1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Selbstmord einer Freundin !

Dieses Thema im Forum "Freundschaft, Freunde finden,Probleme mit Freunden" wurde erstellt von schpochtl, 13 April 2003.

  1. schpochtl

    schpochtl Guest

    Werbung:
    Heute ist der schlimmste Sonntag, eine liebe Freundin ist heute aus dem Leben gegangen, sie hat mit Ihrem Leben abgeschlossen und hat Ihr ende vor dem Zug gesucht.Zwei Kinder hinterläßt Sie und einen Mann.
    Ich kann mit dem nicht umgehen, warum macht man so was ?
    ich möchte verstehen,wer ist bereit mit mir darüber zu schreiben, vielleicht wie du damit umgegangen bist, oder was hilft !

    Lg. schpochtl
     
  2. Mondstein

    Mondstein Member

    Hallo schpochtl

    Wenn du willst bin ich gerne bereit mit dir darüber zureden.Habe erfahrung damit.


    Gruss Mondstein:winken5:
     
  3. schpochtl

    schpochtl Guest

    ja bitte sage mir was du erfahren hast !

    schpochtl:winken5:
     
  4. Mondstein

    Mondstein Member

    Was ich erfahren habe? Ich hatte eine lange lange Zeit ein mächtige Wut im Bauch.Ich war so wütend konnte es überhaupt nicht hinnahmen. Wie kann man sich einfach so aus dem Leben schleichen. Es dauert irre lang bis ich es irgendwie es akzepierte. Ich habe es angenommen am Anfang sehr schwer dann immer besser. Ich dachte es war ihr Wille und ich muss sie ziehn lassen. So schwer es sich auch anhört.Ich kann dir nur raten du musst es irgendwann annehmen sonst macht es dich total verrückt. Es schmerzt am Anfang sehr.

    Mondstein:winken5:
     
  5. Dawn

    Dawn Active Member

    Hallo Schpochtl,
    ich kann Dir nachfühlen, wie es Dir geht.

    Es ist schwer, so eine Entscheidung zu verstehen und zu akzeptieren, aber es bleibt Dir nichts anderes übrig, denn die Entscheidung ist entgültig.
    Man kann sich nicht vorstellen, wie tief die Verzweiflung sein muss, um so etwas zu tun.
    Dazu gehört auch Wille und Mut. Schließlich ist unser Körper auf Überleben programmiert und würde alles tun, um auch überleben zu können.
    Aber in solchen Momenten, sie entstehen ja nicht aus dem Nichts, werden alle rationalen Gedanken ausgeblendet und nur das eigene Leid steht im Vordergrund.
    Ich selbst hatte Suizidgedanken, längere Zeit, weil ich keinen Lichtblick mehr sah. Doch die Gedanken, was wird aus meinen Kindern, haben mich überleben lassen.
    Heute wäre eine Selbsttötung für mich undenkbar.

    Deine Freundin war vielleicht depressiv? Hatte niemand, dem sie sich anvertrauen konnte? Sah für sich keinen anderen Weg? Bekam keine Hilfe, war allein mit ihrem Leid?

    Wir können es nicht verstehen, denn es gibt IMMER einen Weg aus dem Dunkel heraus, nur muss man ihn finden und wenn man es allein nicht schafft, gibt es auch immer irgendwo professionelle Hilfe.
    Deine Freundin hat sich entschieden. Das ist so, Punkt.
    Mit ihrem Tod leben müssen die Anderen. Verstehen werden sie es nicht, aber irgendwann akzeptieren.
    Bete für sie, rede mit ihr, lass sie in Deinen Gedanken leben, das wird ihr auf ihrem schweren Weg helfen. Mehr kannst Du nicht tun.

    Gruß Dawn
     
  6. Mondstein

    Mondstein Member

    Werbung:
    Genau meine Worte.

    Mondstein:winken5:
     
  7. schpochtl

    schpochtl Guest

    Ich danke euch und meinen Engeln, ich bin wieder auf dem Richtigen Weg.

    Alles Glück wünsche ich Euch eure schpochtl:winken5:
     
  8. Alia

    Alia Well-Known Member

    Anteilnahme

    Liebe Schpochtle,

    als Erstes möchte ich Dir meine Anteilnahme versichern. Ich hab im Thema "Engel" von Deiner Freundin gehört.
    Wie Dawn schon sagte: Niemand weiß, warum Deine Freundin aus dem Leben geschieden ist. Auch Du wirst es nie ganz erfahren.
    Aber Du kannst für Dich etwas tun. Nämlich Abschied von Deiner Freundin nehmen. Rufe 3 Tage lang ihre "Seele" an. Ruf sie bei ihren Vornamen. Dann sage: (Name) Dein Körper ist zerstört, orientiere Dich anders." Mache es drei Tage lang. Dann spreche 10 Tage lang ein Gebet für Deine Freundin. (Ich sang damals die Gayatri.- Du wirst sie nicht kennen. Wenn doch.....Jeden Tag 21X intonieren) Dieses Ritual wird Deiner Freundin ein Gutes Geleit auf ihre "Außerkörperliche" Erfahrung geben. Und dann denke nicht mehr in Trauer an sie. Dies wird sie "Traurig" machen und sie wird "Schuldgefühle" bekommen. Wünsche ihr vielmehr ein Neues und Besseres Leben, aus welchen sie nicht mehr so drastisch scheiden muss. Und dann kannst Du Dich liebevoll um ihre Kinder kümmern und Deiner Freundin so zeigen, wie sie Du sie "geliebt" hast. Sei ihr nicht "böse" um ihre Entscheidung. Akzeptiere diese.

    Einst gab es einen Weisen und aufrichtigen Mann und auf seinen Weg wurde er Hart geprüft. Das Schicksal nahm ihn alles, was er jemals geliebt hat. Und trotz allen Leids verlor er niemals den Glauben an Gott. Dieser Glaube war so Stark und Tief, das ihn nichts ins Wanken brachte. Sien Name war HIOB. Er wird jetzt an Deiner Seite stehen, um Dir in Diesem Augenblick beizustehen, gleichsam mit mir.
    Liebe-Volle Grüße-Alia
    Ich kann Dir nachfühlen. Auch meine Tante ging vor vielen Jahren freiwillig aus dem Leben.
     
  9. schpochtl

    schpochtl Guest

    Liebe Alia

    ich arbeite seit jahren mit Engeln und mein Weg ist das ich sie ins Licht führen darf und soll, denn da wo sie jetzt ist, ist die dunkelheit wo sie nicht heraus findet.
    Ich sende Ihr jeden Tag einen Engel ich bitte Ihn iÍhr zu helfen, das ist 9 Tage zu machen aber kann ich das nict alleine, ich habe menschen die mir helfen.

    Danke auch an Dich deine schpochtl
     
  10. Alia

    Alia Well-Known Member

    Sie werden....

    ...Dir beistehen,
    liebe Schpochle,
    Das Tun sie schon jetzt. Sie sprechen zu Dir und werden auch Dich führen. Zu Deinem Gipfel, wo Du Deinen Platz hast. Auch Du kannst den "Platz" erhellen. Sende DEIN LiCHT dorthin. Entzünde eine weiße Kerze in der Dunkelheit und sie wird weichen. Tue es, solange Deine/Ihre, Die Engel sie führen. Die 9 ist Die GÖTTLICHE Zahl. Sie trägt ihr eigenes "Geheimnis" in sich. Jede ihrer Zahlen aus dem Mathematischen System (3x9=27/ 2+7=9) enthält ihren Wert. Das geht mit keiner anderen Zahl.
    Die 9 ist Göttlich
    Alia-Tröstend
     
  11. Anorganischer

    Anorganischer Member

    Eine kleine Geschichte...

    19.30 ich habe mich mit meinen Freunden zur Musikprobe verabredet. Pünktlich wie ich bin, sitze ich Punkt 19.30 im Uebungsraum. Ich warte...19.35, sie sind noch nicht da, nun gut ein bisschen Verspätung. Ich nippe an der frischen und kühlen Eisteetüte, zünde mir eine Zigarette an und geniesse meine Sucht ein bisschen. Eigentlich wollte ich schon lange damit aufhören...*klick* das mechanische Klicken der Wanduhr weckt mich aus meinen Gedanken. 19.50....hmmm langsam frage ich mich ob ich was nicht mitbekommen habe. Vielleicht haben wir gar keine Probe Heute ? Nein, ich bin mir sicher. Ich gehe leicht verunsichert, aus dem Raum die Treppe runter auf den Vorplatz, ich schaue mich um...kein Mensch da. Und überhaupt, es hat so keine Menschen weit und breit. Ich gehe Richtung Strasse um meine Freunde dort in Empfang zu nehmen wenn Sie mit dem Auto ankommen. Ich warte und warte, kein Auto, überhaupt kein Auto, hier fahren doch alle 30 Sekunden mindestens 3 Autos durch ? Seltsam...
    Und noch etwas, eigentlich nehme ich gar keine Umweltgeräusche wahr...keine Töne, ich strenge mich an etwas zu hören. Doch höre ich nur ein Rauschen, was ist los ? Eben kam ich doch von zuhause mit meinem Auto an, ah dort steht es.
    Doch, normalerweise parkieren doch vielmehr Autos auf diesem Parkplatz ? Träume ich etwa, Nein, das kann nicht sein, ich kann alles fassen und fühlen, doch ich rieche nichts ? Ich kann mich an den ganzen Tagesablauf erinnern, es gibt keine Lücken.

    Doch da plötzlich wird mir etwas bewusst, was habe ich nach der Arbeit gemacht ? Ich bin nach Hause gefahren, bin dort angekommen, habe was gegessen.....und bin hierher gefahren.

    Ich suche mein Handy und rufe einfach einen der Freunde an. ....VoiceBox...anderer VoiceBox. Jetzt reichts ! Ich sitze in mein Auto und fahre zurück.

    Auf dem Rückweg sehe ich plötzlich Menschen, die Polizei steht auf der Strasse, es hat dort einen Unfall gegeben. Moment dasselbe Auto wie ich fahre liegt im Strassengraben ? Der Polizist winkt mich durch, ich fahre langsam an der Unfallstelle vorbei. Moment, das kann nicht sein, das Auto hat den selben dofen Aufkleber auf der Heckscheibe ? Und es sieht wirklich aus wie mein eigenes Auto. Ich fahre die nächste Strasse rechts rein und gehe zu Fuss auf die Unfallstelle.

    Schock, das bin ich der dort zerschmettert durch die Frontscheibe geworfen im Gras liegt. Die Menschen reden wild durcheinander, sie nehmen mich nicht wahr, ich versuche einen Polizisten anzusprechen. Er hört mich nicht.

    "Ein seltsamer Unfall, der Fahrer hat plötzlich die Fahrbahn gewechselt." Ich habs genau gesehen" sagt eine aufgeregte junge Frau. "Dann ist er mit stetiger Beschleunigun auf den Graben zugefahren" Und dann krachte es.....

    Und dann wurde es mir bewusst, ich war am Ende, mein Leben gab mir keinen Sinn mehr, ich wollte einfach fliehen, weg gehen von hier. Der Unfall war Absicht !!

    Jetzt bin ich hier und alles um mich wird heller und farbiger, plötzlich fällt mir auf dass ich über dem Boden schwebe. Es geht ganz leicht, ich schwebe zum Himmel in die Wolken und dann plötzlich beginne ich zu verstehen.

    Auch wenn ich in meinem Leben nur Schmerz und Verzweiflung hatte, das ist gar nicht wichtig, ich bin und werde immer sein. Die Ewigkeit ist das einzige von Relevanz. Es wird mir bewusst dass alles was ich im Leben hatte, ich auch wirklich wollte. Ich wollte fühlen, lachen, weinen und nun habe ich das was ich wollte nicht verstanden.

    A.
     
  12. Mondstein

    Mondstein Member

    Hallo schpochtl


    Schön zuhören das du wieder auf dem richtigen Weg bist. Kopf hoch.


    Ganz viele líebe Grüße

    Mondstein

    :winken5:
     
  13. Kvatar

    Kvatar Well-Known Member


    Manchmal ist es leichter zu sterben als zu leben.
     
  14. Angel1

    Angel1 New Member


    Da hast du sicherlich recht. Aber oft ist der leichtere Weg der falsche. Wir müssen nur unsere Augen öffnen, und auch unsere Ohren, und vorallem unsere Herzen.

    Ich kenne auch jemand aus meinem Bekanntenkreis, der sich das Leben nahm.Ist schon einige Jahre her. Bis heute kann ich das nicht verstehen. Ich hab mit ihm gesprochen, ihm zugehört, aber nichts half. Er war so verzweifelt, dass er keinen Ausweg mehr sah. Seine Familie hatte ihn verlassen, Job gekündigt. Und allmählich bekam er Depressionen.

    Er sprach ständig von Suizid. Niemand hat ihn ernst genommen, außer mir. Da ich selbst schon in so einer Situation war, und über Suizid nachgedacht habe. Aber mein bester Freund konnte mich Gott sei Dank überzeugen, dass das Leben doch noch was für mich übrig hat.
    Aber ich konnte meinen Bekannten leider nicht überzeugen. Und um es ganz deutlich zu sagen: Selbstmord ist immer der falsche Weg!!!!! AUSNAHMSLOS!

    Lg. Angel1

    ---------------------
    Heut ist der erste Tag vom Rest deines Lebens. Also lebe!
     
  15. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Wir kommen alle mal an den Punkt, uns selbst töten zu wollen.

    Wer aber zu schwach ist, wird sich selbst töten, die Starken aber, werden diesen Augenblick überwinden.

    Nur die Schwachen töten sich selbst.
     

Diese Seite empfehlen