1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Verletzt werden

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von tifarine, 10 März 2004.

  1. tifarine

    tifarine Active Member

    Werbung:
    Guten Morgen

    Es sind jetzt schon vier Jahre her, das ich geschieden bin. Mein EX aber versucht mich laufend zu verletzten. Was ihm auch gelingt.
    In jedem Buch liest man, wie man mit seiner Wut umgeht oder das meine seine Verletzheit nicht an dem anderen ausläßt usw.
    Nirgendwo finde ich aber, wie man damit umgeht wenn man dauernd verletzt wird.
    Erst hat versucht mich zurück zubekommen.
    Dann lies er mich ne Zeit in Ruhe.
    Dann versucht er es auf Finanzielle ebene und weißt mir Schuld zu wegen seiner Schulden.
    Dann zu guter letzt weil er ja keinen Erfolg hatte geht er über die Kinder.
    Beschwert sich beim Jugendamt.
    Trotzdem das ich da jetzt eine Hilfe angenommen habe läßt er mich nicht in Ruhe.
    Er benutzte Erzählungen von den Kindern um mich beim Jugendamt schlecht zu machen. Ja man konnte sagen: Er zog mich durch den Schmutz.
    Ich weiß schon gar nicht mehr was ich tun soll. Er gibt einfach keine Ruhe mich zu verletzen.
    Natürlich streitet er alles ab.
    Er fordert nur ein.
    Er will das ich ihm bericht erstatte von den Kindern usw.
    Habe mich informiert was ich muß und was nicht.
    Auch habe ich das gefühl, das er versucht Macht über mich zu gewinnen, einfach mir immer weh tun wollen.
    Dann hatte ich ein Gespräch mit dem Jugendamt, die sollen jetzt zwischen uns vermitteln. Damit wir uns über die Kinder unterhalten können. Habe seine Wünsche akzeptiert und rief ihn auch an und sagte ihm dann: Das seine Tochter morgen zum Kieferorthopäden muß. Er sagte: das hört sich ja gut an.
    Da kam mir schon wieder die Suppe hoch. Habe das gefühl, das es nicht um seine Kinder geht, sondern eher um mich.
    Mir will er was aufzwingen.
    Also ich werde damit nicht fertig, ich versuche fliessen zu lassen und es klappt nicht. Ich versuche mich zu wehren und es klappt nicht.
    Ich versuche ihm zu verzeihen und er verletzt immer wieder.
    Es gibt einfach keine Ruhe.
    für mich ist jetzt einfach wichtig und deshalb meine Frage:
    Was kann ich tun damit ich diese Wut dieses Gefühl von Macht über mich haben wollen oder dieses Verletzt werden los werden kann, damit ich endlich Ruhe finde.
    Muß ich mich in allem fügen?

    lieben gruß tifarine
     
  2. Alice

    Alice Active Member

    Liebe tifarine,

    Dein Ex strickt ein Muster, das leider viele Männer benützen: er will dich verletzen, treffen, ärgern und benützt dazu ein Mittel, das dich und alle Frauen verletzlich macht: die Kinder.

    Ich denke, wenn es nur um dich gehen würde, kämst du zurecht. Aber dieses unfaire Vorgehen macht dich fertig.

    Wie ist es eigentlich mit dem Sorgerecht zwischen euch beiden? Bist du allein erziehungsberechtigt?

    Und wie gelingt es eigentlich deinem Ex immer wieder, dich zu belästigen? Macht er das durch Besuche? Dann öffne ihm nicht mehr die Tür. Mache notfalls von deinem Hausrecht Gebrauch und wirf ihn raus.

    Ruft er dich an? Lass dir eine Geheimnummer geben.

    Schreibt er? Schick die Briefe ungeöffnet und auf seine Kosten zurück.
     
  3. snowflake

    snowflake Active Member

    Liebe tifarine!

    ich kann dichs ehr gut verstehn, war 21 jahre verheiratet,lies mich scheiden nach so vielen jahren und unsere tochter wird schon 20 jahre,also ist selbständig, doch einmal gibt es immer wenn man kinder hatt zu besprechen, egal wie alt sie sind, nur bei kleinen kindern ist es schwerer, aber ich kann dir nur sagen mein ex mann, hatt es auch 2 jahre lang gekonnt mich fertig zu machen obwohl wir getrennt lebten shcon geschieden sind,aber egal was es kahmen immer geminheiten von ihm rüber, und ich fühlte michd ann sehr shclcht immer, danch und schuldig, egal was ich fersuchte immer weider ormal mit ihm zu reden sinnlos,es kahmen immer wieder von ihm veletzungen, bis ich mir hilfe suchte herapeutin, und aufarbeitete was es ist, und vorallen sauge nicht so auf was er sagt,bösheiten lassse es nicht so an dich rann kommen, das weis er das du da verletzlich bist,das nützt er voll aus, leider, wenn ermal merkt es wirkt nicht mehr immer wieder ,dann irgend wann gibt er auf er ist ferletzt fühlt sich machtlos deswegen greift er dich an, weil er weis wie er dir weh tun kann seelisch, krenze dich ab, lass es nicht an dich rann,denke er bruacht hilfe und vorallem nimm es dir nicht so zu herzen denne r weis wie er dich nehemn kann, also wappne dich schutzschild lass es nicht so an dich rann das ist das einzigste was du tun kannst und beschränke dich aufs minimale was du mit ihm redest mehr nicht kurz und bündig, wenn er dich anfängt zu beleidigen hänge ein beende das gespräch gib dir das nicht weg von dir weit weg von dir ,fange an dein leben zu leben mit deinen kindern alles liebe viel licht und glück von snowflake:winken5:
     
  4. tifarine

    tifarine Active Member

    Liebe snowflake

    Ich werde nächste Woche zu einer Beratungsstelle gehen. Hoffe die können mir auch noch helfen.
    Eure Beiträge helfen mir aber schon weiter, werde das ausprobieren hoffentlich wirkt es und er nutzt nicht auch noch das um mich fertig zu machen.
    zur Zeit beantrage ich nämlich noch das alleinige Sorgerecht.
    Er kümmert sich nämlich nur übers Telefon, holt seine Kinder ganz wenig fast gar nicht. Mischt sich aber überall ein.
    Na ja irgendwas ist mit mir los, mal schauen wie ich das in den Griff kriege.
    Dein Rat werde ich befolgen. Mir ein Schild bauen, über seine Worte nicht solange nachgrübeln.
    Viel Licht und Liebe wünscht tifarine
     

Diese Seite empfehlen