1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Mache gerade eine schlimme Zeit durch. Bandscheibenvorfall,Zunehmen,...

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Byby63, 1 September 2012.

?

Wer hilft mir wieder auf die Beine zu kommen?

  1. Bandscheibenvorfall

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Rauchentzug

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Byby63

    Byby63 Active Member

    Werbung:
    Hallo Clara!
    Gestern hatte ich echt einen vollen Tag. Erst war ich zur Psychologin. Die hat mich auch noch aufgebaut. Sie hat gesagt, ich soll ruhig zum Stammtisch von uns Bikern gehen. Da kann ich ja sitzen und stehen. Aber es baut mich dann auch auf, die Gespräche, die ich führen kann.
    Dann war ich noch mal zu meinem Arzt. Habe mir eine Verordnung für Reha-Sport abgeholt. Er hat mir aber Aquagymnastik angekreuzt. Da habe ich mich gefreut. Habe das zu meiner Krankenkasse gebracht. Muß jetzt warten.
    Dann war ich noch zum Friseur, einmal Haare trocken schneiden und meine Wimpern färben. Da war ich schon ein anderer Mensch. Ich hätte schon im August mal zum Schneiden müssen.
    Dann war ich zur Krankengymnastik. Dann war der halbe Tag rum. Am Nachmittag kam dann meine Nachbarin mich besuchen. Das war auch schön. Und am Abend kam noch mal Bekannte.
    Das war seit langem Mal ein anderer Tag.
    LGByby63
     
    Clara Clayton gefällt das.
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Byby,

    das klingt doch positiv! :)

    Sieh´zu, daß du dir oft Termine in deinem Tagesplan einbaust. Das hindert dich zum Einen an endlosen Grübeleien daheim und zum Anderen holst du dir so Inspiration für deinen Alltag.

    Ich meine so Dinge wie Fußfreflexzonenmassage, Mani - und Pediküre, Yoga, Walkinggruppen usw. Das tut einem gut und gibt Auftrieb - nicht nur für den Körper, sondern auch für die Seele.

    Ich persönlich gehe ja immer gerne(früh am Morgen) spazieren. Besonders den Wechsel der Jahreszeiten finde ich immer spannend.

    Hier bei uns in der Stadt ist das Angebot seinen Tag aufregender zu gestalten sehr groß - besonders auch für Frauen.

    Wie ist das bei euch? Gibt es da was, was dich interessieren würde? Etwas, das du auch mit deinen Rückenproblemen tun kannst? Überlege mal.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
     
    Byby63 gefällt das.
  3. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!
    Es hat sich an meinem Krankheitsbild noch nichts geändert, aber ich fühle mich schon etwas besser seelisch. Gestern hat eine Kollegin sich per SMS gemeldet und gefragt wie es mir geht und nächste Woche wollen sie mich besuchen. So groß ist die Freude nicht, aber ich wußte ja, daß es nach 4 Wochen kommen muß. Ich muß zusehen, daß ich alles ordentlich habe. Die Fenster sehen so schlimm aus. Neben uns ist ein Pferdestall. Da haben wir viele Fliegen und große.
    Ja, jetzt habe ich nicht mehr soviel gegrübelt, weil ich zu tun habe. Hört sich doll an, bin krankgeschrieben und habe zu tun. Ja soviel kann ich noch nicht machen, denn der Fuß schläft ja immer noch ein. Wenn ich vormittags unterwegs bin, zum Arzt oder KG dann bin ich mittags kaputt. Der Weg vom Auto bis zum Arzt, da schläft der Fuß ein. Ich muß dann immer schon gucken, wo ich mich hinsetzen kann. War mit dem Auto immer ganz dicht beim Arzt rangefahren, aber da habe ich jetzt schon 2 Knöllchen bekommen. Jetzt reicht mir das. Stehe nun wieder auf dem Parkplatz und muß länger gehen.
    Ich hatte ja mit Zumba angefangen. Nun habe ich die Bekannte erstmal angerufen und die sagte mir, daß mein Platz und mein Geld nicht verfallen. Wenn ich wieder kann, dann geht es weiter. Da habe ich mich gefreut.
    Dann hatte ich mir bei Harley-Davidson eine Bluse ohne Ärmel bestellt. Die ist gestern gekommen. Die sieht ganz toll aus. Leider ist sie zu klein. Schicke sie heute zurück und warte auf die Nummer größer. Nächste Woche haben wir Stammtisch. Dann will ich sie anziehen. Da gehe ich auch hin. Das hat die Psychologin gesagt, das tut gut und ich soll es auch machen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag. Bis dann
    Byby63
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Byby,

    wenn du nicht willst, daß deine Kollegen dich besuchen, dann sag´ihnen ab.

    Warum putzt du die Fenster, wenn es nicht geht?

    Du solltest sehen, daß du wieder gesund wirst. Deinen Kollegen bist du keine Rechenschaft schuldig.

    Siehst du den anstehenden Besuch so negativ, weil du krankheitsbedingt nicht so gut drauf bist, oder machen deine Kollegen tatsächlich einen Kontrollbesuch?

    Da wünsche ich dir jetzt schon mal viel Spaß beim Stammtisch nächste Woche (in schicker, neuer Bluse)!

    Einen schönen Tag auch für dich!
     
    Byby63 gefällt das.
  5. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!
    Ich wußte daß sie kommen nach einem Monat. Und vielleicht machen sie es auch gern. Ich denke nur so negativ. Ich habe heute 2 Fenster geputzt. Das ging besser als Mittag kochen. Da habe ich mich nähmlich gestreckt den ganzen Körper.
    Gestern war ein sch....Tag. Alles war deprimierend. Die Krankenkasse schickt mir einen Brief, um mir zu sagen, daß es noch dauert mit der Entscheidung über den Rehasport. Dann noch einen Brief, daß nach 6 Wochen das Entgelt vom Arbeitgeber endet und sollte ich Fragen haben, soll ich bei der Krankenkasse anrufen.
    Dann waren die Enkelkinder von meinem Partner da und niemand kam zu mir herein. Alles spielte sich auf dem Hof ab. Die haben sich ein gebrauchtes Auto gekauft auf Kredit. Den Kredit habe ich unterschrieben. Die Rate geht bei meinem Partner ab. Die Tochter zahlt die Rate bei ihrem Vater aufs Konto. Ich habe die Verantwortung! Aber das weiß seine Tochter nicht. Das hat er ihr nicht gesagt. Warum? Ich kann es ihr sagen, meint er. Also ich saß im Haus und alle waren auf dem Hof bei dem neuen Auto. Ich kam mir so blöd vor, als wenn ich Luft bin. Heute habe ich ihm das mit der Finanzierung gesagt. Also ist wieder Streit.
    Ist das schon krank von mir? Habe ich eigentlich keinen Grund?
    Byby63
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Byby,

    dazu kann ich nur sagen: wenn die Leute kein Geld haben sich ein Auto zu kaufen, dann muß es eben ohne gehen!

    Warum halst du dir sowas auf? Du bist krankgeschrieben. Was machst du, wenn die Enkelkinder/Tochter deines Partners das Geld nicht mehr zahlen können? Es hat einen Grund, wenn Leute keinen Kredit bekommen. Warum zahlt dein Partner denn nicht?Es sind seine Enkelkinder.
     
    Byby63, Spätzin und Hortensie gefällt das.
  7. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Warum? Wussten sie, dass du im Haus gewesen bist? Warum bist du nicht rausgegangen?
    Warum?
    Ja genau, warum? Warum habt ihr das nicht gemeinsam mit der Tochter besprochen? Vielleicht möchte sie gar nicht, dass du das auf deine Kappe nimmst.
    Wie kommt es zu dieser Situation? Liegt es nur an den anderen oder auch mit an dir?
    Warum gab es deswegen Streit? Tust du grundsätzlich mehr für ihn, als er für dich oder ist es ausgeglichen?
    Also krank finde ich das nicht. Eigentlich keinen Grund....hm jein. Du hast momentan Zeit dir viele Gedanken zu machen...bist sowieso etwas negativer eingestellt in deiner Situation.... Es sind ja Dinge, die dich stören, insofern hast du einen Grund, den wiederum aber nur du ändern kannst. Du hast den Kredit unterschrieben, weil es aber keiner weiß, kann sich keiner bedanken. Ich verstehe das schon, du möchtest deinen Freund nicht bloßstellen vor seiner Tochter, doch innerlich ärgerst du dich. Und anstatt dir dankbar zu sein, meckert er dich auch noch an. Das ist normal, er hat dir gegenüber ein schlechtes Gewissen, kann das aber nicht zugeben, daher der Streit. Du hast aber unterschrieben und dein Einverständnis gegeben - ärgert es dich jetzt oder ärgert es dich nur, dass er es ihr nicht gesagt hat? Für ihn war das wahrscheinlich mit deiner Unterschrift abgehakt. Du hast dadurch dein Einverständnis gezeigt und gut ist.
    Wusstest du vorher, dass er es ihr nicht sagt?
    Kommen die Raten regelmäßig?
    Hortensie
     
    Byby63 und Clara Clayton gefällt das.
  8. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!​
    Ja, es hat mich auch gestört, daß mein Partner für seine 30jährige Tochter ein Auto besorgen muß. Sie hat einen Mann! Aber es ist nun so. Das Geld müssen sie nun ja aufbringen und an meinen Partner zahlen. Aber hätten sie es nicht alleine machen können? Ja ich habe es gemacht für meinen Partner. Als ich ein Auto brauchte und die Bank mir keinen Kredit gab (weil dann nichts mehr übrig wäre zum Leben), hat mein Partner mir das Geld gegeben und ich habe an ihn zurück gezahlt. Aber ich habe auch ein bißchen Angst, wenn die nicht zahlen können. Gut dann zahlt mein Partner ja sowieso, aber er finanziert dann deren Auto. Also ich bin der Kreditnehmer. Vom Konto meines Partners geht die Rate ab. Die Tochter zahlt an ihren Vater. Nur, ich hoffe, daß sie auch immer zahlt.​
    Soviel dazu.​
    LG Byby63​
     
  9. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Byby,

    das klingt sehr nach unüberlegtem Handeln und auch kompliziert. Solche Dinge wollen gut überlegt sein, denn so manche Partnerschaft ist am Geld gescheitert.

    Dein Freund hätte dir kein Geld leihen dürfen bzw. du hättest es dir von ihm nicht leihen dürfen. Und umgekehrt auch nicht. Mit Freunden macht man keine Geschäfte. Punkt.

    Aber nun habt ihr das mal. Da wünsche ich dir, daß du nicht auf dem Geld sitzenbleibst.
     
  10. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Hortensie!​
    Ja, die wissen, daß ich drinne im Wohnzimmer war. Ich bin nicht rausgegangen, weil ich wollte, daß sie reinkommen. Ich habe es von meinen Eltern vor Augen, daß man erst Guten Tag sagt. Aber ich bin ja nicht die richtige Oma(aber das glaube ich doch nicht) Es ist reine Erziehung. Das denke ich. ​
    Ich habe den Kredit unterschrieben, weil mein Partner das für mich auch getan hat.​
    Ja, hätte er das seiner Tochter gesagt, wäre auch alles gut. Nun hat er es am Telefon doch gesagt, weil sie im Auto irgendwo einen Zettel mit meinem Namen gefunden hat. Nun mußte er ihr sagen, daß er auch keinen Kredit bekommen hat und deshalb ich den Kredit habe. Nun hat er es hinter sich. Sie hat sich bedankt. Nun bin ich einerseits glücklicher, daß sie es wissen, aber hoffentlich geht alles gut, denn 7 Jahre Kredit, kann viel passieren. Das beunruhigt mich etwas.​
    Ich hatte so die Vorstellung, daß sie zu mir kommen und sich freuen und mich drücken. Aber nichts war. Ich lag in der Stube und die alle draußen. Dann waren sie zu Mc Donald´s. Danach kamen sie dann zurück nach 2 Stunden und dann kamen die Eltern rein und zeigten mir ihre Freude über das Auto. Dann mußte die Kleine noch auf die Toilette, wird jetzt 4 Jahre, kam aber nicht in die Wohnstube mit der Mutter. Sicherlich bewerte ich das alles zu hoch, weil ich nicht so gut drauf bin.​
    Nein, er tut für mich genug. Das ist nicht das Problem. Ich glaube einfach, es ist, daß ich genauso an diesem neuen Auto beteiligt bin, wie er. Aber er kriegt die Lorbeeren. Ich stehe im Hintergrund und dabei habe ich die größte Verantwortung und die Angst, daß das Geld nicht immer kommt. Es sollen mir ja keine Kosten entstehen. Aber 7 Jahre ist eine lange Zeit. Das ist meine Angst und ich stehe immer an 1. Stelle. Das ist denen aber bestimmt nicht bewußt. Das wußte ich nicht, daß er es seiner Tochter nicht sagt. Ich sollte es ihr selber sagen. Aber die beiden telefonieren doch so oft und gerade wo das jetzt mit dem Auto war. Sie fragte ja, ob es alles klar geht am Freitag, da hätte er es doch sagen können. Warum sagt er mir, das kannst Du ihr ja selber sagen.​
    Nun ist alles geklärt und wieder gut.​
    LGByby63​
     
  11. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Hallo Byby,

    was Dein Partner mit seinen (!) Kindern vereinbart, das geht Dich nichts an.
    Er kann, er darf, ihnen schenken und leihen was er will, so viel er will.
    Dass die Tochter einen Mann hat, ist in diesem Zusammenhang völlig ohne Bedeutung.

    Die Bürgschaft hast Du freiwillig geleistet, oder nicht?

    Nach all Deinen Beiträgen hier zu schließen, geht es Dir ja in und mit der Partnerschaft
    nicht gut .... die ewigen Streits, das Geld, sein Verhältnis zu seinen Kindern, die Enkelkinder,
    die Dich ignorieren.

    Warum bleibst Du in dieser Beziehung?

    Was sollte sich ändern, Deiner Meinung nach?
    Was kannst Du dazu beitragen - und was Dein Partner?

    Wenn es Dir krankheitsbedingt so schwerfällt, die Fenster zu putzen - kann das der
    Mann an Deiner Seite nicht erledigen?

    Mir scheint, Du kämpfst ständig "gegen" etwas oder jemanden - so auch seit 30 (!) Jahren
    gegen Deine Kollegen, wie Du in einem vorigen Post erwähnt hast.
    Was muss man sich darunter vorstellen?

    LG
    Lucille
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Byby!

    Was ich nicht verstehe, ist die Tatsache, dass Du für jemanden einen Kredit unterschreibst, der noch dazu über 7 Jahre läuft.

    7 Jahre bedeutet, dass es kein billiges Auto gewesen sein kann.

    Wenn ich kein Geld habe, dann kaufe ich kein teures Auto - das ist schon eine prinzipielle Einstellung, bei der dann Zweifel, ob das Geld tatsächlich zurückgezahlt wird, berechtigt sind.

    Meine Tochter hat jetzt aufgrund einer Anstellung in einer von uns weiter entfernten Gegend auch ein Auto gebraucht, sie bekommt als Jobanfänger (es ist ihr erster Job nach dem Studium) natürlich auch nirgendwo einen Kredit.

    Ich habe ihr das Geld vorgestreckt, ganz klar. Aber sie nahm ein ganz billiges Auto (um eintausend Euro), das für die erste Zeit langen muss, bis sie sich selbst ein besseres finanzieren kann (soferne sie das dann möchte bzw. braucht).

    Das ist ein Deal, mit dem wir beide leben können, sie hat "Schulden" bei der Mama, aber sie sind nicht in einer Höhe, in der es sie (und mich) die Existenz kosten kann.

    Ganz ehrlich: Wenn ich mir kein Auto leisten kann, dann schraube ich meine Ansprüche auch dementsprechend zurück. Da tuts für den Anfang auch ein billiger Gebrauchtwagen.

    Du stehst für den Luxus von anderen Menschen gerade, das würde ich nicht tun.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  13. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Du meine Güte!
    Deine Erwartungshaltung ist etwas überzogen, findest du nicht?
    Als Erwachsener darf man ruhig einmal die teilweise antiquierten Erziehungsvorstellungen
    der eigenen Eltern in Frage stellen. Wäre es denn so toll und befriedigend, wenn die Enkelkinder
    Dich nur der Form halber begrüßen - und nicht, weil es ihnen ein Bedürfnis ist?

    Sie sollen Dich drücken ... und wenn sie es nicht tun, dann bist Du maßlos enttäuscht.
    Aber diese Enttäuschung fügst Du Dir selbst zu, meinst Du nicht?

    Und einer 4-Jährigen (!), die nicht mit der Mutter kommt (um Dich zu sehen), kreidest Du
    ihr Verhalten an??

    Mit Deiner generellen Erwartungshaltung übst Du sehr viel Druck aus, ist Dir das bewusst?

    Du bist tatsächlich nicht die "richtige" Oma, Du bist die Partnerin ihres Opas.
    Und vermutlich sehen das die Enkelkinder genau so, wie es ist.
    Gibt es Kontakt zur leiblichen Oma?

    .
     
  14. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!​
    Ich muß dazu erstmal sagen, daß wir über 6 Jahre zusammen sind und uns ein Haus zusammen gekauft haben. Das ist alles über einen Notar gelaufen. Sonst hätte ich das auch nicht getan. Ich will damit nur sagen, er könnte auch mein Mann sein.​
    Nun ja. Ich muß damit leben. Aber ich gehe nicht vom Schlimmsten aus. Es kann ja auch gut gehen.​
    LG Byby​
     
  15. Byby63

    Byby63 Active Member

    Liebe Reinfriede!

    Ja, das wird mir hinterher erst richtig klar, was für eine Verantwortung ich da unterschrieben habe. 7 Jahre ist eine lange Zeit. Die Tochter hat einen Mann und 3 Kinder. Er arbeitet den ganzen Tag und sie saisonbedingt einen halben Tag bzw. 4 Stunden. Die Kleine geht in Kindergarten und die beiden Großen in die Schule. Es ist also ein Auto/Familienkutsche. Das hat auch mein Partner alles organisiert für seine Tochter. Sie zahlen eine Rate von 100 Euro. Das ist auch nicht viel. Ich habe mich damit auch nicht beschäftigt, weil ich damit nichts zu tun habe und dann kam alles ganz anders und so kurzfristig. Ich hätte es anders gemacht. Mit meinem Sohn habe ich das auch so wie Du gemacht. Aber das ist jetzt seine Tochter. Ja, wir kriegen uns oft in die Wolle, wenn es um seine Tochter und Geld geht. Ich habe schon mal geträumt, daß ich mir ein Stück von meiner Zunge abgebissen habe. Das heißt lieber auf die Zunge beissen als etwas dazu sagen.
    LG Byby


    Liebe Grüße
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden