1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

tochter beschimpft mich

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von birgit, 6 Juli 2005.

  1. birgit

    birgit New Member

    Werbung:
    Hallo,
    ICh hoffe ich bin hier richtig. Ich bin birgit und ich
    ich habe seit längerer Zeit ein Großes Problem mit meiner 10jährigen Tochter.
    Ich bin 36Jahre alt (also ziemlich jung Mutter geworden)
    da ich alleinerziehend bin und sie mein einziges kind ist, weiss ich nicht mit der Situation nicht umzugehen.
    Wenn meiner Tochter etwas nich passt beschimpft sie mich mit den schlimmsten Ausdrücken und wird agressiv.
    ich weiss nicht was ich tun soll:

    Ich schildere euch mal ein Beispiel:

    Gestern kam ich nach hause und ihr zimmer sah aus wie ein Saustall. Ich kam zu ihr und bat sie drum, dass sie mal ihr zimmer aufräumen soll und dann fing sie an mich zu beschimpfen. "ich dumme kuh solle doch gefälligst selber machen" (das war noch das harmlosete dabei)

    ich habe angst. sie wird manchmal so hysterisch, das ich angst hab, dass sie auch körperlich agressiv wird und was soll ich dann tun?
    ich bin echt ratlos ich kann auch nicht mehr.

    ichhabe auch überlegt, beim jugendamt um hilfe zu bitten, wollte vorher aber schon versuchen irgendwie an sie ranzu kommen

    könnt ihr mir evtl. helfen? Sie ist immerhin meine Tochter und ich will doch nur ein normales verhältnis zu ihr
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Birgit!

    Kurze Frage zur Klärung: Welche Konsequenzen setzt Du in solchen Fällen?

    Alles Liebe
    Reinfriede
     
  3. Seppo

    Seppo Member

    Hallo Birgit,

    ich kenne dein Problem und kann dir nur eines raten: mach deiner Tochter unmissverständlich klar wer der Herr (oder in diesem Fall die Frau) des Hauses ist. Dabei ist Gewaltanwendung eigentlich unerlässlich weil sich das Kind sonst noch mehr über dich lustig macht und den Ernst der Lage nicht kapiert, sollte deine Tochter nach einem deftigen Satz heiße Ohren immer noch rebellisch sein versuchs doch mal mit Essensentzug, wenn ein Kind ma einen Tag hungern muss wird ihm schnell der Spaß am rebellieren gegen die Eltern vergehen.
    Ich hoffe dir geholfen zu haben.

    Seppo
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    War das jetzt ernstgemeint? Oder sollte dies ein ironischer Beitrag sein *verwirrtbin*

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Seppo

    Seppo Member

    Das soll keineswegs ein Witz gewesen sein, ich bin selbst zweifacher Vater und habe ein gutes Verhältnis zu meinen beiden Söhnen weil ich ihnen von Anfang an klargemacht habe dass ich sie zwar liebe, aber sie sich deshalb nicht alles erlauben können, meine Jungs haben das verstanden und sind mir mir mittlerweile (sie sind bereits 18 und 15) sehr dankbar dass ich ihnen eine harte aber anständige Erziehung habe angedeihen lassen.

    MfG
    Seppo
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Lieber Seppo!

    Ich gehe mit Dir konform, dass ich als Elternteil meine Grenzen nicht nur aufzeigen muss, sondern auch die Einhaltung dieser Grenzen (soferne sie sinnvoll sind) verlangen muss.

    Ich denke, Konsequenz ist ein wesentlicher Teil in der Erziehung, doch mit welchen Mitteln diese aufrechterhalten wird, ist wahrscheinlich eine persönliche Einstellungssache.

    Meiner Meinung nach erfordert Konsequenz Kindern gegenüber nicht körperliche Gewalt, auch nicht in kleinsten Mengen. Es geht auch ohne. Aber, wie schon gesagt, das entscheidet letztendlich jeder für sich.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Seppo

    Seppo Member

    Also, ich finde dass das durchaus zu weit geht wenn die Tochter die Mutter als "blöde Kuh" bezeichnet und wenn das soweit ist dann hilft reden nicht mehr viel. Ich selbst habe als Kind des öfteren eine gewischt bekommen und wusste dann: Bis hierher und keinen Schritt weiter. Wenn ein Kind das frühzeitig lernt hat es auch in der Schule wesentlich weniger Probleme.
    Und ma ehrlich, ein paar Watschen oder ein paar Stunden auf dem Zimmer eingesperrt zu sein hat noch niemand geschadet.
     
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Lieber Seppo!

    Ich schließe mich Deiner Meinung an, zur Mutter "blöde Kuh" zu sagen, geht zuweit.

    Doch Konsequenz beginnt vorher, bereits viel früher und blockt diese "Ausrutscher" bereits im Vorfeld ab. Und dazu ist keine Ohrfeige nötig.

    Ich verstehe Deinen Standpunkt, auch ich hab als Kind "Watschn" bekommen und lebe heute noch (obwohl ich oft so blau im Gesicht war, dass ich tagelang die Schule nicht besuchen konnte). Damit ist bewiesen, dass mich die Ohrfeigen nicht umgebracht haben.

    Doch ich glaube dennoch, dass es nur wichtig ist, konsequent zu bleiben, die Mittel, wie diese Konsequenz durchgezogen wird, sind nicht zwangsläufig Ohrfeigen.

    Ich habe drei Kinder, sie sind 13, 16, 17 und war/bin Alleinerzieherin. Sie sind inzwischen alle schon im Gymnasium und kommen ganz gut klar mit dem Thema Leben & Lernen.... Na klar habe ich ab und an Zoff mit ihnen, doch ich bin völlig ohne Ohrfeigen ausgekommen, und das gut. Was ich allerdings war und bin: Konsequent.

    Ich bin jetzt sicher nicht die Super-Mutter, wir machen alle Fehler, doch ich glaube, die Richtung passt für mich.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  9. Silesia

    Silesia Well-Known Member

    Meine eigene Pubertät ist noch nicht allzu lange her und ich kann somit aus Erfahrung sagen, dass es manchmal auch nichts besser macht, wenn Eltern(-teile) zeigen,wer "der Herr" ist!
    Mein Vater hat mir das oft genug gezeigt, aber diese (äußerliche) Unterdrückung hat mich innerlich zu einem Riesenrebel gegen ihn gemacht! Ich war förmlich auf einem ANTI-VATER-TRIP! Gott sei dank ist jetzt alles besser geworden zwischen uns..

    Ich glaube,dass deine Tochter mit sich momentan sehr unglücklich ist und nicht einmal weiss, wie sie ihr eigener "Herr" sein kann! Das beste sind ruhige tiefgehende Gespräche, finde ich!

    Alles Gute!
     
  10. Silesia

    Silesia Well-Known Member

    @Seppo: Ich zitiere deinen ersten Beitrag absichtlich nicht, weil ich diesen Riesen-Scheiss am liebsten GARNICHT hier stehen hätte!
    Aber ich will trotzdem loswerden (und sei es noch so unwichtig für dich) dass Schläge und ESSENSENTZUG ja wohl das Allertiefste und Armseeligste sind, was du deinen Kindern zu bieten hast! Irgendwie glaube ich sowieso du machst hier einen "Spass", das kanns doch wohl nicht geben, dass jemand so stolz ist, ein abgestumpfter kalter Sadist zu sein!?
     
  11. Seppo

    Seppo Member

    Sei versichert dass es mir nie Spaß gemacht hat meine Söhne in irgendeiner Form zu bestrafen, das geschah nicht aus Hass, sondern auch um ihnen Zukunft und Perspektive zu geben, in der Heutigen Welt ist es eh schon schwer einen Arbeitsplatz zu finden und wenn man dann ein rebellisches und verzogenes Früchtchen ist das nicht weiß was sich gehört und was nicht hat man da wenig Chancen.
     
  12. birgit

    birgit New Member

    hallo. nach einen lange lautem gespräch (oder eher Streit wie ich ihn nichtmal mit meinem Exmann hatte) ist es mir ausversehen passiert....
    ich habe meiner Tochter eine Ohrfeige gegeben (als sie mich als "Dummes *********" beschimpfte)
    aber ich war erstaunt über ihre reaktion. sie war sofort ruhig und hat lediglich angfefangen zu weinen udn ohne worte ihr Zimmer aufgeräumt. Sie kam dann zu mir und bat mich es anzusehen udn nach einigen mängeln dich ich festellte war es in ordnung.
    sie hat sich von alleine in ihr zimmer zurück gezogen und war sehr ruhig seit dem!


    mhh ich war ja immer gegen anwendung von körperlicher gewalt, aber ich denke ich ürde es wieder machen, wenn es so weit kommen wird. es kann nicht sein das ich mir auf der nase rumtanzen lassen muss von meiner tochter
     
  13. mitsy

    mitsy Active Member

    genau: zurueck ins mittelalter und die kinder verdreschen !

    super einstellung echt...

    wut ist kein ausdruck mehr, wenn man sowas lesen muss.

    sepp du ....(na was koennte sich da reimen ?),
    das hast du ja toll hingekriegt, bist ja echt ne autoritaet, wenn dir die leute aufs wort folgen.

    und birgit, echt toll, wie du anweisungen befolgen kannst ! wie der hund wenns herrl pfeift !

    entwickel vielleicht mal sowas wie ein rueckgrat, damit dich deine tochter ueberhaupt respektieren kann !!!!

    mich wundert echt bald gar nix mehr...

    von mir in diesem fall echt keinen gruss. viel spass mit euren kindern noch. :rolleyes: ihr tut mir echt leid.
     
  14. Seppo

    Seppo Member

    Oh ihr antiautoritären Genies, ich kann ja Kritik vertragen, aber was ihr da schreibt ist schlicht Schwachsinn, der Erfolg von Birgit gibt mir Recht und auch ihre Tochter wird einmal erkennen dass es ihr nicht zu Schaden gereicht hat ihre Grenzen zu kennen.
    Wer das Glück hat Kinder zu haben die immer brav sind und nach einem kleinen Gespräch Ruhe geben soll sich freuen, es gibt auch andere Kinder die eine feste Hand brauchen.
     
  15. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Stopp.
    In diesem Ton wird hier nicht weiter diskutiert. Wenn ihr das nicht wie Erwachsene austragen könnt wird der Thread geschlossen!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden