1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Mache gerade eine schlimme Zeit durch. Bandscheibenvorfall,Zunehmen,...

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Byby63, 1 September 2012.

?

Wer hilft mir wieder auf die Beine zu kommen?

  1. Bandscheibenvorfall

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Rauchentzug

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Byby63

    Byby63 Active Member

    Werbung:
    Guten Morgen Clara!
    Ja, es geht schon besser. Ich war gestern wieder Fahrrad fahren. Habe jetzt eine schöne Runde gedreht halbe Stunde. Habe im Wald ein kleines Kätzchen gesehen. Als ich ran kam, ist es aber wieder rein in den Wald. Aber wo kommt dieses kleine Kätzchen her. Ich habe mich gefreut. Dann war ich bei meinem Motorrad. Habe es mal gestartet, also auch drauf gesessen. Und dann bei meinem Partner auf seinem Motorrad gesessen. Das hat mich auch gefreut.
    Schlechte Laune oder nicht gut geht es mir, wenn ich an meine Firma denke. Ich träume von der Firma und den Kollegen und dem Chef. Ich bin schon 3 Wochen zu Hause, aber es ist noch keine Besserung. Ich kann nur besser damit jetzt umgehen. Aber habe natürlich ein schlechtes Gewissen gegenüber meinen Kollegen. Die wollen auch alle noch in den Urlaub und sie müssen meine Arbeiten mitmachen. Und wenn ich dann mal einkaufen gehe, nicht shoppen, sondern Essen, habe ich schon ein schlechtes Gewissen, wenn mich jetzt jemand sieht. Ich habe dabei ja auch Schmerzen, da mir der Fuß bald einschläft, aber alles kann mein Partner nun doch nicht machen. Er kauft ja schon ein. Aber gewisse Sachen muß die Frau ja doch mal kaufen.
    LG Byby63
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Liebe Byby,

    auf welcher Ebene "kämpfst" Du mit den Kollegen?

    Ich habe auch Deine anderen Threads im Kopf, wenn ich zunehmend den Eindruck gewinne,
    dass Du grundsätzlich Schwierigkeiten hast, mit Unstimmigkeiten und Konflikten umzugehen.

    Und dass es dir Probleme bereitet, für Deine eigenen Interessen einzustehen.
    Kann das sein?


    Mir kommt es so vor, dass Du der Kollegin automatisch untestellst, ausschliesslich Hintergedanken
    gehabt zu haben. Gehst Du immer davon aus, dass andere Menschen "gegen Dich" sind?

    Und dass besagte Kollegin auch ihre eigene Urlaubsplanung im Visier hat, finde ich eigentlich
    verständlich.

    LG
    Lucille
     
    Hortensie gefällt das.
  3. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Lucille!
    Ja, da muß ich Dir Recht geben. Ich habe Probleme mit Unstimmigkeiten und Konflikten. Ich kann dann oft meine Meinung nicht vertreten. Da werde ich dann in der Firma so manches Mal untergebuttert. Mein Chef will dann auch immer, daß ich mich auch beteilige. Ich warte oft die Meinung der anderen ab.
    Nein, ich gehe nicht immer davon aus, daß andere gegen mich sind, aber bei einigen weiß ich es. Ja aber diese Kollegin fragte erst nach meinem Befinden und dann gleich im Anschluß, ob sie wohl Urlaub bekommt. Das muß man doch nicht einer Kranken sagen oder? Das kann sie doch mit ihrem Chef ausmachen. Ich habe den Kopf voll, wie ich wieder gesund werde. Habe jetzt im Internet gestöbert wegen einer Chirotherapie oder einen Osteopath.
    Ich muß heute zum Arzt. Mal sehen wie es weiter geht.
    LG Byby63
     
  4. pisces

    pisces Well-Known Member

    du simulierst ja nun nicht, sondern bist wirklich richtig krank.


    mal ganz ehrlich - wie die arbeit während deiner abwesenheit erledigt wird, ist eine organisationssache und die obliegt in der regel der abteilungsleitung bzw. den chefs. wenn zuviel arbeit anfällt, muss das ggf. durch eine externe kraft für ein paar wochen überbrückt werden.

    wenn es nicht gelingt, deine arbeit während einer gewissen zeit auf die verbleibenden kollegen umzuverteilen und deswegen alle anderen nicht in den urlaub dürfen, bzw. sogar noch schlechte stimmung geschürt wird, ist das leitungspersonal inkompetent. dann stimmt etwas nicht und auch dafür bist du nicht verantwortlich. genausowenig, wie für die befindlichkeiten der kollegen. wenn sie während deiner abwesenheit in den urlaub wollen, müssen sie selbst mit den vorgesetzten regelungen dafür finden.

    darüber würde ich mir keine gedanken und dich selbst nicht zum sündenbock machen, das hilft dir nicht sondern macht dich nur kränker. und - du springst doch auch ein, wenn ein anderer kollege in not ist.
     
    Hortensie gefällt das.
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Byby,

    du klingst irgendwie wie mein verstorbener Vater.

    Der hatte auch immer ein schlechtes Gewissen, wenn er mal mit Grippe o. ä. nicht zur Arbeit konnte. Angeblich stand dann die Firma vor der Pleite.

    Dann bekam er einen Herzinfarkt(mit 42 Jahren!) und starb ganz plötzlich. Meine Mutter und wir Kinder(meine Geschwister waren damals 9 und 11, ich 14 Jahre alt)konnten feststellen, daß sein Arbeitgeber und seine Kollegen auch ohne ihn gut zurecht kamen!

    Gib deinem Körper(und deiner Seele)die Zeit wieder zu gesunden. Und nimm´deiner Kollegin es nicht übel, wenn sie urlaubsreif ist. Das ist nicht dein Problem. Krank werden kann schließlich jeder mal.

    Kümmere dich jetzt um dich! Du solltest dich wichtig nehmen.

    Die Geschichte von dem Kätzchen klingt so schön. Wäre so ein Tier etwas für dich? Überlege es dir. Ich habe einen Hund(ich hatte immer Hunde), den ich nicht missen wollte. Er gibt mir viel Mut und Kraft, wenn mich mal wieder ein Depressionsschub "schnappt".
     
    Byby63 gefällt das.
  6. Byby63

    Byby63 Active Member

    Werbung:
    Hallo Pisces!
    Du hast mich wieder aufgebaut in Bezug meiner Arbeit. Ich war nun auch zum Arzt. Bin noch eine Woche krank geschrieben, erstmal und habe meinen Chef angerufen, ihm Bescheid gegeben. Ich danke Dir. Ich denke jetzt wieder an mich und nicht an die Arbeit.
    LG Byby63
     
  7. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Pisces!
    Du hast mir geholfen, daß jetzt abzuhaken mit der Firma. Das müssen die selber hinbekommen. Ich danke Dir. Ich denke jetzt wieder an mich. Habe auch dem Chef mitgeteilt, daß ich eine weitere Woche krank bin und mit ihm ausführlich gesprochen am Telefon.
    Danke, das hat mir sehr geholfen.
    LG
    Byby63
     
  8. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara! Ja, wenn ich krank war, hatte ich immer ein schlechtes Gewissen. Ich hatte vor dem Bandscheibenvorfall eine Sommergrippe. Da bin ich aber zur Arbeit gegangen, weil meine Kollegin Urlaub hatte. Habe mich nach der Arbeit gleich hingelegt. Ich will jetzt aber nicht mehr von der Arbeit schreiben.
    Das tut mir auch leid mit Deinem Vater. Das ist kein Alter zum Sterben. Mein Vater starb mit 61. Er ist auch nie Rentner geworden. Das tut mir heute auch noch weh. Wie alt bist Du heute? Oder wann bist Du geboren?

    Nein, also Tier geht bei uns nicht. Wir fahren gern Motorrad. Da geht es dann schon mal am Freitag los und übers WE. Mein Sohn war allergisch. Deshalb hatte ich keine Tiere außer 2 Wellensittiche in der Wohnung. Und so bin ich es auch nicht mehr gewohnt, ein Tier zu versorgen. Ja aber das Kätzchen war schon süß. Ich bin auch extra dort nicht zurück gefahren, damit ich nicht in Versuchung komme.
    LG Byby63:)
     
  9. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Wenn ihr viel unterwegs seid, ist es natürlich besser keine Tiere zu haben. Obwohl Katzen ja ziemlich autarke Geschöpfe sind.

    Ich könnte mir ein Leben ohne Hund gar nicht vorstellen. Frei nach Loriot "ein Leben ohne Hund ist möglich - jedoch sinnlos."

    Da ich aber bis vor kurzem selbstständig von zu Hause aus gearbeitet habe, war das nie ein Problem. Hunde sind halt sehr zeitintensiv. Aber sie zwingen dich bei jedem Wetter an die frische Luft und sorgen auch sonst für gute Laune.

    Du fragst nach meinem Alter. Ich bin im Juli 50 geworden.
     
  10. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!
    Vielen Dank für Deine Post. Ich werde nächstes Jahr 50 Jahre. Ich komme gerade vom Enkelgeburtstag. Mein Partner hat schon 3 Enkelkinder.
    Da habe ich mich mit einer unterhalten, die hat auch Bandscheibenvorfall. Die sagte mir: einige kriegen Magenschmerzen und andere mit dem Rücken. Da ich mich in meiner Firma schon so lange mit den Kollegen quäle, glaube ich jetzt das es daher kommt. Was meinst Du?
    LG
    Byby63
     
    Clara Clayton gefällt das.
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Byby,

    ja, das klingt für mich nicht abwegig.

    Im letzten Jahr hatte ich unheimliche Rücken - und Schulterprobleme. Ich konnte mich kaum bewegen.

    Ich hatte mehrere Massagetermine, die mir richtig gutgetan haben. Nicht nur wegen der Massagen, sondern auch, weil die Masseurin mir eingangs gesagt hatte, daß ich loslassen solle. Sie meinte, ich solle meinen Streß "loslassen", damit mein Rücken entspannen könne.

    Das fiel mir am Anfang sehr schwer. Ich hatte mir zu der Zeit vorgenommen meine Firma aufzugeben. Die Entscheidung fiel mir alles andere als leicht. Schließlich verzichtete ich ja auch auf viel Geld und meine Unabhängigkeit. Aber meine Gesundheit war mir dann doch wichtiger.

    Ich bin davon überzeugt, daß der Körper Warnsignale schickt, damit wir auf ihn hören und einen gesunderen Weg einschlagen.
     
    Byby63 und Hortensie gefällt das.
  12. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!
    Was hast Du für eine Firma gehabt? Und was machst Du denn jetzt? Ich würde meine Arbeit gern sein lassen, aber wo soll ich denn mit 50 noch hin? Wir spielen Lotto. Aber bis jetzt wurde es nur ein 5er. Das ist doch auch schon gut oder? Aber reicht nicht.
    Heute gehe ich zum Arzt wegen Rezept Krankengymnastik. Dann will ich fragen, ob er mir auch eins für Schwimmen ausschreibt. Dann hat jemand gesagt, ich soll eine Reha beantragen, dann kann man Morgens zum Krankenhaus und alle Termine war nehmen und Abends wieder nach Hause. Das jeden Tag, würde mehr bringen als jeden 2.Tag zur Krankengymnastik und einmal 15 Minuten durchmassieren.
    LG
    Byby63
     
  13. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Naja, aufs Lottospielen würde ich mich mal lieber nicht verlassen;).

    Mit Reha kenne ich mich nicht aus. Sowas habe ich nie in Anspruch genommen, weil ich keine Zeit hatte.

    Erkundige dich einfach mal.

    Ja, mit 50 ist es nicht so einfach noch einmal neu anzufangen im Berufsleben. Ich habe da eine Bekannte, die hat z. Z. ein ähnliches Problem wie du. Sie fühlte sich in ihrer Firma schon länger nicht wohl, konnte aber nicht mehr wechseln. Sie hatte Brustkrebs und fängt nun gerade wieder an mit der Arbeit. Eigentlich wollte sie nicht ins Berufsleben zurück. Doch je länger sie daheim und krankgeschrieben war, umso unwohler und unzufriedener hat sie sich damit gefühlt.

    Nun hat sie sich in eine andere Abteilung versetzen lassen und arbeitet teilzeit. Damit geht es ihr jetzt viel besser.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag und gute besserung für deine Beschwerden.
     
    Byby63 gefällt das.
  14. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!
    Gestern ging es mir seelisch wieder nicht so gut und auch heute. Es ist wieder mein Gewicht. Da ich jetzt ja nicht so kann, wie ich möchte, zieht mich das dann wieder runter und dann kommen immer mal diese Schmerzen dazu. Dann weiß ich nicht wie ich sitzen soll. War noch mal zum Arzt. Ich muß jetzt alleine mich um den Reha-Sport kümmern. Mir fehlt so der Antrieb, weil ich nicht merke, daß es besser wird.
    Ich will oder muß jetzt Fahrrad fahren, da es bald regnet. Aber es fehlt der Antrieb.
    LG
    Byby63
     
  15. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ja, Radfahren ist sicher gut.

    Mach´doch mal ein Probetraining in einem Fitnesscenter. Dort findest du viele Gleichgesinnte(Leute mit Rückenproblemen und Leute, die ein paar Pfund abnehmen wollen). Radfahren(Ergometertraining o. Spinning)kannst du da auch machen. Speziell auf deine Bedürfnisse zugeschnitten.

    Wegen der Reha sprich mal mit der Krankenkasse. Die können dir sicher mehr erzählen.

    Ich habe übrigens ein Ergometer hier daheim. Da stelle ich mir nachmittags im Büro den Fernseher an - oder lege mir eine CD ein - und schon gehts rund!

    Bewegung ist wichtig - auch für die Psyche.

    Hier regnet es schon seid ein paar Minuten und ich muß nachher mit dem Hund raus. Aber vielleicht verzieht ich das bis dahin.

    Dir einen schönen Tag!
     
    Byby63 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden