1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Unentschlossenheit? Unreife?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Thara, 5 September 2005.

  1. Thara

    Thara Member

    Werbung:
    Also mein Problem ist nicht wirklich einfach, aber auch nicht grad schwer zu verstehen.

    Ich war seit mitte Dezember letzten Jahres bis jetzt ungefähr mit einem 3 jahre jüngeren zusammen. (er ist 18, ich bin 21) und wir hatten bereits 2 Beziehungspausen/trennungen.

    Beim ersten Mal, war der einfluss seiner Mutter ziemlich groß und er hatte schlussgemacht. Doch nach 2 Wochen meldete er sich wieder und wir kamen wieder zusammen.

    Beim zweiten Mal, hatte er nach einiger Zeit wieder kontakt mit einer Gleichaltrigen freundin die vergeben ist. Ich war mit ihr auchmal befreundet und gab diese freundschaft aber auf. Sie hat mir damals geschworen mein Leben zu zerstören.
    Tja sie hatte es geschafft ihren einfluss auf ihn zu vergrößern und ihn dazuzubringen mich zu verlassen.
    Doch er sah ein, das es ein Fehler war und er ohne mich nicht kann. Er sagte damals sie sei ein dummes mädchen ohne ahnung von irgendwas.

    Tja nun ist es wiedersoweit gewesen. Es war eigentlich alles sehr schön. Ich hatte ihm geholfen das schuljahr zu bestehen, seine familie lud mich zum urlaub ein und er war irre happy. Er hat auch geschaut das seine familie mich akzeptiert und mag, was jetzt auch soweit ist. Er bekam plötzlich etwas zweifel, weil er noch nie eine so lange beziehung hatte, und er den übergang von verliebtheit und schwärmerei in liebe durchgemacht hat. Er begann seinen kalender mit terminen vollzupflastern. einerseits um durch nachhilfe und gitarrenunterricht geld zu verdienen, andererseits mit freunden wo er das gefühl hatte sie vernachlässigt zu haben. Ist mir ja alles kein problem gewesen (außer das ich nen termin brauchte um ihn zu sehen).
    ABER er hat wieder angefangen vermehrt mit dieser Freundin von damals kontakt zu haben.

    Tja sie hat ihm wieder einiges eingeredet sodass er schlussgemacht hat. Es ist als hätte er das drehbuch von ihr brav auswendig gelernt, denn wenn ich ihn etwas gefragt habe, konnte er oftmals seine aussagen nicht begründen oder erklären.

    Desweiteren hatte er mir noch vor 2,5 wochen versprochen mit mir öfter fortzugehen, hat mir ne rose geschenkt, mir versprochen mit mir zu tanzen. vor 1,5 wochen versprach er mir mit mir running sushi essen zu gehen, mir beim wohnungputzen zu helfen, und das rauchen einzuschränken damit ich mir ein auto leisten kann.

    Letzte woche hatten wir ne beziehungspause und er machte es gestern offiziell. Also er war bei mir. Er hat mich insgesamt 8 mal umarmt. davon 5 mal bei der verabschiedung wo er mich einmal so an sich gedrückt hat, das ich ihm ein bussi auf die wange geben "musste". Ich musste ihm versprechen auf der gitarre, welche ich von ihm zum geburtstag bekommen hatte, fleißig zu spielen und als ich aus dem fenster sah (was ich sonst nie tu) hatte er sich beim weggehen umgedreht und mir gewunken.

    Mir sagte er, es täte ihm weh, das ihm die trennung nicht weh tut.
    Einer freundin sagte er am freitag noch, die trennung täte ihm unglaublich weh.
    Er fragt ne andere freundin im 12 stunden takt wies mir geht und ob ich geweint hätte....

    Kann mir vielleicht irgendjemand der hier anwesenden erklären was los ist?

    Das einzige was noch ist, er verändert sein verhalten anderen gegenüber, sobald er mehr kontakt mit dieser einen person hat...
     
  2. Raphael 0022

    Raphael 0022 Well-Known Member

    Hallo Thara
    das ist keine schöne situation für dich. du sagst, dein freund lässt sich von der anderen frau beeinflussen. liebe thara, wenn er sich seiner gefühle dir gegenüber ganz sicher wäre, könnte ihn auch kein dritter beeinflussen. er ist 18, also sehr jung. er hat noch keine lebenserfahrungen gemacht und, wahrscheinlich ist das auch der grund seiner zweifel. lasse ihn los und gib ihm zeit sich "umzusehen" im film "leben". und sieh auch du dich darin um. es gibt noch so viel zu er-leben.

    ich wünsche dir alles liebe
     
  3. Stephan

    Stephan Well-Known Member

    Hallo Thara,

    ich habe keine Antworten, aber ein paar Fragen (die du keineswegs alle hier im Forum beantworten sollst oder gar mußt, aber die du dir vielleicht selbst einfach mal stellen könntest - falls du es nicht schon getan hast):

    Wie ist es dir bei den bisherigen "Trennungen" seelisch ergangen? Was hast du dabei empfunden? Gab es Unterschiede bei den verschiedenen "Trennungen"?

    Wie ging es dir ohne ihn? Hat sich da irgend etwas verändert?
    Wie ging es dir bei den "Wiedervereinigungen"?

    Hast du ihm jemals gezeigt wie nahe es dir seelisch ging bei den diversen "Trennungen"?

    Hast du ihm jemals das Gefühl gegeben, er könnte auch dich mal verlieren - nicht nur du ihn? Hast du ihm je klar gemacht, daß er eine Trennung zwar initiieren und vollziehen kann - aber daß ein Wieder-Zusammenkommen keinesfalls allein in seiner Hand liegt?


    Mir kommt es ein bißchen so vor, als daß er machen kann, was er möchte und sich in einer Position wähnt, wo es nur an seinen Entscheidungen liegt, ob und wie es zwischen euch weitergeht?!

    Gibt es für dich, erst mal rein gedanklich, in deiner Vorstellung, auch andere Männer als ihn? Kannst du dir vorstellen, auch mit einem anderen Mann glücklich zu sein?


    liebe Grüße, Stephan
     
  4. Thara

    Thara Member

    @Raphael: Danke für deine Antwort. Ich selbst versuche eigentlich immer mein Leben zu genießen, und zwar so wie ich mich am wohlsten fühle.

    Ja es gab unterschiede, die erste, da hab ich viel geweint, bei der zweiten kam meine krankheit (ADHS inkl Autoagression) hervor, aber ich habe mich schnell beruhigt.
    und jetzt... hm. ich habe kaum noch tränen um zu weinen, aber ich spüre den schmerz in mir...


    Ohne ihn, hm es ist nicht so das ich jetzt nur daheim sitze und heule, im gegenteil ich versuche mein leben einfach so weiterzuleben wie bisher. Mit fortgehen, freunde treffen usw. ich mach auch nie ein extremes drama draus.

    Die wiedervereinigungen waren erleichterung. Mir wurde dann ein druck genommen, der mir hart im "magen" lag. Es war schön... wenn auch komisch, da man nie sicher sein kann wie lange es halten wird usw.

    Ja ich habe geweint, er weiß auch das ich diesmal beruhigungstabletten nehme um arbeiten gehen zu können. Meine beste freundin erzählt ihm das, wenn er nach mir fragt. Er fragte auch in den letzten tagen im 12 stunden takt wies mir geht.

    Nein das Gefühl hab ich ihm noch nie gegeben, ich wüsste auch nicht wie. Er sagte mir mal, wenn er merken würde, das ein bekannter von mir mit dem ich einiges unternehme mir gefallen würde, er mich kampflos aufgeben würde...

    Tja, das auch nicht...

    Ja das ist es auch irgendwie... muss ich zugeben.

    Unter anbetracht der Tatsache das ich ihn Liebe und mit ihm eigentlich familie haben wollte, kann ich dennoch sagen, das das leben weitergeht und er sicher nicht der letzte mann war...


    Es tut gut, mit jemandem darüber zu reden, und ich danke euch...

    Desweiteren beginnt diese "Freundin" jetzt auch seinen Freundeskreis zu bestimmen. Gestern im Führerscheinkurs habe ich ihn (auf seinen wunsch kontaktabbruch) ignoriert und mir mit den anderen meinen spaß gemacht, er sprach nicht mit, und saß nur da. und später wurde er von seinen neuen "Freunden" abgeholt und ich wusste nicht wie ich auf deren böse blicke reagieren sollte.

    Er besucht eine schule um kindergartenpädagoge zu werden, und hat daher allgemein einen besseren draht zu frauen...
     
  5. Oida

    Oida New Member

    da gibs eegentlich nit vil zu sage ausser
    vergiss ihn endlich :banane:

    der typ vascheessert dich bloss
    wirst seehn - ihr treebt das speel solang bis da krug bricht, endgültig bricht :schaukel:

    bessa n ende mit schreke alsn schreke ohne end ;)

    hi
     
  6. Thara

    Thara Member

    Werbung:
    So, mein Ex und ich besuchen gemeinsam einen Führerscheinkurs und anfangs hat er mich wegen der Kontaktpause total ignoriert bzw. nichtmal richtig gegrüsst.

    Ich schrieb ihm daraufhin eine Mail, und sagte ihm, das man sich als erwachsene wohl normal grüssen kann auch wenn man keinen kontakt hat (im falle dessen wen man sich sieht)

    Tja, letzten Mittwoch geschah dann das wunder, er redete normal mit mir, und wir hatten auch unseren Spaß mit blödeleien. Und er umarmte mich zur verabschiedung...

    Eine Freundin von mir sagte mir auch, das er alles was mit gefühlen und mir zu tun hat abblockt und nicht darüber reden will.

    Aber ich (und auch unsere kurskollegen) haben sich gewundert und bemerkt das er sich freute mit mir soviel spaß zu haben.

    Was haltet ihr davon?
     
  7. Ulla405

    Ulla405 Well-Known Member

    Hallo Thara,
    mir kommt es so vor, als benutzt er dich als Heimathafen, und "fährt" ansonsten auf´s Meer hinaus.
    Und wenn mal wieder schlechtes Wetter ist (er mit der anderen Freundin nicht klar kommt), dann kommt er wieder zu dir Heim.
    Vielleicht liebt er dich wirklich, aber so kann man das nicht machen;
    wie so eine Art Mutterersatz, wo man auch gleichzeitig noch lieben kann.
    Versteh mich jetzt nicht falsch - mit Mutterersatz meine ich nicht den Altersunterschied!
    Der spielt nämlich garkeine Rolle.Mein Mann ist auch 12 jahre jünger als ich.
    Aber dein Freund/Ex ist vielleicht im Gesamten noch zu jung, um eine Familie zu gründen, er hat seine ganzen Erfahrungen noch vor sich.

    Sorry liebe männlichen Fories:
    Männer haben es in der Beziehung sowieso nicht so eilig.

    Ich kann zwar mit der heutigen jugendlichen, weiblichen Generation nicht mitreden (ich habe nämlich nur 4 Jungs), aber zu meiner Jugendzeit war es Gang und gebe, das man mit 19/20 anfing eine Familie zu gründen und Kinder zu bekommen.Aber auch damals war das schon so mit den Jungs.Die Jungs, aus meiner Schulzeit sind viel später Vater geworden, als wir Mädchen.

    liebe Grüße Alex
     
  8. Thara

    Thara Member

    Er hat ja keine feste beziehung, und aus zuverlässiger quelle weiß ich auch das ihn keine andere interessiert.

    Er hat halt eine gute Freundin mit der er öfters was unternimmt (sie lebt in einer beziehung) und ich weiß auch das er nichts von ihr will.

    Mein Ex nimmt jetzt immer mehr (oftmals wegen nichtigkeiten) den kontakt mit mir auf, obwohl er selbst die kontaktpause wollte. z.B. mir bescheidsagen das er es nicht zum führerscheinkurs schafft. hat er gestern getan, letzten mittwoch zb. nicht....

    ich bin ziemlich verwirrt, aber ich denke ich bin sicher kein mutterhafen. das sagt mir einfach mein gefühl... (fragt mich da bitte nicht genauer :D)

    Desweiteren will ich mit 21 auch noch keine familie, ist mir viel zu früh, das weiß er auch...

    danke für eure hilfe
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden