1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Suche nach meiner Berufung,Lebensaufgabe

Dieses Thema im Forum "Sinnsuche" wurde erstellt von Amanda, 19 April 2005.

  1. Amanda

    Amanda New Member

    Werbung:
    Also mein Thema paßt eigentlich in diese Rubrik u.auch natürlich in Beruf u.Berufung rein.Ich bin über 30,und suche schon lange nach meiner Berufung.Ich habe 2 Ausbildungen gemacht,habe aber hinterher erkannt,das ist es nicht,und arbeite jetzt in einem Job,der es auch nicht ist.Ich möchte eine Arbeit finden,die mich begeistert,meine Leidenschaft ist,etwa sinnvolles was mich erfüllt und glücklich macht.Nicht irgendeinen Job,nur um meinen Lebensunterhalt zu verdienen.Das macht mich nicht glücklich.das Schlimme ist,ich weiß nicht,was ich machen will,kann,soll...Aber in mir ist diese Sehnsucht,der Ruf da,dieses zu finden.Habe schon alles mögliche probiert,über Horoskope erstellen lassen,Wahrsager,Meditation,Bücher über Bücher (wie Kurt Tepperwein ''Beruf zur Berufung'',Dr.Joseph Murphy ''Die Macht des Unterbewußtsein'',Bärbel Mohr''Bestellungen ans Universum'',etc...alles was mit Kraft u.Macht der Gedanken,Meditation,posit.Denkens,Affirmationen,der inneren Stimme,etc. zu tun hat).Wenn mir doch nur meine innere Stimme ganz deutlich sagen würde,was ich tun soll,was das Beste für mich ist,was mein Weg,meine Lebensaufgabe ist,was ich in meinem Innersten will,was ich für Talente habe,daran zweifle ich ja)
    Was kann ich tun? Wer kennt das ?
    Solange ich diese Berufung nicht gefunden habe,bin ich unzufrieden...
    Mein Freund tut mir auch keinen Gefallen,wenn er ständig sagt,mensch,du bist doch nun schon 32,wie lange willst du denn noch suchen...
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Amanda!

    Deine Sorgen sind mir nicht unbekannt. Ich habe die Heilpraktikerausbildung gemacht und darf aufgrund der derzeitigen Gesetzeslage in Österreich nicht praktizieren. Meine Berufung war mir klar, nur die Zeit passt eben nicht, wie so oft im Leben.

    Vielleicht ist es bei Dir ähnlich? Manchmal entscheidet man sich instinktiv schon für das "Richtige", nur die Zeit ist noch nicht reif.

    Ich jobbe seit Jahren in einem Büro, mache also nur etwas, um Geld zu verdienen. Ich denke, wenn die Zeit "richtig" für mich ist, werde ich schon den richtigen Weg gehen. Die Erfahrungen, die ich jetzt nebenbei sammle, werde ich sicher gut dabei brauchen können.

    Wenn Du Dich mit der Kraft der Gedanken beschäftigst: Visualisiere allabendlich, dass Du im "richtigen" Beruf arbeitest und glücklich dabei bist...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Umar

    Umar Guest

    Was macht dir denn Spass? Welche Träume hattest du als Kind, was du werden wolltest? Welche hast du jetzt?
    Mit wem/ Womit würdest du gerne arbeiten? bei welcher Beschäftigung kannst du so richtig aufgehen, und auch abends länger arbeiten oder früher anfangen, weil es dir eben freude bereitet? hast du ein Hobby, was dir Spass machen könnte?

    Arbeite doch erst mal an deiner Unschlüssigkeit. solange du nicht weiss, wo du anfangen sollst, wird sich auch dein 'wunschberuf' nicht zeigen können. geh ein weg zu ende und dann den nächsten.

    wer sagt dir, dass du jetzt deinen traumberuf finden sollst. vielleicht sollst du erstmal dein unzufriedenheit annehmen.

    Und nochwas: zu alt für einen wechsel bist du nicht. aber wirklich nur auf die suche gehen, sind sehr viele verpasste augenblicke für dich.
    habe vertrauen, das wenn deine berufung kommt, du auch bereit bist und es auch erkennst.

    mit lieber Umar(mung) :banane:
     
  4. Amanda

    Amanda New Member

    :) Hey ihr beiden,ich danke euch für eure Antworten.
    Mein Problem ist,ich kenne mich selbst nicht so genau,befinde mich in einer Selbstfindungsphase.Ich habe keine konkreten Hobbys oder Interessen.Oder leider auch keine Talente,jedenfalls noch keine herausgefunden.
    Ich werde weiter an mir arbeiten,positiv denken,jeden tag neu glücklich schätzen,und auf ''Zeichen'',Botschaften achten.
    liebe Grüße,Amy
     
  5. Verena3003

    Verena3003 Active Member

    Hey Amanda,

    mir geht es ganauso wie Dir!

    bin 25 Jahre alt, habe mit 16 eine Friseurausbildung angefangen, sie abgebrochen da der Traum Maskenbildner so weit weg schien.
    Dann eine Ausbildung zur Mediengesalterin gemacht, die Ausbildung war spaßig, gleichzeitig mein Fachabi erhalten, aber nach der Ausbildung im Büro tod unglücklich.
    Dann 8 Monate nach London ausgerissen, das tat gut, aber ich kam zurück nach D-land und war wieder da wo ich vorher auch war. Habe einen Job im Medienbereich gefunden, der hat mich fertig gemacht und den habe ich Dez. 2004 gekündigt weil ich einfach innerlich tot war. Leer.

    im Janaur 2005 habe ich eine Visagistenausbildung gemacht, dachte das ist es was ich wollte, aber das war es nicht.
    Darauf vollgten 3 Monate schuldgefühle meine Mutter gegenüber die diese Ausbildung bezahlt hat.... und totale Hoffnungslosigkeit und schmerz.

    Am vorletzten Wochenende, hatte ich ein gespräch mit einem befreundeten Arzt , meine Freundin war aus london da und ich habe einen Persönlichkeitstest gemacht.
    Das waren drei Impulde die mir etwas Kraft gegeben haben. Seither fühle ich auch wieder etwas... ( schmerz und Glück ... war vorher innerlich tot )

    nun fange ich nächsten Montag ein Praktikum bei einer Kinderhilfsorganisation an um zu schauen ob mir die Soziale arbeit liegt um dann evt. Sozialpädagogik zu studieren.
    nach 2 Monaten Praktikum werde ich einen Monat nach London gehen , bei meiner Freundin wohnen und mal ganz bewusst weg von meiner Familie und meinem Freund. Damit ich wieder lerne meine Innere Stimme zu hören.

    So versuche ich mich aus dem Loch zu ziehen und weiter zu kommen.

    vielleicht hilft es Dir, zu wissen das es anderen auch so geht.
    Finde das dies eine extrem schwierige Situation ist, die von vielen nicht ernst genommen wird.

    Wenn Du Dich mit mir austauschen möchtest, immer gern !

    alles Liebe, und viel Kraft,

    Verena :kiss4:
     
  6. askee

    askee New Member

    Hi, ich dachte es geht nur mir so....
    es ist schon sehr komisch mit mir, irgendwie scheine ich keine Talente zu haben :) ich kann zwar ne ganze Menge ganz gut aber so richtig gut kann ich irgendwie nix.... genau wie im Job, ich mache einen Job der auch wirklich Spaß macht aber irgendwie habe ich das Gefühl das es das nicht ist. Schon komisch nicht zu wissen was man wirklich kann und wo man wirklich Talent für hat. So suche ich schon mein ganzes Leben und ich befürchte es wird auch so weitergehen. Unzufrieden will ich trotzdem nicht sein dafür bin ich viel zu positiv eingestellt doch manchmal könnte ich heulen....... :wut2:
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden