1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

warum .... ? ....oder was will mir das Leben nun wieder sagen?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von *Glückskind*, 13 März 2005.

  1. *Glückskind*

    *Glückskind* New Member

    Werbung:
    Das Leben liebt mich. Ich vergleiche es mit einem Trainer, der einen talentierten Schützling immer mehr zu Höchstleistungen anspornt, ihm wieder kurze Ruhephasen gönnt, um dann wieder das volle Programm fahren zu können.
    Das Leben erfüllt mir all meine Wünsche. Immer. Wenn auch nur für kurze Zeit, so, als wollte es mir mitteilen: „Hier hast du es, aber siehst du, es ist nicht gut für dich!“ Das Leben zeigt mir auch, dass es unsinnig ist, zu sagen: “Niemals werde ich ……“, denn genau diese Dinge treffen ein ….

    So wie jetzt. Ich habe mir vor einigen Monaten meinen Traumjob gewünscht, und ich bekam ihn auch nach sehr kurzer Zeit. Ich war sehr schnell integriert in ein wunderbares Team, zu diesem Zeitpunkt ohnehin sehr in meiner Mitte ruhend. Ich fühlte mich unglaublich glücklich, alles war für mich perfekt. Ich habe offensichtlich eine sehr starke Ausstrahlung, ziehe vor allem Männer an, wie Motten das Licht, und habe deshalb von Beginn an versucht, mich so unsichtbar wie möglich zu machen. Ich wollte einfach nur Spaß an meiner Arbeit haben, und meine Ruhe. Ich bin außerdem sehr empathisch, und habe mich, wie gesagt sehr ruhig verhaltend, die Energien meiner Arbeitskollegen studiert, Gedanken und Stimmungen aufgefangen und versucht zu analysieren. Ich habe immer öfter wahrgenommen, dass „da etwas ist“, und mit Magenbeschwerden und Hautausschlägen reagiert. Eines Tages hat mir mein Kollege, dessen Assistentin ich bin, gebeichtet, dass er, seit er mich gesehen hat, alle Zustände bekäme, wenn er mich sieht oder nur meine Anwesenheit spürt. Er hatte sich Hals über Kopf in mich verliebt. Er gilt als ein sehr schwieriger Mensch, durch meine Art, mich in Menschen rein zu versetzen, hatte ich allerdings nie ein Problem mit ihm, ganz im Gegenteil, ich konnte so tief in seine Seele schauen, dass ich das Gefühl hatte, alles über ihn zu wissen. Und ich mochte ihn sehr gerne.

    Das Geständnis versetzte mich in Angst und Schrecken, weil ich wusste, dass ich nun wieder sehr viel Kraft brauchen würde, um da wieder halbwegs heil raus zu kommen. Wir redeten sehr viel, er kam mir vor, als würde er gerade erst aus einem langen Schlaf erwacht sein, und er ist, oh ich vergaß ….. verheiratet. Es kamen drei sehr harte Monate, ich möchte gar nicht darauf eingehen, was da so alles noch im Hintergrund mitgespielt hat, was mir das Leben noch zusätzlich erschwert hat. Für mich war es ein Tabu, mich in eine Ehe zu drängen. Das sagte ich ihm immer und immer wieder. Eines Tages sagte er seiner Frau, er würde mich lieben, und er würde sich scheiden lassen. Über meine Gefühle wollte ich mir keine Gedanken machen, weil mir von Anfang an klar war, dass es für mich nicht gut ausgehen kann. Doch vor einiger Zeit merkte ich, dass auch ich mich verleibt hatte, und wir küssten uns das erste mal. Wir hatten niemals Sex, weil ich nicht die Geliebte sein wollte, und er verstand das auch.

    Er ist ein Mensch, der beruflich ein absoluter Top-Mann ist, private Veränderungen machen ihm Angst, und ich wusste, obwohl er sich alle Mühe gab, mich vom Gegenteil zu überzeugen, dass er niemals den Mut haben würde, seine Frau zu verlassen. Wir begannen mit der Suche nach einer gemeinsamen Wohnung.

    Heute hat er mir ein mail geschrieben, er hätte mit seinem Sohn gesprochen, der ist 14, und sein Sohn hat ihn angefleht, er solle „bei ihm“ bleiben. Nun hat er sich für seinen Sohn entschieden. Ich weiß, wie sehr er mich liebt, trotzdem sehe das als Feigheit, und nur eine willkommene Ausrede, keine Veränderung durchführen zu müssen. Er hat mir des öfteren gesagt, wie viel Angst er hat, dass ich ihn einmal verlassen könnte.

    Ich muss und werde seine Entscheidung respektiren, weiß aber auch, dass er nicht loskommen wird von mir, und morgen schauen wir uns wieder in die Augen bei der Arbeit.

    Ich bin eigentlich fast ein wenig wütend auf ihn, weil er das Leben von seiner Familie und mir völlig durcheinander gebracht hat, jeder ist verletzt und enttäuscht - aber wofür das alles????

    Liebe Grüße

    Glückskind
     
  2. Aroha

    Aroha Well-Known Member

    Hallo Glückskind

    dazu gäbe es viel zu sagen. Einen Link möchte ich Dir sehr empfehlen.
    Er hat mir vor einiger Zeit sehr über eine ähnliche Situation hinweggeholfen.
    Diese Angelegenheit ist mit Sicherheit noch nicht ausgestanden.
    Nun kommen die Zereißproben.

    www.dieGeliebte.de

    Gruß Aroha
     
  3. *Glückskind*

    *Glückskind* New Member

    Aroha,

    danke dir für deine Antwort.

    Ich spüre auch, dass es noch nicht ausgestanden ist. Ich mache mir aber auch keine Illusionen, er wird niemals den Mut haben, die Sache durch zu ziehen. Ich kenne ihn zu gut, und ich habe ihn auch nie gedrängt. Erst vor kurzem habe ich gesagt, er solle nun endlich klar Stellung beziehen, weil mich dieses Hin-und Her nicht interessiert. :schaukel:

    Ich kann für mich auch nur sehr schwer abschließen, da er mein Vorgesetzter ist, und ich nicht weiß, wie ich mich verhalten soll. Ich bin verletzt, und er kommt nicht los von mir ....... :fechten:

    *ratlosbin*
     
  4. Aroha

    Aroha Well-Known Member

    Ja Glückskind alles was Du schreibst kommt mir bekannt vor.
    Tausch Dich mit den Frauen im Geliebten Forum aus. Denke Du brauchst gleichfalls Betroffene.

    Bis endlich abgeschlossen ist vergehen teilweise Jahre. Nachdem Ihr zusammenarbeitet hm hm hm...............

    Ich glaube man kann nur noch im alten Forum lesen, anmelden ist glaube ich kostenpflichtig. Zu meiner Zeit war das noch nicht. Schau einfach rein und ich wünsche Dir keine allzulange Qual.

    Gruß Aroha
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden