1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

meine jungs sind nicht ehrlich zu mir!was tun???

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von andrea3010, 1 Juli 2004.

  1. Alia

    Alia Well-Known Member

    Werbung:
    AMEN!!!
    Nun aber erlaube, das Andrea weitere "Wegweiser" bekommt, damit sie das Leben und all seine Hürden überstehen kann.
    Vielen Dank für dein Verständnis, liebe Diana. Unser "Pers. Kram" kramuseln wir, wenn ich vor Ort bin. Hier aber geht es um Probleme mit den lieben Kleinen, die sich meist nie so entwickeln, wie wir Eltern es uns wünschen. Aber vielleicht werden sie so, wie sie es sich wünschen. Wer weiß das schon.

    Entschuldige, wenn wir vom Thema abgekommen sein sollten, liebe Andrea, aber manchmal sind wi auch noch Kinder,- wenn zwar schon größere.

    Alles LIEBE
    ALIA
     
  2. Diana

    Diana Well-Known Member

    Dass sich die Kinder nicht entwickeln wie sie sich entwickeln sollen ist doch nur die unbegründete Angst der Eltern - ihr ureigenes Thema, was sich manifestiert, Alia- vom Thema selbst sind wir niemals abgekommen, ne ;-)

    Liebe Grüße !!!
     
  3. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    Mein Spiegel!

    Schönen guten morgen wünsch ich euch erstmals!!
    einfach danke für die vielen antworten!

    hab mir leider noch nicht viel gedanken darüber machen können, da ich bis halb zwei im büro bin, da nicht immer reinschauen kann. jetzt hab ich kurz zeit!
    also, ich weiß, dass die jungs mein spiegel sind, was ich jedoch erst überdenken muss.
    muss mich mit mir befassen! dazu hab ich momentan wenig zeit.
    die aussage, dass kevin das als spiel sieht - das seh ich nun auch so.
    er merkt ja, dass ich hinter ihm stehe und ihm schon irgendwie aus der affaire ziehe.
    david, der 9jährige kopiert den großen. macht keine aufgaben, kommt zu spät nach hause. er ist der "Schatten" von kevin, immer will er mit ihm zusammen sein, was ich nun aber öfters nicht mehr zulasse, da ein 14jähriger ja auch mal ohne seinem kleinen bruder tun will. david ist sehr liebesbedürftigt.
    er braucht immer die volle aufmerksamkeit von 1em menschen für sich allein, ansonsten "mockt" er!
    hab mich von davids vater in der schwangerschaft getrennt u. bin mit meinem exmann wieder zusammen gegangen. david hat seinen vater öfters gesehen, der lässt ihn aber links liegen. ich denke, dass dies ein problem für ihn ist, obwohl mein ex ihn liebt u ein vaterersatz für ihn ist.
    mit meinem ex verbindet mich keine liebe oder ärger.
    das ist für mich abgeschlossen, wir sind freunde.

    konsequenz: in kleinen schritten versuchs ich es schon. bin selbst stolz auf mich, wenn ich durchhalte!

    ich möchte natürlich, dass es meinen jungs gutgeht und ihren weg finden und sie dabei begleiten, so gut ich kann.
    ich denke, ich brauche nun bald wieder mal zeit für mich, um über alles nachzudenken.
    konsequenz: könnt ihr mir beispiele geben? bitte!

    so, nun aber ran an die arbeit!
    schönen tag noch und nochmals danke

    alles liebe andrea!!!
     
  4. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member


    Es ist besser schlecht erzogen zu sein als gar nicht erzogen zu sein.


    Wenn Du Deine Kinder nicht erziehst, wenn Du ihnen keinen Rahmen vorgibst, an dem sie sich orientieren können - wie sollen sie lernen, sich in die Gemeinschaft einzufügen? Woher sollen sie wissen, was ok ist und was nicht, wenn Du es nicht vermittelst ?


    Das Gegenteil von GUT ist GUT GEMEINT.

    Sanftheit und Gespräch sind keine Allheilmittel. Wenn Deine Jungs Mist bauen, dann haben sie einen Anschiss verdient. Und : STRAFE !!
    Deine Enttäuschung ist verständlich, aber Deine Verletztheit darzustellen reicht nicht.


    Kinder testen immer Grenzen aus. Wenn niemand Grenzen setzt ist das Ergebnis nicht Zwanglosigkeit, sondern Orientierungs- und Haltlosigkeit. Du bist nicht die "Gute", wenn Du alles mit nachsichtigem Lächeln und sanften Worten weichspülst. Wenn Du hart und konsequent bist, wenn Du Grenzen setzt und beschissenes Verhalten gnadenlos und umgehend bestrafst, dann (!) bist Du die "Gute", denn nur so bewahrst Du Deine Kinder vor einem Leben in der Ausgrenzung - oder dem Knast !



    Es wird Zeit, umzudenken ! Gnade oder Fürsorge ist nicht das, was Deinen Jungs fehlt. Ihr Problem ist Haltlosigkeit und Orientierungslosigkeit, und die kennen sie zu Genüge.
    Sie suchen jemanden, der ihnen die Grenzen aufzeigt und Orientierung und Halt zu geben vermag. Eine Person, die stabil ist und Werte vermitteln kann.


    Warum kackt Dein Sohn in eine Kirche ? Was soll das ? Es gibt keine Ausrede, keine akzeptable Begründung dafür. Bestrafe ihn dafür, sonst wird ihn demnächst der Richter dafür bestrafen. In nur 4 Jahren ist der Bengel volljährig, und dann regelt die Sache nicht mehr das Jugendamt - dann geht's in den STRAFVOLLZUG !!!!


    Und DU bist Schuld daran! DU ganz allein ! Wenn DU Deinen Söhnen die Erziehung, die sie dringend brauchen, vorenthältst, dann hast DU die Verantwortung dafür zu tragen, wenn sie abdriften. DU und der Vater der Kinder !

    Was soll die Familienaufstellung? Wozu der Quark? Wenn Du selber haltlos bist und Orientierung suchst - wie willst Du da Deinen Jungs Halt und Orientierung geben ?


    Dein Sohn hat eine Kirche vollgeschissen. Gut.
    Er wird die Kirche wischen, und zwar dann, wenn zB der Kirchenchor probt. Er soll sich schämen. RICHTIG schämen !! Und sich ausgeschlossen fühlen, wenn die Chormitglieder über ihn tuscheln. Für das gestohlene Geld wird er Schadenersatz leisten müssen, und weitere 20 Euro an die Kirche spenden, die er gedemütigt hat. Das Geld muss er sich im Schweisse seines Angesichtes erarbeiten.


    Lobe ihn aber, wenn er sich anstrengt, um die Sache in Ordnung zu bringen. Unterstütze ihn - aber nimm ihm nicht die Arbeit ab !


    Negatives Verhalten bringt negative Konsequenzen.
    Positives Verhalten bringt positive Konsequenzen.

    Das ist doch nun wirklich nicht schwer, oder ? ;)
     
  5. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member

    Buchtipp:

    Monty Roberts / Das Wissen der Pferde


    Monty Roberts zog selbst 9 eigene und 30 (teils sehr schwierige!) Pflegekinder auf.

    Link: http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...1/ref=sr_8_xs_ap_i1_xgl14/302-8665659-6388847

    Aber in der Bücherei kann man sicherlich auch fündig werden.
     
  6. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Werbung:
    Familientherapie

    Hallo andrea

    Mir ist zunächst aufgefallen, wie unrealistisch deine Einschätzungen sind. Ich wette, wenn man deine Aussagen mal kritisch hinterfragen würde, so würde davon nicht viel übrigbleiben.

    Ich stelle immer wieder fest, dass gerade die Kinder alleinerziehender Mütter besondern rücksichtslos, aggressiv und verhaltensgestört sind. Sicherlich kann man den Müttern nicht die alleinige Schuld geben, wenn die Väter sich einfach aus dem Staub machen und damit die Vaterrolle in der Familie fehlt.

    Ich denke alleinerziehende Mütter sind oft überfordert. Es gelingt ihnen vielfach nicht, die männliche Rolle mit zu übernehmen. Und dann kommt dabei oft eine, wie kvatar es richtig nannte, Weichspülererziehung heraus. Es wird zwar versucht, Orientierung zu geben, aber es fällt vielen alleinerziehenden Müttern sehr schwer, Grenzen zu setzen. Das Ergebnis sind dann oftmals verhaltensgestörte Kinder, die im Elternhaus, in der Schule und in der Öffentlichkeit immer wieder durch ihr respektloses und aggressives Verhaltens anderen Kindern und den Erwachsenen gegenüber, und sogar durch Vandalismus und Kriminalität, auffallen.

    Ich denke, die ersten Fehler werden bereits in der Kleinkindphase gemacht. Wenn die Mutter auf sich selber fixiert ist, dann wird es ihr nicht gelingen, den Kindern die nötige Aufmerksamkeit und Liebe zu geben. Die Kinder werden sich nicht angenommen fühlen und ihre ersten Auffälligkeiten entwickeln.

    Andrea, ich denke, Du solltest professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und so etwas wie eine Familientherapie machen, an der auch deine Kinder mit teilnehmen. Wenn sich bei dir sogar schon das Jugendamt eingeschaltet hat, dann wundert es mich, dass solch eine Überlegung noch nicht in Betracht gezogen wurde. Ich glaube, allein wirst Du mit dieser Situation nicht fertig werden.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  7. jake

    jake Well-Known Member

    ganz spontan und gegen alle regeln: selten so einen schwachsinn gelesen!

    pädagogisch gegen alles, was in den letzten jahrzehnten als richtig und zielführend erkannt wurde, menschlich erschreckend kalt und lieblos ... kennst du den unterschied zwischen kindern, pferden und hunden, kvatar? und selbst bei tieren wird inzwischen anders agiert...

    andrea, lass dich von solchen faschistischen parolen nicht beeinflussen - du sagst ja selbst, dass du deine kids liebst. ich bin mir aber völlig sicher: du brauchst eine gute, professionelle unterstützung (und hast ja auch schon erfahren, wie hilfreich das sein kann) ... und ich rate dir sehr: wenn du solche probleme hast, dann wende dich direkt an die menschen, von denen du weißt, dass sie dir hilfe zur selbsthilfe geben können. hier im forum wirst du kaum etwas finden, was dich dabei weiterbringt, den nächsten und den übernächsten schritt erstens überhaupt und zweitens in die richtige richtung zu tun. hier provozierst du nur ... okay, ich halt mich zurück.

    und um mal ein bisschen zu relativieren: in "erinnerungen, gedanken, träume", der biographie von c. g. jung, berichtet er vom einem frühen eigenen traum, an den er sich erinnert: es war der traum, dass gott seinen hintern aus den wolken streckt und das ulmer münster einfach zuscheißt... jung war ein extrem streng erzogener pfarrerssohn gewesen.

    es geht freilich darum, grenzen zu setzen, und es geht freilich darum, dass die einübung in die freiheit im kontext einer liebevollen erziehung erfahren wird und nicht im komflikt mit dem jugendrichter ... es geht aber auch darum zu verstehen, warum und mit welchen ausdrucksmitteln ein pubertierender rebelliert. in eine kirche zu scheißen ist ja von einer kraftvollen bildhaftigkeit... was sagt das? worauf scheißt er wirklich? wenn das einfach in scheinheiliger entrüstung und empörung untergeht, bleibt der bub schlicht unverstanden ... und er wird immer massiver werden in seinen mitteln ... wenn er einer welt der gewalt begegnet (siehe oben, kvatars erziehungsbrevier), wie sollte er anders antworten als mit gewalt?

    liebe ist nicht nachgeben, andrea. liebe ist ... wohl auch anerkennen, dass es deine kids schwer hatten mit deinen beziehungsproblemen, dass du sehr in dir selbser befangen warst und wenig für sie zu geben hattest - aber du hast es so gut gemacht, wie du konntest. und deine kids machen es so gut wie sie können. wirst sehen - wenn du einen klaren weg gehst, dann bekommen sie auch wieder mehr orientierung.

    und, leute: sätze wie "wenn sich schon das jugendamt eingemischt hat..." sind einfach ein spiegelbild spießbürgerlicher entrüstung ... ebensowenig wie ein psychotherapeut nur mit spinnern arbeitet, sind die institutionen der familienhilfe nur für hoffnungslose fälle zuständig. es ist sehr okay, den kontakt zu solchen stellen zu suchen und sich dort beraten zu lassen bzw. das in anspruch zu nehmen, was die gemeinschaft anbietet, wenn mal die eignen möglichkeiten nicht ausreichen. ich sehe es als zeichen einer starken persönlichkeit, die nach lösungen sucht, wenn sie solche kontakte nutzt. die zeiten, in denen es als "schande" galt, mit fürsorge oder therapie zu kooperieren, sollten eigentlich vorbei sein... aber es passt in die dunkelschwarze pädagogik, die mit solchen vorurteilen einhergeht.

    ich wünsch dir von herzen alls gute und liebe, andrea, und deinen jungs auch.

    alles liebe, jake
     
  8. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member

    @Jake: gut, dass mich Deine Meinung einen Sch**** interessiert. ;)

    Du bist ja ein toller Pädagoge. Was machst'n beruflich, hm?
    Ich habe mit solchen Kindern (neben)beruflich zu tun: alles Kinder von 12 bis 16 Jahren, Vorstrafenregister mit ~70 Einträgen, darunter Erpressung, Drogenhandel, Vergewaltigung, Raub, Körperverletzung etc etc.


    Die Kinder sind von Heilsverkündern und Weltrettern wie DIR versaut worden. Falsch verstandene Zuneigung: Du meinst es gut - was ja grundsätzlich für Dich spricht. Aber Du hast leider keine Ahnung. (Nimm's bitte nicht persönlich.)


    Monty Roberts hat 30 problembeladene Pflegekinder großgezogen ud resozialisiert. Das qualifiziert ihn.



    Was qualifiziert Dich ?
     
  9. Lotusz

    Lotusz Well-Known Member

    Jugendamt

    Hallo Jake

    Damit wollte ich auch nicht sagen, dass es eine Schande ist, die Hilfe des Jugendamtes in Anspruch zu nehmen. Es hat mich nur gewundert, dass das Jugendamt scheinbar die Möglichkeit einer Familientherapie nicht angeboten hat.

    Alles Liebe. Gerrit
     
  10. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    ???

    Hallo!!!
    also, als ich den beitrag von kvatar gelesen habe, las ich nur gewalt heraus und strenge!
    okay, du siehst es so, ich nicht!
    ich war immer für meine kinder da und liebe sie, dies bestätigt mir meine 21jährige tochter immer wieder.
    meine kinder
    ich hab ein gutes verhältnis zu ihnen.
    ich denke, dass es die männliche bezugsperson ist, die ihnen fehlt.
    natürlich hatte, habe, ich nicht immer die zeit für sie, jedoch abends sitzen wir immer zusammen und plaudern über ereignisse.
    nicht die fürsorge hat sich eingeschaltet, sondern ich hab sie in anspruch genommen.
    freunde von meinen kids sagen zu ihnen und auch zu mir, dass sie froh wären, wenn sie so ne mutter hätten.
    ich gebe meinen kids halt und liebe sie, wie schon erwähnt!
    ich bin für sie da, wenn sie mich brauchen.
    meine jungs fangen nicht zu raufen, haben mitleid, wenn es jemand schlecht geht.
    setzen sich für "ärmere" ein.
    wir haben ein tolles verhältnis, es geht darum, dass sie mich zuwenig ernst nehmen.
    Mit gewalt erreicht man nichts!!!!!

    ich werde es im guten probieren und konsequenter werden!!!!

    ach ja, jake, danke für deine ratschläge, die sprechen mich sehr an!
    auch so manch andere!

    schönes wochenende wünsch ich euch

    alles liebe, andrea!!!
     
  11. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member

    Wo steht denn hier was von Gewalt?


    Dann verstehe ich Dein Problem nicht. ;)
     
  12. Mara

    Mara Guest


    sei ehrlich ...

    ;) mara
     
  13. Juppi

    Juppi Guest

    **************************************+

    Hallo Andrea,


    Mir kommt es vor,als ob Du in zwei verschiedenen Welten lebst.

    Wenn ich mit solchen Problemen zu kämpfen habe und deshalb die Öffentlichkeit in Anspruch nehmen will, dann paßt da was nicht zusammen.

    Ich habe vier erwachsene Kinder, habe Jahre beruflich mit " schwererziebaren Jugendlichen " zu tun gehabt, später mit geistig Behinderten, ich denke ich weiß wovon ich rede.

    Ich schließe mich Kvatars Ausführungen ausdrücklich an :

    Der Schwachpunkt bei der Sache bist eindeutig Du Ich sehe auch keine Möglicheit wie Du das ändern willst, ,,,,,,,leider.

    Juppi
     
  14. Mara

    Mara Guest

    ja juppi ...

    aber vergiss nicht. die kinder haben sich ihre mami ausdrücklich ausgesucht. und warum haben sie das ?
    weil sie genauso ist, wie sie sie brauchen...

    bedenke das immer, andrea, wenn du kannst. du bist genau so wie du bist richtig für den weg, den deine kinder vor sich haben...

    is nicht leicht. ich mache auch gerade so eine phase durch mit meinem sohn.

    und noch etwas möchte ich dir weitergeben. eine bekannte, der ich gestern mein leid klagte, sah meinen sohn an, fing an zu grinsen und sagte: " jaja ... er ist der arme kerl. aber er ist gar nicht arm. hör auf damit, ihm zu suggerieren, das er ein armer kerl ist..." :D

    das hat gesessen... wir kreieren es selbst ... so sind die mütter ... eltern überhaupt, wir projezieren unseren eigenen müll auf unseren nachwuchs und wenn ich es richtig verstanden habe, dann ist das so auch total normal und sogar erwünscht.
    es hat was mit familienkarma zu tun und damit, das jede generation ihr päckchen von den alten übernimmt. das heißt aber nicht, das wir uns nun gemütlich zurücklehnen dürfen, sondern je mehr wir selbst in der lage sind davon zu tragen und zu erlösen, desto weniger bleibt für die kinder übrig.

    deshalb halte ich so eine familienaufstellung nicht unbedingt für falsch und doch halte ich es auch mit kvatar und juppi ...

    konsequenz in verbindung mit wohldosierter härte hat einen riesigen vorteil. die kiddies glauben dir, wenn du sagst: "Noch ein wort und du kannst ab hier mit dem bus nach hause fahren!" oder "wenn ich das spielzeug jetzt noch einmal in die hand nehmen muss, ist es im müll." obwohl ich meinen sohn mit 6 jahren nie im leben alleine irgendwo aussetzen würde und noch das erste spielzeug wegzuschmeißen hätte... :)

    wenn du sie einmal davon überzeugt hast, das du meinst was du sagst, dann glauben sie dir und eine auffrischung ist nur ganz selten nötig ...

    ich mein es deshalb ehrlich, wenn ich sage: sei ehrlich ...

    zeig was du fühlst, sag was du denkst. belüg sie nicht, wenn dir etwas leid tut und du das wirklich so fühlst ... dann sag es ... und wenn nicht, dann sag auch das ...

    ich sage meinem sohn, wenn es sein muss auch: ich hasse dich, wenn du dich so verhälst, wenn es das ist was ich fühle ...

    ich finde, es gibt nichts schwereres als kinder durch die wogen des lebens zu begleiten und erst jetzt wo ich das erste mal erfahre, wie es ist, wenn nicht alles funktioniert, sondern wenn es ernsthafte probleme gibt, wird mir die ganze tragweite wirklich klar und ich sage ehrlich. ich habe es schon manchesmal bereut.
    nicht wegen mir, sondern wegen dem kleinen mann, der mich aushalten muss, der mich jetzt schon trägt teilweise ... manchmal möchte ich dran verzweifeln. aber ich weiß er braucht mich, trotz allem und ...

    siehe ganz oben ...

    selbst schuld ... :D ...

    mara :)

    ps: versuch dir humor zu bewahren... das hilft über viele klippen hinweg und es hilft sich selbst auch mal kritisch unter die lupe zu nehmen ... das solltest du mal tun und deine motive hinterfragen ...
     
  15. Juppi

    Juppi Guest

    Jau


    Absolut korrekt, danke Mara :kiss3:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden