1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Verzweifelt... weiß nicht mehr weiter

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von Maria123, 20 Juni 2012.

  1. Maria123

    Maria123 Member

    Werbung:
    Hallo liebe Mitleser,

    ich wende mich an dieses Forum, weil ich wirklich am Ende bin. Wobei mir jammern nicht zusteht, da ich selber Schuld bin, dass ich überhaupt in dieser Situation bin und alles dafür geben würde die Zeit zurück zu drehen!!!
    Ich schildere Euch mal meine Geschichte...

    Ich war mit meinem Exfreund ca. 9 Jahre zusammen (von 19 – 28). Für mich war es klar, dass es der Mann für immer ist, habe ihn sehr geliebt. Dann nach ca. 8-9 Jahren stellte ich fest, dass mich auf einmal andere Männer interessierten und mich das Neue sehr reizte… (Muss dazu sagen, dass ich die Pille abgesetzt habe und da wurde es etwas schlimmer) Gesprochen hab ich mit meinem damaligen Freund nicht darüber, war mir peinlich und so große Redner waren/sind wir beide nicht.
    Auf jeden Fall lernte ich dann übers Internet einen anderen Mann kennen. Nach 2 Monaten bekam mein aktueller Freund das raus, aber ich stritt so gut wie alles ab, weil ich a) Angst hatte ihn zu verlieren/verletzen und um b) ja nicht schlecht da zu stehen. Sagte dann das ich das mit dem anderen beende aber eine Auszeit (eigene Wohnung) möchte. Um was es mir eigentlich wirklich ging, ich wollte irgendwie den anderen "ausprobieren", aber mir eben doch ein Hintertürchen offen halten, wie widerlich oder? Heute würde ich so was NIE wieder machen :-([​IMG] Das ging dann ein gutes Jahr so, dass ich zwar mit meinem Jugendfreund nichts mehr groß hatte, aber mich doch immer wieder traf, weil ich irgendwie beide nicht verlieren wollte. Nach ca. 1,5 Jahren beendete ich das offiziell mit meiner Jugendliebe. Ich sagte ihm, dass ich uns nicht mehr als Liebespaar sehe, aber er trotzdem sehr wertvoll für mich ist und ich gerne Kontakt mit ihm hätte. Er war und ist damit einverstanden. Von dem anderen Mann weiß er bist heute nichts und an dieser Beziehung zweifel ich leider auch, weil ich ihm nicht so die Gefühle entgegen bringen kann, die er mit gibt oder verdient hat… Ich denke sehr oft an meinen Ex… Und ich denke, ich war mehr in das Gefühl, dass mir der Neue gegeben hat verliebt, als in ihn selber...

    Die Situation macht mich fertig und ich weiß, dass ich damals viel falsch gemacht habe, auf das ich nicht stolz bin, aber leider kann ich das nicht mehr ändern oder rückgängig machen… Gelernt habe ich auf jeden Fall daraus und würde so etwas nicht mehr tun.

    Aber die aktuelle Situation ist halt eben, dass ich mir mit dem neuen Partner überhaupt nicht sicher bin. Er weiß von meinem Gefühlschaos, hab da ganz offen mit ihm gesprochen und er ist mehr als verständnisvoll, was ich echt super finde, nur weiß ich eben nicht, was ich machen soll…
    Danke fürs Lesen, ist sehr lange, ich weiß. Ich bin am Ende und habe das Gefühl, total versagt zu haben, ein schlechter Mensch zu sein und nie wieder Glück verdient zu haben. Hoffentlich geht ihr nicht allzu schlimm mit mir ins Gericht und es gibt hier jemanden, der mich irgendwie verstehen kann oder vielleich etwas Ähnliches erlebt hat. Zumindest jetzt möchte ich das "Richtige" machen und mir wieder in den Spiegel schauen können...
    Die ganze Wahrheit der Geschichte kennt nur meine Mutter und meine Tante und 1 Freundin, allen Anderen habe ich was Anderes erzählt, um ja nicht schlecht da zu stehen und die Böse zu sein, ekelhaft :-(
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Maria,

    ganz genau verstehe ich deine Geschichte nicht. Warum bist du die "Böse"?

    Du hast(wenn ich das richtig lese)mit deiner Jugendliebe Schluß gemacht, weil du dich in einen anderen Mann verliebt hast. Mit dem bist du jetzt zusammen, weißt aber nicht genau, ob er der Richtige ist. Was soll denn daran so schlimm sein?

    Es ist doch völlig normal, daß sich zwei junge Menschen, die seit ihrer Teenagerzeit zusammen sind, auseinander leben.

    Daß du in der Zeit, in der du noch mit deiner Jugendliebe zusammen warst, gezielt andere Männerbekanntschaften gesucht (und gefunden)hast, ist natürlich nicht gerade ein toller Einfall von dir gewesen.

    Du schreibst, du wolltest deinem Ex-Freund nicht weh tun, deshalb hast du ihm die Wahrheit verschwiegen. Außerdem wolltest du nicht als schlechter Mensch dastehen.

    Dann macht ihr eine Trennung auf Probe. Du ziehst in eine andere Wohnung und triffst dich heimlich mit deiner neuen Liebe. Deine Jugendliebe hälst du hin. Später trennt ihr euch. Jetzt bist du offiziell mit deinem neunn Freund zusammen. Das ist für dich auch nicht so das Wahre.

    Habe ich das so richtig verstanden?

    Mir kommt es einfach so vor, als seihst du viel zu früh in eine feste Beziehung "geschliddert". Was im Alter von 19 Jahren nach ewiger Liebe ausschaut, muß nicht zwangsläufig so bleiben. Gefühle ändern sich im Laufe der Zeit.

    Aber anstatt offen mit deinem Freund zu sprechen, hast du dir heimlich ein wenig Nervenkitzel verschafft. Somit wolltest du dir alle Optionen offen halten.

    Jetzt bist du die nächste Beziehung eingegangen, gleich im Anschluß - bzw. während du noch mit deiner Jugendliebe zusammen warst.

    Mir kommt dein Verhalten nicht verwerflich oder böse vor. Dein Verhalten zeugt meiner Meinung nach von großer Unreife.

    Warum willst du denn auf 'Teufel komm raus' mit einem Mann zusammen sein? Warum versuchst du nicht erst einmal alleine klar zu kommen? Bau´dir ein Leben auf, finde heraus was du willst, wo du stehst im Leben. Dann lernst du auch irgendwann den Mann kennen, den du lieben kannst, ohne etwas zu vermissen. Aber du mußt erst einmal mit dir selber zurecht kommen.

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
    Hortensie, Spätzin und cloudlight gefällt das.
  3. Maria123

    Maria123 Member

    Hallo Clara,

    vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort! Mit so viel Verständnis habe ich wirklich nicht gerechnet - DANKE!
    Ja mit mir selber zurechtkommen, das ist genau der Punkt. Ich habe und hatte eigentlich schon immer ein nicht allzu großes Selbstbewusstsein und nachdem ich jetzt so einen Mist gemacht habe, fühl ich mich natürlich in meiner Schlechtigkeit absolut bestätigt. Ich weiß nicht, ob das hier jemand so kennt oder schon mal erlebt hat?

    Die Geschichte hast Du schon ziemlich richtig verstanden, ist etwas wirr und natürlich ne "Kurzfassung" So richtig habe ich mich eben nicht von meiner Jugendliebe getrennt, wollte immer eben ein Hintertürchen und Angst ihn zu verlieren usw... Aber der Neue Mann hat mir soviel gegeben. Aber die wirkliche Liebe fehlt leider zu ihm und ich komme mir so schuldig vor, weil eben der "Neue" (mittlerweile ca. 2 Jahre) mich über alles liebt und mich auf Händen trägt und ich ständig an meinen Ex denke und ihn sehr vermisse.
    Wahnsinn wie man mit Ende 20 noch so unreif und widerlich sein kann... Ich quäle mich seit Monaten mit Selbstvorwürfen, Hass usw... Hätte ich nur mal Früher nachgedacht und jetzt rumjammern... Kann einfach nicht mehr...
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Maria,

    vielleicht solltest du jetzt mal langsam in eine andere Richtung denken. Z. B. nach vorne!

    Hör´ auf dich als widerlich zu bezeichnen. Das finde ich albern.

    "Was wäre wenn"- und "hätte ich doch..." - bringen dich auch nicht weiter. Denke mal über meine Vorschläge nach und überlege dir genau, was du willst.

    So wie es klingt, willst du jetzt plötzlich zu deiner Jugendliebe zurück, von der du so gelangweilt warst, daß du fremd gegangen bist. Dein jetztiger Freund ist total verliebt in dich, glaubst du. Du willst ihn eigentlich nicht, weil du ihn nicht liebst.

    Irgendwie machst du den Eindruck, als kämst du ohne Mann an deiner Seite nicht klar. Warum ist das so? Warum ist dein Selbstwertgefühl so im Keller?

    Wenn du deinen derzeitigen Freund nicht liebst, dann trenne dich von ihm! Denkst du nicht, daß er es verdient hat, daß du ehrlich mit ihm bist?

    Du kannst dir keine Hintertürchen offen halten, durch die du schlüpfen kannst, wenn dir gerade danach ist. So nach dem Motto, die Jugendliebe wurde langweilig, da nahm ich mir ´nen anderen. Jetzt ists der auch nicht. Vielleicht war die alte Liebe doch nicht so schlecht...?

    Ich kann mir kaum vorstellen, daß diese Männer das mitmachen. Es sei denn, es handelt sich um ziemliche Trottel.

    Über kurz oder lang wirst du alleine dastehen, wenn du nicht endlich Verantwortung für dein Handeln übernimmst.

    Mit Selbstmitleid kommst du nicht weiter.
     
    Hortensie gefällt das.
  5. Maria123

    Maria123 Member

    Ich möchte mich auch gar nicht selbstbemitleiden, entschuldige, wenn das so rüber gekommen sein sollte...

    Mein aktueller Freund weiß von meinem Gefühlschaos und von meinen Zweifeln, wenigstens da möchte ich zu ihm ehrlich sein und ja im Grunde weiß ich was ich will, trau mich das aber nicht umzusetzen :-(
     
  6. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Maria,

    fuer mich hoert es sich so an, als ob Du weisst, dass der neue Freund nichts ist und jetzt willst Du Deinen alten Freund wieder zurueck haben. Stimmt das?

    Ich war in einer aehnlichen Situation als Teenager und kann Deine Selbstzweifel und die Vorwuerfe, die Du Dir machst sehr gut verstehen. Raus kommst Du aus diesem Teufelskreis, in dem Du einen Schlussstrich unter die gesamte Situation ziehst. Verlasse den neuen Freund, den Du nicht wirklich liebst aber lass auch den alten Freund, der die Wahrheit nicht kennt ziehen und konzentriere Dich einfach eine Weile einfach nur auf Dich.

    Menschen machen alle Fehler und die Luegerei war ein Fehler, das hast Du ja erkannt. Es nuetzt jetzt aber nichts, Dich staendig selbst zu kasteien, sondern Du solltest die Konsequenzen ziehen und tragen. Verzeih Dir, ja da hast Du Mist gemacht, aber das liegt nun in der Vergangenheit. Ueberlege Dir, was Du jetzt gut machen kannst, naemlich nach vorne zu blicken, Dich zu sortieren und auch zu Dir zu finden. Lerne Dich selbst zu lieben, das macht einen riesigen Unterschied!

    Alles Gute!
    cloudlight
     
    ChrisTina, Spätzin und Clara Clayton gefällt das.
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    So sieht´s aus.

    Dem kann ich nichts mehr hinzufügen.

    Guter Post, Cloudlight!
     
  8. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Dankeschoen :)
     
  9. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Hallo Maria.

    Ich habe den Eindruck du machst dich selbst sehr schlecht und veruteilst dich sehr hart. Gleichzeitig habe ich den Eindruck du erwartest das ebenso auch von anderen Menschen, dass sie dir bestätigen, dass du ein schlechter Mensch bist.

    Du hast dich mit 19 Jahren für 8 Jahre an einen Mann gebunden.

    Dazu möchte ich dir sagen, für eine Verbindung auf Lebenszeit ist das nicht ideal.
    Ich habe meinen Mann mit 19 Jahren kennen gelernt und wenn wir nicht viele Jahre dazwischen andere Partner gehabt hätten und unsere Erfahrungen unabhängig voneinander gemacht hätten, dann wären wir heute nicht glücklich verheiratet. Wir haben uns bis zu unserer Ehe auch ausgetobt, wir hatten die Möglichkeit auch mal zu vergleichen. Deswegen sind wir heute auch verheiratet weil wir diese Verliebtheit mit 19 auch mal prüfen konnten.

    Aber ohne Ehrlichkeit geht es nicht Maria.

    Mir scheint du hast noch eine offene Rechnung mit deiner Jugendliebe und die ist die Tatsache, dass du mit ihm nicht ehrlich warst.

    Vielleicht ist diese Unehrlichkeit das was deine jetzige Beziehung belastet und dich darin blockiert in deiner jetzigen Beziehung glücklich zu sein?

    Dieses Gefühl, dass da noch eine Rechnung offen ist die du nicht geklärt hast?

    Es ist übrigens sehr edel von deinem jetzigen Partner, dass er dich mit deinem Gefühlschaos wahrnehmen kann. Vielleicht schaust du dir mal genauer an, welchen Wert diese Haltung deines Partners dir gegenüber tatsächlich hat.

    Viele Grüße,

    Johanne
     
    LadyTess, pisces und Clara Clayton gefällt das.
  10. Maria123

    Maria123 Member

    Guten Morgen Ihr Lieben!
    Vielen Dank für eure Nachrichten und aufbauenden Worte! Ja, ich verurteile mich sehr hart dafür und was Du schreibst Johanne, dass ich quasi noch eine Rechnung offen habe eben wegen meiner Unehrlichkeit, das macht mir wirklich schwer zu schaffen. Ich weiß nur nicht wie ich das Problem lösen soll, wenn ich das jetzt meinem Exfreund alles beichte, verletzt ihn das unendlich. Natürlich würde ich, wenn ich die aktuelle Beziehung beende nicht sofort morgen wieder zu meinem Exfreund laufen, ich weiß noch nicht mal, ob er mich überhaupt wollen würde und ich wäre dann ehrlich zu ihm und würde ihm sagen, was ich alles verbrochen habe, damit er selber entscheiden kann...

    Auch das mein aktueller Freund so verständnisvoll ist, halte ich für absolut nicht selbstverständlich und finde ich wahnsinnig schön, nur warum kann ich ihm nicht das Gefühl entgegen bringen, dass er verdient?! :-(

    Johanne ich finde es toll, dass Du und deine Jugendliebe wieder zueinander gefundent habt. Vielleicht muss man wirklich erst ein paar Erfahrungen machen, um die wahre Liebe zu erkennen, ich weiß es nicht. Mir tut es halt so wahnsinnig leid auch für meinen aktuellen Partner, dass er im Grunde 2 Jahre mit mir verschwendet hat...

    @ Cloudlight
    Das was Du schreibst mit dem selber Verzeihen ist richtig nur tu ich mir leider so verdammt schwer damit, weil das was ich gemacht habe wirklich schäbig finde. Auch denke ich, dass meine mangelnde Selbstliebe schon ein großes Problem für mich darstellt. Kann und darf man sich überhaupt lieben, wenn man so schlecht war?? Könntet ihr das bei Euch?

    Liebe Grüße
    Maria
     
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Guten Morgen Maria,

    auch ich war 19 als ich die große Liebe meines Lebens fand. Wir zogen nach einer kurzen Zeit zusammen und heirateten ein Jahr später.

    Wir sind in diesem Jahr 30 Jahre verheiratet.

    Wenn man so viele Jahre mit demselben Partner lieert ist, bedeutet das nicht nur, daß man ihn sehr liebt. Man muß auch bereit sein an dieser Liebe zu arbeiten. Das war nicht immer einfach. Manchmal sogar sehr schwer. Wir haben zusammen harte Zeiten durchgemacht. Wir haben unsere Tochter großgezogen. Wir haben uns 'zusammengerauft', wie man so schön sagt.

    Wir lieben uns noch immer. Das bedeutet aber auch, immer im Gespräch zu bleiben. Mit Unehrlichkeit und Hintertürchen kommst du in einer Partnerschaft nicht weit. Das mußten wir alles lernen. Es war ein harter Prozeß, besonders für meinen Mann, der wenn es ums Ansprechen von Problemen geht, eher der maulfaule Typ ist.

    Aus Verliebtheit wird Liebe, wenn du erkennst, daß nach den romantischen Gefühlen und dem angenehmen Kribbeln im Bauch viel mehr erwächst. Nämlich der Wille mit diesem Menschen, in dem man sich verknallt hat, zusammenzubleiben und ein großes Stück gemeinsam zu gehen.

    Dazu muß ich allerdings erwähnen, daß mein Mann, der älter ist als ich, sich ganz ordentlich die Hörner abgestossen hat vor unserer Zeit.

    Du solltest nicht zu deiner Jugendliebe zurückkehren, weil du denkst, du müßtest da wieder was gutmachen an ihm. Das wird nicht funktionieren. Aber du solltest dir Zeit nehmen nachzudenken - besonders über deine jetzige Beziehung. Denn du verletzt deinen jetzigen Freund auch irgendwann, wenn du, ohne ihn zu lieben, einfach so mit ihm zusammen bleibst. Nur, weil du dich nicht entscheiden kannst, was du willst.

    Bleibe ehrlich - auch dir selber gegenüber.

    Ich wünsche dir alles Gute!
     
  12. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Liebe Maria,

    ganz kurz und einfach: Du darfst Dich trotzdem lieben. Immer. Egal, was Du getan hast.

    Alles Liebe
    B.
     
    cloudlight und Hortensie gefällt das.
  13. cloudlight

    cloudlight Well-Known Member

    Liebe Maria,

    ja, Du darfst Dich lieben, das darfst Du immer. Wenn man sich nicht selbst liebt, kann man auch niemanden sonst lieben, denn der andere muss ja ein Idiot sein, der jemanden liebt, der es garnicht verdient hat geliebt zu werden. Siehst Du, wie fatal das ist? Ich kenne kaum Menschen, die nicht irgend wann mal in ihrem Leben so richtig ins Klo gegriffen haben. Aus Fehlern lernt man und man kann sich bewusst machen und werden, dass man beim naechsten Mal die Moeglichkeit hat anders zu handeln.

    Beurteile nicht, ob Dein jetztiger Freund die letzten zwei Jahre mit Dir verschwendet hat, denn vielleicht hatte er ganz tolle Stunden und mit Sicherheit hat er auch etwas gelernt und sich weiterentwickelt, vor allem war es ja auch seine Entscheidung. Ich glaube kaum, dass Du ihn erpresst oder sonstwie gezwungen hast mit Dir zusammen zu sein. Lasse aber nicht zu, dass er jetzt die naechsten zwei Jahre an Dich gebunden bleibt, wenn Du nicht die gleichen Gefuehle fuer ihn hast.

    Vergib Dir, ich weiss, das ist schwierig, aber notwendig. Versuche Dich insgesamt mehr ins Jetzt zu holen, denn das ist alles, was zaehlt. Du kannst nur beeinflussen, was Du genau jetzt tust und was Du jetzt denkst. Zur Selbstliebe kann ich Dir Meditation ans Herz legen. Dabei kannst Du einfach mal an einen Menschen denken, der Dich genau so liebt oder geliebt hat wie Du bist, mit all Deinen Ecken und Kanten. Lass das Gefuehl des geliebt werden in Dir hochsteigen, dabei ist es egal ob Du denkst Du hast die Liebe verdient oder nicht, denn die Liebe wurde Dir ja schliesslich geschenkt und gehoert somit Dir. Danach kannst Du versuchen, dieses Gefuehl fuer Dich einfach mal selbst Du generieren.

    Alles Gute!
    cloudlight
     
    Spätzin, Clara Clayton und Bachstelze gefällt das.
  14. pisces

    pisces Well-Known Member

    weisst du maria, so läuft das nicht. irgendwie brauchst du wohl immer einen mann um dich, aber um liebe oder einen echten partner scheint's dir da nicht zu gehen, sondern rein um die bestätigung. so machst du viele offene rechnungen auf, nicht nur durch den betrug an deinem ex sondern auch durch das nicht-bekenntnis zu deinem jetzigen freund. das nennt man dann verstrickung.

    es bringt dir garnichts, dich selbst pro forma schlecht zu machen und 'schuld' zu sein, und dir dadurch absolution zu erhoffen. du kannst dich so trotzdem nicht aus der verantwortung für dein tun und handeln herauswinden. und das hinterlässt einen ziemlich unreifen eindruck. zudem - wenn du selbst dich so runtermachst, wirst dir auch dein umfeld mit wenig respekt entgegentreten.

    denk mal' ein bisschen tiefer nach, über deine motive, mit jemandem zusammenzusein. bestätigen musst du dich primär selbst, das kann kein mann für dich auf dauer leisten.
     
    Clara Clayton, Lucille und Hortensie gefällt das.
  15. Maria123

    Maria123 Member

    Vielen Dank für Eure Antworten. Ihr habt Recht, es war und ist alles sehr unreif von mir und das mit der Selbstliebe und Selbstbestätigung ist schon ein Problem von mir :-/ Ich muss und werde jetzt nach vorne schauen und versuchen endlich mal eine klare Linie in mein Leben bringen. Hoffentlich gelingt es mir. "Schlauer" bin ich nach der "Aktion" auf jeden Fall schon geworden und vielen Dank für eure ehrlichen und offenen Antworten!!!
    In Zukunft muss ich es einfach besser machen!

    Liebe Grüße
    Maria
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden