1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Ratlos... Seelenverwandter?!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Lindua, 2 November 2004.

  1. Lindua

    Lindua Member

    Werbung:
    Hallo zusammen! :(

    Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen, denn im 'echten' Leben kann ich mich mit diesem Thema keiner Person außer meiner besten Freundin (die aber leider gerade nicht erreichbar ist für mich) anvertrauen. Ich bin nun seid 1 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen und irgendwie glaube ich (zumindest bis vor kurzem), dass er 'meine andere Hälfte' ist. Wir haben sogar Zukunftspläne geschmiedet und ich liebe ihn auch wirklich von Herzem. Nur seid letztem Wochenende habe ich ein großes Problem mit dem Namen Jens... Er ist ein guter (wenn nicht sogar einer der besten) Freund meines (festen) Freundes und ich habe mich leider nun mal in Jens verliebt. Seine Art und seine kleinen Makel machen mich einfach schwach, aber ich wusste von Anfang an, dass es ein anderes verliebt sein war...
    Als ich Jens zum ersten mal gesehen habe, da hatte ich (auch vom Aussehen her) das Gefühl, ihn zu kennen und fühlte mich irgendwie gut aufgehoben bei ihm. Als ich dann ein paar Tage später wieder etwas mit ihm unternahm (mein Freund war dabei jedes Mal die treibende Kraft) ist es dann passiert. Ich konnte die ganze Nacht nicht schlafen, weil ich mir einfach nur seine Nähe herbeigewünscht habe und so geht es mir Mittler Weile jede Nacht. Auf der anderen Seite ist er ber auch schon fast seid 2 Jahren mit seiner Freundin zusammen (allerdings krieselt es bei ihnen, seid ich Jens kenne) und mein Freund bedeutet mir ja auch noch schon ziemlich viel. Aber irgendwie würde ich am liebsten einfach meine jetzige Beziehung hinschmeißen und Jens sagen wie ich empfinde, selbst wenn ich damit rechnen müsste, dass er mit seiner Freundin zusamen bleibt (ein weiterer Negativpunkt ist ja auch noch, dass er ein ganzes Stück von mir entfernt wohnt). Heute hatte ich dann noch ein weiteres für mich ausschlaggebendes Erlebnis. Ich saß mit einer Freundin vonmmir auf minem bett und wir sahen uns im TV 'Taff' an, doch irgendwie konnte ich mich nicht konzentrieren, war total down... Ich hatte hungre, aber wollte auch irgendwie nichts essen, war müde, aber konnte nicht schlafen, hatte zu nichts Lust und doch war mir langweilig...kurz: Ich steckte Mitten in einem emotionalen Tief, was ich sonst eigentlich garnicht kenne. Als meine Freundin dann weg war, reif ich meinen Freund an und der erzählte mir dann, dass Jens sich vor ca. 1 Std. mit einer Motorsäge schwer verletzt hatte und sich das Bein bis auf den Knochen aufgesägt hätte, dass er genäht werden musste und nun total fertig zu hause auf der couch liegen würde... Der einzige gedanke der mir kam, war: Seelenverwandt! Als ich aufgelegt hatte, musste ich plötzlich weinen und ich war einfach nur total geschockt. Warum weiß ich auch nicht...
    Was meint ihr zu dieser ganzen Geschichte? ich hoffe, mir antwortet schnell jemand, sodass ich nicht noch eine völlig ratlose Nacht verbringen muss...

    Liebe Grüße, Lindua :hamster:
     
  2. Marie_A

    Marie_A Well-Known Member

    ach lindua,

    mein gefühl sagt mir, dass hinter der anziehung zu diesem mann noch was ganz anderes steckt ... ein gestilltes bedürfnis nach grosser liebe.

    du bist anscheinend sehr mit allem verbunden, so ists kein wunder, dass du den unfall gespürt hast.

    geh doch auf die suche nach dem "hunger", was fehlt dir wirklich? du strebst nach höherem ... sah ich in der abteilung "engel" ...

    wenn dieser mann für dich sein sollte wird er sich dir offenbaren! lerne in diesem fall vielleicht die geduld??? seelenverwand sind viele menschen, die sich treffen! das heisst aber nicht, dass sie alle eine beziehung miteinander eingehen sollen, sondern dass sie sich nah stehen!

    :)

    marie
     
  3. Yojo

    Yojo Well-Known Member

    Liebe Lindua,

    Seelenverwandschaft gibt es mit allen Menschen. Gott hat uns alle auf dieselbe Art erschaffen. So sind wir in der Seele innigst alle miteinander verwandt. Das "sich-fremdsein" ist eine "Erfindung" des Menschen, um sich "abzugrenzen". Durch die Kraft des Wortes Gottes wird diese Entfremdung abnehmen, bis sie nicht mehr existiert.

    Was du erlebt hast ist ein Zeichen von Herzenskommunikation. Dein Herz ist wie ein Spiegel, und ist auf Jens fixiert, da von seiner Person fasziniert. So hatte Jens einen Unfall, und es ist nicht verwunderlich daß du dich nicht konzentrieren konntest, den dein Herz war bei ihm. Dasselbe hättest du jedoch auch mit deinem Freund erlebt, aber, dein Herz ist jetzt ebend bei Jens.

    Das beste und langfristig höchste Ziel ist es, Kontrolle über das Herz zu bekommen. Solange dein Herz so hingerissen sein kann von einer Person, kannst du niemandem ein Treueversprechen machen. Denn jederzeit könnte dein Herz wieder "abtriften", und du kannst nichts dagegen tun.

    Ich nehme an du bist jung und mußt deine Erfahrungen sammeln.

    Aber nein, es ist kein Zeichen einer besonderen Seelenverwandschaft. Du bist verliebt, also spiegelt dein Herz Jens' Zustand wieder.

    Alles Liebe und Gute wünscht dir Yojo
     
  4. Lindua

    Lindua Member

    Liebe Marie A!
    Danke für deinen Beitrag1 War so glücklich, dass jemand geantwortet hat, dass mir doch glatt ein paar Tränchen die Wnage runtergekullert sind. Was ud sagst ist vielleicht die Wahrheit und ich werde nochmal in mich hineinhorchen... Vielleicht können wir per PN Kontakt halten? würde mich freuen... :kiss3:

    Yojo, oh Yojo!
    Danke, danke, danke! Als ich deinen Beitrag las wars dann ganz vorbei und ein paar dicke Krokodilstränen rutschten hinterher... Das was du gesagt hast, stimmt meiner Meinung nach vollkommen und du hast meine Situtaion voll und ganz erfasst... Ich danke dir einfach nur für's *Verstehen* :kiss3: :kiss3:
     
  5. Lindua

    Lindua Member

    Trotzdem bitte ich auch noch andere um Rat... Was mich zum beispiel total fertig macht, ist, dass ich keinerlei Kontakt zu ihm aufnehmen kann, da mein Freund z.B. davon erfahren könnte und sofort total sauer wäre... Obwohl ich Jens' Handynummer habe, kann ich einfach nichts machen... *heul*
     
  6. Yojo

    Yojo Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Lindua,

    obgleich du ausdrücklich "andere" um deren Rat gebeten hast, fühle ich mich dennoch bewegt, einen Satz eben zu dieser Anmerkung zu schreiben, denn die Not, die Verzweiflung spricht daraus.

    Du hast die handynummer von Jens, er hat sich schwer verletzt, du möchtest ihn fragen, wie es ihm geht, und du kannst es nicht, wegen der Verwicklungen, die dieser Anruf innerhalb deines "Beziehungskreises" nach sich ziehen würde. Diese Vorstellung ist für mich eine sehr schmerzliche, denn gerade in dieser Situation wäre Jens sicherlich für jegliche Form der Anteilnahme sehr dankbar...

    Und gerade dies ist vielleicht "deine Chance". Ich meine jetzt nicht unbedingt "die Chance", "an Jens zu kommen", sondern die Chance, dein Herz zu besiegen. Sei einfach "menschlich", rufe Jens an und bleib deinem Freund treu. Dann bist du eine wahre Prinzessin der Seele, dann hast du Dein eigenes Herz besiegt. Das wünsche ich dir.
    :blume:...:blume:...:blume:...:blume:
    Alles Liebe von Yojo
     
  7. Syndra

    Syndra Active Member

    :)

    Liebe Lindua,

    was möchtest Du denn tun? Ist Dir die Beziehung mit Deinem Freund wichtig und möchtest Du sie weiterführen? Oder möchtest Du diese Partnerschaft beenden und Jens Deine Gefühle zeigen? Ich denke es ist wichtig,dass Du Dich klar entscheidest, denn erst dann kannst Du etwas tun (oder auch nicht... :) ). Weißt Du, ich habe mich vor Jahren auch einmal in einen Freund meines Mannes verliebt. Obwohl ich es nie direkt gesagt habe, wussten mein Mann und unser Freund von meinen Gefühlen. Verliebt zu sein war ein schönes Gefühl, doch die Beziehung zu meinen Mann, unsere Freundschaft und Liebe (das ist etwas anderes als *verliebt sein*) steht für mich an erster Stelle. Mein Mann weiß dies und war nicht eifersüchtig. Körperliche Treue ist wichtig für ihn und da ist dann meine (freiwillige) Grenze. Und weil er sich nicht bedroht fühlte, haben unser Freund und ich uns sehr oft gesehen, fast jeden Tag, haben auch ohne meinen Mann etwas unternommen. Und wie es so ist, nach einer Weile endete das Verliebtsein. Ich habe ein besonders herzliches Verhältnis zu unserem Freund, aber keine *Sehnsucht* mehr... :) Was ich eigentlich sagen wollte, falls Du Dich für Deinen Freund entscheidest, dann kannst Du das Verliebtsein aushalten, wie alles im Leben geht es auch vorbei. Oder Du entscheidest Dich anders. Schuldgefühle sollten kein Kriterium für deine Entscheidung sein. Wenn Du Dich trennen willst, dann sei ehrlich und sage es. Es wird deinem Freund nicht gefallen und seine Reaktion kannst Du nicht voraussehen. Es wird Dir nichts anderes übrigbleiben als seine Gefühle auszuhalten. Aber wenn Du das wirklich willst, dann schaffst Du das auch. Wirklich raten, denke ich, kann Dir niemand und eine Entscheidung abnehmen schon gar nicht. Finde heraus was Du willst und tu es dann.

    Liebe Grüße,

    Syndra :kiss4:
     
  8. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Lindua,


    was sollen wir denn alle noch sagen? Willlst du dass wir die Verantwortung für deine Entscheidung übernehmen? Und dua hast dich doch schon längst entschieden.

    Natürlich tust du deinem bisherigen Freund weh. Aber er hat es schon längst gespürt, dass du zu dem anderen willst. Wer weiß was bei ihm selbst ist. Vielleicht ist er (der frühere Freund) nicht zu haben.

    Mit dem Begriff "seelenverwandt" als Bezeichung für eine angeblich "besondere" Beziehung wäre ich vorsichtig.

    Du hast dich schon längst entschieden und der Jens auch. Steh dazu und trage die Konsequenzen. Du hast dich von dem anderen Freund doch schon längst getrennt.

    Und das verletzte Bein könnte (das ist jetzt spekulativ) ein unglücklicher Versuch des Ausgelichs gegenüber der Frau von Jens sein. Er hat sich ebenfalls schon entschieden und tut ihr damit wahrscheinlich Unrecht. Sich ein Bein auszureißen (und sei es mit der Motorsäge) als Preis für die Liebe mit dir, ist allerdings kein sinnvoller Ausgleich, wie mir scheint.

    Christoph
     
  9. Lindua

    Lindua Member

    Hallo Syndra!
    Ich bewundere deinen Mann, denn mein Freund wäre niemals so tolerant mit mir... Er hat denke ich schon ziemliche Verlassensängste, was sich auch mit seiner Familiengeschichte begründen ließe (obwohl er immer den Coolen raushängen lässt). Mir ist die Freundschaft und Liebe zu meinem Freund auch SEHR wichtig, und das ist es ja, was die ganze Situation so unerträglich macht...

    Hi Christoph!
    Nein, natürlich will ich nihct, dass jemand von euch Verantwortung oder meine Entscheidung übernimmt... Es tut nur einfach gut darüber zu reden, zu merken, dass andere einem zuhören und zu lesen, was sie davon halten. Verstehst du das? Warst du noch nie in einer Situation in der du einfach nur mit anderen über ein Problem reden wolltest? Ich denke doch, denn jeder hat das schonmal durchgemacht. So und jetzt stell dir dazu noch vor, dass du im 'echten' Leben niemanden hast und dass du aber ein Forum kennst, wo man sich auch mal anderen anvertrauen kann... Was würdest du tun?

    LG Lindua
     
  10. Lindua

    Lindua Member

    Verrückte Idee, hier weiterzuschreiben, in diesem alten Thread, aber vielleicht will ja der eine oder andere wissen, wie es ausgegangen ist... Mein Freund ich trennten uns ein halbes Jahr später voneinander (nach insgesamt 2 jahren beziehung) und sind mittler weile leider auf Kiregsfuß, weil ziemlich viele schlechte Dinge gelaufen sind nach unserer Trennung... Mit Jens und seiner Freundin ging es vor ca. 3 Wochen auch in die Brüche nach 2 Einhalb Jahren und er gestand mir, dass er sich in mich verliebt habe... Aber mit Jens und mir ist es nie was geworden.. Bin jetzt auch in einer neuen Beziehung, die mir sehr viel Kraft und Harmonie bringt. Mein Ex lässt mich zwar (freundschaftlich gesehen) noch nicht so ganz los, aber ich glaube nach so langer Zeit dauert es auch etwas länger als 5 monate, um zu "vergessen"... Danke nochmal an all die lieben Antworten von vor einem jahr ;) LG Lindua
     

Diese Seite empfehlen