1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

trau mich mal

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit" wurde erstellt von venus74, 16 Januar 2006.

  1. venus74

    venus74 Member

    Werbung:
    ich traue mich mal einfach, weil vielleicht nur so bekomme ich ja vielleicht kontakte..
    stecke momentan wahrscheinlich mitten drin, nur worin stecke ich eigendlich und hört das auch wieder auf ?
    jedenfalls fühlt es sich manchmal so an als wenn alles immer nur mehr wird und kein ende nimmt..
    ich habe 2 kinder einen partner tiere und arbeite den ganzen tag von zuhause aus.
    ich schaue hin und denke ich habe die 2 tollsten kinder der welt und unsere wohnung ist schön und eigendlich geht es uns allen ja noch ganz gut und anderseits ist da diese leere, ich bin so verdammt einsam..
    ich bin ein sehr friedlicher mensch der gerne und viel redet, aber wenn ich dann mal sauer werde dann werde ich es wenn ich mich ungerecht behandelt fühle.. leider wird mir dann immer nur gesagt du hast depressionen und fertig..
    für mich ist es nicht fertig mir geht es dann noch schlechter wenn ich mir vorstelle das ich wrklich nicht ernst genommen werde, wie alles nicht das richtige ohr findet..
    habe mir hier soviel durchgelesen und muss auch sagen das es sehr gut tut hier zu stöbern..
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo Venus!

    Nun, willkommen!

    Du kannst hier jederzeit Dein Herz ausschütten, das Gefühl der Einsamkeit, das kennt glaube ich, jeder hier, mal mehr, mal weniger.

    Und die Sichtweise, WIE man sein Leben betrachtet (Du schreibst, Du hast zwei tolle Kinder und eigentlich ist alles wunderbar, EIGENTLICH...) wechselt auch mal von da nach da.

    Schreib darüber, wenn es Dir ein Anliegen ist!

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Hallo liebe Venus,

    (biste eigentlich 1974 geboren? Dann haben wir ja das gleiche Geburtsjahr)

    Wo genau steckst du denn drinne? In der Einsamkeit? Das kann ich nur allzu gut verstehen. Du hast zwei Kinder und einen Job, den du von zu Hause erledigen kannst, da fehlen dann irgendwann die Kontaktmöglichkeiten...

    Tue mich im Moment auch ein wenig schwer damit. Wohnste auf dem Land? Dann ist es noch schwieriger, weil der Kreis der (möglichen) Bekanntschaften nicht so groß ist. Mir geht es jedenfalls so. Hatte immer ein wundervolles soziales Netz und genügend "Redemöglichkeiten", aber seit ich durch meine kleine Tochter zu Hause bin hat sich das auch geändert. Und die Mütter die ich so treffe - na ja, nett, aber nicht so, dass ich sagen würde wir passen als gute Freunde zusammen. Und für die "alten" Freunde ist nicht mehr so viel Zeit und bei manchen passt das Thema "Kinder" nicht.

    Wie alt sind denn deine Kinder?

    Alles Gute.
     
  4. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Hallo Venus,
    ich kann dir da irgentwie nachfühlen.
    Ich bin seit fast 19 Jahren zu Hause. Bis vor knapp zwei Jahren haben wir in einem größeren Dorf gewohnt, wo auch Einkaufmöglichkeiten zu Fuß waren - und da ergab sich öfters ein " Straßen-Klatsch", oder man hat sich mal mit jemanden auf nen Kaffe verabredet.

    Aber, seid wir hier wohnen, ist mein einziger Kontakt zur Erwachsenenwelt, die Foren, in denen ich bin und das Telefon.

    Alles andere müßte ich mit dem Auto erledigen. Ist im Sommer ja kein Thema, aber jetzt fahr ich nur, wenn es halt sein muß.

    Seit zwei Wochen geht mein Jüngster (heute 2) in den Kindergarten. Bis jetzt hatte mein Mann Urlaub, es war mein erster Vormittag allein zu Haus (bis auf meine Viecherl´s).
    Heute hatte ich zu tun, hab über 2 Stunden Papiere geordnet, die sich so angesammelt hatten, aber was mach ich die nächsten Tage:confused:

    Ich habe wenigstens die Vorraussicht, das, wenn alles gut geht, das ich ab August wieder mit einem Baby zu tub hab, aber bis dahin ist auch noch viel Zeit...

    Alles Liebe Alex
     
  5. venus74

    venus74 Member

    denke da muss ich bisschen informativer werden ;O)
    einsam bin ich in dem sinne nicht weil meine freunde sich abgewendet haben sondern weil ich es getan habe..
    alle funktionierten wie ein uhrwerk und ich mag und mochte mich dessen nicht so anpassen..
    wohne momentan noch in einer stadt mit meinen kids 15 und 6 , werde aber zum sommer hin ländlich kreis steinfurt ziehen, ich schaue lieber in die natur anstatt auf nachbarn..
    mir fehlt eher ein wahrer freund der mich versteht, das ist wichtiger als nervende mitmütter täglich zu sehen und zu hören was es denn dort pünktlich zum mittag gibt :)
    manchmal suche ich die schuld auch bei mir, weil ich mit mir quasi alleine bin, auch wenn aussensdtehende eher sagen, hey du bist ja ne tolle starke und bei dir ist doch immer was kinder tiere usw, wie kann man da einsam sein..
    man kann es schon wobei ich lieber allein bin manchmal, wie die falschen um mich zu haben..
    schlimm ist es immer wenn dann etwas passiert, zb stress in der bez, ärger mit irgendwas, dann bricht alles manchmal über mir zusammen..
    momentan schaffe ich es jedenfalls mich nicht mehr so runterziehen zu lassen, das dies passiert, ich überschreite dabei viele grenzen und das weiss ich ja ganz klar will ich nicht..
    ach würd ich mir wünschen das man alles was man weiss auch umsetzen könnte ;O)
    danke für die antworten:)
     
  6. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Werbung:
    ...weißt du was...

    SOWAS such ich schon mein Leben lang

    Ich persönlich glaube ehrlich gesagt nicht, das es soetwas gibt.
    Oder vielleicht gibt es auch solche Menschen, aber,...............................

    Eine Frage:
    Hast du Urvertrauen???

    Ich für mich denke nämlich, wenn man kein Urvertrauen hat, wird man nie jemanden finden, der diesen Vorstellungen entspricht.
    Denn selbst, wenn dieser Jemand so wäre, würde man es selbst nicht erkennen, da man kein Urvertrauen hat.
    (ich zähle mich dazu, zu denen, die Urvertrauen nicht kennengelernt haben)

    Ich hoffe, du verstehst was ich meine - aber vielleicht ist es bei dir ja auch was anderes:confused:
    War nur so eine Meinung von mir, über mich, weil ich mich in der selben Situation "denke"

    Man muß auch annehmen können... (hm, wer kann das schon?)

    Bitte klär mich auf, wenn ich daneben lieg.

    liebe Grüße Alex
     
  7. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Venus!

    Ich glaube zu ahnen, was Du sagen möchtest, kann sein, dass ich auch total daneben liege...

    Die Situation, dass man sich mit "Übermüttern" nicht unbedingt abgeben möchte, die kenne ich. Ich war jahrelang durch die Siedlung, in der ich gewohnt hatte, nur von Frauen umgeben, deren einzige Themen die Windeln ihrer Kinder, Kochrezepte und ihr Lieblingsthema "was man tut und was man nicht tut" waren. Ich hab da nicht mitgemacht, weil mich das nicht so dolle interessierte.

    Doch ich war auch zuhause bei den Kids und hab halt unheimlich viel gelesen, Schulungen und Seminare besucht und hab dadurch auch irgendwann herausgefunden, WAS mich eigentlich interessiert.

    Und mit diesem Fokus bin ich dann auf die Nachbarinnen zugegegangen - und siehe da, die Gespräche verliefen auf einmal völlig anders, wurden interessant.

    Was ich damit ausdrücken möchte ist, dass wenn Du selbst einmal herausgefunden hast, welche Themen Du in einem Gespräch bearbeiten willst, dann ist die Hälfte schon gewonnen. Und nach dem Gesetz der Resonanz wirst Du immer mehr Personen anziehen, die ähnliche Themen lieben.

    Doch der erste Schritt beginnt bei Dir, in Form von Klarheit über das, was Du willst.

    Ich hoffe, es kommt richtig rüber, wie ich das meine...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  8. venus74

    venus74 Member

    ich denke das dabei einfach mehrere faktoren eine rolle spielen..
    jeder hat so seine geschichte..
    ich habe 9 jahre so eine partnerschaft gehabt, haus kinder garten und ich war überall dabei wo eine gute mutter zu sein hat, ich muss also nicht neidisch sein das ich das nicht könnte, ich will es einfach nicht so leben..
    ich will kein luxushaus, lieber ländlich mit gummistiefeln ;O)
    fände es einfach mal schön gesprächspartner zu haben die interessant genug sind im gegenseitigem gespräch das man den fernseher ausschalten kann ;O)
    ich aktzeptiere andere meinungen auch, nur will ich nicht geändert werden um ins system zu passen..
    das andere problem ist dann noch das wenn ich mal gesprächspartner finde die sich denn auch für mich anscheinend interessieren, sind es männer und die kommen irgendwann immer an den punkt an das sie sex wollen.. und mit frauen ist es meist auch so eine sache, solange ich nur schreibe und vielleicht telefoniere ist alles oki, da ich aber nicht gerade von hässlichkeit gezeichnet wurde, sind frauen leider so das sie sofort ins konkurenzdenken übergehen..
    dennoch lass ich mich nicht unterkriegen, es werden dann einfach nicht die richtigen gewesen sein denke ich immer..
    gebe jedenfalls die hoffnung nicht auf das es auch richtige freundschaften irgendwo gibt.
    hab mich gefreut über die antworten..
     
  9. hippo

    hippo Well-Known Member

    Hallo Venus!
    Ich kann dich sehr gut verstehen...Wem geht es nicht hin und wieder so sich auf die ein oder andere Weise einsam zu fühlen!?
    Kann es sein das du deinen Platz im Leben gerade suchst?
    Du schreibst das du eigentlich allés hast:wundervolle Kinder, arbeit usw...
    Aber für mich hört sich das alles so nach:Ich funktioniere!; an!
    Frust baut sich auf weil keiner wert zu schätzen weiß was man eigentlich tut....
    Und nur weil man nicht gerade häßlich ist heißt das doch nicht das gleich alle Frauen Konkurrenzdenken haben!
    Mein Mann zum Beispiel hat mehr Freundinnen als Freunde, die meisten sind sehr hübsch und viel schlanker als ich aber letzendlich lliebt er mich und nicht die anderen, da kánn ich es durchaus haben das er diesen Freundeskreis hat! Du findest bestimmt auch den richtigen Gesprächspartner für dich!
    Liebe Grüße Nicole:stickout2
     
  10. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    hallo venus,

    diese beiden sätze, lassen mich die frage stellen, wie sieht es mit deinem selbst-wert aus?

    du bist du. sei es und lebe es. dein umfeld projiziert dir nur dein inneres. du bist auf der suche nach dem sinn deines lebens? den wirst du aber nicht im aussen finden. bleibe bei dir und arbeite mit dir und du wirst fündig werden. wenn deine veränderung stattgefunden hat, wirst du es daran merken, dass plötzlich menschen auf dich zukommen, die auf deiner "wellenlänge" sind. deshalb, höre auf zu suchen, die "menschen" werden dich dann finden, wenn du so weit bist. wie innen so aussen.

    ich hoffe, dass ich dir auch ein paar anregungen geben konnte.
     
  11. venus74

    venus74 Member

    huhu ;O)
    oh ja das kann schon sein das ich ihn noch suche ;O) darum ziehe ich vielleicht ja auch um um mich wohler zu fühlen..
    wobei es nicht einfach ist,, den je mehr ich meinen platz gesucht habe und suche umso mehr sind gegen mich , warum auch immer..
     
  12. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Hallo liebe Venus,

    ja, es ist unglaublich schwer "gute Freunde" zu finden, die einen so annehmen wie man wirklich ist. Ohne dass man sich verstellen muss, ohne das man zu viele Kompromisse eingehen muss, ohne dass man ständig darauf achten muss was man sagt oder tut.

    Kenne das nur allzu gut. Wenn ich mal so in meinem Bekanntenkreis rumkucke, dann sind da mal gerade zwei Leute, die ich als wirkliche Freunde bezeichnen würde. Aber wie der Teufel es nun mal so will, wenn ich mich einsam fühle, dann stimmt komischer Weise auch die Beziehung zu diesen Freunden selten.
    und immer wenn ich an diesem Urvertrauen zweifel, dann zweifel ich auch an mir und meinen Freunden.

    hmmm - jetzt weiß ich gar nicht mehr, worauf ich eigentlich hinaus wollte...

    Ach so, wenn man selbst mit sich im Reinen ist, dann fällt es auch mit dem Thema Freundschaft leichter, weil man dann nicht mehr so viele Ansprüche an sein Gegenüber stellt. Man wird nicht mehr in so vielen Punkten enttäuscht, weil man nicht mehr von seinen Freunden erwartet, dass sie unsere Probleme lösen. Ich erwarte etwas von meinen Freunden, will aber nicht, dass sie etwas von mir erwarten... Ist bei mir jedenfalls so. Schon komisch...

    Alles Gute.
     
  13. venus74

    venus74 Member

    huhu..
    da hast du bestimtm recht, ich meine das mit den erwartungen..
    ich stelle mir immer vor zb was ich in gewissen situationen tuen würde oder wie ich mich verhalten würde und bin dann enttäuscht wenn anderen sowas egal ist und anders reagieren..
    ich weiss das ich nichts erwarten kann und dann auch nicht so enttäuscht werden kann, aber schwer ist es dennoch..
     
  14. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Hallo liebe Venus,
    ach, wem sagst du das...

    aber vielleicht hilft ja der Umzug dir ein wenig dabei. Neue Leute, neues Glück und viel Platz um dich persönlich zu entfalten. Halte mich mal auf dem Laufenden.

    Alles Gute.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden