1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Nach 13 Jahren liebt meine Frau mich nicht mehr

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von versager, 29 Mai 2005.

  1. versager

    versager Member

    Werbung:
    Nach 13 Jahren liebt meine Frau mich nicht mehr


    Ich könnte euch alles genau erzählen aber dann müsste ich ein buch schreiben. Muss mich kurz fassen. Ich fang mal vorne an:

    Liebe auf den ersten blick. Das habe ich erlebt.
    Ich hatte früher viele freundinnen, aber dieses gefühl war echt der hammer.
    Als ich 17 war verliebte ich mich in eine Spanierin 20 jahre.
    Sie wollte mich aber ich war Türke und sie gab unserer liebe keine chance.
    Nach 6 monaten kennenlernen uns spass haben gab sie zu das sie sich auch am1. tag als wir uns sahen in mich verliebt war. sie war damals noch mit einem brasilianer zusammen der sie wie dreck behandelte. ihn verlies sie wegen mir. daheim bekam sie auch nur prügel die sie auch einstecken musste.
    bei mir daheim war auch die hölle los wie ich mich in eine spanierin verlieben könnte. wir beide sind abgehauen von den eltern und bauten uns unsere eigene leben auf. meine frau hat immer alle freiheiten geniessen dürfen. habe sie auch nie geschlagen. bin ich auch stolz drauf. von null und nichts haben wir angefangen. ich war seit ich denken kann nur am arbeiten. kein faules ei. wir sind durch dick und dünn gegangen. wir haben jetzt einen jungen 10 jahre und eine tochter 7 jahre. als meine arbeitsstelle nicht mehr gab (auflösung der firma) machte ich mich selbstständig. erfolgreich seit 4 jahren selbstständig. wenn ich nach hause kam arbeitete mein kopf wie eine maschine. ich musste unbedingt wieder runterkommen. innere ruhe finden. da meine frau meine selbstständigkeit hassen tut, sah sie nicht ein mir zu helfen das ich meine innere ruhe finde. deshalb ging ich meistens abends weg einen trinken. meistens bis spät nachts oder bis morgens. meine frau hatte so einen hass auf meine selbstständigkeit das sie mir nie geholfen hatt. sie hatt sich so in die erziehung der kinder fixiert das ich kaum noch platz in ihrem leben finden konnte. früher hatten wir 2x am tag sex. mittlerweile war es auf 0-1x pro monat gesunken. sex spielt in meinem leben wirklich keine rolle. aber wenn man es ab und zu nicht bekommt, wird ein kleines problem zu einem großen problem. meine frau hat in den 13 jahren eine sehr große veränderung durchgemacht. von sexlustig zu frigide, von dünn auf dick, von lustig auf traurig. egal ich liebe meine frau abgöttisch. ich habe mich überhaupt nicht geändert. ich bin ich. immer so gewesen. mittlerweile war es so das ich mich für sie geändert habe und mehr zeit mit der familie verbracht habe.
    z.B. ich fahre die kinder zu meinen eltern. bringe ihr blumen. gehen ins kino. gehen essen und haben viel spass. als wir nach hause kommen. tut mir leid habe keine lust auf sex. ok. hammerhatt, aber ich akzeptiere das.
    Ich gehe nicht fremd. Sie auch nicht. Das ist klar.

    letzte woche sagte meine frau zu mir: ich liebe dich nicht mehr.
    ich habe keine gefühle mehr für dich. ich brach in tränen aus. sie sagte das wir doch zusammenleben können wie bruder und schwester. sie liebt mich als mensch. weil es ihr gut geht bei mir. ich bin sehr verantwortungsvoll. aber das war der hammer. ich bin tage lang in tränen und trauer gewesen. aber ich merkte das ich sie immernoch abgöttisch liebe. ich sagte zu ihr, das biegen wir wieder hin. NEIN. geht nicht mehr. hammerhatt. ich solle mir eine freundin suchen für sex. wir könnten auch zusammen in dieser großen 5 zimmerwohnung zusammmen leben. hammerhatte worte von ihr. ich war baff. ich solle es ausprobieren. ok. ich probiere es.
    ich schnappte mir einen traum von frau. das krasse gegenteil von meiner frau.
    sie war bildhübsch, schlank, lustig, und sie liebt sex. Ich habe eine nacht mit ihr verbracht. das war ein genuss. das werde ich niemals vergessen so schön war das. man konnte mit ihr alle sexuellen fantasien ausleben.
    ich erzählte dies dann meiner frau (sie fand es schön das ich es gemacht habe). es war schön sagte ich, aber alles ist kein vergleich zu dir. du bist mein leben, mein herz meine erfüllung meines lebens. du bist die frau die ich abgöttisch liebe und nichts auf der welt kann dir das wasser reichen.
    dann machte sie mir klar, das sie sich freut für mich und sie ein neues leben ohne mich beginnen möchte. das wäre schon seit 3 jahren so.
    ich bin seelisch so am ende. ich weiß nicht mehr was ich machen soll. ich kann diese liebe nicht abstellen. ich habe angst das meine traurigkeit in agressionen sich verwandelt. ich muss unbedingt luft rauslassen aus meiner seele. aber weiß nicht wie. wie soll es jetzt weitergehen. keine ahnung. ich muss wohl mein leben von null anfangen. ich weiß nur eins. ich bin nicht der mann der besuchstermine für die kinder macht. es würde mich noch trauriger machen. der schlüssel zum ganzen ist meine frau zu den kindern. hätte ich sie die letzten 13 jahren geschlagen wäre vielleicht alles anders. aber das ich das nicht getan habe bin ich trotzdem stolz drauf und macht mich als mann noch stärker. ich bin noch daheim und schaue mir an wie sich alles hier verändert. es ist nicht mehr mein zuhause. das weiß und fühle ich jetzt das es aus ist. ich werde jetzt ein geschäft in 300 km entfernung übernehmen. hoffe so alles besser zu verkraften. weil hier zuhause wird meine trauer nicht aufhören.

    Ich sag mal nichts mehr. Bin auf euer feedback gespannt.
     
  2. esra

    esra Well-Known Member

    ...leider gibt es ein sprichwort:
    "es ist leichter zu verlassen als verlassen zu werden" - einer leidet immer, hie und da aber auch beide.

    was mir aufgefallen ist, du schreibst sex ist nicht wichtig, und kaum sagt dir deine frau, du sollst dir eine suchen um sex zu haben - gehst du drauf los und machst das.
    ich habe solche worte von meinem exmann auch mal gehört, für mich war nur ein schritt klar: ich suchte mir keinen neuen, sondern löste mich vom alten und reichte die scheidung ein.

    wenn deine frau dich nicht mehr liebt, so traurig das für dich ist, so wäre es besser du gehst. aufgrund eurer kinder wünsche ich für dich und den kindern, dass ihr beide eine friedlichen weg findet, sodass ihr weiterhin freude bleiben könnte und die kinder nicht darunter leiden.

    wer weiß, wenn du das "weite" suchst, ob sie dich nicht doch liebt und du ihr fehlst....

    ... kennst du das sprichwort: "lass einen vogel fliegen, kommt er zurück ist er dein, kommt er nicht zurück, ist er nicht dein gewesen"... hat was wahres an sich.

    wünsche dir alles gute und hoffe du findest deine ruhe
    esra
     
  3. versager

    versager Member

    Du spricht mir aus der seele. deine worte haben viel wahres an sich.

    Mit sex ist mir nicht so wichtig meinte ich, das ich nie für sex fremdgehen würde.
     
  4. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    gefühle

    @versager

    warum nennst du dich versager?? wo ist dein selbstwertgefühl?
    du wolltest für deine frau und deine kinder das beste und hast dafür gearbeitet. aber, das nicht alles. deine frau hat sich in all den jahren gewünscht einen partner zu haben. teilen zu können, reden zu können. du hast gearbeitet. du hast das beste gewollt. aber das beste ist nicht immer BESTE wenn mehr als eine person im spiel ist. die gefühle deiner frau haben sich verändert. das kommt öfter vor und das hat nichts mit versagen zu tun. stell dir vor, deine gefühle hätten sich in der art verändert??? und dann??? du würdest doch auch eine entscheidung treffen. deine frau hat es getan und da gehört mut und kraft dazu. sie war dir eine faire begleiterin.
    ihr ward zusammen um miteinander etwas zu lernen. der kurs ist abgeschlossen und es wartet etwas neues.

    lass sie in liebe gehen, sei auch du ein fairer partner.
     
  5. versager

    versager Member

    Du hast recht. ich will immer das beste für meine familie. ich habe das beste gewollt und damit lag ich eben falsch. meine frau ist eine wundervolle frau. sie ist das beste was mir jemals passieren konnte. auch unsere kinder sind echt 2 engel. ich werde immer für sie dasein. ich werde meine arbeit nicht aufgeben. ich werde mich selber nicht aufgeben. ich werde mich erst einmal in meine arbeit vertiefen und weit wegziehen. eine partnerschaft werde ich nicht mehr eingehen. ich habe angst jemandem wieder so leiden zu lassen. ich weiß aber nicht wie ich mit dem ganzen umgehen soll. vielleicht werde ich es lernen müssen. ich werde sie ziehen lassen, obwohl ich sie abgöttisch liebe. aber noch als die kinder bin ich der verlierer und der versager. ich hätte lieber arbeitslos werden sollen und könnte jeden tag bei meiner familie sein. ich habe immer die entscheidungen meiner frau respektiert. aber diese entscheidung hat mir sehr wehgetan und hat mich 13 jahre meines lebens gekostet. ich bin ein familienmensch. heiraten und leben bis ans lebensende. pustekuchen. alles vorbei. ich werde nie wieder so eine tolle frau finden die mit mir durch dick und dünn geht.
     
  6. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Werbung:
    lieber (nicht)versager,

    du hast es nach deinem ermessen gut und richtig gemacht. aber das sind geschichten die das leben schreiben.

    ich wünsche dir kraft und mut für deinen neuen lebensabschnitt.
     
  7. versager

    versager Member

    Aber so einfach ist das aber für mich nicht. Es heißt doch immer: Man darf die Hoffnung nie aufgeben.
    Ihr sagt einfach trennen.
    Wie sieht es denn aus das man sich auf Zeit trennt. Dies wäre doch jetzt die möglichkeit wenn ich nur noch 2 mal im Monat am Wochenende bei meinen Kindern bin. Es ist ja nicht so das meine Frau einen anderen mann sucht. Oder das es Streit zwischen uns beiden gibt. Vielleicht ergibt sichs ja wieder.
    Was ich hoffe aber leider nicht mehr glaube.
    Zur Zeit hat Sie Geld und keine verpflichtungen.
    Wenn ich mich aber trenne, hat sie das alles nicht mehr. Ich denke eben Fürsorglich. Wenn ich mich jetzt trenne oder scheiden lasse muss sie aus unserer wohnung raus. weil kein amt der welt zahlt diese große wohnung. meine familie fühlt sich doch so wohl darin. die wollen auch nicht raus. wenn ich mich aber trenne muss ich auch das konto auflösen. dann bekommt sie die volle härte der verpflichtungen zu spüren. dann ist schluss mit lustig für sie. habe nachgefragt: das amt sagt sie muss in eine kleinere wohnung. und arbeiten ist nich. bekommt sie ja auch abgezogen. da bleibt doch nichts übrig für sie. was ist das denn für ein leben. ich vertehe das alles nicht. ich kann doch auch nicht heut auf morgen meine firma zumachen. Oh Mann. Keine Ahnung. Sind meine Gedanken falsch oder muss ich sagen jeder geht seinen weg und mir doch egal was der andere für probleme hat. Was meint Ihr. Es ist ja nicht so, das ich soviel geld verdiene das ich das konto und meine neue wohnung bezahlen kann. Keine ahnung
     
  8. timmi

    timmi Well-Known Member

    Hallo,

    ich finde Deine Argumentation, warum Deine Frau (seid Ihr verheiratet?) die Beziehung nicht lösen sollte echt mittelalterlich. Da soll sie aus finanziellen Gründen bei Dir bleiben? Du würdest damit klarkommen, dass die Frau Dich nicht liebt und wegen des Geldes bei Dir bleibt? Das glaube ich Dir nicht.

    Du sagst Deine Familie fühlt sich in der Wohnung wohl: Bitte nicht so anonym:

    Du fühlst Dich wohl.
    Den Kindern geht es bei Euch gut.
    Deine Frau will nicht mehr.

    Den Kindern wird es dort gut gehen, wo die Menschen sind, die sie lieben. Und Deine Frau hat auch ein Recht Ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich finde, dass in Deinen Beiträgen irgendwie durchkommt, dass Du sie bevormundest. Es ist verständlich, dass Du enttäuscht bist, aber eine Beziehung weiterzuführen, die keine mehr ist, ist auch für Dich keine Alternative, meine Meinung. Du kannst doch nochmal neu anfangen, wenn Du so ein Familienmensch bist, wie Du sagst. Und ein Umgangsrecht mit den Kindern steht Dir sicher auch zu. Vor allem ist es nicht problematisch, wenn Ihr Euch im Guten trennt und Du Deiner Frau jetzt nicht noch Stress machst oder sie materiell unter Druck setzt. Bei all den Erkundigungen, die Du eingezogen hast, sieht es mir ganz danach aus, dass Du ihr beweisen willst, dass sie gar keine Chance hat, sich von Dir zu trennen.
    Das finde ich ziemlich mies.

    Gruß
    Timmi
     
  9. Stephan

    Stephan Well-Known Member

    hallo,
    mit deinem nick will ich dich nicht anreden, denn der paßt ganz sicher nicht zu dir (d.h. zu keinem menschen, übrigens).
    ich habe das gefühl, nach allem was ich hier von dir gelesen habe, dass du sehr stark zielorientiert und geradezu zielfixiert bist. Du tust A oder B und auch C, aber offenbar nur, um D zu erreichen. Erreichst du es nicht, waren a,b,c umsonst, vergebens und nichts wert. Wieso? Das Leben verläuft nicht wie am Reíßbrett entworfen, vorherplanbar, auch wenn viele es gern so hätten und einige so leben als wäre es so. Am Ende deines Lebens, da hast du vielleicht irgendetwas bestimmtes oder besonderes "erreicht", was immer das konkret sein mag, - vor allem aber hast du einige Jahrzehnte gelebt. Hast du sie nun aber nur gelebt, um etwas bestimmtes zu erreichen? Hast du dann wirklich gelebt? Oder hast du eigentlich eher "funktioniert"?

    Wieso waren die 13 Jahre deines Lebens "umsonst" - wieso hat dich die Trennungsentscheidung deiner Frau eure 13 gemeinsamen Jahre "gekostet"? Die sind doch noch da - und keiner kann sie euch jemals nehmen! Nur du kannst sie dir (und in gewissem Maße auch ihr) nehmen - und zwar indem du es jetzt hinstellst, als wäre das alles jetzt nichts mehr wert.

    Du klingst sehr verzweifelt, niedergeschlagen, entmutigt. Das Gefühl "so eine finde ich nicht mehr " bzw. "ich finde keinen menschen mehr, mit dem ich wieder so glücklich sein kann" - das ist verständlich, das stellt sich wohl fast immer ein, wenn eine langjährige Beziehung zuende geht.
    Aber hey, du bist gerade mal um die 30(!?) Jahre alt, es gibt etliche Menschen, die haben in dem Alter noch keine Frau (bzw. Mann) und keine Kinder, und du tust so, als wäre dein Leben jetzt fast vorbei?!

    Ich weiß nicht, ob es dir was bringt, dies jetzt nachträglich zu analysieren, aber möglicherweise gab es in eurer Beziehung eine Schieflage? Du konntest scheinbar alles tun, um dich selbst zu verwirklichen. Und sie?!
    Vielleicht hat sie das auch so sehr verändert?!
    Ihr "Haß" auf deine berufliche Selbständigkeit - hast du sie denn mal nach den Gründen gefragt?
    Und welche Entscheidungen deiner Frau hast du "immer akzeptiert" - in welchen Bereichen?

    liebe Grüße, Stephan
     
  10. versager

    versager Member

    Ich weiß nicht, ob es dir was bringt, dies jetzt nachträglich zu analysieren, aber möglicherweise gab es in eurer Beziehung eine Schieflage? Du konntest scheinbar alles tun, um dich selbst zu verwirklichen. Und sie?!
    Vielleicht hat sie das auch so sehr verändert?!
    Ihr "Haß" auf deine berufliche Selbständigkeit - hast du sie denn mal nach den Gründen gefragt?
    Und welche Entscheidungen deiner Frau hast du "immer akzeptiert" - in welchen Bereichen?

    liebe Grüße, Stephan

    *******************************************************
    Da habt Ihr schon Recht.
    Ich konnte mich selber verwirklichen. Wohl oder übel.
    Sie aber auch. Sie wollte schon immer Kinder haben und nebenbei arbeiten gehen. das haben wir auch so immer in die tat umgesetzt.
    Meine Frau konnte immer tun und lassen was sie möchte. Ich habe immer egal was anliegt immer ihren wunsch respektiert. Sie kann wirklich alles machen was sie will.

    Der hintergrund ist: sie wurde im elterlichen haus geschlagen und gedemütigt. sie hatte keinerlei freiheiten. Ihr damaliger freund war auch nicht besser. Sie war ein seelischer wrack. ich habe sie von allem übel befreit und 13 jahrelang ihre freiheit ausleben lassen. das ist eben der dank das sie mich nicht mehr will. Ich fühle mich ausgenutzt. Ich habe ihr selbstwertgefühl gegeben. ihre träume und wünsche in die tat umgesetzt. das alles zählt aber nicht für sie.
    Man muss auch klarstellen das ich kein weichei bin. Ich kann auch anders.
    Will ich aber nicht. Aus dem alter bin ich raus. bringt eh nix.

    ************************************
     
  11. versager

    versager Member

    timmi
    Schreibwütiger Registrierungsdatum: Sep 2004
    Beiträge: 243


    Hallo,

    ich finde Deine Argumentation, warum Deine Frau (seid Ihr verheiratet?) die Beziehung nicht lösen sollte echt mittelalterlich. Da soll sie aus finanziellen Gründen bei Dir bleiben? Du würdest damit klarkommen, dass die Frau Dich nicht liebt und wegen des Geldes bei Dir bleibt? Das glaube ich Dir nicht.

    Du sagst Deine Familie fühlt sich in der Wohnung wohl: Bitte nicht so anonym:

    Du fühlst Dich wohl.
    Den Kindern geht es bei Euch gut.
    Deine Frau will nicht mehr.

    Den Kindern wird es dort gut gehen, wo die Menschen sind, die sie lieben. Und Deine Frau hat auch ein Recht Ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Ich finde, dass in Deinen Beiträgen irgendwie durchkommt, dass Du sie bevormundest. Es ist verständlich, dass Du enttäuscht bist, aber eine Beziehung weiterzuführen, die keine mehr ist, ist auch für Dich keine Alternative, meine Meinung. Du kannst doch nochmal neu anfangen, wenn Du so ein Familienmensch bist, wie Du sagst. Und ein Umgangsrecht mit den Kindern steht Dir sicher auch zu. Vor allem ist es nicht problematisch, wenn Ihr Euch im Guten trennt und Du Deiner Frau jetzt nicht noch Stress machst oder sie materiell unter Druck setzt. Bei all den Erkundigungen, die Du eingezogen hast, sieht es mir ganz danach aus, dass Du ihr beweisen willst, dass sie gar keine Chance hat, sich von Dir zu trennen.
    Das finde ich ziemlich mies.

    Gruß
    Timmi

    *********************************************************

    Ich muss meier Frau nichts beweisen. Ich bin fürsorglich. Ich bin ein guter mensch. Meine Frau weiß was sie an mir hat.
    Dies ist meine Wohnung und ich erlaube meiner frau und meinen kinder dort weiterhin zu wohnen weil sie ihr leben nicht ändern sollen. es reicht wenn einer leiden muss. Ich kann sie alle auch wenn ich ein ********* wäre rausschmeißen. so bin ich aber nicht.
    mein leben war immer mit realistischen zielen erst A dann B dann C um auf D zu kommen. Da habt Ihr recht. aber wenn ich kurz vor dem ziel aufgeben muss dann war auch a+b+c umsonst.

    ich bevormunde meine frau nicht. sie kann tun und lassen was sie möchte.
    Ich bin hier nicht der böse. ich reiße nicht die familie aussernander.

    leute ich werde damit nicht klarkommen. ich werde irgendwie mal luft aus meiner seele rauslassen müssen, weil lange halte ich meine innere ruhe nicht mehr aus.
     
  12. versager

    versager Member

    Jetzt soll meine Frau Ihren Weg gehen. Sie will nicht ausziehen, also ziehe ich aus. Ist sie vollkommen einverstanden damit.
    Heute ruft sie mich an und fragt wie sie die miete zahlen soll.
    Hallo. Da ist jemand aufgewacht. Sie will das wir so wie immer zusammenleben und ich weiter die miete zahle. damit von ihrem geld keine unkosten bezahlt werden. Ihr geht es gut bei mir. Mir ist das aber jetzt egal. Ihr sagt doch, ich muss jetzt auch mal an mich denken und eine neue zukunft aufbauen. Das werde ich machen.Ich habe zu ihr gesagt, wenn sie für die kinder nicht sorgen kann, soll sie mir die kinder geben. ich kann für sie sorgen. ich will aber das die kinder bei der mutter bleiebn. ich finde das besser. Aber die kinder können jederzeit auch für immer zu mir. kein problem.
     
  13. Bijoux

    Bijoux Well-Known Member

    Hallo, V...

    zahlen musst du aber trotzdem fuer die Kinder, das ist Gesetz!
    Du musst auch fuer deine Frau einen Anteil zahlen, wenn sie nur Teilzeit arbeitet, egal, wie du das siehst und wie hart das sein sollte.
    Oder willst du sie ueber das Geld bestrafen?
    Wie kommst du eigentlich darauf, dass irgendwelche "Aemter" eure Wohnung zahlen sollen?
    Ihr seid doch keine Sozialhilfeempfaenger!
    Sei bitte auch nicht so "stolz" darauf, dass du sie nie geschlagen hast, das ist normal!
    Ich habe viel Verstaendnis fuer dich, aber sieh es so: ihr wart viel zu jung, als ihr euch "fuer immer" gebunden habt.
    Kann auch sein, dass deine Frau dich sowieso nie geliebt hat, sondern dass sie aus Dankbarkeit zu dir gekommen und bei dir geblieben ist, weil du sie aus einer unertraeglichen Situation befreit hast.
    Du kannst ganz sicher sein:
    Wer einmal lieben kann, kann das auch ein zweites Mal.
    Die tolle Nacht mit der anderen Frau hat es dir doch gezeigt!
    Du bist jung, du wirst noch viele Frauen kennen lernen, und eines Tages ist dann wieder eine "Richtige" da.
    Auch deine Kinder verlierst du nicht, man kann eine Trennung vernuenftig gestalten, so dass der Schaden gering bleibt.
    Ich weiss, wovon ich rede, ich habe auch zwei Kinder fast allein grossgezogen, und den Kontakt zu ihrem Vater haben sie immer gehabt.

    Kopf hoch,
    Bijoux
     
  14. esra

    esra Well-Known Member

    Na Hallo.... ich muss mich da jetzt schon auf die Seite vom "versager" stellen.... immerhin wollte seine Frau das Ende der Ehe. Sie hat es sich so ausgesucht, auch - soweit ich lesen kann - wollte sie weiter in der Wohnung bleiben. Und um sich das alles zu finanzieren, kann sie sehr wohl arbeiten gehen.
    Ich finde die Gesetze einfach erschreckend. Die Kinder sind ja keine Babys mehr um die Mutter rund um die Uhr neben sich zu haben. Sie besuchen bereits beide die Schule (7 und 10 Jahre alt). was bedeutet, dass sie sehr wohl zumindest einen Halbtagesjob annehmen kann.
    Leider ist's aber sehr oft so, dass es ja praktischer ist, das Geld vom (Ex)mann zu beziehen.
    :debatte:
     
  15. versager

    versager Member

    Es geht doch darum das meine Frau mit Ihrer Entscheidung mit dem ende unserer beziehung ihren platz im 7. himmel verloren hat. es geht mir nicht hier um meine kinder. denen wird es solange ich lebe an nichts fehlen. es geht einfach um meine frau das sie mit ihrer entscheidung ihr leben jetzt komplett umkrempeln muss. sie muss jetzt mit beiden füßen im leben stehen können. sie versucht es mit einem teizeit job. aber es funktioniert eben nicht so wie sie es sich vorstellt. das geld reicht nicht. deshalb soll ich doch weiter in der wohnung weiterleben. vielleicht in 5 jahren wer weiß verliebt sie sich wieder in mich. so sagt sie das.
    Sie will ihr schönes leben weiterhin geniessen aber ohne mich. Sie liebt mich jetzt wie einen bruder sagt sie. was soll das alles.
    trennen oder scheiden soll ich mich auch nicht.
    ich soll mein leben jetzt so gestalten wie sie es gerne hätte.
    Ich brauche jetzt erst einmal abstand. keine nähe. mir wurde hier sehr wehgetan. Für mich ist diese sache erledigt als sie sagte, ich liebe dich nicht mehr und in meinem herz ist kein stück liebesemphindung mehr für dich.

    Zu dem Spruch: Frauen nicht schlagen ist was normales. es nicht zu tun wäre kein grund stolz drauf zu sein.
    ich weiß nicht wo ihr herkommt, aber wie ich es mitbekommen habe werden hier in meiner gegend über 75% der frauen geschlagen.

    Ich bin dennoch stolz es nicht getan zu haben.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden