1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

muss einfach was loswerden ...

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von lostlove, 16 Oktober 2004.

  1. lostlove

    lostlove New Member

    Werbung:
    da ich schon einige male entäuscht wurde, oder nur ich in die partnerin verliebt war und sie nicht in mich, habe ich mir schon vor längerer zeit vorgenommen, dass ich meine gefühle nicht immer gleich zeige ... als selbstschutz sozusagen.

    nun lernte ich allderings eine bemerkenswerte, intelligente junge frau kennen die mir hoffnung gab, die mit mir die zukunft plante, mit der ich sehr viel unternommen hatte ... ich war richtig glücklich. neue frische liebe, neuer job, neue wohnung ... einfach spitze, ich war wie ausgewechselt.

    nun ist alles wieder vorbei, sie ist zu ihrem ex zurückgegangen und sie hat mir das herz gebrochen.

    ändern kann man an dieser situation nichts mehr, interessiert mich auch nicht mehr, aber je mehr ich nachdenke, umso mehr wird mir klar, dass ich von anfang an nur ein lückenbüßer war und sie mir was vorgespielt hat. verstehe das nicht!!! warum nur? warum nicht ehrlich sein? ich habe und werde dies einer frau nie antun, da ich ein offener und ehrlicher mann bin.

    aber jetzt sitze ich allein in meiner wohnung und schreibe meine gedanken ins internet ... hoffe das es mir dann besser geht.

    nice regards

    lostlove
     
  2. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Hey, Mann,

    dumm gelaufen, das ist wahr. Und offensichtlich ist dir bestätigt worden, was du annimmst.

    Meine Frage dabei ist: Wieso suchst du dir Frauen aus, die nicht zu haben sind? wem bist bzw. bleibst du dann treu? Und: was war mit deinen Eltern?

    Auch frage ich mich: gab es in deinem Leben eine sog. "unterbrochene Hinbewegung" zur Mutter? Das wäre der Fall, wenn du im Zeitrahmen von geburt bis zu etwa drei Jahren mehr als drei Tage von der Mutter getrennt warst (Gründe dafür sind dabei egal).

    So lange du nur bei dir und deinem angeblichen"Versagen" oder der Ungerechtigkeit der Welt bleibst, findest du vermutlich keine Lösung.

    Eine weitere Frage: was ist mit dir und deinem Vater?

    Herzlich
    Christoph
     
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Hi lostlove,
    kannst du auch etwas positives aus dieser Beziehung ziehen? Hast du vielleicht eine Erkenntnis gewonnen - gewinnen sollen? Dein Unterbewusstsein hat gewusst, daß du ein Lückenbüßer warst. Du hast es akzeptiert. Warum? Oft merkt man erst hinterher wozu es gut war; und das es gut war, daß die Beziehung vorbei ist. Hast du den neuen Job noch? Die neue Wohnung?
    Auf alle Fälle, bleibe weiterhin ehrlich und offen. Es wird sich irgendwann auszahlen. Du hast vielleicht noch einen steinigen Weg dahin, aber verliere nicht den Mut. Es soll alles so sein. :kiss4:
    LG Tarot
     
  4. lostlove

    lostlove New Member

    hmm ...

    hey,

    leider wußte ich nicht (zumindest bewusst), dass ich ein Lückenbüßer bin und aus diesem Grund such ich mir auch nicht immer solche Frauen aus. Diese Sache ist halt irgendwie falsch gelaufen ... egal. Mehr interessiert mich, was das mit meinen Eltern zu tun hat.

    lg
     
  5. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Hej lostlove,

    Das hat auch keiner behauptet, dass du dir die bewusst aussuchst. Dennoch geschieht es vielleicht gezielt, wenn auch unbewusst. Und aus deiner Bemerkung...

    lässt sich ein sogenanntes "Skript", eine Art inneres Drehbuch deiner Beziehungen annehmen. Etwas wiederholt sich immer wieder: du gerätst an Frauen, die nicht zu haben sind. Und das hat mit strategisch-taktischen Überlegungen, wie...

    nichts zu tun und lässt sich auf dieser Ebene auch nicht lösen.
    Noch einmal meine Fragen (später kann ich dir dann konret erklären, wieso ich danach fragte:

    • Gibt es eine verlassene/verschmähte frühere Liebe eines Elternteils?
    • Wurde ein Elternteil von einer vorigen Liebe ebenfalls so abgewiesen, wie du?
    • Gibt es früh gestorbene oder tot geborene Geschwister?
    • Gibt es die oben beschriebene unterbrochene Hinbewegung zur Mutter?
    • Leben die Eltern getrennt und wenn ja bei wem bist du aufgewachsen?
    • Achtest du deine Eltern beide?
    • Gab es in einer deiner eigenen Beziehungen eine Abtreibung?
    • Ist eine frühere Beziehung ungut von deiner Seite gelöst worden?
    • Hast du evtl. ein eigenes Kind im Stich gelassen?
    Lass dich mal auf die Fragen ein. Ich erklär dann später, evtl. anhand deiner Antwort, warum ich danach fragte.

    Gruß
    Christoph
     
  6. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo lostlove,

    das wird Dir zwar jetzt vielleicht überhaupt nicht helfen, ..

    Aber vielleicht hilft Dir irgendwann einmal der Gedanke:

    Du scheinst es ja zu wissen, daß es schief geht, wenn Du Deine Gefühle zeigst.
    Du suchst quasi nur noch nach Partnerinnen, die eine hohe Wahrscheinlichkeit haben, daß sie Dich bestätigen.

    und wenn Du jetzt sagts: ja, aber, ich dachte diesmal hätte es einen sinn gahbt sich zu öffnen:

    Es war bei der Partnerwahl von Dir ressonaziert (unterbewußt danach ausgewählt), daß es entweder

    --- eine war, bei der es (wie immer) "schief" geht, aber "gut genug" um Dich zu öffnen, damit Du wieder Recht hast und das ganze wieder in die Hose geht

    --- oder .. Du Dein Verhalten bei oder nach der Öffnung so ausgelegt hast, daß es so geschehen mußte, daß daraus nichts wird, weil Du ja wie immer fest davon überzeugt bist .


    .... natürlich könnte es auch ganz einfach nicht die Richtige gewesen sein,

    .. aber zu oft in Leben habe ich dieses "Anziehungschema" inzwischen bei Menschen gesehen.

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:

    PS: und schon wieder stelle ich fest, daß ich beim Grundgedanken bei allgemeinen Themen mit Christoph sehr ähnlicher Meinung bin :sekt:, ... auch wenn wir uns im weiteren Verlauf schnell (sehr schnell) auseinandergabeln :D
     
  7. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Augen, "Phsychologie bringt nichts" zu sagen, bringt nichts
     
  8. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Augen: und was soll das jetzt ?!?!?
    wenigstens 5 Punkte hättest du stehen lassen können ...
     
  9. blindheart

    blindheart Well-Known Member

    hallo christoph!

    jetzt bin ich total verwirrt...

    bis jetzt dachte ich, dass meine eheprobleme nur auf meinen "vaterkonflickt"
    zurückzuführen sind...
    aber hier geht es nicht um mich
    trotzdem, wenn ich mir die fragen durchlese, die du lostlove gestellt hast...phuu...
    hätte nicht gedacht...dass so viel hinter "partnerwahlproblemen" stecken kann

    besonders würde mich die unterbrochene hinbewegung zur mutter interessieren...kannst du dies genauer erläutern?
    wie wirkt sich sowas aus?

    lg blindheart
     
  10. @lostlove

    hallo

    liebe ist immer ein risiko, es hätte auch sein können, dass du nach einiger zeit merkst, dass dir die frau nicht das hätte geben können, was du brauchst.

    der selbstschutz ist ganz normal, und ich denke auch, dass dieser nach jeder enttäuschung größer wird.

    es ist schwierig, wenn gefühle mit im spiel sind, aber versuch einfach die schöne zeit zu sehen und das raus zu ziehen, was dich stark macht.

    ich wünsche dir alle kraft die du brauchst und irgendwo da draußen läuft jemand rum, der zu schätzen weiss, was du geben kannst.

    lg

    fee
     
  11. Sternenkind

    Sternenkind Active Member

    Hallo,

    habe so was auch öfters erlebt, immer bin ich verlassen worden, immer und immer wieder neu angefangen und alles wieder kaputt.

    Du bist nicht der einzigste der das durchmacht.

    Ich hatte mir damals auch vorgenommen keine Gefühle mehr zu zeigen, ich wurde hart gegen mich selbst, habe mir nichts mehr zu gestanden und habe alle Männer die sich mir näherten kalt abgewiesen, ich wollte das nicht mehr verletzt werden, mein Punkt war erreicht.
    ENDE

    Dachte ich, 1 Jahr später lernte ich meinen jetzigen Mann kennen, ich dachte garnicht mehr dran jemanden zu finden der zu mir passt.

    Wir hatten anfangs auch ganz schöne Schwierigkeiten zusammen zu kommen.

    Doch heute haben wir uns zusammen gerauft, unsere Probleme haben wir dennoch aber zeige mir mal eine 100 ige Ehe.

    Nun, ich möchte dir eingendlich damit nur sagen : laß deinen Kopf nicht hängen , lass dir Zeit zum verdauen aber bleibe ehrlich und offen, nur wachsamer für dich.

    Alles liebe Gruß Sternenkind :kiss3:
     
  12. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    @ blindlove

    Es gibt laut Jirina Prekop, der Begründerin der Festhaltetherapie und anderen, vielfältige Gründe welche die tiefe innige und natürliche Bewegung des Kindes zu Mutter und Vater unterbrechen können. Wird die Symbiose Mutter und Kind im ersten Lebensjahr oder später im Kleinkindalter durch eine frühe Trennung gestört, z.B. einen Krankenhausaufenthalt oder das Kind für einige Zeit (mehr als drei Tage eta) zur Betreuung anderen Bezugspersonen überlassen werden muss (Grosseltern, Tanten, Krippe, Tagesstätten etc.), nennen wir das eine "unterbrochene Hinbewegung".

    Unterbrochen wird die Hinbewegung mitunter auch, wenn das Kind Abweisung, Verletzung, fehlende Fürsorge, Zärtlichkeit oder Gewalt durch die Eltern erlebte.

    So wird das Kind einem Schockzustand ausgesetzt, welcher bewirken kann, dass die Betroffenen das Urvertrauen in Mutter und/oder Vater bzw. "das Leben" verlieren und zukünftig Angst haben der natürlichen Hinwendung zu folgen. Die Folgen reichen bis ins Erwachsenenalter.

    Bei Kaiserschnitt-Geburten liegt gelegentlich eine unterbrochene Hinbewegung ins Leben wie zur Mutter vor, ebenso Trennung und Betreuung durch Andere bis zur Erholung der Mutter.

    In der Tiefe sehnt sich das Kind, der Jugendliche, der erwachsene Mensch auch weiterhin nach Mutter und Vater, nach ihrer Anerkennung und Liebe.
    Teils kämpft er bis zum Äußersten darum.

    Diese Sehnsucht wird umgewandelt in Sekundärgefühle wie Angst, Trauer, Schmerz, Wut und Frustration. Oft sind diese Gefühle für das Scheitern von Beziehungen und Partnerschaft verantwortlich.

    Sehr häufig gehen Liebesbeziehungen - wenn überhaupt welche zustandekommen - immer nur bis genau zu dem Punkt an Nähe, den der Betreffende beim Verlassenwerden durch der Mutter erlebt hat. Parallel zur Nähe dieses Grades tauchen dann die alten Schmerzen des verlassenwerdens wieder auf oder werden kurz vorher unterbunden. Der Betroffene trennt sich meist genau hier oder "lässt trennen".

    Die sonstigen, häufig zu beobachtenden Symptome sind oft Asthma, Allergien, Zwänge, Neurosen und vieles Andere mehr. Bei Kaiserschnitt-Kindern und anderen kommen auch Depressionen und Borderline Syndrom vor.

    Gruß
    Christoph
     
  13. DNEB

    DNEB Well-Known Member

    Eine frage lostlove: Versteckst du die gefühle NUR vor anderen oder auch (vielleicht?!) vor dir?

    DNEB
     
  14. blindheart

    blindheart Well-Known Member

    danke

    danke christoph :)

    lg blindheart
     
  15. Daniela

    Daniela Well-Known Member

    Hi Christoph,

    kurze Frage:
    ich nehme an dies gilt auch für die Zeit, wenn man gleich nach der Geburt aus medizinischen Gründen einige Tage im Brutkasten liegen musste.
    Und wie kann man sich lösen von den daraus resultierenden möglichen "Störungen" (Ängste, Depressionen usw.)?
     

Diese Seite empfehlen