1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Meine Dauerkrise

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Hortensie, 23 Oktober 2018.

  1. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Werbung:
    Moin ihr Lieben,

    inspiriert durch Pisces Thread, und auch den von luyba und natürlich Abendsonne, ChrisTinas und Claras Beiträgen ((n)ich hoffe, ich habe niemanden vergessen) schreibe ich euch mal wie es mir die letzte Zeit ergangen ist.

    Ich musste ja im Laufe der letzten 20 Jahre immer mal wieder beziehungstechnische Tiefschläge hinnehmen, wie die meisten von euch mitbekommen haben. Der grobe Konsenz ist, mein Mann hat mich vom ersten Tag an belogen und auch oft betrogen. Ich habe, wie ich mittlerweile weiß eine gute Wahrnehmung und habe mir diese immer verdrehen lassen. So sehr, dass ich fas bereit war freiwillig in die Psychiatrie zu gehen. Ein langer Weg hin zu einer Gewichtszunahme von 40 Kilo und ein halb vermülltest Haus. Ich hatte ja (mittlerweile sind es schon wieder drei oder vier Jahre her) 20 Kilo mit viel Sport und guter Ernährung innerhalb anderthalb Jahren abgenommen.
    Dieses Arrangieren mit der Ehe hat mich sehr viel Kraft gekostet. Sehr viele gesundheitliche Probleme. Viele Situationen, die Traumasituationen für mich waren und mich letztendlich in eine Depression stürzten. Der Gau: letztes Jahr September eine weitere Grenzsituation und dann im Dezember nochmals eine. Mein Körper streikte total. Nix ging mehr, ich hatte das Gefühl ich hätte in jeder einzelnen Körperzelle Muskelkater. Ich war am Ende.
    An meiner Ehe hielt ich fest, nicht dass ich mich nicht trennen wollte - ich ließ mich immer wieder von meinem Mann festhalten. Ich weiß heute, ich war ja auch dran beteiligt, nicht zu gehen.
    Mein Mann immer öfter alleine weg - Geschäftsreisen, im Mai sogar 2,5 Wochen alleine auf Kreuzfahrt. Ich war froh, meine Ruhe zu haben. Ich hätte ja wie immer mitfahren können....nettes Angebot...leider waren nur keine Ferien, und die Kinder mussten ja auch versorgt sein. Egal - 2,5 Wochen Freiheit.
    Es sind noch Dinge passiert...da verstehe ich mein Handeln selber nicht, aber letztendlich habe sie dazu geführt dass es so gekommen ist wie es jetzt ist. Was ja letztendlich super ist und außerdem hat es mir ein Tote Hosen Konzert beschert. (eine andere Geschichte falls ihr sie hören wollt, gebt Bescheid)
    Jedenfalls hat "er" wieder mal etwas gemacht, was ich wieder mal durch einen dummen Zufall, durch ihn forciert, festgestellt habe.
    Und siehe da!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich konnte plötzlich die Beziehung beenden.
    Ich finde es zwar mega traurig, dass es so gekommen ist,
    aber
    mit geht es sehr gut damit. Und den Kindern geht es damit auch gut.
    Er wohnt in der Nähe, damit sie ihn oft sehen. All das ist nicht immer leicht, aber ich habe das Gefühl, es geht allen besser - auch ihm.
    Mein Heim mache ich uns nach und nach wieder gemütlich.
    Es wird was.

    Fürs Erste

    Hortensie
     
    abendsonne und pisces gefällt das.
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    ..ach ja, ich fühlte mich die letzten Jahr wie am Boden festgepappt. Ein schwerer Stein zog mich runter. Ich war kaum noch in der Lage zu Laufen, meine Füße wollten nicht mehr. (Die Depression, ich hatte sie wohl schon länger.)
    Ein paar Stürze zusätzlich auf meine Knie gaben mir den Rest, so dass ich seit September keinem Sport mehr nachgehen kann.
     
  3. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Hortensie,

    kurz bevor du dich neulich hier im Forum zurückgemeldet hast, musste ich öfters mal an dich denken. Ich habe mich gefragt wie es dir geht und wie du klar kommst.

    Und wie ich lesen kann, hast du einen neuen Lebensweg eingeschlagen. Ich kann mir natürlich gar nicht vorstellen, wie hart das alles jetzt für dich sein muss, doch ich bin ja selber in einer langen (37 jährigen) Beziehung und könnte von einigen schweren Krisen berichten, die mich öfters zweifeln ließen, ob ein Leben zu zweit überhaupt das Richtige für mich ist.

    Oben, im anderen Thread, wurde vom Arrangieren geschrieben. Ich, für mich, bin zu dem Schluss gekommen, dass ich keine Arrangements mehr möchte. Ich habe mich einfach zu oft arrangieren müssen in meinem Leben. Mit meiner Gesundheit, mit meiner Familie, ach mit vielen Dingen. In meiner Beziehung will ich das jedenfalls nicht.

    Du hast dich von deinem Mann getrennt und fängst praktisch neu an. Ich finde, du klingst in dem was du schreibst, unglaublich klar und fest. Total mutig. So hast du früher nicht geschrieben. Ich bewundere dich. Früher war dein Nickname "Eberesche". Ebereschen sind wunderschöne, starke Bäume, die ich schon als Kind sehr beeindruckend fand. Du bist genauso beeindruckend!

    Ich schicke dir eine feste Umarmung und wünsche dir alles, was du dir selber wünschst!

    Ach ja, wie war das mit dem Tote-Hosen-Konzert? Erzähl doch mal.

    Viele Grüße
    Clara
     
    abendsonne, pisces, Walter und 2 anderen gefällt das.
  4. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Guten Morgen Clara,

    lieben Dank für deine Worte. Ja, jetzt passt die Eberesche besser zu mir :)

    Ich darf jetzt klar sein. Das konnte ich vorher nicht, weil meine Wahrnehmung immer von außen angezweifelt wurde und ich immer etwas anderes gefühlt habe als ich sah und mir eingeredet wurde. Das alles ist bei einer tollen Therapeutin in Arbeit. Natürlich ist es eine Prägung der Kindheit. Meine Mutter ist auch schon so mit mir umgegangen. Sie hat es nicht böse gemeint, aber es hatte fatale Auswirkungen auf mich.

    Mir geht es momentan sehr gut. Ich habe innerlich endlich Ruhe gefunden und genieße es, unser Zuhause umzugestalten, so dass es wieder gemütlich wird. Ich habe das Glück, dass es finanziell jetzt während der Trennungsphase so ziemlich passt. Was nach dem Jahr ist, weiß ich noch nicht, aber mir ist erst mal wichtig, dass ich wieder richtig auf die Beine komme.

    Ich wollte mit meinem Mann alt werden. Es passte so viel. Nur eben diese eine Sache nicht. Der Witz war ja - ich hätte mich noch weiter arrangieren können. Zum Schluss wusste ich es ja und er hätte ehrlich sein können. Ich hätte wahrscheinlich damit leben können....er trieb es aber auf die Spitze. Im wahrsten Sinne des Wortes :rolleyes: Log weiter und das ertrug ich nicht mehr. Irgendwann ist es gut.

    Dass ich zu dem Tote Hosen Konzert durfte war eine Aneinanderreihung von Zufällen. Teilweise total blöde gelaufen, aber letztendlich machte alles einen Sinn.

    Das Konzert war sooooo tolll unbeschreiblich. Eine klasse Band, die mit dem Publikum umzugehen weiß. Auch die Vorbands waren top. Leider haben wir eine verpasst, weil das Personal im Hotel nicht fähig war für eine größere Gruppe eine Rechnung zu erstellen und alle anderen Gäste warten mussten o_O, aber die anderen beiden waren echt gut ausgewählt.
    Ich war dankbar, dass wir Sitzplätze hatten...wobei, wir auch viel gestanden haben, aber den ganzen Abend stehend, hätte ich nicht geschafft. Jaja, das Alter :ROFLMAO:.

    Das Bühnenbild war der Hammer und die Show auch. Einfach perfekt.
    Ich würde sofort wieder hingehen.
    Wir waren in Essen, und da ich keine Lust hatte so spät noch wieder zurückzufahren, haben wir ein Hotel (ich war mit meinem Pubertier da) genommen - auch da hatten wir Glück, ein tolles Hotel zum Spitzenpreis. Wir sind erstmal hintenübergekippt, als wir die regulären Preise gesehen haben. Ein rundherum gelungener Abend. Und dann noch die Freude meiner Tochter, das war fast noch besser als das Konzert.....aber nur fast :D.

    Liebe Grüße zurück

    Hortensieneberesche ;-)
     
    pisces, Spätzin und Clara Clayton gefällt das.
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Hortensie,

    Donnerwetter! Toll, dass ihr so einen unvergesslichen Abend erleben durftet. Von dem Konzert habe ich in der Zeitung gelesen. Die Stimmung muss ja toll gewesen sein. Ja die Hosen, die haben es einfach drauf.

    Im letzten Jahr habe ich mit der Mutter unserer Nachbarin gesprochen. Ich hatte ein Paket für die Tochter angenommen. Und sie erzählte mir voller Überschwang von einem Konzert, das sie mit einer Freundin zusammen besucht hatte, ebenfalls in Essen. Sie berichtete begeistert von der wunderbaren Atmosphäre, dem tollen Sound und dem super Publikum. Sie war so begeistert, dass sie mir auch gleich noch verriet, dass ihre Tochter schwanger sei. Als ich fragte, ob ich das denn schon wissen dürfe, entgegnete sie, eigentlich wollte ihre Tochter mir das selber berichten, aber nun sei es ja mal raus.:)

    Weißt du, für manche Leute ist Lügen der eigentliche Reiz. Ich habe das im Freundeskreis erlebt. Ich schrieb davon schon einmal, glaube ich. Der Mann einer Freundin fand es total spannend seine Frau zu hintergehen. Auch als sie schon längst Bescheid wusste, machte er damit weiter. Er brauchte wohl den Kick, das Geheimnis, das Versteckte. Erst als meine Freundin ihrem Mann sagte, es interessiere sie schon lange nicht mehr was er so trieb, sie wisse es eh und er solle sich jemanden anderen suchen, den er betrügen könne, hat er sich von ihr getrennt. Sie hätte sogar noch weiter mit ihm gelebt, wegen der Kinder, doch für ihn war wohl der Reiz weg. Jetzt hat er eine neue Frau und vermutlich neue Geheimnisse...

    Hier bei uns ist es jetzt endgültig Herbst geworden. Es regnet sogar so heftig, dass ich auf meiner Laufrunde heute morgen meine Regenjacke tragen musste. Sowas bin ich gar nicht mehr gewohnt nachdem mega Sommer.

    Daher sende ich dir herbstliche Grüße und eine Umarmung!

    Clara
     
    pisces und Spätzin gefällt das.
  6. ChrisTina

    ChrisTina Well-Known Member

    Werbung:
    dir mal umärmel & drück

    jaaaa, klingt voll gut - ach, wenns für dich schwer war - aber jetzt bist endlich wieder du - gratuliere von ganzen Herzen.

    Und das mit Heim wieder gemütlich machen ist auch grad mein Thema - ich hab mir ja nach der letzten Ehe noch 3 Jahre Fernbeziehung gegönnt, die mich Tag und Nacht gefordert hat - und ich hab Haus und Garten vernachlässigt - und heuer im Sommer begonnen, das langsam aber sicher wieder zu ver.ändern.

    Freu mich, hier wieder mehr von dir zu lesen
    Knubus
     
    Spätzin gefällt das.
  7. pisces

    pisces Well-Known Member

    Liebe Hortensie,

    ehrlich gesagt sehe ich da mehr als ein paar Parallelen :cool:, das sich nicht trennen können, trotz für mich defizitärer Partnerschaft, die Depression, der streikende Körper, die Gewichtszunahme (dazu schreib' ich in meinem Thread noch etwas) mannomann, was man so alles mit sich machen lässt und wie lange schon und woher das kommt!!! Es ist wirklich wahr, einer tut etwas, ein anderer lässt es mit sich machen, bezeichnend, wenn man sich auf die Zeiten freut, in welchen man Ruhe vor dem Partner hat.

    Trotz der ganzen Schwere liest sich Dein Post trotzdem schon wieder so, als käme - ggf. nur manchmal - ein Teil deiner eigentlichen Energie wieder zurück. Und das ist ein gutes Zeichen.

    Und Musik - tja - ohne die wäre ich noch deutlich viel schlimmer abgestürzt, davon bin ich überzeugt.

    Liebe Grüße aus dem herbstlichen Norden
    (Wetter ist :confused:, es regnete heute von allen Seiten gleichzeitig hier)

    P.
     
  8. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Liebe Hortensie

    Das sind ja Neuigkeiten , ..die ich jetzt erst vernommen habe.. Du bist eine der spirituell bezogenen guten Ratgeberinnen gewesen bei mir , ......
    Sehr sehr lange ....... ((Danke !!!)....
    und du meisterst das bestimmt total gut und tough , sonst wärst du in den 2 Monaten wieder mal hier gewesen im Forum
    ..... Macht man meist wenn's einem schlecht geht , dieses Selber- Schreiben .

    Ich wäre nicht ohne euch ausgekommen , wie schaffst DU es ?

    Mitzuschreiben ist auch eine Art festschreiben , man kann später nachlesen , wo ist man gestanden um die selbe Zeit ...... Weihnachten , Sommer ..etc etc....:
    darum frag ich dich jetzt , wie es dir so geht / gegangen ist mit Weihnachten ,
    wie hast du alles gemeistert ?

    Das in seiner Wahrnehmung " ver-rückt" zu werden im Sinne von " das bildest du dir alles ein " macht tatsächlich fast verrückt - denn es hat ja
    mit Schuldgefühlen zu tun wegen vermeintlich falscher Verdächtigungen ( wenn man zu Unrecht jemanden etwas vorwirft macht man sich ja seine Gedanken ...) ... für mich ist das eine Art seelischer Terror , WEIL man eben seine Wahrnehmung ständig zu hinterfragen hat und wenn man 100 Mal Recht hat , wird diese als FALSCH hingestellt . Wahn- Sinn sowas dem anderen anzutun eigentlich .... dass man sich trennt ist sehr gut , den solche Menschen ändern sich nicht .

    Dinge, die verborgen wurden vom anderen, nicht mehr mitzubekommen , ist mal etwas, das sehr sehr gut ist .
    Er kann heim kommen wann er will : man bekommt es nicht mehr mit etc etc.


    Hoffe nur, dass du es geregelt hinbekommst mit ihm.... .

    FROHE Weihnachten dir und deiner Familie
    liebe Hortensie

    Abendsonne
     
    Walter, Spätzin und Clara Clayton gefällt das.
  9. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Liebe Hortensie

    Ich hab jetzt im sich - arrangieren - Thread nachgelesen und einen Widerspruch von meiner Seite erkannt .

    Ich schrieb : sich arrangieren ist besser , wenn man Kinder hat
    Weil ich über dieses Herstellen - dem Versuch des Herstellens - des ursprünglichen Heimatgefühls die Kinder eigentlich wieder hinten nachstehen lassen hab . Und somit eigentlich ein Kind verlor , weil es beim Papa blieb .


    Wenn ich aber das von dir gelesen hab , .....mit diesem Hintergangen werden , und diesem Abstreiten von dem , was man spürt , ......dann kommt ganz stark die Erinnerung daran...... und dass man daran auf Dauer echt kaputt gehen kann .

    Und da war ganz klar das Gefühl : unbedingt Trennung . Melner Freundin zb geht's auch viel besser durch Trennung .

    Bei mir war es zweischneidig. Eigentlich auch besser .... aber es wäre anders auch gegangen .... .



    Sich arrangieren würde nämlich bedeuten , dass einem der andere soweit gleichgültig wird, dass man keine Erwartungen mehr an ihn hat , dass er somit tun und lassen kann , was er will und man lebt halt wie in einer WG.



    Denn nachher wird es nicht unbedingt viel einfacher, weil man keinen klaren Schnitt machen kann durch die Kinder und man immer wieder Ärgernisse erlebt .

    Ich denk von mir deshalb irgendwie , es war schon besser , sich zu trennen , aber noch besser wäre gewesen , in die Gleichgültigkeit zu gehen , zumindest bis die Kinder ganz draußen sind .... .

    Denn sooo rosig ist das Leben allleen plötzlich auch nicht , so wie es früher eventuell mal war .... dass die Welt einen mit offenen Armen aufnimmt .


    Also viele machen es ja besser als ich :

    für mich bedeutete Trennung fast lediglich , auch nachher Ärgernisse zu haben .
    .......
    Und damals im Befinden so zusammen gefasst schrieb ich deshalb:
    es ging mir nicht unbedingt viel besser .

    Aber es stimmt ja nicht was ich sagte :

    Denn es WAR besser ,..... denn diese Entwürdiging, weil man so mit mir umgeht und ich dem beiwohne, war einfach weg.....

    deshalb : richtig so wie wir es gemacht haben denke ich ....

    LG abendsonne
     
  10. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Guten Morgen abensonne,

    schön dich zu lesen und lieben Dank für das Kompliment.

    Ich ziehe mir auch sehr viel raus, hier von euch. Ich bin dankbar, dass es euch alle gibt.

    Trennen ist nicht einfach....aber viel, viel klarer....zumindest in meinem Fall. Beides ist viel Arbeit. Trennung und Beziehung auch. Es geht aber leider nicht, wenn nur einer an sich arbeitet und der andere einfach so weitermacht als wäre nichts. Ich habe auch bildlich gesprochen, die Augen zu gemacht, in der Hoffnung, dass alles gut wird.
    Trotzdem muss jede(r) seine eigenen Erfahrungen machen. Ich höre gerade Melanie Mittermaier, das hilft mir schon weiter lässig zu werden...und anzuerkennen, dass alles nur mit mir zu tun hat.
    Erst wenn ich mich btw. meine Einstellung ändere, dann kann ich auch etwas im Außen ändern.

    Ich bin ja mit den Jahren immer dicker geworden und fühle mich nicht wohl damit. Doch nun darf ich feststellen, dass es sehr viele gibt, die das toll finden. Das stärkt natürlich mein Selbstwertgefühl enorm. Ich erkenne, dass ich doch etwas wert bin...dass ich mir selbst etwas wert sein muss. Das konnte ich nie.... weil es mir oft so vermittelt wurde. Ich mag mein Gewicht immer noch nicht, aber ich kann zurzeit damit leben und beginne mich nicht mehr so dafür zu schämen. Jetzt zeige ich meine Kurven auch mal. Vorher habe ich verhüllt wo nur ging. Meine Farbe ist wie mein Leben, dunkel und eintönig geworden. Das ändert sich gerade gewaltig. Selbst mein Nochmann meint, ich wäre jetzt immer so farbenfroh angezogen. Na ja, dass ich jetzt mehr (btw. überhaupt wieder Sex habe), trägt sicherlich auch dazu bei ;).

    Ich finde gerade wieder zu mir. Ich muss nicht mehr viel, ich kann frei entscheiden. Das tut sehr gut. Keiner meckert mit mir, macht mir Vorwürfe und versucht mich zurechtzubiegen. Trotzdem arbeite ich noch daran, mich nicht von ihm immer so schnell runterziehen zu lassen. Ich weiß nicht, wie er das macht, aber er kennt mich besser, als ich mich.

    Meine Kreativität kommt langsam wieder, ich beginne wieder zu leben. Das ist so ein schönes Gefühl.

    AL Hortensie jetzt mehr Eberesche
     
    abendsonne, pisces, Spätzin und 3 anderen gefällt das.
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Hortensie/Eberesche,

    ich freu mich so für dich!

    Dein Weg, deine Entwicklung, gefällt mir!(y)

    Liebe Grüße
    Clara
     
    Spätzin gefällt das.
  12. pisces

    pisces Well-Known Member

    Liebe Hortensie,

    das klingt super und ich freue mich, dass es Dir immer besser geht :). Die Trennung steht für mich ebenfalls an, allerdings kann ich nicht - wie früher - alles parallel regeln, erstmal muss ich die Tagesklinik beenden und wieder in Arbeit kommen, sonst ist die Suche nach einer Wohnung aussichtslos.

    Hab' ein schönes Wochenende!

    P.
     
  13. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Es ist schön zu lesen liebe Hortensie dass es Dir besser geht. Mach weiter so!!!

    Bei mir stehen auch Entscheidungen an ...
     
  14. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Ohhhh lieben Dank euch allen.

    @pisces ja alles immer der Reihe nach. Es bringt nichts die Dinge zu überstürzen. Ich bringe auch manchmal nicht die nötige Geduld auf und möchte alles auf einmal.

    @Spätzin ich hoffe positive Entscheidungen...
     
    Spätzin gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden