1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Nun doch Verdacht auf CU....

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von ELLA, 31 März 2012.

  1. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Ella,

    Reinfriede hat von unfairen und ungerechten Situationen gesprochen.
    Bei Deinem Sohn gab es doch so Probleme mit Mobbing in der Schule - könnte da eine riesengroße Last für Dich begraben liegen?

    Bei Verdauung geht es ja auch darum, verdauliches/verwertbares von nicht verdaulichem zu trennen und das nicht verdauliche auszuscheiden.
    Du schreibst von immer ärger werdendem Druck im Enddarm, dem Gefühl, ständig zu müssen......

    Unverdaulicher Ballast den Du nicht loswerden kannst?

    Immer wieder in der Hoffnung, irgendeinen hilfreichen Faden für Deine Situation zu entdecken....

    *weiter dickes Daumen drücken*

    B.
     
    ELLA gefällt das.
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Ella!

    Sag, bist Du im Spital auch auf mögliche Zoonosen getestet worden?

    Du schriebst anfangs, dass nicht alle der Hundebabies durchgekommen sind, hatten sie Darmsymptome? Ich denke da z.B. an Giardiasis, das ist eine Erkrankung, die von Hunden auf den Menschen übertragenwerden könnte.

    Hast Du die Ärzte in der Klinik darauf hingewiesen, dass Du intensiven Kontakt mit jungen Hunden hattest?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Hortensie, ELLA und Clara Clayton gefällt das.
  3. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Guten Morgen ihr lieben!

    Erst mal liebes DANKESCHÖN an Euch alle. Es tut einfach gut, über all das zu reden und auf offene Ohren zu stoßen.

    Gestern war ja das Nachgespräch von der Spiegelung.
    Chirurgisch ist dort alles OK. Also keine Polypen, Verwachsungen etc.... nun habe ich endlich die Tel Nr. von einem im Spital arbeitenden Gastroenterologen!
    Denn es geht mehr und mehr in die Chronische Schiene. Aber dieser Arzt kennt sich damit aus und weiß dann hoffentlich auch, was zu tun ist!!!!

    Gerade sollte ich noch mal zum Ultraschall... allerdings haben wir nur die E Card reingebracht, denn warten kann ich auch daheim... sollen um 12 noreinschauen, dann komm ich direkt dran und brauch net wieder 2 Stunden mit Schmerzen und Durchfall dort sitzen.
    Das Psychische spielt ja gerade in diesen Fällen immer eine große Rolle und auch DAS habe ich bereits besprochen und ja... es kann Auslöser für all das gewesen sein, vorallem da wir momentan recht den Super Gau mit der Tochter und dem leiblichen Vater durchstehen.... DAS fing am 20/21.03 an... und die Darmgeschichte am 23.03....
    Dafür habe ich nun leichte Psychopharmaka bekommen, damit ich das ganze eher durch einen Regenmantel betrachten kann und es nicht gar so an mich ran lasse.... die nehme ich nun seit Montag schon....

    Das ich die kleinen aufziehe, das es da Todesfälle und vermehrt Darmgeschichten gab, alles haben wir gesagt... alles wurde getestet.... sogar das Wasser hier haben wir testen lassen, da es in der Zeit zu einem Problem mit der Leitung kam....

    Aber... ALLES negativ!

    .......
     
    Bachstelze gefällt das.
  4. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Liebe Ella,

    ich finde es supertüchtig, wie genau Du auch selbst an die Sache herangehst, und dass Du das alles mit den Ärzten so genau besprichst.

    (y)

    Und ich finde auch den Weg mit dem Psychopharmaka gut. Wenn es hilft, ist es für den Körper sicher weniger schädlich als Schmerzmittel über einen langen Zeitraum.

    Eine kleine Geschichte von mir - ich habe seit Mitte August letzten Jahres in meiner Mietwohnung neue Nachbarn, mit denen ich arge Probleme habe. Das geht so weit, dass ich schon begonnen habe, mich nach einer anderen Wohnung umzusehen - aber eigentlich will ich gar nicht weg. Ich bin halt zu dem Schluss gekommen, es bleibt mir nichts anderes übrig.

    Angeregt durch einen Bekannten, hab ich dann doch noch über meine Rechtsschutzversicherung Kontakt zu einem Anwalt aufgenommen, um mir alle rechtlichen Aspekte von einem Fachmann erklären zu lassen.

    Dieser war durchaus der Meinung, etwas bewegen zu können, aber eine eindeutige Rechtslage dazu gibt es nicht. Ich bin von diesem Termin total motiviert heimgefahren "na also, ich werd mich doch wehren, mich kann man nicht so leicht ignorieren" - und genau eine Stunde darauf hab ich innerhalb von 10 Minuten solche Bauchschmerzen bekommen, dass ich weder Stehen noch Sitzen konnte, Fieber kam kurz danach.

    Die Nacht hat in der Notaufnahme geendet - wo nichts diagnostiziert werden konnte.

    Meine Hausärztin hat dann zwei Tage darauf eine Eierstockentzündung festgestellt. Und ich bin zu dem Schluss gekommen, das ist es mir nicht wert. Das ist zu viel, diese "Nebenwirkungen" eines Streits mit dennoch ungewissem Ausgang kann ich nicht auf mich nehmen. Offensichtlich bin ich das nicht.

    Und ich fühle mich mit der Entscheidung wesentlich wohler, auch wenn es tatsächlich bedeutet, dass ich ausziehen werde.

    Manchmal kann man das natürlich nicht, manchmal muss/will man durch. Aber solche Dinge können einfach richtig übel belasten, und der Körper reagiert, wie ich selber erfahren habe, blitzschnell auf so was.

    Alles liebe
    B.
     
    ELLA und Reinfriede gefällt das.
  5. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Ella!

    Gibt es einen Weg, wie Ihr diesen Konflikt lösen könntet?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    ELLA gefällt das.
  6. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Werbung:
    lächel

    Es gibt IMMER Wege Konflikte zu lösen und wir loten zur Zeit die uns entsprechenden mit dem Kinderschutzzentrum und dem Jugendamt aus....
    um dann eine Komplettlösung für ALLE Beteiligten zu haben, die wenigstens etwas den Bedürfnissen einiger entsprechen... ( ich hoffe ich habe es nun so ausgedrückt, das eventuelle Mitleser sich net sofort angepisst fühlen ! )*schmunzel

    Wir arbeiten dran, was allerdings net gerade einfach ist, da mir immer wieder von diesen menschen Steine in den Weg gelegt werden.... aber auch diese Steine räume ich nach und nach zur Seite und ebne mir den Weg.
    Kostet zwar immer Kraft und Zeit, aber ich weiß worum es geht1
    Um das Wohl meiner Kinder und das Wohl MEINER Familie!
    Da brüllt die Löwenmama ;)

    Allerdings brüllt sie erst dann ganz und gar, wenn das gesundheitliche wieder auf ein positives Maß gestiegen ist.... diese Zeit nehme ich mir und gönne ich mir*lächel
    egal wielange es dauert
     
    ChrisTina und Reinfriede gefällt das.
  7. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Hallo ihr lieben!

    So...komme gerade vom Ultraschall.... und es ist nur mehr deprimierend*heul

    Der gesammte Dickdarm und Mastdarm sind entzündet und dazu noch gut 15 cm vom Dünndarm...

    Also vielmehr wie zuvor :cry:

    Und ich dachte erst, ich bilde mir die Schmerzen rechts nur ein...oder das es so austrahlt....

    Das ist alles einfach nur MIST!
     
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Ella!

    Welche Therapie bieten sie Dir an gegen die Entzündung?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  9. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Hallo Reinfriede!

    Soweit bin ich noch net, denn mit dem Befund darf ich am Abend erst mal noch zum HA....
    hatte aber dafür schon das Gespräch mit dem Gastro.... dort sind wir dann morgen VM....

    Aber nun gehts wenigstens vorran... hoffentlich :(
     
  10. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Liebe Ella,

    ich denke an Dich.

    Danke für Deinen Zwischenbericht, es ist lieb dass Du die mitfiebernden aber doch selbst nicht akut Betroffenen immer wieder auf dem Laufenden hältst.

    Und ganz bestimmt wird es auch aus diesem Tal wieder einen Weg hinaus geben.

    B.
     
    Hortensie und ELLA gefällt das.
  11. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Ella!

    Ich schließe mich Bachstelze an. Du hast hier ein Heer von Daumendrückern.;)

    Wir hoffen alle, dass Du das schnellstmöglich überwunden hast!

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Hortensie, ELLA und Bachstelze gefällt das.
  12. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Gut gebrüllt, Reinfriede ;)

    Und Ella, wir werden uns mit Dir über jeden einzelnen Millimeter Darm freuen, der wieder gesundet.

    Egal wann, auf welche Weise und in welchem Tempo.

    Aber wünschen - wünschen darf man alles.
    Und wir wünschen Dir auf jeden Fall schnellstmöglich.
     
    Reinfriede und ELLA gefällt das.
  13. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Ich umarm euch mal ganz lieb.....

    DANKE!

    :)
     
    Hortensie und Reinfriede gefällt das.
  14. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Ella,

    das liest sich alles sehr ungut.

    Ich denke ganz fest an dich und bin in Gedanken bei dir!
     
    ELLA gefällt das.
  15. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Liebe Ella,

    im Moment kann ich Dir garnichts dazu schreiben . Ich seh GöGa noch vor mir, als er die letzte große OP vor sich hatte. Und ich hatte große Angst.

    Ich umarme Dich und wünsche mir für Dich, dass die Ärzte Dir helfen können. Alles Liebe!!!:)
     
    ELLA gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden