Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Schon wieder hinschmeissen?

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von someone, 19 Mai 2010.

  1. someone

    someone Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo,

    jetzt habe ich einen Monat in meiner neuen Stelle hinter mir. Bin im Büro alleine. Ich kann immer fragen , telefonisch. Allerdings habe ich das vielleicht zuoft gemacht. Ich glaube, das einige schon ziemlich genervt sind.
    Ansonsten wurschtel ich mich so durch. Hab auch schon einige Buchungen gemacht. Allerdings stehe ich mit der Buchhaltung noch auf Kriegsfuss.
    Habe mir gesagt, ich mach so wie ich denke und so gut wie ich kann, wenn Fehler passieren, passieren sie halt und ich lerne draus, denn die Buchhaltung wird sich schon melden.
    Meine Chefin meinte , ich soll Bescheid sagen, wenn was ist. Aber wie gesagt, ich will nicht IMMER fragen, weil ich schon sooft anrufe.
    Gestern war auch eine Unstimmigkeit, wo ich dachte, der Vorgang wäre geklärt. Meine Kollegin, die mich vertritt, hatte mich angemailt. Hab an der Mail gemerkt, das sie sauer war.
    Ich hab ihr zwar geschrieben und mich entschuldigt, und ihr gesagt, das es ein Missverständnis war, aber trotzdem hat und beschäftigt es mich noch immer.
    Vielleicht hätte ich in meinem Alter und nach der langen Auszeit nicht mehr arbeiten sollen??? Bin vielleicht doch nicht mehr dazu geeignet und kriege es nicht mehr auf die Reihe?
    Schon wieder hinschmeissen?? Will ich auch nicht so wirklich, aber das ungute Gefühl bleibt, es nicht zu können.
    Übernächste Woche soll ich in eine andere Filiale, um fitter zu werden :-(
    Das zeigt doch, das man mich nicht für fähig hält.
    someone
     
  2. marie

    marie Active Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Someone,



    warum redest Du Dir soviel Schlechtes ein? Du bist es, die diese Zweifel sät! Wenn Du diese Stelle neu angetreten hast und man Dir Hilfe anbietet, dann solltest Du sie dankend und selbstverständlich annehmen!

    Ich könnte mir vorstellen, dass Deinen Kollegen Deine Unsicherheit nicht entgangen ist und sie evtl dehalb - wenn überhaupt! - nun etwas "genervt" reagieren.

    Wir alle machen Fehler. Immer mal wieder, egal, wie alt wir sind... Egal, wieviel Routine wir in einer Angelegenheit haben mögen... Wichtig ist, wie Du damit umgehst. Wichtig ist, wie Du Dich Deinen Kollegen dabei präsentierst.

    Meine Erfahrung ist, dass Menschen Dich immer so behandeln, wie Du Dich selbst behandelst. Wenn Du Dich selbst so niedermachst und selbst so wenig von Dir hälst, dann gestattest Du auch anderen Menschen so mit Dir umzugehen, weil Du denkst dieses Verhalten könnte gerechtfertigt sein.

    Wenn Du möchtest, dass Andere gut mit Dir umgehen, dann musst Du erst selbst gut zu Dir sein. Das hört sich sehr klischeehaft an, aber genau so ist es wirklich.

    Was spricht dagegen, beim nächsten Fehler - oder bei der nächsten Frage - selbstbewusst den Hörer zu nehmen und um Hilfe zu bitten?

    Versuche es doch einfach mal. Und bitte vergiss nicht - Menschen behandeln Dich immer so, wie Du Dich selbst behandelst. Sie können Dir nur das "antun", was Du Dir selbst "antust". Du setzt die Grenzen.

    Also... nur Mut :)


    Auf bald und viele Grüße °°°
     
  3. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Negatives Selbstbild? kann es sein,das deine gedanken dich behindern? Das ging mir auch so am anfang, ich bin in einer neuen Einrichtung und ,versuch mir zu sagen das ich alles sehr gut erledigen kann und siehe, da ich schaff das auch,versuch nicht so negativ von dir zu denken, das verunsichert dich und die anderen dann mit.
    Und achja Fragen ist keine Schande:))
    Mach dir doch eine Liste mit allen positiven Eigenschaften von dir und die erweiterst du dnan,und du wirsts ehen so schlecht bist du gar nicht,und nicht immer alles hinschmeissen. So lernst du keine Disziplin und mal negative schwingungen zu ertragen.
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Someone!

    Als ich nach der Babypause (die aufgrund mehrerer Kinder doch einige Jährchen gedauert hatte) wieder zu jobben begonnen hatte, war ich auch sehr unsicher.

    Doch eines musst Du Dir vor Augen halten:

    JEDER neue Angstellte muss erst eingeschult werden, das ist völlig normal. Fragen sind auch normal.

    Und keiner wird von Dir erwarten, dass Du, neu in einem Job, sofort alles können musst.

    Und wenn ich heute den Job wechseln sollte, muss ich auch wieder fragen, fragen, fragen. Denn jeder Job ist anders.

    Also: Nur Mut und vor allem durchhalten. Diese Unsicherheit geht vorbei, kümmer Dich nicht darum, wie andere über Dich denken könnten, das behindert nur. In einiger Zeit, wenn Du das alles im kleinen Finger hast, hast Du auch noch genügend Zeit, Dich um andere zu kümmern.;)

    Lieber einmal zuviel gefragt, als einmal zuwenig. Auch wenns andere nerven sollte - so ist das nunmal.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Marie, Liebe Reinfriede,

    das ich das schaffe und auch schaffen will, sage ich mir selber ja auch immer wieder. Vor allen Dingen, weil die Arbeit ansich mir ja auch sehr viel Spass macht.
    Sicher ist Fragen keine Schande, aber vielleicht zuviel Fragen oder mehrmals das Gleiche fragen... schon.
    Letztens war so eine Situation. Natürlich betraf es die Buchhaltung :-(.
    Ich wusste, das ich einen Fehler gemacht hatte, schrieb eine Notiz für die Buchhaltung um Berichtigung. Vorher hatte ich meine Chefin, die zufällig im Büro vorbeikam darauf aufmerksam gemacht. Sie sagte, ich soll es der Buchhalterin mitteilen und sie sollte es berichtigen.
    In meiner Notiz hab ich auch geschrieben, das es mir leid tut und ich um Besserung bemühe.
    Es kam dann eine Notiz zurück, wie ich es ändern sollte und dann noch der Zusatz: Das darf nicht passieren!
    Auch bei meiner Kollegin, die im Büro ist, wenn ich einen freien Tag habe, habe ich gemerkt, das sie genervt war, als ich am nächsten Tag die Vorgänge mit den Mitteilungen auf meinem Schreibtisch vorfand.
    Natürlich kommen jetzt auch wieder meine anderen privaten Baustellen zum Vorschein :-(((((
    Blöd auch, das ich jetzt keine Zeit mehr habe, die Therapie fortzusetzen. Meine Therapeutin hat sich auch nicht mehr gemeldet, als ich ihr schrieb, ich wäre jetzt nicht mehr so flexibel in meinen Terminen.
    Am 30.06. ist Abschlussfeier meiner Tochter. Die beginnt um 18.00 Uhr, ich müßte aber bis 18 Uhr arbeiten. Frei machen geht nicht, das weiss ich schon, hatte angefragt. Jetzt ist nur noch die Möglichkeit , meine Chefin zu fragen, ob ich das Büro eine halbe bis dreiviertel Stunde früher zumachen kann.
    Ist natürlich ganz toll, wenn die Buchhalterin ihr von meiner "Unfähigkeit" erzählt hat. Umsonst soll ich ja nächste Woche nicht in ein anderes Büro. Klar finde ich es gut, das ich dann nochmal alles erklärt bekomme, andereseits werden die Mitarbeiter dort auch schon einen Eindruck von mir bekommen haben :-(((((.
    LG someone
     
  6. Khors

    Khors Active Member

    Werbung:
    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Mein Gefühl sagt ganz klar: Du musst da aufhören
    Ähnliches hab ich durch. Ich hab es solange versucht, bis das Burnout
    tatsächlich kam.
    Das gleiche sehe ich bei anderen Bekannten.
    Wenn der Job nicht passt, wird das nichts. Die Seele scheint immer
    ganz klar zu signalisieren, was richtig ist und was nicht.
    LG
    :)
     
  7. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Das sehe ich nicht ganz so, denn Anfangsschwierigkeiten in einem neuen Job gehören dazu. Sollte sich das ganze generell fortsetzen, dann hast Du sicher recht.

    Aber ich hab in jedem Job noch anfangs ähnliche Erfahrungen machen müssen, nach einiger Zeit gings dann und irgendwann wurde es super. Da muss man einfach durch.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  8. seifenblase

    seifenblase Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    liebe someone,
    es ist traurig anzuhören, wie sehr du dich selber runtermachst!
    ich stimme reinfriede und marie da ganz zu.
    es wäre einfach wunderbar, wenn du mal damit aufhören könntest.....

    vielleicht kannst du dein situation mal mit anderen augen anschauen:
    du hast eine neuen arbeitsplatz bekommen und nicht gleich alles von anfang an von allein gekonnt....daher musstest du viel fragen.
    nun kommst du an eine andere stelle und kannst nochmal alles von der pieka auf erlernen.
    und wenn ich das richtig verstanden habe, stehen dir jetzt auch kollegen dabei zur seite, die du fragen kannst.

    mach dein jetzt noch vorhandenes unwissen mit interesse und freundlichikeit wett...... dann wirst du sicher erfolg haben.
    denk doch an ein kleines kind, das zwar am anfang noch einige fehler macht - aber andererseits einfach zum liebhaben ist......so einem menschen kann doch in wahrheit keiner böse sein.

    du willst diese arbeit machen und sie gefällt dir, du bist ein freundlicher, umsichtiger mensch, was kann denn da noch schief gehen?
    hab einfach mehr selbstvertrauen!
    du bist ganz wunderbar und wirst das schon schaffen!
    udn vertrau auch deinen kollegen und der chefin......sieh sie als "freunde", die dir helfen können und zu denen du ebenfalls vertrauen haben kannst.
    du darfst doch lernen und fehler machen!
    wenn dein bemühen und dein interesse und deine freundlichkeit sichtbar werden, dann kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass das schief geht.
    nur mut!
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Also Khors,
    ich sehe das anders. Zum Hinschmeissen ist es viel, viel, viel zu früh.
    Sie ist doch gerade erst wieder angefangen! Manchmal muss man sich auch durchbeissen. Ich denke mit einem gleich wieder aufhören tut sie sich keine Gefallen. Dann käme das Gefühl versagt zu haben - willst du das?
    Es braucht eine Anlaufzeit. Ich schrieb ja schon, ich habe ein Jahr gebraucht um in meinen Beruf wieder einzusteigen. Und dabei habe ich immer nebenbei noch etwas gemacht, damit ich am Ball bleibe.
    Die Einarbeitungsphase ist nicht so leicht und dauert etwas. Durchhalten, liebe someone, dann ist es nachcher um so schöner!
    Eberesche
     
  10. Khors

    Khors Active Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Was soll das denn ??
    Ich kann und will doch nicht ihren Willen beeinflussen.
    Scheinbar weißt du nicht was es heisst, am falschen Ort zu sein.
    Man kann die Seele rein zwingen, es kann aber auch sein, dass sie eine andere Sache zu erledigen hat.
    Meine Erfahrungen sind die, die ich schreibe.
    Aber dazu ist das Forum da, um sich auszutauschen.
    LG
    :)
     
  11. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    :confused:

    Liebe(r) Khors!

    Bin zwar nicht Eberesche, aber solche Postings verfehlen ziemlich die Netiquette.

    Und wenn hier einer "am falschen Ort" ist, dann merkt er es auf alle Fälle grade nicht.:foto:

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  12. Khors

    Khors Active Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?


    Ich bitte dich hiermit höflichst um Entschuldigung.
    Aber mit falschem Ort meine ich den 'Arbeitsplatz' und nicht das Forum.
    Und auch niemand persönlich.
    LG
    :)
     
  13. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Nein, wahrscheinlich weiß ich das nicht.
    Aber man kann doch nicht gleich wieder aufgeben. Sicher hast du recht, mit dem was du sagst, doch Arbeitsstellen, für someone gibt es nicht wie Sand am Meer. Und du kannst doch nicht nach einem Monat sagen, nee... Und es ist ja nicht so, dass someone die Arbeit nicht tun mag. Es ist einzig und allein, dass sie sich momentan noch nicht so viel zutraut. Da schmeisst man doch nicht gleich wieder hin.
    Ich fand halt deinen Rat nicht grad angemessen. Ein Monat Einarbeitungszeit, das geht doch nicht, da braucht es schon länger um überhaupt festzustellen, ob der Job passend für einen ist. Wenn sie jetzt drei Jahre dabei wäre, dann könnte ich deine Aussage verstehen, aber so....tut mir leid, dass ich damit nichts anfangen konnte.
     
  14. Khors

    Khors Active Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Ich meine, es ist einfach so, dass - wenn die Chemie nicht stimmt, einfach nichts positives daraus wird. Ganz sicher wird sie sowieso selber entscheiden.
    Das es wenig Jobs gibt ist mir doch auch klar.
    Nun kenne ich einige Leute, die sind bis zum Burnout geblieben und sind jetzt Frührentner und müssen zur Psychotherapie.
    Aus diesen Erfahrungen heraus schreibe ich diesen Beitrag.
    LG
    :)
     
  15. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Natürlich wird sie so handeln, wie sie meint - egal, was wir hier schreiben.
    Es ist ja bei ihr nicht die Chemie, es ist anders.
    Manchmal hilft es auch seine Einstellung mal zu ändern. Die Dinge mal aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Das macht schon viel aus.
    Ich gebe dir mal ein Beispiel:
    Eine Bekannte von mir findet keinen Job - zu unterbezahlt, Chef nicht nett genug, zu viel Überstunden...bla, bla, bla. Sie hat tausend Gründe.
    Ich habe bis jetzt immer etwas gefunden. Ich bin bereit erst mal für weniger zu arbeiten, wenn ich mich eingearbeitet habe und es mir gefällt, kann ich immer noch nach mehr fragen. Es ist eine Frage der Einstellung. Ich denke mir, ich bin eine gelernte Fachkraft, ich finde immer etwas. Die sollen doch froh sein, mich bekommen zu können (*lach*auch wenn es nicht so ist). Meine Bekannte denkt, sch*** ich brauche einen Job, ich brauche das Geld. In Wirklichkeit hat sie keine Lust zu arbeiten (meine Meinung). Ich möchte meine Arbeit mit Freuden machen, dafür verzichte ich auch auf mehr Geld. Komischerweise klappt es bei mir immer. Wie kann das? Habe ich ein gutes Karma? Nein, ich habe eine positive Einstellung - zur Arbeit - zum Geld!
    Und ich bin wahrlich kein selbstbewusster Typ...
    Siehste, beim Schreiben fällt mir noch etwas ein. Du hast Recht, wenn die Chemie nicht stimmt, dann ist es egal ob die Arbeit Spaß macht. Das habe ich auch schon gehabt. Ich habe mir dann kündigen lassen und bisher immer noch etwas Neues gefunden. (Ist mir drei Mal passiert.)
    Ich denke nur bei someone ist es etwas anderes. Sie ist stärker und toller als sie denkt. Sie muss da erst noch hinterkommen. Nur, wenn da einer ist, dem man es nicht Recht machen kann, ist das schwierig. Deshalb sollten wir sie hier unterstützen, damit sie ihren neuen Job behält und damit Abwechslung in ihr Leben bringt. ...und irgendwann die Anerkennung erhält, die ihr zu Hause fehlt.
    Eberesche
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden