1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Rückwärts leben..?!?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Willow, 25 Februar 2005.

  1. Willow

    Willow Member

    Werbung:
    Hallo,

    manchmal kommt es mir so vor, als würde ich mein Leben rückwärts,
    leben....

    ..also im Jetzt das lerne, was ich in der Vergangenheit schon kannte.

    Mir fehlen die passenden Worte....

    Man steuert auf ein Ziel zu aber dadurch das man versucht vorran zu kommen, entfernt man sich immer mehr und man übersieht, das man schon lange am Ziel war oder ist.....so in etwa..

    Na hoffentlich hat das jetzt einer verstanden wie es gemeint, war...
    Vielleicht gehts ja einem von euch ebenso...

    Ok, dann müsste ich nur umdrehen und in die andere Richtung laufen
    oder die Augen öffnen um zu erkennen das ich bereits da bin...

    Doch wie macht man das...?

    Hm..aber demnach kann ich nicht am Ziel sein, denn sonst wüste ich doch wie es geht... oder??

    Ich glaub ich geh mal besser :escape:

    Schönen Tag euch noch

    Willow :winken5:
     
  2. Ironwhistle

    Ironwhistle Well-Known Member

    Thats Live.... ;)

    Vielleicht erinnerst du dich, unbewusst, an Dinge aus einem vergangenen Leben. Könnte jedenfalls erklären warum dir manches bekannt vorkommt...

    Ziele - vergiss das denken mit Zielsetzungen! Leben ist ein Weg der nur interessant ist solange du ihn beschreitest, erreichst du eine Station im Leben an der du dich ein bisschen ausruhst, zieht es dich irgendwann doch wieder uf die Strasse, immer weiter, immer neuen Dingen und Erfahrungen entgegen. Das ein oder andere begegnet dir vielleicht häufiger, und irgendwann denkst du "Das kenne ich doch", aber das sollte dich nicht irritieren...

    Geh einfach weiter vorwärts, irgendwann triefst du auf was neues, etwas das dich fordern wird - zurückgehen? Warum, dann wirst du nur das altbekannte haben, das was mit der Zeit immer mehr an Reiz verlieren wird... ;)

    Wie du auch entscheidest - ich wünsch dir alles Gute auf deinen Wegen!

    Ingo
     
  3. Willow

    Willow Member

    Hallo Ironwhistle,

    ich erinnere mich an Dinge aus meiner Kindheit.
    Da kann ich mich an ein Gefühl erinnern, das einfach unbeschreibllich war.
    Alles war ein großer Raum oder auch nicht.
    Ich war ganz groß, ich war alles in diesem Raum und doch war ich ganz winzig und nur ein Teil davon.
    Es war...ein Gefühl...ein Zustand.. doch all diese Worte können nicht
    ausdrücken was es war..

    Und je mehr ich mich mit mir beschäftige und lerne und tue und mache,
    um so weiter entferne ich mich davon.

    So hab ich das Gefühl...und ich will dahin zurück....!!!!!!

    Wozu soll denn sonst der ganze Quatsch mit der Esoterik und dem ganzen Genönse??
    Wozu beschäftige ich mich mit meinem inneren Kind und meinem Schatten?
    Warum meditieren und beten und all die ganzen anderen Dinge machen??

    Ist es denn nicht das, was alles wollen?? Oder bin ich da auf dem falschen Dampfer?

    :bwaah:

    Willow < die sich jetzt mal selber in den Arm nimmt und knuddelt...tut ja sonst keiner :brav:
     
  4. handwerker

    handwerker Guest

    das kenne ich. vielleicht ist es so ? erst wenn der tag zu ende ist, hat es ihn auch tatsächlich gegeben. wenn du nun am abend über den tag nachdenkst... hattest du je eine wahl, wie der tag durch dich geschehen wird ? oder bist du lediglich zeuge... und der tag geschieht einfach... weder vorwärts... noch rückwärts ?

    cu

    ps: ohne anfang kann es kein ende geben.
     
  5. Diddi

    Diddi Well-Known Member

    Hallo Willow

    lass dich erstmal in den Arm nehmen. :umarmen:

    Du gehörst wahrscheinlich auch zu den alten Seelen, die eigentlich schon alles
    auf diesem Planeten erlebt haben, im Laufe der tausende Leben.

    Dieses Gefühl der Verbundenheit, Eins zu sein mit allem was ist, keine Grenzen
    im Kleinen oder im Großen zu kennen, ist schon echt berauschend.

    Kann es sein, dass du versuchst, diese Welt mit dem Kopf zu erfassen ?
    Ich dachte früher auch immer, ich müsste besonders viel wissen.
    Aber unsere Seele hat das Wissen aus ALLEN unseren Leben gespeichert,
    das ist so unermesslich viel, dass es sogut wie nichts mehr zu ergänzen gibt.

    Wir können nur noch GEFÜHLE zu unserer Erfahrung hinzufügen. Diese Welt
    mit dem Herzen zu erfassen, dazu sind wir hier.
    (Das heißt jetzt nicht, dass wir nichts lernen müssten. Aber wir lernen nur,
    um hier in der materiellen Welt klarzukommen. Es ist nicht das Ziel unseres
    Aufenthaltes hier.)

    Dieses herrliche Gefühl der Verbundenheit kannst du nur über dein Herz
    erreichen. Lass deine Chakren sich alle weit öffnen, besonders das Herzchakra,
    dann fühlst du es auch wieder, dann kannst du Gott spüren.

    Liebe Grüße,
    Diddi.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden