1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Vergewaltigung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Dorothée, 19 Oktober 2004.

  1. Dorothée

    Dorothée Active Member

    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich habe erst vor kurzem erfahren, dass ich als Kind (ca. 2 jährig) vergewaltigt worden bin. Ich habe wie einen "Tagtraum" gehabt, als ich ein altes Bild aus meiner Kindheit angeschaut habe. Plötzlich habe ich Szenen und Bilder vor mir ablaufen gesehen, die ich mir unmöglich ausdenken konnte.
    Durch einen Freund aus der geisten Welt erhielt ich dann die Bestätigung. Zuerst dachte ich aber, das ist so lange her, ich hätte keinen Bezug dazu.
    Jetzt merke ich aber, das ich plötzlich Probleme habe, mit meinem Freund zu schlafen und teilweise kann ich ihn nicht anschauen wenn er nackt ist.
    Das hatte ich vorher alles nicht und jetzt (seit diesem "Rückblick") ist wie etwas aufgewühlt worden, wo ich nicht weiss wie ich es verarbeiten soll.
    Mein Freund weiss das und setzt mich auch nicht unter Druck, aber mich stört das und ich will das so schnell wie möglich loswerden.

    Hat jemand Ideen??
    Freue mich über jeden Rat und Tip.
    Danke!
     
  2. Alex

    Alex Well-Known Member

    Hallo,

    du reagierst mit Scham und Betroffenheit.

    Versuche das was du gesehen hast vom Gefühl heraus anzunehmen.
    Annehmen vom Gefühl her ist ein das Erfahrene da sein lassen.

    Es wird dadurch angenommen und du must dich in deinem jetztigen Umgang mit Sexualität dagegen nicht so zur wehr setzten.

    Es nützt nichts es mit dem Kopf verstehen und analysieren zu wollen. Es ist kein mentales Muster welches es zu (er)lösen gilt sondern ein Emotionales.

    Grundsätzlich gillt zu berücksichtigen, dass die Wahrheit (und besonders die Wahrheit von dem was im zurückliegenden geistig erschaut) immer viele Facetten hat.

    Lieben Gruß

    Alexander
     
  3. jesus

    jesus Well-Known Member

    ich nenne es GLÜCK, wenn ein mensch solche frühkindlichen erinnerungen hat. es vereinfacht etwas: REKAPITULATION. dies ist ein mittel um die vergangenheit "auszulöschen", um dadurch FREIE energie zu gewinnen.

    wenn man ein ereignis aus so grosser vergangenheit, also ein "urereignis", rekapitluiert, verlieren sich all die "muster" die sich aus dieser erfahrung ergaben. diese muster verbrauchen einen grossen teil unserer lebensenergie.

    normalerweise beginnt man mit einem muster/verhaltensweise in der gegenwart, und rekapituliert dann rückwärts jedes dazupassendes ereignis. und das, so lange, bis man auf das urereignis stösst welches zu dem verhaltensmuster geführt hat. damit hat man dann all die energetischen verbindungen ausgelöscht. was dazu führt, dass diese energie im hier und jetzt FREI zur verfügung steht.

    findet man ein muster, welches auch noch "sexuell" besetzt ist, wie in dorothee´s fall, dann wird da eine sehr grosse menge an energie frei, da diese erfahrungen meist sehr "schrecklich" waren und deshalb sehr viel energie benötigen um verdrängt und unterdrückt zu werden.

    lg
     
  4. Yojo

    Yojo Well-Known Member

    Hallo Jesus,

    Liebe Dorohtee,

    Dies gibt mir im Moment zu denken. So ganz spontan habe ich nämlich das Gefühl, daß es drauf ankommt, was wir rekapitulieren, damit welche Energien freigesetzt werden. Ich weiß daß du es gut meinst, aber
    in diesem Falle scheint mir diese sog. "Rekapitulation" einen recht unglücklichen Verlauf zu nehmen. Aus meiner eigenen Beobachtung an mir ist es vor allem hilfreich, positive Dinge aus der Kindheit aufleben zu lassen; diese bilden dann Licht und Kraftpunkte die das gesamte Leben in einem besseren Licht erscheinen lassen helfen, so läßt sich rückwirkend das Leben verändern, in dem wir dort ansetzen.
    Ist es hier nicht so, daß eine Wunde aufgerissen wird, die längst verheilt war? Daß hier ein unseliger Energiepol des Angegriffenwerdens, welcher sich auf das gesamte Sein auswirken kann, gestärkt wird, seine furchtbaren Impulse in die Gegenwart zu schleudern, die Freuden des Lebens und das Urglück des Menschseins angreifend?
    Es scheint mir doch, daß die Heilkraft des Körpers dazu da ist, Wunden zu verschließen. Da das körperliche ein Spiegel der Psyche ist, dieselbe Wirklichkeit auf einer anderen Ebene, ist doch auch der natürliche Heilprozeß in der Psyche vorhanden, alte Wunden auszuheilen, i.E. zu verschließen.

    Nein, ich glaube nicht daran, daß es gut ist, und positiv, wenn wir uns an alles böse was uns wiederfahren ist erinnern.

    Also wenn ich du wäre, liebe Dorothee, würde ich diese Leiche wieder ins Grab legen, und für immer beerdigen. Was anderes kann daraus entspringen außer Ekel, Empörung, Angst, Not? Keine Frage, ich leide mit dir wenn dir das wirklich passiert ist, aber du kannst dir da nicht sicher sein. Gerade in diesem Alter von zwei Jahren sind im Nachhinein Herzenserinnerungen und "reale Erinnerungen" kaum auseinanderzuhalten. Das heißt diese Bilder können auch ein Traum gewesen sein, oder ein Angstzustand den du hattest. Die Bestätigung von dem Freund aus der geistigen Welt wundert mich. Denn mein Engel hilft mir im Gegenteil diese Dinge tief unter der Erde ihrer Bestimmung zu überlassen, das sind alles Dinge, die hier bleiben, die nehmen wir nicht mit! Und sie hilft mir, das positive zu verstärken. Deshalb empfehle ich dir, versteif dich da nicht drauf, begrab es, du wirst es eh nie herausfinden können, wie es wirklich war, und wenn doch, wird dein restliches Leben voller Bitterkeit sein, anstatt, wofür es da ist, voller Freude.

    Ich bete daß sich dieses Problem ganz schnell beseitigt, in dem Sinne, daß du wieder glücklich und fröhlich sein kannst, unbehelligt davon. Und laß uns beten und hoffen, daß diese fürchterlichen Dinge auf dieser Erde völlig ausgerottet werden, sie verursachen so unermeßlich viel Leid.
    :blume: :blume: :blume: :blume:
    Alles Liebe von Yojo
     
  5. Dorothée

    Dorothée Active Member

    Danke!

    Allen Danke für die wunderbaren Worte!

    @yoyo: Mir kommt es auch mehr so vor, als wäre etwas aufgerissen, das vorher gar nicht war. Vorher hatte ich überhaupt keine Mühen und plötzlich wurde alles komisch, speziell und sonderbar.
    Ich werde ein paar Dinge an diese Erinnerung in einem Fluss versenken. Ich denke das hilft mir es zu begraben. Ich habe gestern ein letztes Mal probiert mich zu erinnern und die Bilder die ich bekam bewusst anzuschauen um sie dann bewusst zu begraben. Heute geht es mir auch erstaunlich gut. Fühle mich positiv beschwingt und habe gut geschlafen. Ich glaube ich kann das Thema ruhen lassen. Zuerst dachte ich, ich müsste es be- und zerarbeiten.

    Danke an alle!!!
     
  6. jesus

    jesus Well-Known Member

    Werbung:
    @Yojo,

    ...ich kann deine ansicht sehr gut verstehen. diese kommt zustande, weil du "rekapitulieren" und die damit verbundenen "techniken" vielleicht nur anders verstehst.

    ZITAT: "hilfreich, positive Dinge aus der Kindheit aufleben zu lassen..."
    wir "heften" unsere energie an alles was wir im laufe unseres lebens erfahren. an negative genauso wie an positive dinge. deshalb rekapituliert man auch alles, was man in der vergangenheit erlebt hat. denn auch "positive" erfahrungen verzehren einen grossteil unserer energie. in dorothee´s fall war es halt eben was "negatives"....

    den versuch, positives zu erinnern um damit das "gesamte Leben in einem besseren Licht erscheinen [zu] lassen", halte ich für nicht gut. denn das würde, die mit dem negativen ereigniss besetzte energie, nicht freigeben, sondern nur "überdecken". das wär dann eher eine technik um etwas zu verdrängen. jedoch nicht "auslöschen/heilen".

    ZITAT: "Ist es hier nicht so, daß eine Wunde aufgerissen wird, die längst verheilt war?"
    ich glaube, dem ist nicht so.
    diese "wunde" war nicht verheilt - sie war vielmehr "überdeckt/verdrängt". das zeigt sich darin, dass ihr diese erinnerung in der gegenwart ein problem verursacht hat. (sonst würde sie ja nicht hier posten. ausser, sie möchte ihre positive erfahrung mit einer "rekapitulation" weitergeben. was sie übrigens bereits getan hat, wie ich lesen konnte ;-))

    ZITAT: "Nein, ich glaube nicht daran, daß es gut ist, und positiv, wenn wir uns an alles böse was uns wiederfahren ist erinnern."
    ja, das wäre dann nicht gut, wenn man sich erinnert, OHNE weiter etwas zu unternehmen. wie in der "psychoanalyse zum beispiel.

    zum zweck der rekapitulation, also der befreiung unserer gesamten "gebundenen" energie, ist es sogar höchst förderlich alles vergangene zu erinnern. denn um die technik der rekapitulation anzwenden, ist es sogar sehr hilfreich, sich bis ins kleinste detail zu erinnern.

    ZITAT: "Leiche wieder ins Grab legen"
    im übertragenen sinn schreibst du jetzt selbst von "rekapitulation"....

    nehmen wir für die "Leiche" einfach "gebundene energie um das ereignis zu verdrängen". und für "ins Grab legen", "rekapitulieren". mit welchen "techniken" das geschieht ist dabei egal. ob ich es mit, dem "fegenden atem", oder "vergrabe" (auf ein stück papier schreiben und mit einer bewussten handlung mutter erde übergebe), oder, wie dorothee es getan hat, "in einem Fluss versenken", mache, spielt keine rolle. wichtig ist nur, ob´s den gewünschten effekt hat: am nächsten tag, der erinnerung des ereignisses GELASSEN "ins auge" zu sehen.

    genau das hat dorothee im letzten posting geschrieben: "Heute geht es mir auch erstaunlich gut. Fühle mich positiv beschwingt und habe gut geschlafen."

    diese "positive beschwingtheit" kommt ganz einfach von der dabei freigewordenen energie....
    dass es sie "erstaunt" hat, liegt wahrscheinlich daran, dass sie noch nie bewusst rekapituliert hat. nun aber hat sie eine für sie sehr wertvolle erfahrung gemacht: die erfahrung der bewussten rekapitulation.

    in diesem sinne Yojo: versuchs auch mal... wirkt echt wunder! wennst techniken wissen willst, kannst mich ja fragen. :rolleyes:

    @Dorothee
    ...schön, dass es dir wieder gut geht!
    mach weiter mit dem rekapitulieren. bringt dir sehr viel energie, die du dann für dinge einsetzen kannst, die du dir nicht mal "träumen" hast lassen. (berufl. veräderungen, entscheidungen aller art, was auch immer.....)

    lg
     
  7. geris

    geris Guest

    jesus, halt die Klappe

    und laß Dorothée in Ruhe.
    Es gab keine Vergewaltigung, aber es gibt jede Menge Verwirrung und Chaos in der Welt, zu dem du beiträgst.

    @Dorothée
    Du hast dich geistigen "Freunden" geöffnet ohne zu übersehen, wem du damit Tür und Tor noch öffnest. Du solltest die göttliche Ebene um Erkenntnis bitten und deinen Zugang zu den anderen verschließen. Laß dir doch nicht das Glück mit deinem lieben irdischen Freund verderben wegen so einer unverschämt eingegebenen "Vision", an der nichts Wahres ist. Wenn du noch unsicher sein solltest, kannst mir privat schreiben.
    Alles Liebe und Gute! Geris
     
  8. Christoph

    Christoph Well-Known Member

    Eben! Ganz offensichtlich.
    christoph
     
  9. Dorothée

    Dorothée Active Member

    @ geri

    Also ich muss ehrlich sagen, dass ich nicht das gefühl habe, dass das alles nicht wirklich passiert ist und nur eine "Vision" war...
     
  10. geris

    geris Guest

    Nachtcafé gestern! Thema "Übersinnliches"

    Liebe Dorothée,
    als wenn es bestellt worden wäre, habe ich gestern abend bei Nachtcafé reingeschaut. Da war eine Frau, die in einer kritischen Lebensphase eine Lebensberaterin gefunden hat, die ihr sehr helfen konnte - mit Hilfe des geistigen Beraters "Seth". Hat wunderbar gestimmt und ihr ging es viel besser. Bis Seth ihr offenbarte, dass sie als Kleinkind mißbraucht worden ist, mit allen dazugehörenden Visionen. Es stellte sich heraus, dass ihre Geschwister, die mittlerweile an den Seth-Sitzungen teilnahmen, auch betroffen waren. Das war absolut real, plötzlich kamen die ganzen Schmerzen und Erinnerungen massiv hoch.

    Liebe Dorothée, schade dass du die Sendung wohl nicht gesehen hast! Die (erwachsenen) Kinder haben ihre Eltern zur Rede gestellt, sie gingen zur Staatsanwaltschaft mit Anzeige. Sie haben alle Freunde und Bekannten informiert, dass diese Menschen brutale Kinderschänder waren (denn die Mutter hätte das gewußt, sagte Seth). Die Frau in der Sendung war reif für die Klapse, weil sie das Erlebte nicht verarbeiten konnte.

    Plötzlich waren fast alle Mitglieder dieser Seth-Gruppe von Mißbrauchstraumata betroffen und erstatteten Anzeige gegen die Eltern.

    Die Frau hat sich endlich mit letzter Kraft daraus retten können, weil sie rausgeschmissen wurde aus der Gruppe ("finanziell nicht mehr interessant "für das channel). Es hat wirklich niemals einen Mißbrauch gegeben, das ist absolut sicher inzwischen! Aber die Familie ist zerstört, ihre Ehe kaputt, der Schaden nicht mehr gutzumachen. Nur, weil verjährt war, wurden die Eltern nicht vor Gericht gezerrt. Die Frau hat durch eine Therapie schließlich wieder einigermaßen Boden unter den Füßen.

    Immer wieder warne ich hier vor dem Umgang mit der geistigen Welt für Unerfahrene! Welche Folgen das haben kann, seht ihr doch oft genug durch viele solcher postings von verwirrten und unglücklichen Menschen.

    Ein geistiges Wesen kann über ein geöffnetes Hirn (man nennt es medial und findet es toll!) Bilder in die Seele/Psyche spiegeln, die absolut echt wirken mit allen dazugehörenden Emotionen. Sie wirken nach in das Alltagsbewußtsein und lassen sich nicht mehr abschalten.

    Alle religiösen Richtungen wissen und wußten immer, wie erfüllend eine Bewußtseinserweiterung für den Menschen ist - und wie gefährlich! Durch lange Vorbereitung und Führung erfahrener spiritueller Menschen ist es möglich, die Grenzen zu überwinden. Aber nur durch Gottes Führung und Liebe hat das Ganze überhaupt einen Sinn. Andernfalls das menschliche Ego verhaftet bleibt in Sensationsgier, Machtwahn und Selbstüberschätzung. Das ist das Problem.
    Denkt darüber nach und veschwendet euch und eure göttlichen Möglichkeiten nicht an unreine Geister! Lest lieber meine hp.
    In Liebe, Geris
     
  11. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Lies Dir bitte die Forumsregeln durch, diesen Stil möchte ich hier nicht haben.
     
  12. geris

    geris Guest

    Na so was!

    Keine Sorge, Walter,
    wenn Dorothée nichts weiter fragt, melde ich mich sowieso demnächst hier ab. Alles geht mal zu Ende. Gruß, Geris

    Änderung: Ich seh grad - wußte gar nicht, dass es sowas hier gibt -, dass ich ausgerechnet dafür einen "Renomeepunkt" erhalten habe! Vielleicht sollte ich mir das nochmal überlegen??
     

Diese Seite empfehlen