1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Sex im Alter

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von Asirik, 30 September 2015.

  1. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Werbung:
    Mein Partner ist 76 Jahre alt und ständig im Internet auf der Suche nach dem sexuellen Kick.
    Ich habe wenig Verständnis für diese Aktivitäten und interessiere mich viel mehr für spirituelle Themen. Warum sind manche Männer noch immer mit ihren Gelüsten beschäftigt und haben sich nicht weiter entwickelt? Ich war früher auch "sexy", doch das Thema ist nicht mehr wichtig für mich. Wie sehr ihr es?
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo,Asirik,

    da bist du ja wieder!

    Warum denkst du, dass Männer, die auch in einem höheren Alter sexuell aktiv sind, sich nicht weiter entwickelt haben?

    Ich bin zwar nicht 76, doch ich glaube, dass Sex für mich auch in diesem Alter durchaus wichtig und bereichernd sein wird. Allerdings meine ich damit nicht den schnellen Kick im Internet...

    Wir können doch auch spirituell unterwegs sein UND Sex haben. Außerdem kann der Sex doch durchaus spirituell sein.
     
    libelle und Spätzin gefällt das.
  3. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Hallo Clara,

    mein Mangel an Lust liegt vielleicht daran, dass ich wenig Gemeinsamkeiten mit meinem Partner habe. So bin ich eben spirituell, er überzeugter Atheist. Wir leben gut miteinander, weil jeder den anderen respektiert, aber es fehlt halt am Gedankenaustausch, den ich für sehr wichtig halte.
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ja, da gebe ich dir recht, Asirik. Sich unterhalten können, also der Gedankenaustausch, ist sehr wichtig. - Und ein wichtiger Bestandteil der Partnerschaft.
     
    Spätzin und cloudlight gefällt das.
  5. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Ich moechte Dir nicht zu Nahe treten, aber wenn Sex nichtexistent ist und der Gedankenaustausch auch nicht toll, wieso bist Du mit dem Mann zusammen?

    Alles Gute
    cloudlight
     
    ChrisTina, Spätzin und Hortensie gefällt das.
  6. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Asirik

    Ich möchte gerne eine Antwort dazu schreiben und diese aufteilen
    Zu der Thematik fehlender Gedankenaustausch. Es kann sein, dass sich Thematiken des Menschen auch je nach Lebenserfahrung verändern können und somit entstehen manchmal grosse Interessenkonflikte, man redet nicht mehr miteinander, weil Themen, welche vorher Verbundenheit brachten, nicht mehr vorhanden waren, ich schreibe dieses aus Selbsterfahrung.

    Sex im Alter, nun dazu fällt mir ein, was verstehst du unter Weiterentwicklung und warum hat diese Weiterentwicklung zur Folge, dass man kein Interesse an Sex haben sollte?
    Sex finde ich als etwas besonderes, sehr persönliches, wo sich beide Teile besondere Bedürfnisse mit Lust und Freude erfüllen.
    Ich tue mir auch sehr schwer mit dem Begriff weiterentwickeln, wohin und welches Ziel und wo ist das Ziel.

    Ich würde es für mich anders beschreiben, der Mensch entwickelt sich einfach, aber weder rückwärts vorwärts nach hinten oder nach vorne, er lebt sein Leben,schließt Entschlüsse für sich selber, so würde ich es beschreiben.

    Bedeutet für dich wirklich, das Thema Sex hat für mich keine Bedeutung mehr, eine gefühlte Weiterentwicklung?
    LG
    RitterOmlett
     
    Spätzin und cloudlight gefällt das.
  7. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Hallo cloudlight, Hallo Ritter,

    wir sind beide über siebzig und leben seit 7 Jahren gut zusammen. Vor allem der Alltag mit vielen praktischen Dingen wie gemeinsames Kochen klappt bestens. Er ist handwerklich sehr begabt, und wir beide haben schon ein Haus renoviert, um es dann mit Gewinn zu verkaufen. Solche Dinge eben.
    Er interessiert sich nicht für mein Innenleben, d.h. für meine spirituellen Interessen. Er ist Atheist. So hole ich mir diesen Austausch bei anderen.
    Aber allein alt werden will ich auch nicht. Daher der Kompromiss. Nur auf Sex habe ich keine Lust mehr, weil bei mir dafür auch mehr innere Verbundenheit gehört.

    Mein Leben war und ist aufregend genug. Ich verbringe die meiste Zeit im Ausland und in den Tropen.
     
  8. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Hallo
    Ich sehe es so, wichtig ist sein Leben, das Sein und das Tun im positivem Bereich zu fühlen. Wichtig ist auch die Auseinandersetzung mit sich selber, ist es so, dass es gut für mich ist, oder gibt es Defizite, welche sich immer schlechter anfühlen.
    Ich habe auch entdeckt, dass sich der Bekanntenkreis je nach eigenen Thematiken aendert. In meinem aktuellen Lebensabschnitt bin ich konfrontiert mit Abschied nehmen von mir sehr nahestehenden Angehörigen, meine Themen und Interessen wandelten sich sowie mein Bekanntenkreis.
    Hättest du immer schon spirituelle Interessen oder entwickelten sich diese im Laufe der Zeit.

    Es kann dann auch sein, dass man das Denken des anderen unterbewertet, wie beispielsweise er denkt noch immer an Sex, möglicherweise denkt er sich, sie interessiert sich nur für spirituelles und nicht mehr an Lust und diese Gedanken spirale hat keine Trennung.

    Ich stellte manchmal bei mir so eine Bewertung fest, betreffend meines Bekanntenkreises empfand ich es so, die können nie über etwas anderes reden als die herkömmlichen Themen. Dabei haben sich lediglich meine Themen geändert, meine Interessen, mein Tun, deswegen ist weder etwas schlechter noch besser geworden, es gab einfach eine Veränderung, deswegen gibt es einfach einen neuen Bekanntenkreis.

    Somit ist Veränderung oft der Grund von Desinteresse. Aber nicht im Sinne des Vorwurf es, sondern im Sinne von, wir können einander unsere Interessen nicht oder nicht mehr austauschen.

    Über die eigentliche Thematik Sex im Alter kann ich wenig beitragen, denn Sex beschreibt wohl jeder Mensch für sich anders und ist nicht bloß ein einfacher Begriff aus meiner Sicht.
    LG Ritter Omlett
     
  9. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Hallo Ritter,

    du hast völlig recht mit deiner Ansicht über die Welt und die Veränderungen in unserem Leben.

    Was mich am meisten beschäftigt sind meine Hilfsaktionen in der ganzen Welt. Ich habe in Südamerika mit Straßenkindern gearbeitet und werde im Winter in Asien English unterrichten in einem Waisenhaus. Diese Beziehungen halten mich fit und am Leben. Da ist das andere, z.B. der Sex, nicht so wichtig zum Wohlbefinden.

    Wenn es dich interessiert, ich habe über 120 Kurzgeschichten im Internet veröffentlicht. Wenn du meinen richtigen Namen googelst, kommst du automatisch dort hin.

    Lieben Gruß,
    Asirik.
     
  10. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Iris,

    wie ich schon schrieb, muss das eine ja das andere nicht ausschließen.

    Wenn du allerdings deine Erfüllung in deinen Hilfsaktionen gefunden hast, ist das doch sehr schön und wichtig.

    Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum hast du dann diesen Thread eröffnet? Ich sehe es ganz klar als keine Weiterentwicklung an, wenn Menschen im 'Alter' keinen Sex brauchen. Zumal du und dein Partner ja überhaupt keine gemeinsame Basis zu haben scheint. Ich finde das 'Innenleben' meines Partners sehr wichtig. Das ist doch das, was ihn ausmacht. Mein Mann ist auch Atheist. Trotzdem können wir unsere unterschiedlichen Ansichten diskutieren.

    Da wirft sich mir zwangsläufig auch die Frage auf, warum du mit einem Mann zusammenlebst, mit dem du dich noch nicht einmal unterhalten kannst...
     
  11. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Hallo Clara,

    mit meinem Partner habe ich viele interessante Gesprächsthemen - vor allem die Politik und die momentanen Krisen überall in der Welt. Auch werden wir im Ausland ständig mit Alltagsproblemen konfrontiert, die wir gemeinsam lösen.

    Ich habe das Thema eröffnet, weil ich wissen möchte, ob andere Männer im Alter von über 75 auch noch immer so viel Lust auf Sex haben wie mein Partner. Er schaut sich z.B. oft Pornos auf dem Internet an, was ich zwar toleriere, jedoch ist für mich das Interesse an spirituellen Themen unbedingt eine Weiterentwicklung, denn den Sex habe ich schon mein ganzes früheres Leben genossen.

    In den asiatischen Ländern, z.B. Indien, ist die Entwicklung von der fleischlichen Lust hin zum Tantra - himmlische Lust - auf jeden Fall ein Weg, der zu mehr Freude am Leben führt. Lust hat viele Facetten, und ich akzeptiere auch, dass Menschen einen anderen Weg gehen.
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Asirik,

    ob Männer im fortgeschrittenen Alter noch genauso viel Lust auf Sex haben, wie in ihrer Jugendzeit, kann ich nicht sagen. Ich könnte mir aber vorstellen, dass sich die Lust auf Sex im Laufe eines langen Lebens verändert. So ist es bei uns Frauen schließlich auch.

    Ich weiß von einer älteren Bekannten, dass sie mit ihrem Partner heute ganz anders, viel offener, umgeht als zu Beginn ihrer Beziehung in jungen Jahren. Sie haben viel weniger Sex, der jedoch viel lustvoller geworden ist. Das erzählt sie jedenfalls.

    Wie sich das mit dem Konsum von Internetpornographie aussieht, weiß ich allerdings nicht. Viele Männer stehen halt auf Pornos, ob mit oder ohne Partnerin. Bei einigen ist dieser Konsum längst zur Gewohnheit, wenn nicht gar Sucht geworden. Bei anderen liegt es halt am Mangel an einer Partnerin, dass sie sich Pornos ausschauen.

    Der Mensch bleibt halt ein sexuelles Wesen, ob jung oder alt. Der eine hat mehr - der andere hat weniger Lust.

    Vielleicht denkst du in einiger Zeit ja auch ganz anders darüber.
     
    Hortensie und cloudlight gefällt das.
  13. Hallo Asirik,

    schon mal daran gedacht, daß man/frau die "innere Verbundenheit" durch Sex wiederherstellen kann, vorausgesetzt man will das. Lg
     
  14. Asirik

    Asirik Well-Known Member

    Hallo Jakob,
    eine sehr gute Frage, die ich leicht beantworten kann. Wir haben uns vor 7 Jahren kennen gelernt, sozusagen im höheren Alter. Ich wollte nicht mehr allein in die Zukunft gehen, er hatte seine krebskranke Frau 5 Jahre lang gepflegt und verloren, wollte auch nicht allein alt werden.
    Wir ergänzen uns und sind total verschieden. Er sagt, er sei Atheist, ich bin spirituell engagiert. Er repariert alles, ist ein Computer Freak und Hobby Fotograf, ich schreibe viel und berate astrologisch. Gemeinsam kochen wir. Seine Einstellung zum Sex ist nicht das, was ich vom Sex erwarte - als Eintauchen in die Seele des anderen. Ich habe diesen "perfekten" Sex nur einmal im Leben erlebt - auch nicht bei meinem Ehemann. Leider fehlt bei vielen Männern diese spirituelle Seite des Sex, wie sie im Tantra praktiziert wird. Daher interessiert mich der allgemein übliche Sex nicht mehr. Die Erinnerung an die Tantra-Verschmelzung ist süß. LG Asirik.
     
  15. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Wenn ihr euch, trotz fehlendem Sex, gut versteht und eine Ebene für eurer Zusammenleben gefunden habt, ist das sehr schön für euch.

    Eingangs fragtest du, warum manche Männer im gehobenen Alter immer noch mit ihren Gelüsten beschäftigt sind. Du siehst das als "Nichtweiterentwicklung". Ich sehe das anders. Dein Freund hat Lust auf Sex. Punkt. Daran kann ich erst einmal nichts Unterentwickeltes finden. So lange er keinen anderen Menschen damit wehtut oder sein Sexualleben die Form einer Sucht annimmt, ist doch alles o. k.

    Du hast kein Interesse an Sex mit ihm, weil du die spirituelle Seite der Lust nur in Form von Tantra-Sex finden kannst und ein ganz "normaler" Beischlaf für dich kein Lusterlebnis bedeutet.

    Ich weiß ja nicht wie ich in 20 Jahren darüber denke, doch zum jetzigen Zeitpunkt kann ich mir nicht vorstellen mit einem Lebenspartner zusammen zu sein, mit dem ich keinen Sex habe, weil ich seine Art diesen Sex zu betreiben nicht anziehend finde. In einer Liebesbeziehung erwarte ich auch Sex. Liebe und Sex gehört für mich zusammen. Das ist für mich Spiritualität ganz ohne Tantra. Wenn zwei Menschen ihre Seelen gemeinsam 'zum Klingen bringen', dann können sie das, weil alles zusammen passt. Ich nenne das Liebe.

    Im Laufe eines Lebens verändert sich Vieles - auch das Sexualleben. Wenn zwei Menschen, die sich lieben, dann immer noch zusammen sind - auch ohne Sex - dann ist das vollkommen o. k. Liebe ist mehr als "nur" Sex. Wenn zwei Menschen ihren gemeinsam Lebensweg gefunden haben, ist das wunderschön.

    Das was du von dir und deinem Partner berichtest, liebe Asirik, klingt für mich nach einer guten Freundschaft. Ihr habt euch zusammengetan, weil ihr im Alter nicht alleine sein wollt. Ihr kommt prima miteinander aus, ihr macht viel gemeinsam. Ihr versteht euch. Auch das ist ein Geschenk, von dem viele, seit langem verheiratete Paare, nicht behaupten können, dass sie sowas haben.

    Wenn ihr beide keinen Bock darauf habt miteinander zu schlafen, so what? Wenn ihr beide zufrieden seid kann euch das doch schnurz sein.

    Ich nehme mal an, ihr habt über eure sexuellen Wünsche und Vorstellungen gesprochen und habt beschlossen, dass ihr da nicht auf einer Linie liegt. Wenn ihr euch einig seit und das für euer Zusammenleben nicht abträglich ist, dann ist es gut. Erwartest du - oder dein Freund - mehr, dann schließt Kompromisse - oder trennt euch.

    Wenn du den perfekten Sex schon vor vielen Jahren hattest - und die Erinnerung daran immer noch süß ist, wie du schreibst, ist das einerseits sehr schön. Schließlich kann nicht jeder Mensch von sich behaupten, das einmal erlebt zu haben. Andererseits ist das auch sehr traurig, denn so lebst du in der Erinnerung eines schönen Erlebnisses und bist nicht mehr offen für neue Erfahrungen und neue schöne Erlebnisse.

    Mir wäre das einfach zu wenig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9 Dezember 2015

Diese Seite empfehlen