1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Schon wieder hinschmeissen?

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von someone, 19 Mai 2010.

  1. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    Werbung:
    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Meine Güte geht mir dieses "Ich bin ja so ein Opfer"-Gejammere auf die Nerven...

    Krieg doch mal deinen Arsch hoch, statt immer nur zu heulen!

    Dein Job war scheiße und dir wurde gekündigt?! Na und? Such dir halt was anderes! Aber achte bloß darauf dass du dich dann dem neuen Job nicht gewachsen fühlst, sonst besteht die Gefahr dass du dort zufrieden sein wirst, und das geht ja mal garnicht!
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Someone!

    Ich verfolge Deinen Thread nun auch schon länger - mir geht es ähnlich wie Gwendolyn.

    Dir wurden schon sehr freundlich immer wieder Hinweise darauf gegeben, dass Du Dir Deinen Lebensweg selbst gestaltest durch Dein ständiges Negativ-Denken.

    Ich möchte Dir jetzt mal was schildern:

    Wenn ich im Büro sitze und mir gegenüber sitzt eine Kollegin, die immer nur und über Wochen beharrlich signalisiert: Ich bin schlecht und Du denkst sicher genauso, dass ich schlecht bin, WERDE ich irgendwann genau DAS tun: Denken, dass sie unbrauchbar ist (und wahrscheinlich ziemliche Aggressionen gegen sie entwickeln).

    Und das unabhängig davon, wie ihre Leistungen in Wahrheit sind, denn SIE bringt das Umfeld dazu, es von ihr anzunehmen.

    Es gibt wirklich gute Lektüre zu Deinem Problem, Paul Watzlawick z.B. "Anleitung zum Ünglücklichsein" oder Autoren wie A. Lassen "Heute ist mein bester Tag" - Dein Denken bestimmt, wie Dein Leben verläuft.

    Im Laufe dieses Threads, und hier haben sich viele User immer wieder bemüht, Dich aufzumuntern und anzuspornen, habe ich (ist jetzt mein persönliches Empfinden) immer mehr den Eindruck gewonnen, Du WILLST es so. Du willst, dass es schiefgeht. Damit Du ja bestätigt kriegst, dass Du recht hattest.

    Hier ein Link zum Watzlawick:

    http://www.amazon.de/Anleitung-zum-Ungl%C3%BCcklichsein-Paul-Watzlawick/dp/3492249388/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1281171962&sr=8-1

    Und einer zum Lassen:

    http://www.amazon.de/HEUTE-mein-bes...=sr_1_3?ie=UTF8&s=books&qid=1281172095&sr=8-3

    Als Möglichkeit, wenn Du etwas ändern WILLST.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Hallo Gwendolyn, Hallo Reinfriede,

    es tut mir wirklich leid, wenn der Eindruck entstanden ist, das ich das alles so WILL. Ist bestimmt nicht der Fall. Tut mir auch leid, das ich Euch allen damit so auf die Nerven gegangen bin, das war ebenfalls nicht meine Absicht und wird nicht mehr vorkommen.

    Danke Reinfriede für den Buchtipp.

    someone
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Someone!

    Du bist fest davon überzeugt, dass Du das nicht willst? Du glaubst, es wäre ein Missverständnis, wenn dieser Eindruck entsteht?

    Bitte, liebe Someone, probiers mit dem Watzlawick. Es kostet nur einen Pappenstiel und dann hast Du ein Werkzeug, mit dem Du dieses Muster durchbrechen kannst.

    Oder einen anderen Autoren, es gibt soviel zu dem Thema.

    Ich empfinde bei Deinem Posting, dass Du Dich unverstanden fühlst und zurückziehst, innerlich. Aber es ist nicht bös gemeint, glaub mir.

    Du KANNST aus diesem Karussell aussteigen, in dem alles immer wieder negativ läuft.

    Ein simples Beispiel: Ich hab mich vorige Woche bei einem Projekt beworben, heute die Absage bekommen.

    Jetzt hätte ich zwei Möglichkeiten:

    a) Ich hadere mit dem Schicksal und denke mir, verdammt, warum passiert MIR immer wieder sowas, die wollen mich nicht, hätt ich mir eh denken können, dass ich nicht geeignet bin....etc.

    b) Ich freu mich drüber, dass ich jetzt den Kopf frei habe für andere Sachen, die mir auch wichtig sind. Sonst würde ich nun die nächsten Wochen kaum mehr Zeit zum Atmen haben.

    Egal, wie die Entscheidung ausgefallen wäre, ich hätte einen Grund gefunden, um etwas Erfreuliches darin zu sehen.

    Und genauso kannst Du die Kündigung sehen - Du hast jederzeit und in jeder Situation die Wahl, Dich auf die negativen oder die positiven Auswirkungen zu werfen.

    Mach Dir vielleicht eine Liste, was für positive Sachen jetzt auf Dich zukommen, weil Du diesen Job nicht mehr hast. Konzentrier Dich nicht auf das, was irgendwer anderer dazu sagen könnte oder nicht könnte...sondern sag Dir vielleicht, ok - ich hab mich dort eh nicht wohlgefühlt, JETZT gehts mir besser. Ich bin erleichtert, dass ich dort nicht mehr sein muss. Jetzt hab ich mehr Zeit, kann mir einen Job suchen, in dem ich mich wohler fühle - jede Kündigung ist eine Chance auf einen geeigneteren Job.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Was will man eigentlich mit so einem Mann?:confused:

    Der trägt auch noch dazu bei daß du dich schlecht fühlst,
    statt dessen sollte er dich trösten und dir Mut machen!!!
     
  6. Gwendolyn

    Gwendolyn Guest

    Werbung:
    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Warum tut dir das leid? Sag mal, sitzt du wirklich zu Hause und denkst, oh, die armen Nerven der armen Gwen...?
     
  7. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Hallo Gwendolyn,

    auch, wenn Du es mir nicht glaubst, aber ich habe das wirklich so gemeint.
    Sonst hätte ich mich nicht entschuldigt.

    someone
     
  8. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe someone,

    es geht nicht darum daß du uns nervst sondern diese Hilflosigkeit daß irgendwie nichts bei dir ankommt was wir dir raten und schildern!

    Man weiß ja selber daß Außenstehende immer objektiver beurteilen können,
    ich kann jedem gute Ratschläge geben nur mir selbst meistens nicht,
    und im Nachhinein hatten die Außenstehenden oft bzw. meistens recht!

    Zu Reinfriedes letztem Beitrag z.B. äußerst du dich gar nicht,
    da hat sie sich wirklich Gedanken gemacht und sich Mühe gegeben dir die Situation verständlich zu machen.

    Hast du das überhaupt gelesen?
    Und mal darüber nachgedacht?

    Was versperrt dir bloß so die Sinne auf das Positive?

    Dein Mann?Dein Umfeld?
    Sagt dir sonst niemand:
    "Hey Kopf hoch,alles wird gut!" ?

    LG
     
  9. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Hallo bschmiddi75,

    sicher habe ich Reinfriedes posting gelesen. Und ich habe mir auch schon die Bücher bestellt. Soviel dazu, das bei mir nichts ankommt, was ihr mir ratet.

    Aber wenn ich wieder zu dem Posting Stellung genommen hätte, wäre es wieder nervend oder jammernd für euch rübergekommen, und das will ich nicht.

    Ich weiss schon, das ihr es gut meint, aber ich glaube auch, das ihr manche Dinge nicht versteht. Liegt vielleicht an mir und ich habe sie falsch oder falsch verständlich dargestellt.

    Sicher kann ich etwas Positives sehen, das ich morgen nur noch zur Kassenübergabe ins Büro muss und dann Zeit habe, für andere Dinge.
    Aber wenn ich eine Aufstellung mache, Positiv und Negativ, ist die negative Seite bedeutend länger.

    Ich habe sehr,sehr, sehr lange nach einem Job gesucht, den ich kann, der mir Spass macht, bei dem ich wieder mein eigenes Geld verdiene. Ich hatte ihn gefunden, da ist es sehr schwer , der Kündigung was Positives abzugewinnen, denn Zeit für was anderes, hatte ich vorher lange genug.

    Hoffe, ich hab es etwas verständlich dargestellt, obwohl es nur ein Bruchstück von allem ist.

    someone
     
  10. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Someone!

    Ok, ich möchte Dir einige Sätze bringen, die aus meiner Sicht vielleicht auf der Positiv-Seite stehen könnten.

    1.) Du hast in diesen Monaten Erfahrungen sammeln können, eine Menge gelernt.

    2.) Du bist damit für einen anderen Job wesentlich besser gewappnet, was das Arbeitstechnische anbelangt - Du bist kein "Neuling" mehr - das ist ein ziemlicher Vorteil - Praxis zählt.

    3.) Nach meinem ersten Einstieg nach der Babypause war ich auch völlig aus der Übung, machte erste Erfahrungen in diesem Job und war danach auch einige Monate auf der Suche nach dem nächsten. Das ist NORMAL, also kein Grund zur Sorge. In dieser Zeit kann man sich orientieren und auf den nächsten Job vorbereiten.

    4.) Du hast es in dieser Zeit geschafft, alles unter einen Hut zu bringen, hast also organisatorische Fähigkeiten sowohl privat als auch beruflich ausbauen können - auch das ist ein Vorteil für den nächsten Job.

    5.) Du hast, obwohl Du Dich dort nicht so super wohl gefühlt hast, Durchhaltevermögen bewiesen, d.h. Du hast nicht sofort die Flinte ins Korn geworfen - auch DAS spricht für Dich. Du hast Geduld und Hartnäckigkeit bewiesen.

    6.) Du bist in der Zeit dieses Jobs in mehreren Bereichen gewachsen, das ist Training, das Dir keiner mehr nehmen kann.

    7.) und zugleich auch Fazit: Wann immer sich eine Tür verschließt, geht eine andere dafür auf. Du wirst wieder einen Job finden und er wird passender sein als der letzte. Denn Du gehst nun bereits mit mehr Erfahrung an die Sache heran.

    Es ist kein Einzelfall, dass man den ersten Job wieder verliert - kein Grund, um traurig zu sein. Das passiert ständig, meine ersten Jobs nach der Pause waren auch immer nur von kurzer Dauer. Ich musste auch erst dazulernen, Erfahrungen sammeln - mein jetziger dauert inzwischen 7 Jahre. Aber den musste ich mir auch "erarbeiten".

    Und noch etwas gebe ich Dir zum Bedenken: So wie es nicht besonders klug ist, nach der Lehrzeit bei derselben Firma zu bleiben, weil man IMMER der Lehrling sein wird, so ist es auch nicht gut, nach der Pause als Anfänger gleich im ersten Job zu bleiben - denn dort wird man auch immer als Anfänger behandelt werden.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  11. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Reinfriede,

    sehr viele Punkte auf der positiven Seite stimmen, aber leider kann ich auch einen Punkt widerlegen:

    Ich BIN immer noch ein Neuling, denn als meine Chefin mir am Freitagabend gekündigt hat, hat sie mir gesagt, das ich in meinem nächsten Job, wenn ich ihn in derselben Branche bestimmt wieder die gleichen Defizite hätte.

    Und einen anderen Job, in einer anderen Branche zu suchen und zu finden, gestaltet sich noch schwieriger, da ich nicht weiss, in welcher und ich ja eigentlich einen Beruf erlernt habe, der mir sehr viel Spass gemacht hat.

    Die Vorschläge meines Mannes, bei Lidl an der Kasse oder Aldi an der Kasse, sind natürlich total klasse :-((((.

    Danke Dir trotzdem für Dein gutgemeintes Posting.

    someone
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Someone!

    Ich weiss nun nicht, wie das in Deutschland ist. Wenn ich so eine Aussage bekommen würde, wüsste ich genau, was ich damit (positives) anfange, soferne ich diesen Job auch gerne machen würde:

    Ich würde zum Arbeitsamt gehen und ihnen sagen, ich wüsste nun definitiv, welchen Kurs sie mir anbieten können, um beim nächsten Job damit punkten zu können.

    Du hast ein konkretes Defizit? Dann gibt es Kurse dafür, in denen man genau das erlernen kann - jede Kritik birgt die Chance in sich, etwas zu perfektionieren.

    Wenn Du wirklich den Wunsch hegst, in diesem Beruf Fuss zu fassen, dann rede mit dem Arbeitsamt - ich bin sicher, auch in Deutschland wird es Möglichkeiten geben, dass diese Kurse finanziell gestützt werden.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  13. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Reinfriede,

    leider ist das nicht so einfach, es gibt zwar auch in Deutschland viele spezielle Kurse, auch für Wiedereinsteiger ins Berufsleben,z.Bsp. Computer,EDV, Buchhaltung und so weiter.
    Aber wenn es so spezielle Kurse, wie z. Bsp. für mich für das Reisebüro sind ( Buchungssoftware ) , dann muss man das selber bezahlen.
    Ich habe mich da schon erkundigt, diese Kurse bzw. Schulungen sind ganz schön teuer und werden vom Arbeitsamt nicht bezuschust.

    Viele Grüße

    someone
     
  14. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Someone!

    Und was hältst Du davon, Dir im Internet (Eingabe im Google buchungssoftware reisebüro demo) eine Demo-Verson gratis runterzuladen, um damit zu üben? Oder vielleicht mehrere, um sicher dahinterzukommen, wie die Systeme funktionieren?

    Oder die Softwarehersteller anzuschreiben, wo sie Du gratis Benutzermanuals herunterladen kannst?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  15. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Schon wieder hinschmeissen?

    Liebe Reinfriede,

    ich habe jetzt das Buch von Watzlawick gelesen und muss leider sagen, das es wenig hilfreich für mich war.
    Jetzt versuch ich es noch mal mit dem zweiten Buch. Leider habe ich es noch nicht bekommen, aber schon bestellt.

    Viele Grüße
    someone
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden