1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Seelenkind hält mich fest!

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Elfenwald, 28 Februar 2005.

  1. Elfenwald

    Elfenwald Member

    Werbung:
    Wer kann mir helfen?

    Habe vor einem Jahr eine Frau kennengelernt der ich mich nicht entziehen kann. Das ist ja schön wenn man frei ist, aber ich bin verheiratet und habe Kinder die ich wirklich sehr liebe. Deshalb bin ich seit ich sie kenne völlig fertig .
    immer hin und hergerissen von gefühlen. Wegen den Kindern bleiben oder nicht.
    Alles aufgeben auch mein Haus? Allimente und Miete zahlen und mit Ihr zusammenziehen?
    Oder zu hause bleiben und Sie vergessen? Aber da liegt das Problem.
    Ich kenne sie aus weit vergangenen Zeiten und aus vielen Zeiten.
    Das ist mir klar das weis ich ,das kann ich sehen.
    Deshalb hat sie so starken Einfluss auf mich.
    Wer hat so was schon mitgemacht? Alles aufgegeben was man sich aufgebaut hat nur weil man bei Ihr sein will, am besten immer und stätig.
    Nur weil man Sie, oder gerade weil man Sie aus verschiedenen Zeitaltern kennt.
     
  2. steffi74

    steffi74 New Member

    Hallo,
    tja das ist natürlich so eine schwer Frage die im Prinzip nur Du selber beantworten kannst.
    Liebst Du die Frau oder ist es nur weil Du meinst das Ihr ein gemeinsames vorlebt habt?
    Du hast ja nun mal Kinder und für die hast Du Dich ja auch mal entschieden und die brauchen Dich auch genau so wie Deine Ehefrau.
    Ich kenne selber eine solche Frau die ich mir schon einmal gestellt habe, ich bin geblieben wegen den Kindern.
    Wenn Ihr eine gemeinsame Vergangenheit habt dann ist es denkbar das ihr zusammen etwas zu ende bringen müsst in diesem Leben. Wer sagt das es immer einfach ist :) ?
    Wäre schon zu wissen wie Ihr Euch kanntet?
     
  3. steffi74

    steffi74 New Member

    Schreibteufel: anstatt Frau sollte es Frage heissen.
     
  4. Crowley

    Crowley New Member

    Hi Elfenwald,

    wenn du dir 100%ig sicher bist, musst du deine Familie verlassen.
    Es gibt so viele Ehen, die nur noch aufgrund der Kinder existieren, aber EXISTIEREN sie wirklich? Was innen kaputt ist, fault früher oder später auch nach aussen.
    Du kannst deinen Kindern doch auch weiterhin ein liebender Vater sein.

    Doch noch eine Warnung: Wenn in einiger Zeit deine neue Flamme vielleicht wieder erlöscht, stehst du wie ein getretener Hund ganz alleine da.

    Also: Seid ihr WIRKLICH Seelengefährten?
     
  5. Olga

    Olga Active Member

    Hallo Elfenwald,
    Es scheint als hättest Du eine Leere in Dir, die diese Frau füllt.
    Schau Dir einmal an, was es ist, was Du daheim vermißt.

    MfG

    Olga
     
  6. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Werbung:
    Hi Elfenwald,

    wie Steffi74 schon fragte, liebst Du sie oder glaubst Du Sie zu lieben, weil Eure Seelen sich kennen. Ich habe die Erfahrung gemacht, Liebe ist nicht gleich Liebe. Wir glauben oft, dass, wenn sich diese Gefühle zeigen muss es körperliche Liebe sein. Glaube mir das trifft nicht immer zu. Ich kann eine Seele lieben. Dieses Gefühl ist genau so intensiv. Also trefft Euch und redet, lasse dir Zeit, dieses "Liebesgefühl" zu erforschen. In meinem Bekanntenkreis gibt es einige Menschen (Seelen) die ich liebe und auch immer lieben werde, aber nicht auf der körperlichen Ebene. Du weißt ja, Seelenverwandte treffen sich immer wieder. Es hat schon einige Zeit gedauert bis ich erkannt habe, dass Liebe nicht sex ist.
     
  7. Isis

    Isis Active Member

    @Elfenwald

    Nur wenn Du es willst ;)

    Also liebe, wenn Du lieben willst oder lass es sein, wenn Du es nicht willst.
    So einfach ist das.

    Liebe Grüsse

    Isis
     
  8. Namenloser

    Namenloser New Member

    Was ist mit IHR?

    Hallo,

    Ich frage mich an dieser Stelle, was ist mit dieser Frau?

    Das du sie liebst und ihr total verfallen bist, und daß es keine täuschung deinerseits ist möchte ich dir gern glauben, wen du das sagst.

    Doch hast du dich nicht zu dieser Frau geäußert, empfindet sie das gleiche für dich, und kannst du dir DA ganz sicher sein?

    Denn egal von wecher Seite es scheitern mag, wenn dies geschieht, ja dann stehst du tatsächlich "wie ein getretener Hund ganz alleine da."

    Ich selbst stehe auch vor diesem Problem, nur ohne Frau und Kinder.
    Und doch entscheide ich mich wieder und wieder, keine Beziehung einzugehen.
    Was mich hindert ist diese Welt, in wecher eine Beziehung der Art, welcher diese meine Liebe ist, nicht möglich wäre.
    Ich müsste also meine Liebe auf das Niveaux der derzeitigen Erden-Dimension herab senken und sie damit verunreinigen, was ich ihr zur liebe eben nicht zu tuen entscheide, möchte ich ihr doch eine Beziehung bieten, die göttlicher Liebe ist!

    Gaubst du, daß du ihr hier geben kannst, was du denkst, was ihr gebührt?

    Ich denke, was du ihr hier bieten kannst wird nicht mehr sein als was du deiner Ehefrau bietest. Sollte es doch mehr sein, glaubst du viel mehr?
    Und wie lange wirst du/ihr es in diesem Umfeld aushalten, bis daß alles zusammenfällt, weil dir/euch die Kraft ausgeht um das hier geltende Maximum EIN WENIG zu dehnen?

    Du weist am besten was du bieten willst, und was du bieten, als auch empfangen kannst.

    Wähle WEISE !

    MfG, Prema
     
  9. Naduah

    Naduah Member

    Hallo Elfenwald, :)

    super schwierige Situation. Die Frage ist doch: Wie willst zu den Rest Deines Lebens verbringen?

    Kannst Du diese Frau eines Tages vergessen? Ich denke das ist nicht möglich, denn auch ich bin der Meinung, dass bei solch einer starken Seelenverbindung immer etwas zu klären ist. Tust Du es nicht in diesem Leben, so wirst Du es im nächsten müssen. Das Dumme ist nur, dass, wenn Du es nicht in diesem Leben tust, die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass Du den Rest dieses Lebens damit verbringen wirst etwas zu vermissen oder etwas Ungeklärtes (und Verdrängtes) mit Dir rumzuschleppen.

    Sicherlich geht in einigen Fällen eine Klärung auch ohne Beziehung und Sex - aber wenn das Verlangen danach groß ist, dann geschieht das nicht umsonst - dann hat die Klärung oder Aufarbeitung gerade damit etwas zu tun. Das habe ich ganz krass erlebt.

    Das Du wie ein getretener Hund dastehst wenn es nicht funktioniert glaube ich nicht - im Gegenteil. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen das gerade so eine Verbindung/Beziehung die einen an vergangene Leben erinnert und nicht los lässt, extrem schwierig zu leben ist - denn ich kann Dir versichern, dass alles was in Dir ist hochkommen wird - auch Dinge, die Du nie erwartet hast, Dinge die Du gar nicht sehen willst. Du wirst von innen nach außen gekrempelt, auseinandergenommen und neu wieder zusammengestzt. Das bringt Dich an Deine Grenzen und darüber hinaus. Ich weiß nicht, wie hoch die Chancen auf ein glückliches Ende sind aber ich denke sie liegen so 50:50. Jenachdem wie viel man ertragen kann, wie weit man ist usw.

    Aber ich denke, selbst wenn die Beziehung zu Deiner verlorenen Seele nicht funktioniert, so wirst Du so ungemein viel lernen wie nie zuvor in Deinem Leben - und wenn ihr euch wieder trennen müsst (denn von wollen kann in so einem Fall nicht die Rede sein) - dann wohl in einem Bewusstsein, dass ihr Euch immer und immer wieder treffen werdet bis ihr alles geklärt habe und zusammenbleiben könnt.

    Zur Trennung von Deiner Frau kann ich Dir auch nur sagen, dass es für die Kinder nicht schlimm sein muss. Das ist zwar sehr selten, bei mir hat es funktioniert - das geht aber nur, wenn es nicht zum Rosenkrieg kommt und beide Partner sich in gegenseitigem Verständnis trennen können und auch nach der Trennung noch bei einem Kaffee zusammensitzen können. Wenn die Kinder immer noch beide Eltern haben und wenn sie sehen, dass ihre Eltern sich mögen ist es für sie anfänglich zwar traurig aber später sogar positiv und es hat viele Vorteile für sie.

    Ich will Dir jetzt nichts einreden - ich kann Dir nur meine persönliche Erfahrung schreiben. Ich habe mich nicht wegen meinem Seelenpartner von meinem Mann getrennt. Aber ich kann Dir sagen, dass ich es jederzweit getan hätte - und ich hätte es keine Sekunde bereut. Obwohl mein Ex-Mann viel lieber, viel einfacher, viel zuverlässiger usw. ist. Obwohl ich kein Geld und jede Menge Sorgen habe. Obwohl ich jetzt alleine da stehe und mich von meinem Seelenpartner wieder einmal trennen MUSS (weil ich schmerzlich erkannt habe, dass wir einfach nicht so weit sind). Aber ich fühle mich keineswegs wie ein getretener Hund. Ich habe in zwei Jahren so viel gelernt, gesehen, gefühlt, gelitten wie nicht in 38 Jahren vorher - und ich kann Dir sagen: Das ist es wert. Ich habe ein anders Bild von mir, vom Leben und von der Welt. Ich würde mein Familienleben mit meinem lieben Mann für keinen Preis zurückhaben wollen - das ist vorbei und erst als das vorbei war sind Dinge passiert, die ich mir nie hätte vorstellen können.

    Naja, ich könnte jetzt noch ein Stündchen weiterlabern aber ich glaube es reicht. Vielleicht hilft Dir ja meine Sicht der Dinge irgendwie weiter.

    Liebe Grüße :escape:
     
  10. Elisabetha

    Elisabetha Well-Known Member

    Lass dir Zeit, wäge ab, überlege gut.... was sagt dir dein Bauchgefühl, was sagt dein Herz, was sagt dein Verstand?
     
  11. evy52

    evy52 Guest

    Hallo Elfenwald!
    Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie es dir geht......ich dachte auch damals, ich hätte meinen ,,Seelenpartner" getroffen, - und war ganz wirr im Kopf, ich wusste nicht mehr wohin ich gehöre - fühlte mich wie ein Blatt im Wind - weil ich ja meine Familie über alles liebte - und ich hab dann natürlich auch für sie auf meinen sogenannten ,,Seelenpartner" ,,verzichtet" (dachte ich damals - ich fühlte mich sogar in einer ,,Opferrolle").
    Aber heute, nüchtern bertrachtet, denke ich, die Sache mit der ,,Seelenverwandtschaft" ist nur eine billige Ausrede - ein Vorwand - eine Entschuldigung vor sich selbst - dass man sich in jemand anderen verliebt hat und eventuell mit diesem fremdgehen könnte.
    So sehe ICH das und ich bin froh und glücklich, dass ich mich so und nicht anders entschieden hab.
    Meine Familie ist der feste Grundstock in meinem Leben und ich will gar nicht daran denken, wie es weitergegangen wäre, hätte ich mich für den anderen Mann entschieden. Da krieg ich jetzt noch Angstgefühle, denn die Verliebtheit ist ja längst vergangen - (und die vergeht - unweigerlich - so oder so! Allein schon durch die Probleme, die auftreten, wenn eine Familie mit allem Drum und Dran zerrissen wird - nicht nur die emotionalen, selbstverständlich auch die materiellen - und das muss schon eine sehr große Liebe sein, die dem standhält! Aber - weiß man das vorher?) - und was wäre mir geblieben?
    Elfenwald - ich kann dir natürlich nicht sagen, was du zu tun und zu lassen hast - aber wenn ich mir erlauben darf, dir einen kleinen Denkanstoß geben zu dürfen, dann den: bleib bei deiner Familie - eines Tages - wenn deine Kinder erwachsen sind, es zu etwas gebracht haben, du voller Stolz auf sie aufblicken kannst, weil es zum größtenteil dein Verdienst ist, weil du ihnen ein gefestigtes zu Hause geboten hast und sie seelenruhig ihrem künftigen Lebensweg entgegengehen konnten, wenn deine Enkelkinder dich eines Tages ,,Kuschelopi" nennen und dich umarmen und knuddeln und dein Herz aus Liebe zu ihnen nahezu zerfließt - dann weißt du, dass es sich auszahlt, eine Familie um jeden Preis zu erhalten.....
    Erst dann weißt du, was es WIRKLICH bedeutet - zu LIEBEN!
    Und - du kannst ein Leben lang eine schöne Erinnerung in deinem Herzen tragen -
    an vergangene Tage (siehe meine Signatur - die entstammt meiner Erinnerung an die schönen Tage, die ich erleben durfte. Wer weiß, hätte ich mich für den anderen entschieden, ob ich ihn noch in guter Erinnerung hätte? Oder wäre eine Illusion durch den grauen Alltag zerstört worden?)
    Ich wünsche dir Kraft und die Weisheit, die richtige Entscheidung zu treffen.
    Alles Liebe
    evy :)
    Übrigens, wenn ich noch was anmerken darf, Elfenwald: mein Vater - der sich von meiner Mutter nach 30! Jahren wegen einer anderen Frau getrennt hat - ist mittlerweile 12!mal umgezogen!
    Normalerweise sollte man in seinem Alter ein gemütliches, warmes Nest haben, in dem man sich von der Plage und Hast der jungen Jahre ausruhen kann und seine Rente voll genießen kann! (Hätte er ja gehabt)
    Meine Mutter und er hatten ein Haus gebaut - er hat auf alles verzichtet, für seine neue ,,Liebe"!
    Nur - jetzt hat er kein zu Hause mehr! Weiß mit 70 Jahren immer noch nicht, wo er eines Tages bleiben wird! Das alles nur, weil man mal verliebt ist und kopflos wegrennt? Nein - danke!
    lg evy
     
  12. Elfenwald

    Elfenwald Member

    zu Seelenkind mehr info

    Ich kenne meine Seelenverwandschaft aus Zeiten lange vor den Zeitaltern dieser Erde. Aber auch aus vielen Zeitaltern auf dieser Erde.
    Aber auch Sie hat kinder und hat schon eine Ehescheitung hinter sich.
    Wenn ich bei Ihr bin erinnern Ihre Kinder mich an meine, worauf ich immer ein schlechtes Gewissen bekomme und mich schlecht fühle.
    wer es schon mal erlebt hat , dem brauche ich es nicht zu sagen wie die Vereinigung mit einer Seelenverwandschaft ist. Zum sterben schön und intensiv für beide.
    trotzdem wir haben beide Kinder und ich habe noch eine Frau und trotz der Beziehung liebe ich auch Sie noch.
    Wir haben schon Nächte lang geredet, geheult, geschrien.
    Haben schon oft erkannt wie schwer es durchzustehen ist wenn wir zusammen bleiben. Wie blöd ich finanziell dastehe ( Unterhalt, Allimente usw.)
    Wie schwer dies und das ist.
    Aber wir können bis heute nicht von einander lassen.
    Es ist irgendwie einfach nicht mehr fassbar was da passiert.

    Dieser Text ist die Ergänzung zu (Seelenkind hält mich fest)
     
  13. steffi74

    steffi74 New Member

    Hallo Elfenwald,
    tja ist ja ist ja ein echtes Problem.

    Sag mal weiß Deine Frau von der Beziehung zu der anderen? Ich meine mal so vielleicht ist es ja so das Du und Deine Frau Euch auseinander gelebt habt, das ihr beide bleibt wegen Haus und Kinder!

    -Ich lasse es jetzt mal weg von wegen Seelenverwandtschaft.-

    Ich meine wenn Dir eine andere Frau das Gefühl gibt alles zu haben dann gibt sie Dir was das Dir Deine Frau und Kinder nicht geben-Richtig?
    Also ich würde an Deiner Stelle mal versuchen einen klaren Kopf zu bekommen, das Gespräch mit Deiner Frau suchen und dann nochmals alles entscheiden.
    Eine Ehe soll ja niemanden fesseln und wenn es für Dich garnicht mehr geht dann musst Du abwägen-Du setzt vieles aufs Spiel- aber Du kannst auch was Gewinnen.

    Mach Dir Dein Leben nicht so schwer- Kopf hoch

    Steffi74
     
  14. Diddi

    Diddi Well-Known Member

    Warum sind wir hier ?

    Hallo Elfenwald,

    wenn wir unseren Seelengefährten hier in diesem Leben treffen, dann haben wir uns selbst einen Meilenstein gesetzt, an dem wir uns entscheiden können. Wir können das "einfache" Leben weiterleben, so wie es vor der Begegnung war. Oder wir können den Weg des seelischen Wachstums wählen, das ist allerdings ein Dornenweg.
    Ich habe mir in dieser Situation überlegt, warum ich hier bin auf diesem Planeten. Und was ich mitnehme, wenn ich wieder gehe.
    Aus dieser Fragestellung heraus, blieb für mich nur der Dornenweg übrig. Und wenn ich zurücksehe, wie ich bis jetzt auf diesem Weg schon gewachsen bin, dann bestätigt das meine Entscheidung.
    Mit unserem Seelengefährten wirklich zusammenzuleben, ist eine sehr, sehr schöne Belonung für unsere Mühe. Ich habe sie noch nicht erreicht, und weiß natürlich auch nicht, ob und wann ich sie erreichen werden. Aber das ist nicht das wichtigste.

    Liebe Grüße,
    Diddi. :winken5:
     
  15. Namenloser

    Namenloser New Member

    Oh ja. :)

    Gruß, Prema
     

Diese Seite empfehlen