1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Partnerschaft, welche Rolle spielt nun Sex wirklich dabei?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Ritter Omlett, 4 Februar 2005.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Werbung:
    Hoffe das ist nicht allzulangweilig, weil über dieses sicher schon viel geschrieben worden ist. Trotzdem werfe ich mal ein bisschen was von Thesen in den Raum, vielleicht ist einiges "Diskussionsstoff" dabei, wenn nicht nix für ungut

    Gibt es ohne Sex keine Partnerschaft?

    Kein Sex mehr ist gleichbedeutend damit, den(die) Partner(in) nicht mehr zu lieben

    Tiefe Liebe zwischen Mann und Frau haben nichts mit Sex zu tun.

    Gerade im Sex bringe ich die Liebe zum Partner zum Ausdruck oder
    was hat das mit Sex zu tun?

    Kann ich eine glücklich Partnerschaft ohne Sex oder nur mit wenig Sex führen?

    Sex ist die Würze jeder Partnerschaft
    oder
    bei der Würze jeder Partnerschaft ist Sex wirklich nicht bedeutend!

    Lange Reden kurzer Sinn
    wie wichtig ist jetzt Sex wirklich in einer Partnerschaft

    Liebe Grüsse aus Wien
    Ritter Soletti
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Das wird lusitg. Erinnert mich bissi an irgendeine Umfrage in einer Illustrierten, aber was solls, ich hau mich ma da rein *g*


    Warum sollte es so etwas nciht geben? Es kommt auf die Form der Partnerschaft an, die die Beteiligten leben wollen.

    Sex kann Ausdruck für Liebe sein, aber Sex selbst ist das, was es ist, nämlich Sex. Wenn aber jemand Sex mit Liebe gleichstellt, so ist das ein Problem. Ich jedenfalls bin der Meinung, dass Lustlosigkeit nicht unbedingt Liebeslosigkeit sein muss und es kann in Beziehungen durchaus Zeiten geben, wo Sex total daneben ist. Es kann aber auch durch aus sein, dass die Liebe gestorben ist, wenn man keine Lust mehr hat. Aber pauschalisieren würde ich das Ganze nicht.

    Tiefe Liebe schliesst das Erleben auf der sexuellen Ebene nicht aus. Es kann durchaus sein, das Menschen sich so tief lieben und keinen Sex mehr wollen, andere wieder lieben es, ihre tiefe Liebe zueinander auch auf sexueller Ebene zum Ausdruck kommen zu lassen.


    Tust Du das? Die Liebe zum Partner kann sich mannigfaltig ausdrücken, aber ich würde die Sexualität nicht so in den Vordergrund stellen. Verwechselst Du Begehren mit Liebe?

    Weiss ich nicht. Ich kenn Dich ja nicht.


    Ich versteh jetzt nicht, was Du damit sagen willst.

    Ich denke, dass muss jeder für sich selbst definieren. Für den einen ist es besonders wichtig, für den Anderen weniger. Da käme vielleicht noch die Frage auf, ob man Liebe und Sex in einen Topf wirft oder nicht; aber auch hier sind die Ansichten mannigfaltig.

    lg
    Christian
     
  3. krstie

    krstie Member

    hallo Herr Ritter

    ich glaube nicht, dass man das so pauschal beantworten kann - aber ich denke, dass war es auch nicht, was Du wolltest

    für mich ist Partnerschaft nicht vom Sex abhängig sondern von meiner Beziehung zum Partner - es gibt bei mir durchaus Zeiten, während denen ich keinen Sex möchte - wenn mein Partner dies akzeptiert, kann man von einer Partnerschaft reden - tut er es nicht, ist vermutlich von der Partnerschaft nicht mehr besonders viel übrig

    ich kann mir zwar Sex nicht ohne Liebe vorstellen - auch wenn ich Freunde habe, denen ein netter Abend genügt, um mit einem andern Sex zu haben - ich selber kann nur mit jemandem, den ich liebe, auch Sex haben - aber dass Sex notwendig ist, um die Liebe zu beweisen scheint mir ziemlicher Schwachsinn (sorry, mir fällt keine freundlichere Umschreibung ein)


    Tiefe Liebe zwischen Mann und Frau hat meiner Meinung nach noch nicht mal unbedingt etwas mit Partnerschaft zu tun - es gibt einige Männer in meinem Leben, zu denen mich eine tiefe Liebe verbindet, aber keine Partnerschaft - und auch in der Partnerschaft manifestiert sich Liebe nicht in Form von Sex

    Sex ist eine von vielen Arten, meine Liebe zum Partner zu leben - aber eben nur eine von vielen - manchmal ist auch "kein Sex" Ausdruck meiner Liebe

    grundsätzlich schon - es gab bei mir eine Zeit, da hatte ich ein enormes Nachhol-Bedürfnis - da hätte ich mir nur schwer vorstellen können, überhaupt ohne Sex zu leben - und da für mich Sex nun mal in eine Partnerschaft gehört, hätte ich damals auch nur sehr schweren Herzens auf den Sex verzichtet - hätte mein Partner mich aber tatsächlich vor diese Wahl gestellt, weiss ich nicht, wie ich reagiert hätte - eine glückliche Partnerschaft hängt bestimmt nicht vom Sex ab - und doch würde mir etwas fehlen - ob nun der Mangel so gross würde, dass ich die Partnerschaft deswegen aufgeben würde, wäre reine Spekulation

    eigentlich für mich keines von beidem - Sex ist ein Aspekt der Partnerschaft - aber nicht der allein selig machende - aber auch nicht der allein unglücklich machende, wenn er fehlt

    zu jeder Zeit anders - und das ist auch gut so - mein Wunsch ist es, mich jeweils auf das gerade Wichtige zu konzentrieren - wenn Sex mich davon ablenkt, dass zu tun, was mir oder der Partnerschaft grade gut tut, dann lass ich ihn lieber - wenn er mir dabei hilft, das Wichtige zu tun oder mich weder positiv noch negativ beeinflusst, dann geniesse ich ihn sehr

    kannst Du damit was anfangen?
     
  4. Minnie

    Minnie Guest

    Hallo Ritter Soletti!
    Doch schon, aber wahrscheinlich wird dann einer oder beide fremdgehen.
    Kommt darauf an, ob jemand generell keinen Sex will oder nur mit DEM Partner nicht mehr. Beim ersteren ist es dann noch Liebe, der/ diejenige hat nur zur Zeit keine Lust auf Sex. Wenn der oder diejenige aber keinen Sex mehr mit dem Partner/in haben will sondern mit jemand anderem könnte es bedeuten dass die Liebe aus ist
    Tiefe Liebe zwischen Mann und Frau hat AUCH etwas mit Sex zu tun. Man sollte den Sex aber nicht überbewerten, es spielen noch sehr viele andere Dinge eine Rolle für eine tiefe Liebe.
    Da sehe ich einen Unterschied, es gibt Menschen die Liebe und Sex trennen (können). Das kann ich mir zwar nicht vorstellen, aber es gibt es. Warum gibt es sonst so viele Bordelle usw..
    Das kommt ganz darauf an. Wenn sich beide einig sind und gleich denken, ja. Sobald einer nur wenig Sex haben will und der oder die andere mehr, wird es nicht klappen
    Sex ist die Würze jeder Partnerschaft sag ich mal einfach so, wenn beide sich lieben
    Die Frage kann nur jeder für sich beantworten. Wichtig ist Ehrlichkeit in der Partnerschaft, dass darüber gesprochen werden kann. Vielleicht können dadruch Lügen, Seitensprünge, Heimlichkeiten und Enttäuschungen uvm. vermieden werden.
    lG
     
  5. Ironwhistle

    Ironwhistle Well-Known Member

    [SÜSSHOLZRASPELMODUS ein]Sex - eine Spielart, völlig überflüssig wo doch die ware und hochvergeistigte Liebe alles ersetzt....[SÜSSHOLZRASPELMODUS aus]

    Unsinn, Sex gehört dazu - er sollte nicht das dominierende Thema in einer Partnerschaft sein, er sollte aber auch nicht unterschätzt werden. Es macht Spaß sich mit seiner Partnerin (oder seinem Partner, auch wenns meine Welt nicht ist) hemmungslosen, Tabulosen und richtig schön versaut frivolen Spielen hinzugeben.

    Man kann Sex natürlich auch ohne eine besondere Partnerschaft haben - aber , ist jedenfalls mein Empfinden, dann verkommt der Sex zu einem rein automatisierten Handeln; 'ne Stunde oder anderthalb ein bisschen Gymnastik und Tschüss...

    Muss nicht sein, dann lieber mit der Partnerin einfach mal so ein, zwei Stündchen Zeit nehmen und sich gegenseitig genießen. Auch wenn ich normalerweise nicht auf Quickies stehe... fg*

    Sex ist, in meinen Augen, eine Art Vertrauensbeweis - es gehört dazu...

    Grüße
    Ingo
     
  6. Wodkabottle

    Wodkabottle Member

    Werbung:
    Sex ist für mich, wie dieses Smiley :schaukel:

    Es gibt Menschen, denen es wichtig ist und Menschen, denen es nicht so wichtig ist.
    Ich persönlich brauche Sex und wenn ich in einer festen Partnerschaft bin, umso mehr. Wenn mich mein Mann nicht begehrt, fühle ich mich nicht als Frau, also brauche ich es ehrlich gesagt AUCH für mein Ego, aber bitte NICHT NUR.

    Ich liebe es einen Mann zu verführen, ihn rasend vor Verlangen zu machen. Es zu erleben, wenn sein und mein Kopf einmal "aussetzt" und wir uns "nur" von unserer wahren, inneren Seite zeigen.

    Sex ist für mich einfach wunderschön. Mit Liebe noch schöner, weil da Vertrauen, Zuneigung...einfach alles dabei ist, aber auch ohne Liebe find ich es "o.k.". Es wird sicher einige geben, die mich als Nymphomanin bezeichnen werde, aber ich stehe zu meinen Trieben wie sie sind. Es ist nicht besser und nicht schlechter als andere Triebe.

    Ich akzeptiere es vollkommen, wenn es Partnerschaften gibt, denen es nicht so wichtig ist, für meinen Teil jedoch brauche ich einen Mann, dem es wichtig ist :)

    Jeder hat das recht so zu leben, wie es ihm liegt :flower2:

    Alles Liebe
    Babsi
     
  7. Olga

    Olga Active Member

    Lieber Ritter Soletti,
    frag mich das frühestens nach dem Wechsel.
    Am besten wenn mein Mann 70 ist.

    MfG

    Olga :daisy:
     
  8. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    hallo mal Danke für eure Antworten!

    Ich selbst bin verheiratet, habe 1 Kind, da ist natürlich ein gutes Sexleben wichtig gewesen, sonst wär es nicht da!
    Doch heute habe ich in verschiedenen Köpfen gedacht und verschiedene Thesen reingestreut ohne zu wissen wie ich jetzt wirklich dazustehe ;-)

    Ich weiss jetzt noch immer nicht so richtig, was ich dazu meine, muss mal jetzt selber grübeln über meine Thesen, aber guter Sex ist schon halt was feines :kuss1:

    aber bisher kommt raus, eine Partnerschaft ohne oder fast ohne Sex geht wohl niemand ein :teufel:
     
  9. sweety1975

    sweety1975 Active Member

    Hallo,

    mein verlobter hat das mal so definiert: sex ist nicht das wichtigste, aber wichtig, und wichtig genug, daß eine partnerschaft dran scheitern kann.

    wie oft und wie usw. muß jedes paar für sich selbst definieren. fakt ist, daß männer im großen und ganzen mehr sex brauchen/wollen als frauen. ich kenne eine menge beispiele, wo männer ihre freundinnen verließen oder fremdgingen, weil sie wenig oder keinen sex bekamen, und einen fall, wo SIE die hochzeit platzen ließ weil er an sex nicht interessiert war.

    für mich selbst ist sex auch sehr wichtig. klar wird das im laufe des lebens variieren - mal mehr, mal weniger (schwangerschaft, kleine kinder, krankheit), und wird wahrscheinlich im höheren alter ganz andere dimensionen annehmen.

    prinzipiell will ich in einer partnerschaft ohne körperliche nähe nicht leben wollen. jeder genießt ja auch, begehrt zu werden :)

    lg aus der nähe von wien
    sweety
     
  10. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Hallo Ritter,

    Pommes ohne Ketchup sind auch Pommes und schmecken toll nach Pommes.

    Und es gibt halt auch welche, die mögen kein Ketchup.

    (Probleme gibt es vielleicht, wenn eine Tüte Pommes mit Ketchup überschüttet ist, aber es essen daraus 2 Leute, wobei der eine Pommes mit und der anderer ohne .. bevorzugt)


    ... und manche möchten halt Majo ...


    Ups, .. das war sogar anschaulicher als ich es vorhatte :D **selberschulterklopf**

    Liebe Grüße.

    Albi :morgen:


    PS: für ein Kind reicht überigens oft ein mal Sex ... :lachen:
     
  11. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    hi weiter thanks für eure Antworten.

    Ein paarmal hatte ich gelesen ich möchte unbedingt begehrt werden. Dazu stell ich mal die Frage, hat Begehren nur damit zu tun, wenn der andere erregt ist??
    Ist Erregtheit = Begehren??

    Ist es das Einzige, womit man wem sagen kann, du ich bin erregt also begehre ich dich...
    oder gibts nicht auch andere Formen dazu, jemanden mitzuteilen, du ich begehre dich :homer:
     
  12. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Der Sex zwischen Mann und Frau, sollte niemals das Ziel sein, sondern das Ergebins des Beisammenseins, ein Resultat der Achtung und des Respektes.
     
  13. genau. :)
    ergänzend würde ich noch sagen: " ... ein Resultat der Achtung und des Respektes", und der lust und der liebe.


    ladyofthedawn
     
  14. Wodkabottle

    Wodkabottle Member

    Ich würde nicht sagen, dass der Sex das Begehren ist, aber für mich ist es das Begehren, wenn ich sehe, dass ich ihn errege (schon praktisch, dass man es dem Mann "ansehen" kann :D )
     
  15. Kugelfisch

    Kugelfisch New Member

    Hi,
    das ist wirklich eine gute Frage !!!
    Also ich finde dass Sex absolut dazugehört.
    Wenn über einen längeren Zeitraum kein BEGEHREN des Partners mehr erkennbar ist denke ich schon dass es dadurch Probleme geben kann in der Partnerschaft da sich der andere vielleicht nicht mehr GELIEBT fühlt.
    Aber grundsätzlich ist ja jeder Mensch anders...
    optimal ist wohl wenn man einen GLEICHGESINNTEN findet :schaukel:
    Liebe Grüße
    Kufi Biene
     

Diese Seite empfehlen