1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Und schon wieder Gefühls-Chaos

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Citare, 15 März 2005.

  1. Citare

    Citare Active Member

    Werbung:
    Ahh, das musste ja passieren!!! Ich glaube ohne Chaos kann ich gar nicht mehr leben, immer wieder gerate ich rein :rolleyes:
    Ok, eigentlich ist das Thema schon fast wieder geklärt aber irgendwie schwirrt es mir ständig im Kopf herum, weshalb ichs mal hier niederschreibe. Dann kann es hier bleiben und mein Kopf ist frei für neuen Chaotismus :D
    Also eigentlich wollte ich für meine beste Freundin mit einem Jungen reden und mal so untergründig nachforschen wie so sein Interesse an ihr ist. Ich habe ihm dann auch gesagt, dass ich vermute, dass sie sich in ihn verliebt hat usw.
    Jetzt kommts, ist völlig kindisch und blödsinnig, ich weiß, aber irgendwie hats mich überkommen. Ich wollte halt mal ein wenig kuppeln, weil sie so schütern ist. Wohlgemerkt: sie war einverstanden.
    Und, ahnt ihrs schon? Natürlich, es musste ja so kommen. Ich habe mich über eine Stunde lang wunderbar unterhalten, nicht wirklich eine Antwort auf mein eigentliches Anliegen erhalten und so gewisse Sympathien gegenüber dem Jungen entwickelt.
    Hätte ich doch mal lieber meine Klappe gehalten :cry3:
    Noch schlimmer war dann, dass ich bezüglich meinem nachfolgenden Verhalten wahrlich einige unschöne Bezeichnungen verdient hätte. Gut, dass das mittlerweile auch geklärt ist, es tat mir so leid...
    Naja, meine Freundin möchte die Woche noch selbst mit dem Jungen reden, was mich angeht habe ich ihr nichts gesagt und ihm erst recht nicht. Mal sehen wie es nächste Woche aussieht...
    Und vor allem, wie ich mich dann verhalte, das macht mir noch Kopfzerbrechen. Wenn die beiden zusammen kommen ist die Sache für mich ja gegessen aber wenn nicht...keine Ahnung :schaukel:

    Naja, immerhin bleibt mein Leben so spannend :)
     
  2. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Ah, ich sehe, es wird Mensch ärgere dich nicht gespielt!

    Wie immer, das Egospiel !

    Wer gewinnt?
    einer der 2 Frauen?
    oder ist es der Junge der sich ins Fäustchen lacht??

    Wahrlich, wer wird sich freuen und wer wird weinen bei dieser Geschichte?

    Naja, immerhin bleibt mein Leben so spannend
    Dazu mahnt der Ritter, es geht hier um Gefühle, ich hoffe, das ist hier bewusst und nicht um Langeweile, oder ??
     
  3. esperanto

    esperanto Well-Known Member

    meiner meinung nach sollte liebe auf bester freundschaft basieren!

    citare weis sich bestimmt zu benehmen - gegenüber ihrer BESTEN freundin? ;)

    spannend ists auf jedenfall!

    (und ja, so wie es momentan ausschaut kann der junge nur gewinnen! nun dann, mögen wir es ihm gönnen! manchmal verliert man(n), ein anderes mal gewinnt man(n))

    liebe grüsse, esperanto
     
  4. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Der junge Mann umschwärmt von zwei holden Frauen, das erinnert mich selbst an meine beste Ritterszeit. Er ist derjenige der die Trümpfe in der Hand hält. Aber so manche Freundschaft ging deswegen schon in Brüche. Man verliert die Freundschaft hat einige vergnügte Stunden, vielleicht sogar hinter der Person, die man dann noch immer Freundin nennt und selbst sie glaubt sie kann vertrauen und längst schon die 2 fach Betrogene ist??

    Ja, wirklich, das ist eine spannende Geschichte wenn sie auch traurigen Beigeschmack hat.
     
  5. esperanto

    esperanto Well-Known Member

    bevor aber die 2fach betrogene die 2fach betrogene wurde...
    ...war sie selbst schon die, die es geschafft hat, dass ihre beste kollegin zu der wird, die denkt, dass sie vertrauen kann...
    ...obwohl sie zu dem zeitpunkt selber schon die 2fach betrogene war!

    die geschichte ist sehr spannend und interessant!
    der nachgeschmack ist sehr wohl bitter...
    ...aber man weis um den geschmack einer citrone bescheid - trotzdem reizt einem der biss in diese frucht, als seis ein apfel... ;)
     
  6. Citare

    Citare Active Member

    Werbung:
    Hui, soviel Wortgewirr.
    Keine Sorge, mir ist klar, dass es hier um Gefühle geht, aber irgendwie hört sich das durch euch jetzt so kompliziert an...
    Was den Beigeschmack angeht, ich halte in dieser Situation ebenfalls für bitter aber wömöglich auch erquikend.
    Was meine Freundschaft angeht, sie ist bereits Tränenreich und auf eine gewisse Weise voller Betrug. Es gibt gerade so einiges, dass nicht stimmt...eigentlich ungünstig wenns jetzt noch ne Belastung mehr gibt aber es wird seinen Sinn schon haben. Vielleicht kommts endlich zum Knall der diese elende Blockade zersprengt...und dann kanns nur besser werden.
     
  7. Stephan

    Stephan Well-Known Member

    Hi, alle zusammen,

    ich versteh' nur bahnhof, was die eigentliche geschichte angeht...

    indes scheint die ja ohnehin völlig nebensächlich zu sein...


    und damit :escape: ich auch schon wieder - und überlasse diese nebensache wieder sich selbst...


    Liebe Grüße, Stephan
     
  8. esperanto

    esperanto Well-Known Member

    aber stephan.......hmm....

    stephan versteht nur bahnhof...
    ...aber...
    ...das ganze als "nebensache" zu betiteln, ja, dafür fühlt er sich dann gross genug!

    hmm....stephan ;)

    alles gute, esperanto
     
  9. Citare

    Citare Active Member

    Was für den einen Nebensächlich ist, kann für andere die Hauptsache sein :D
    Aber ja, für mich ist das ganze eine Nebensache, wie angedeutet eben nur ein kleines Puzzelteil in einem großen anderen Prozess.
    Ich puzzle gerade viel an meinem Leben, es wird Frühling :)
    Und wie gesagt, das hier ist mein kleiner Ordner in dem ich etwas abgelegt habe, damit es mir nicht die Sicht versperrt. Jetzt kann ich wieder ein Stück weiter gucken.

    Ich danke für euer Mitwirken :kiss4:
     
  10. Stephan

    Stephan Well-Known Member

    :D
    erwischt...

    aber für mich selbst ist es nunmal eine "nebensache"...

    solange es den haupt-akteuren dabei immer noch um die haupt-sache geht, ist ja auch alles in ordnung.

    dann ist alles andere aber auch neben-sächlich - samt meinen beiden beiträgen in diesem Thread... ;)

    Liebe Grüße, Stephan
     
  11. Eiwa

    Eiwa Active Member

    @Citare

    hm...kann man Freundschaft Freundschaft nennen, wenn es zwischen den Beteiligten immer wieder Betrügereien gibt ? - fragt sich nur, wer wen betrügt und wer betrogen wird - oder geht es da etwa um kleine Racheakte deinerseits ? - Hm, du willst was sprengen - die Bombe tickt -
    ABER - wenn es immer wieder Betrügereien gibt, fragt sich, warum dir deine "Freundin" die Geschickte anvertaut hat ? -
    Am Ende machst du dir selber einiges vor gefällt er dir wirklich, oder ist es wegen des Sprengens Willen ?
    Wäre das der Fall, wären alle drei betrogen -
    Und das Spiel geht weiter -
     
  12. Citare

    Citare Active Member

    Hmm...ich denke ich muss mich entschuldigen. Ich habe versucht nur die Hälfte von dem zu erwähnen, das mir im Kopf herum schwebt und so ist die Situation jetzt herrlich unklar, das erkenne ich selbst.
    Das Problem mit dieser Freundin ist, dass sie in Punkto Gefühle nicht ehrlich zu mir ist. Das werte ich als eine Art Betrug, mir gegenüber, aber auch gegenüber ihrer selbst. Es fällt ihr ungemein schwer über das zu reden, dass sie innerlich bewegt. Das ist nicht nur mir gegenüber so.
    Wenn ich nun nachfrage ob sie z.B. etwas bedrückt sagt sie lieber erstmal "nein" aber ich sehe dann, wie sie schon fast weint.
    Dass sie verliebt ist, musste ich übrigens auch erst aus ihr herauskitzeln. Dazu muss ich vielleicht sagen, dass ich noch nie etwas gegen Jungs die sie mag gesagt habe, ich hab ihr auch noch nie jemanden ausgespannt oder ähnliches. Es gibt also aus meiner Sicht keinen noch tiefer sitzen Grund der ein Gespräch diesbezüglich gerade mit mir erschwären sollte.

    Und zu dem Jungen. Ja ich bin mir sicher, dass ich ihn mag. Ob ich verliebt bin...nein, da bin ich mir nicht sicher. Letztendlich will ich mich auch gar nicht auf soetwas einlassen, solange ich nicht weiß, ob die beiden zusammen kommen. Ich kann mich dann für beide ehrlich freuen.

    Da wären wir dann an den Betrug den ich leiste. Ich habe meiner Freundin nicht gesagt wie ich fühle. Ich kenne sie glaube ich gut genug um zu wissen, dass für sie dann etwas zwischen uns stehen würde. Natürlich würde sie nicht mit mir darüber reden und da ist das Problem. Deshalb traue ich mich nicht.

    Die Bombe soll in sofern platzen, dass sie mir mal ehrlich sagt was sie fühlt. Das wäre doch eine passende Situation. Mir liegt verdammt viel an dieser Freundschaft, ich verdanke meiner Freundin auch sehr viel und vielleicht versuche ich hier eine Verbindung aufrecht zu erhalten, die ich lieber trennen sollte. Aber ich hoffe dass es anders ist, irgendwie habe ich das Gefühl, das es so nicht enden soll. Bestimmt purer Egoismus: ich möchte meiner Freundin helfen, damit ihr Leben leichter wird. Sie macht es sich so schwer...es fällt mir schwer, das hin zu nehmen. Ich weiß ja, jeder ist für sein Leben verantwortlich, aber was wenn diese Freundschaft besteht um ihr dabei zu helfen diese innere Abkapselung zu überwinden?
    Ach ich weiß auch nicht. Mir fehlt gerade der Durchblick :(
     
  13. Stephan

    Stephan Well-Known Member

    Hallo Citare,

    das ist doch schon ein völlig anderes Bild.
    Vergiss mein posting von weiter oben.

    Werte es nicht als "betrug" an dir oder an ihr selbst. das wirkt vorwurfsvoll und jeder vorwurf ist da fehl am platz. sie ist auch nicht "unehrlich".
    es ist einfach so, daß ihr verstand wahrscheinlich die absolute kontrolle über alles ausübt.
    das sind unbewußte muster - der verstand überwacht jegliche gefühlsäußerung - soweit es irgend geht und das schon im ansatz.
    das ist teilweise wie selbstversklavung und in manchen momenten fast ein gruseltrip.
    da spielt sehr oft übernommenes von den eltern eine rolle, es kann vielleicht auch systemische verstrickungen geben, wenn ein mensch sich einfach selbst nicht erlaubt, der zu sein, der er eigentlich ist und eigentlich gern sein würde.

    ich denke nicht, dass sich das indirekt lösen läßt (wie hier über den jungen). direktes ansprechen und konfrontieren hat da schon die besseren chancen.
    aber das wie ist natürlich entscheidend dabei.

    wer seine gefühle einfach nicht rauslassen kann anderen gegenüber (im "bösen" wie im "guten") schwankt permanent zwischen schuldgefühlen (z.b. in einer beziehung, wenn er spürt, er kann trotz aller bemühungen dem partner einfach nicht geben, was dieser gern möchte, kann ihm einfach nicht das zeigen, was er eigentlich so gern zeigen würde...) und dem gefühl, unterdrückt zu werden bzw. sich "aufzuopfern". letzteres kann sehr nobel in der eigenen verstandes-vorstellung wirken, wie etwas ideales, das man gern bewahrt. damit verfestigt es sich.
    das problem ist: was ich im bösen nicht rauslassen kann , d.h. der verstand eigtl. nicht rauslassen will, das kann ich im guten auch nicht, obwohl ich es gerne würde.
    der verstand blockiert da so gnadenlos und so schnell und effektiv, daß du es selber kaum merkst.
    evtl. hilft da auch nur ein guter therapeut, das kommt darauf an, wie stark sie sich selbst beschränkt und wie verfestigt das ist.

    falls dich die mögliche innerliche perspektive von deiner freundin interessiert, ohne daß du sie fragen willst, schick mir ne pn, auch wenn ich keine frau bin -aber zu dieser art blockaden kann ich dir einiges von mir selbst sagen.

    möglicherweise ist es ja auch was ganz anderes bei ihr, aber auch dann wäre der direkte weg wahrscheinlich besser, auch wenn du damit vielleicht die freundschaft riskierst.
    aber es ist der tiefste freundschaftsbeweis, die freundschaft zu riskieren für das wohl der freundin bzw. des freundes.

    Liebe Grüße, Stephan
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden