepression, vielleicht? Aber warum jetzt, normal freue ich mich auf den Frühling, buddel im Garten, ziehe Pflanzen, grabe um, setze Kräuter. Auf einmal habe ich zu nichts Lust, könnte nur heulen, ich habe heuer nicht einmal Osterschmuck gebastelt oder das Haus geschmückt. Möchte mich nur in ein Schneckenhaus zurück ziehen und weinen, aber um was. Ich fühle mich im Freundeskreis und in der Familie nicht wohl, reagiere manchmal so gar agressiv, daß ist überhaupt nicht meine Art. Habe auch manchmal das Gefühl etwas versäumt, vergessen, verloren zu haben. Verflixt aber was.
    Blumenelfe :autsch:
     
  8. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Blumenelfe,
    das Gefühl kenne ich nur zu gut. Vielleicht ist es an der Zeit Dich für eine Weile anderen Menschen zuzuwenden. Mag sein, dass eine Zeit gekommen ist, da Neues Dich inspirieren soll. Vielleicht hilft es Dir, Dir Dinge vorzustellen, die Du gerne tun würdest (lass den Blick auf das Ungewollte weg). Setze diese Dinge Stück für Stück um, sorge für Dich, lass Altes hinter Dir. (wenn es denn so passt)
    Alles Liebe
    Elke
     
  9. gaby

    gaby Member

    @blumenelfe

    Hallo!
    Wollte Dir nur sagen, dass ich solche Stimmungen "meine schwarze Wolke" nenne. Aus "scheinbar" heiterem Himmel, werd ich ganz plötzlich ruhig - irgenwie angeschlagen - traurig - ernst - alle Hoffnung ist weg..... MIttlerweile hab ich gelernt abzuwarten. Meistens dauert es nur ein paar Stunden. Auch die Einsicht, dass diese Gedanken nicht DU sind, kann Dir vielleicht helfen.
    Entweder zulassen und bewusst diese Stimmung erleben, oder als Herrscher über Deine Gedanken und Stimmungen, Dir einfach andere zaubern. Ich denke das ist vielleicht auch ein Übungsfeld. "Wie mache ich aus grauen Gedanken himmelblaue!"

    lg
    gaby
     
  10. esperanto

    esperanto Well-Known Member

    alles dies,
    resultiert aus ANST!

    nur mut meine liebe!

    lg, esperanto
     
  11. lilith51

    lilith51 Member

    in einem solchen zustand hab ich das folgende gedicht geschrieben:

    Alles ist gut


    Schweres Herz
    voll ungeweinter Tränen
    möchte verschließen,
    verstecken.

    Bilder von morgen im Kopf
    schüren Zweifel und Angst,
    erschaffen Schwarz -
    grad noch Grau.

    Lass es übergeh´n!
    Tränen waschen die Schleier weg,
    Sonne und Licht
    strahlen dann tief
    in dein offenes Herz
    - und alles ist gut!

    EM, 09.10.02

    vielleicht hilfts dir ein bisschen.
    alles gute!
    lilith51
     
  12. Blumenelfe

    Blumenelfe Active Member

    Danke

    Wollte mich mal bei allen bedanken, die mir wieder etwas Mut und Zuversicht zu kommen ließen.
    Danke Lilith für dein Gedicht. Es geht zur Zeit schon etwas besser, nicht mehr alles so schwarz, schon eher dunkelgrau.
    :danke: Blumenelfe :kiss3:
     
  13. InjuredGirl

    InjuredGirl Member

    Liebe Blumenelfe,

    Ich kann dich sehr gut verstehen. Kenne dieses Gefühlschaos, wenn man nicht weiß wo man hingehört, sich allein fühlt. Viele dieser Ängste entstehen aus alten Wunden die noch nicht ganz verheilt sind oder aus momentanen Problemen. Manchmal ist es aber garnicht so, und man bildet sich alles nur ein.

    Du solltest versuchen, deine Gefühle auszuleben. Versuche, alles was dir gut tut, voll auszuschöpfen und nimm dir vor allem viel viel Zeit für dich selbst.

    Hoffe dass es dir bald besser geht.

    Liebe Grüße Nathalie
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden