1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Unfall

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von najara123, 4 November 2009.

  1. najara123

    najara123 Member

    Werbung:
    AW: Unfall

    Hallo,

    ich habe jetzt die vielen Zeilen, die noch dazu kamen gelesen und es ist wie ein gefühlschaos.
    Und um es nochmal deutlich zu machen, ich möchte den Hinterbliebenen nicht auf die Pelle Rücken oder ihnen bei der Bewältigung helfen - meine Güte, was denkt ihr von mir!!!!
    Es ging mir hierbei nur um ein Beileidsschreiben!!!!
    Auf keinen Fall würde ich dort anrufen, mich aufdrängen, um Bntschuldigung betteln.........
    Die Sache ist schlimm genug.
    Es ist selbstverständlich, dass jeder bei soetwas anders empfindet, aber man sollte dann auf dem gleichen Nenner bleiben.
    Ich würde es auch nicht in Ordnung finden, wenn mich der Unfallbeteiligte, der mit dem Leben davon kam, sich dauernd melden würde und aufdringlich wäre.
    Es ging mir wirklich nur um eine Beileidskarte.
    Ich danke denen, die Verständis für meine Lage haben und ich verstanden haben, ich möchte hier nicht um Mitteid heucheln, aber meine Situation ist auch nicht gerade leicht, denn ich weiß, dass durch mich eine Person gestorben ist.
    Und ich kann denen, die kein Verständis dafür haben nur einen Rat geben, stellt euch mal vor, euch wäre sowas passiert.
    Ich fühle mit der Familie und ich wünsche mir jeden Tag, dass ich es ungeschehen machen könne, aber dies geht nicht. Ich bin jetzt auch noch nicht so alt und ich werde es mein ganzes Leben mit mir tragen. Es ist teil meines Schicksales.
    Es tut mir unendlich leid.......

    Wie gesagt, ich bedanke mich bei allen für ihre lieben Worte, für eure Geschichten und Beispiele, eurer Hilfe!!!!
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Unfall

    :umarmen:najara lass dich mal drücken
     
  3. Erde

    Erde Guest

    AW: Unfall


    Liebe najara,

    Du musst Dich hier für gar nichts rechtfertigen !!! Deine Situation ist schwer genug, da brauchst Du Verständnis und einen wohlgemeinten Rat, sonst nichts ! Der Ehemann, der tötlich Verunglückten hat signalisiert, dass Du ihm schreiben kannst, also was soll daran nicht richtig sein? So wie Du vorgehst ist es in meinen Augen völlig richtig, höre auf Deine innere Stimme.

    Ganz viel Kraft und und inneren Seelenfrieden

    wünscht Dir Erde
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    AW: Unfall

    hallo najara

    ich antworte dir auch noch mal. obwohl ich mir gar nicht mehr so wirklich sicher bin, ob dein beitrag echt ist, oder gespielt wird.

    dir wurde ja schon geschrieben, dass alle verstehen können, dass es dir in dieser situation auch nicht gut geht.

    was ist den eigentlich ein beileidsschreiben ?
    das sind doch nur floskeln. die nicht wirklich gelesen werden. dem trauernden auch nicht wirklich helfen. ich empfinde sowas eher nur als man "muss es tun" oder sogar, als billiges beruhigen des trauernden.

    und was genau versprichst du dir den eigentlich, FÜR DICH, von so einem schreiben ?

    denkst du wirklich damit geht es dir besser. wenn den so ist, dann ist dein ganzes jetziges getue nicht ehrlich. sondern nur getue.

    dein inneres wird eine antwort auf dein schreiben erwarten, wenn keine antwort vom hinterblieben kommt, wirst du wieder probleme haben, (warum er nicht zurück antwortet ) wenn er dir auch paar zeilen zurück schreibt, wirst du wieder das gefühl haben, ihm auch noch mal schreiben zu müssen..... das ist ein kreislauf, der ins unendliche gehen kann. der aber keinem hilft, sondern nur belastet.

    dann schreibe sie endlich ! wenn du es wirklich vom inneren her willst, dann wirst du auch die richtigen worte wissen.

    der ehemann hats ja erlaubt.


    du hast zwar oben geschrieben, du bist unschuldig, aber so wie du jetzt schreibst, denkst und empfindest, kommt es mir eher wie schuldig vor.

    ich kann mir sowas vorstellen, weil ich schon etwas älter bin, schon viel erlebt habe.

    wenn ich schuldig an den folgen (für was auch immer) bin, nehme ich die bestrafung in kauf, stehe dazu....

    wenn ich unschuldig bin, weiß ich das auch, habe dann auch keine probleme damit.

    klar bei einem unfall mit tödlichem ausgang würde ich auch erst mal erschrecken, würde aber schon damit leben können. weil ich weiß, was wirklich ist. und für etwas, wofür man keine schuld trägt, muss man auch kein schlechtes gewissen haben, muss einem wer anders auch nicht leid tun....

    leben ist nun mal leben , mit schönem und schlechtem.



    warum willst du es dein leben mit dir rumtragen, wenn du doch unschuldig bist.

    verstehe ich jetzt nicht.

    egal ob du jung oder alt bist. das leben hat für jeden überraschungen bereit. wenn man mal mit etwas nicht klar kommt, dann sollte man sich hilfe suchen. die gibts in form , von ärzten, psychologen, seelsorgern.... selbsthilfegruppen.
    natürlich ist zum heulen und sich was von der seele schreiben auch ein forum da. nutzt du ja schon. aber bei foren muss man immer mit rechnen, dass andere einem die meinung so sagen, wie man es gar nicht hören will.
    zumal bei foren auch immer von ausgegangen wird(werden sollte und muss) dass es sich um fake beiträge handeln könnte.

    sorry, aber ich empfinde, du gefällst dir irgendwie in der opferrolle, bzw. stellst dich in eine opferrolle.

    dafür habe ich nicht wirklich verständnis.

    wenn dich ein unfall (wenn du echt unschuldig bist) so runter zieht, dann überdenke mal, warum. dann suche dir schnell hilfe, dann ist nämlich mit zu rechnen, dass auch andere ereignisse dich belasten werden.

    ja und dies wird dann auf dauer zu anstrengend.
     
  5. najara123

    najara123 Member

    AW: Unfall

    Ein liebes Danke an Eberesche und Erde!!!

    Und Wirbelwind, du machst deinem Namen wirklich alle Ehre.......und ich finde es schon sehr traurig, dass du mir hier unterstellst, es wäre gefakt.
    Weißst du, man kann sich auch schuldig fühlen, auch wenn man unschuldig ist, denn ich fühle einfach mit der Familie und diese Familie hat einen geliebten Menschen verloren und gerade diese Tatsache macht es für mich so schwer....
    aber denk was du willst, es muss halt auch Menschen geben, die eine harte Schale haben so wie du scheinbar. Ich wünsche mir manchmal einfach über solche sachen so hinweg gehen zu können, aber leider kann ich es nicht.
    Vielen Dank für deine offenen Worte, auch wenn du denkst, diese Sache wäre nur ein Fake.......
     
  6. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Unfall

    danke freut mich

    wie es eben jeder so liest

    das verstehe ich und genau deshalb sage ich dir in allem ernstes, wenn du daran nicht zerbrechen willst, dann suche dir fachliche hilfe. paar karten oder beileidsbekundungen schreiben bringt gar nichts.

    ja, okay, meine adresse kommt per PN. dann bin ich ja gespannt, ob du echt schickst. ich glaube es noch nicht.
     
  7. najara123

    najara123 Member

    AW: Unfall

    Na dann hoffe ich mal, dass du jetzt zufrieden bist und ich hoffe dir langt die PN, denn nur um deine Neugier zu stillen, verschwende ich kein Porto
     
  8. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    AW: Unfall

    hallo najara123,

    deine PN ist angekommen, aber aus dem zeitungsartikel geht überhaupt nichts hervor, dass du bei einem unfall bei warst. das was du mir geschickt hast ist ein ganz normaler unfall-zeitungsbericht, wie man ihn täglich 100 mal lesen kann.

    ich habe aber eine brieffreundin in dem Ort, wo das alles geschehen sein soll, ich werde mich mal mit ihr drüber unterhalten.

    mir war klar, dass du mir nichts per post schickst. du hast nämlich auch nicht mitgerechnet, dass ich so mutig bin und offen meine adresse gebe.

    ja, man sollte immer überlegen, was man schreibt. kann auch mal nach hinten losgehen.

    in foren werden sehr oft solche beiträge, wie deiner, als unterhaltung geschrieben und ich denke auch dich zu kennen, wer du bist. du hast schon in anderen foren solche traurigen unfallgschichten geschrieben.

    bei den ganzen geschichten ist nämlich ein gemeinsamer haken, es wird an bestimmten stellen nicht mehr realistisch geblieben, zu sehr auf die tränendrüse gedrückt. daher erscheint dein beitrag für mich nicht ganz echt.

    aber ich schreibe es erscheint, was wirklich ist, weiß keiner. muss auch keiner wissen.

    forum ist unterhaltung und da ist alles erlaubt.

    ich habe mir zu deinem beitrag eine meinung gebildet, mehr habe ich nun keine lust mehr, dazu zu schreiben.
     
  9. najara123

    najara123 Member

    AW: Unfall

    Ich bin einfach nur sprachlos
     
  10. Erde

    Erde Guest

    AW: Unfall

    Hallo najara,

    Deine Sprachlosigkeit in diesem Zusammenhang kann ich gut verstehen! Würde mir wahrscheinlich ähnlich gehen. Ich finde es traurig, dass Du hier noch angegriffen wirst, ob der Umstände, dass Dich das Schicksal anderer Menschen, betroffen macht, Du Anteil nimmst. Auf dieser Basis ist m.E. eine weitere Auseinandersetzung hier nicht sinnvoll. Habe mittlerweile den Eindruck, dass auf Dich Dinge projiziert werden, die mit Dir gar nichts zu tun haben. Schade, dass Deiner Offenheit und Deinem auf uns zugehen und um Rat fragen, so ablehnend und kritisch begegnet wird. Das ist sicherlich das Letzte, was Du jetzt in dieser schwierigen Situation gebrauchen kannst.

    Ich wünsche Dir weiterhin viel Kraft und ein liebevolles, verständnisvolles Umgehen mit Dir selbst in dieser für Dich aufwühlenden Zeit.

    Liebe Grüsse Erde
     
  11. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unfall

    Liebe Erde,
    die Welt und dieses Forum geben uns nicht immer das, was wir zu brauchen glauben. Brauchen wir tatsächlich, was wir uns so sehnlichst wünschen? Ist es vielleicht hilfreicher, dass wir mit einem Urknall in die Realität und damit aus einer Lethargie erwachen, aus einer Phase des Jammerns, Verzagens und des Nichtstuns?

    Ebenso kann es sein, dass hier die Schreiberin mit diesem Thema von ihren eigentlich Problemen und Nöten ablenkt (siehe Partnerkonflikt). Mir erscheint nämlich der Aufwand für ein Beileidschreiben auch unverhältnismässig hoch.

    Die Situation, sofern sie denn so ist, wie beschrieben, ist schlimm genug, aber nur wenige Tage vor diesem Thread gab es scheinbar größere Probleme für Najara, nämlich in der Partnerschaft.

    Ich fühle auch ein faules Ei bei der Sache, allerdings weiß ich nicht wo es liegt und stinkt.
     
  12. najara123

    najara123 Member

    AW: Unfall

    Hallo!

    Wisst ihr, ich habe es eigentlich statt mich hier zu rechtfertigen, denn wie Erde schon geschrieben hat, habe ich hier was anderes Erwartet.

    Es gibt kein "faules Ei" bei mir. Ich bin nur ein sehr emotionaler und nachdenklicher Mensch. Ja, ich gebe zu die Sache mit der Karte hat sich sehr lange hin gezogen, denn ich wollte einfach die "richtigen" Worte finden. Wobei ich mir selbst bewusst war, dass man diese wohl in so einem Fall nie finden wird.
    Ich wollte kein schreiben verfasssen, in dem ich mich entschuldige o.ä., denn dies geht garnicht, ich wollte nur mein Mitgefühl ausdrücken. Es war ja schon ein Problem eine Karte zu finden, ich war in mehreren Geschäften und habe auch sehr lange gesucht.
    Ich bin nicht sehr gut, meine Gedanken in Worte zu fassen, deshalb hat mir hier vielleicht auch einiges falsch verstanden.

    Und Strandläufer hat recht, es gibt noch mehr Sachen die mich im Moment beschäfftigen. Ich habe es ja in einem anderen Thread schon beschrieben. Aber diese Sache hat nichts mit diesem Unfall zu tun und ich möchte damit auch nicht von meinen anderen Problemen ablenken. Es hat sich einiges geändert - ich muss sagen, sogar zum Guten, auch wenn da noch einiges unklar ist. Für mich war jetzt aber der Unfall wichtiger, da er mich auch mehr mitgenommen hat.
    Ich habe mir eine Therapeutin gesucht, bekomme Medis damit ich schlafen kann und versuche jetzt wieder einen Weg für mich zu finden.

    Und keine Sorge, ich flüchte nicht vor meinen Problemen, ich werde jeden Tag damit konfrontiert. Ich habe mir hier wirklich nur ein bisschen Hilfe und Zuspruch erhofft.

    Also, ich danke dir Erde und dir Strandläufer für eure Antworten.

    Ich wünsche euch ein schönes und erholsames Wochenende.
    Liebe Grüße
     
  13. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unfall

    Ich find´s sehr sehr gut, dass du dir Hilfe geordert hast, so werden deine Unentschlossenheiten, der fehlende Mut Dinge einfach mal zu riskieren sicher bald durch Tatendrang ersetzt.

    Es wird dauern, aber der erste Schritt ist getan.
    Dazu gratuliere ich dir.

    Liebe Grüße und ein ebenso schönes Wochenende
    Elke
     
  14. Erde

    Erde Guest

    AW: Unfall

    Das ist schon starker Tobak, was man najara im Verlauf dieses Threads teilweise geschrieben hat, wie man ihr begegnet! Eine Unterstellung folgt der nächsten! Ein aggressiver, anklagender und verurteilender Ton wird angeschlagen, was ich persönlich sehr kränkend und völlig unangebracht finde. In einem solchen Forum würde ich niemals mit einem Anliegen kommen, wenn ich eines denn hätte.

    Dass sich najara jetzt zurückzieht, ist von daher völlig nachvollziehbar und für sie auch zum eigenen Schutze gut. Ich wollte nicht in ihrer Situation stecken! Daran beteiligt zu sein, dass ein Mensch zu Tode kommt, auch wenn man das nicht verschuldet hat, ist für einen sensiblen, mitfühlenden Menschen mit Herz, nicht leicht zu verkraften. So etwas braucht Zeit und liebevolle Begleitung / Unterstützung! Der Bahnfahrer z.B., der damit fertig werden muss, dass sich ein Mensch vor seinen fahrenden Zug legt, ist auch nicht schuld an dessen Tod, fragt sich aber auch, ob er das vermeiden hätte können, ob er nicht früher hätte reagieren können u.s.w. und wird evtl. den Hinterbliebenen sein Beileid aussprechen wollen. Solche Menschen sind von derart einschneidenden Ereignissen oftmals traumatisiert, es verfolgt sie ihr Leben lang. Es steht mir doch als Aussenstehender überhaupt nicht zu, einen solchen Menschen anzugreifen, sein denken, fühlen, handlen, abzuwerten, selbst dann nicht, wenn er mich um Rat fragt!

    Und dass ein Mensch so wie najara, vielfältige Probleme haben kann, ist nichts Aussergewöhnliches. Oder gibt es hier so etwas wie eine Regel, dass man nur zu einem Thema, einem Problem schreiben darf? Ich glaube nicht. Von daher erhärtet sich mein Eindruck, dass bei einigen Schreibern die Fähigkeit der Empathie fehlt und eigene blinde Flecke, unverarbeitete Wut, Mangel an Geduld etc. auf andere Forenmitglieder projiziert werden. Das ist keine gute Ausgangsbasis, um aufeinander zuzugehen. Dass es im Leben Unfreundlichkeit, Härte, Kälte, Arroganz etc. gibt, wissen wir wohl alle. Ich finde es aber nicht erstrebenswert, dem nachzueifern und es bietet m.E. auch keine gute Grundlage, um nach Rat zu fragen, sich zu öffnen und sich auszutauschen.

    Gruss Erde
     
  15. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Unfall

    Deine "Warmherzigkeit" in allen Ehren, aber die allein hilft Menschen nicht aus der Not
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden