1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Warum so viel Hass???

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von andrea3010, 16 März 2004.

  1. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    Werbung:
    Hallo ihr lieben!
    Also, ich muss das loswerden!
    ich war am samstag in einem Lokal. anfangs war es recht lustig, aber was dann geschah, unbeschreiblich!

    von meinem bekannten waren noch zwei freundinnen (beide um die 28 jahre alt) dabei!
    diese hatten schon einiges getrunken!
    eine von den beiden fing zu weinen an, wegen liebeskummer, denk ich mal.
    ich probierte sie, zu trösten, da fing die zweite auch noch an!
    ich redete mit ihnen.
    irgendwann hörten beide auf zu weinen und tranken weiter.
    die kellnerin (18jahre) war mit dabei, bei der trinkerei!

    ich hab mich da nicht beteiligt, da alle drei mich nicht wirklich "ansprechen"
    sie tranken so kleine fläschchen "klopfer" genannt, und da nicht zuwenig.
    auf einmal fingen sie an, diese zum discjockey zu werfen, da sie mit der musik nicht einverstanden waren.
    der dj probierte mit ihnen zu reden, sie jedoch beschimpften ihn bis aufs letzte!
    er machte einen rückzug und ging!
    die drei freuten sich riesig!

    aber dem noch nicht genug!!!

    an der anderen theke schräg gegenüber stand ein mann, der erst vor kurzem aus dem gefängnis entlassen worden ist, und trank mit ruhe sein bier!

    da ging eine von den dreien zu ihm und redete mit ihm, auf einmal schlug sie auf ihn ein und schrie, dass sie ihn wieder ins gefängnis bringen würde.
    manche probierten sie zu beruhigen. das half nicht viel, sie warf mit aschenbecher, gläser und flaschen nach ihm!
    gott sei dank hat sie nicht getroffen!

    es eskalierte immer mehr!
    sehr viele schlossen sich ihr an, sogar die chefin (45Jahre)!

    ich stand nur da und mir kamen die tränen, ich konnte es nicht fassen, was da abging!
    ich probierte mit der chefin und der anstifterin zu reden, was jedoch nichts half!

    der mann ist dann gegangen!

    ich bin nach hause!

    ich kann dies einfach nicht verstehen!
    wie kann man seinen kummer an andere menschen in so einem hass auslassen!
    ich bin am boden, mich macht das voll fertig!

    ein bekannter sagte zu mir "nimm das nicht so tragisch, war ja alkohol im spiel!!!!

    kann es das sein???

    ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll, bzw dies verarbeiten kann!
    ich hab auch gestern einen albtraum gehabt, wo mir dies wieder untergekommen ist!

    ich musste darüber schreiben, das hilft schon ein wenig!

    liebe grüße

    Andrea!!!
    die splitter lagen
     
  2. upsdaps

    upsdaps Member

    .....

    hallo liebe andrea,

    na da hast du ja was schönes erlebt…… :(
    das hört sich an wie eine szene aus einem krimi, aber nicht aus dem realem leben…

    aber was ich mich frage, warum hast DU an diesem schauspiel teilgenommen??

    schauspiel? na ich sehe das so, alle beteiligten hatten sich zu diesem theaterstück verabredet und ihre rollen übernommen. dadurch ist weder der dj, der mann aus dem knast noch sonst irgend jemand opfer dieser situation. ohne opfer keine täter...

    Und warum habe ich daran teilgenommen?
    Damit meine ich, welche rolle du hier hattest. Und das ist, glaube ich, der ausschlaggebende punkt, um die ganze situation zu verstehen und zu verarbeiten. Es ist nicht wichtig zu erforschen, warum die beiden frauen solch einen hass haben – denn dass wäre nur reine spekulation und wissen nur die frauen selbst. und die konsequenzen aus dieser aktion werden die frauen irgendwann selbst merken.

    Also ist es wichtig, warum gerade DU da warst, da dieser abend solch heftike reaktionen bei dir auslöste
    Ich stelle einfach mal ein paar fragen in den raum, die du aber nicht mir oder anderen hier beantworten brauchst, sondern irgendwann nur mal für dich klären kannst – wenn du magst….

    Hattest du an dem abend lust auszugehen?
    Hattest du lust mit den menschen auszugehen?
    Hattest du lust, in diese kneipe zu gehen?
    Währst du im laufe des abends lieber gegangen?
    Warum bist du geblieben?
    Wie war meinung über diese frauen vor diesen taten?
    Wie ist die meinung jetzt?
    Denkst du alkohol wirkt enthemmend und bringt den wahren schlimmen kern in den menschen zum vorschein?
    Denkst du das angegriffene menschen opfer sind?
    Denkst du dass die ganze welt voller hass ist?????
    Denkst du das es kaum liebe auf der welt gibt? und wenn, dass sie dir dann nicht begnetet??????
    Hast du in irgendwelchen bereichen deines lebens kleine sachen, die du an dir oder anderen menschen hasst?????
    Willst du aus diesem erleben heraus in deiner freizeit aufklärung u.ä. betreiben?

    wenn du dir diese oder vielleicht auch andere fragen ehrlich beantwortest bzw. beantworten kannst, wirst du vielleicht feststellen, aus welchen glaubenssätze du heraus daran teilgenommen hast und was du daraus lernen wolltest…. denn es ist nur ein spiegel deiner denkweise/ glaubenssätze….

    meine meinung!!!!

    alles liebe upsdaps
     
  3. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    Welche rolle spiele ich dabei

    hallo upsdaps!
    genau um meine "rolle" mache ich mir gedanken!
    ich möchte gleich einige fragen beantworten:

    ich hatte keine große lust auszugehen, da von meiner tochter ein guter bekannter(19 jahre)tödlich verunglückt ist!ich kannte ihn auch recht gut!

    mit meiner tochter bin ich ausgegangen, die frauen zufällig getroffen!

    hatte lust in diese kneipe zu gehen!

    ja, ich wär lieber früher gegangen!

    weiß nicht, warum ich geblieben bin!

    hatte vorher schon keine gute meinung von den frauen!

    sie haben mein mitgefühl! trotzdem haben sie in meinen augen nicht fair gehandelt!

    alkohol wirkt enthemmend, jedoch gibt es keinem das recht, anderen menschen weh zu tun!

    es gehören immer zwei dazu, angreifer und opfer!
    beide sind opfer und angreifer zugleich!

    ich denke nicht, dass die ganze welt voller hass ist!
    hier das forum ist schon beweis und einzelne menschen

    ich hasse nichts und niemand!

    ich weiß noch nicht, warum ich daran teilgenommen habe!
    irgendwas soll mich dies lehren, nur weiß ich noch nicht, was???

    liebe grüße andrea!!!
     
  4. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Hallo Andrea,

    Alkohol ist ein Thema fuer sich. Die einen werden lustig, Andere aggressiv.

    Menschen, die im Rahmen von Alkoholeinwirung zu Aggressivität neigen, sind in der Regel darauf bedacht, im nüchternen Zustand den äusseren Schein zu waren; sind sehr extrovertiert und oberflächlich. Natürlich gibt es auch Aussnahmen, da die Gründe mannigfaltig sein können, warum es zu so vehemter Aggressivität kommt.

    Die Alkoholeinwirkung löst Grenzen auf; auch die Grenzen zu den eigenen Schatten, der ja bei extriveriterten Menschen eher unterdrückt wird als bei Anderen.

    Warum Du Dir hast das ansehen muessen? Wohl damit Du siehst, wie das ist...


    lg
    Chris
     
  5. Rawir

    Rawir Active Member

    Hallo Andrea
    Ich denke, es gibt in diesem Falle mehrere Dinge gleichzeitig zu lernen.

    1. Du hast nun mitbekommen, welche enthemmende Wirkung Alkohol hat. Damit wirst du mit Sicherheit bei der nächsten Gelegenheit sehr viel weiser mit diesem Thema umgehen, wenn es dir begegnet.

    2. Du hast mitbekommen, wie es ist, wenn sich Jemand im Hass hochschaukelt. Du hast damit das "hässliche Gesicht" des Hasses kennengelernt. Hass ist eine Realität wie Liebe auch. Was du damit anfängst, weiß ich allerdings nicht. Vielleicht das, daß du gegen Hass nun mehr entgegensetzt.

    3. Du hast schon zuvor eine Intuition gehabt, die dir riet, dich nicht mit diesen beiden Frauen einzulassen. Lerne daraus, deiner Intuition zuzuhören und darauf zu reagieren.

    4. Du hast gelernt, was du erlebst, wenn du nicht auf deine Intuition hörst: Du erlebst all das, was dich jetzt belastet. Im Falle, daß du nochmal in solch eine Situation kommst, wirst du vielleicht ein wenig mehr Standhaftigkeit haben und diesen "Freundinnen" auf den Kopf zusagen, daß sie bescheuert sind (die Sache mit dem DJ), deine Sachen schnappen und ihnen vor dem Gehen nochmals sagen, daß du nichts mehr mit ihnen zu tun haben willst, solange sie solche einen Sch... machen. Das erfordert Mut - einen Mut, den du nicht hattest. Vielleicht ist es letztlich auch DIESE Lehre, die du rausziehen kannst: Entwickle Mut zu sagen, was dir nicht passt.

    5. Du sagst, daß du nichts und niemanden hasst. Aber wie sieht es damit aus, daß du auf Jemanden oder etwas wütend bist? Lässt du sowas überhaupt zu oder sagst du dir "Ich bin böse, wenn ich es zulasse, auf jemand Anderen wütend zu sein."? Wenn ja... nun... vielleicht geht es wirklich um das Zurechtrücken einer Heiligenschein-Träumerei. Selbst Jesus ist ausgerastet, als er die Händler im Tempel sah. Und er ist nicht gerade sanft mit denen umgegangen.
    Gruß Rawir
     
  6. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    Werbung:
    Hass

    Hallo chris, hallo rawir!

    danke für eure meinung!

    ich weiß, wie enthemmend alkohol wirkt.
    hab das schon öfters miterlebt.
    ich es jedoch noch nie so intensiv empfunden!
    hab mich meistens zurückgezogen, wenn es mich nicht betroffen hat.
    nur, wenn es um freunde oder bekannte ging,"mischte" ich mich ein und probierte zu beruhigen und klären, was mir des öfteren gelang!
    ich habe mit diesen frauen nichts persönlich zu tun.
    sie sind bekannte von einem freund von mir, standen zufällig neben mir und da ich ein offener mensch bin, unterhalte ich mich auch mit menschen, die mir nicht so "liegen"

    ich habe mich das erste mal eingemischt, als beide weinten.
    das 2.mal bin ich zu ihnen hingegangen und hab der chefin(die ich so nicht kenne) und der einen gesagt, sie sollen das unterlassen, da es nichts bringt!
    Nur: es half nicht.
    ich bin kein mensch, der wegschaut!

    Hass und ärgern(wütend sein) ist für mich ein großer unterschied!
    ich lass es zu, wenn ich wütend bin, jedoch hab ich später, wenn es sich gelegt hat, schon ein wenig schlechtes gewissen!
    ich entschuldige mich dann, wenn ich bei jemand meine unzufriedenheit ausgelassen habe und erkläre auch, warum ich so gehandelt habe!
    Nur: ich meckere herum, mehr nicht, ich mach nicht zu fleiß was kaputt!

    so, leider weiß ich noch immer nicht , welchen sinn dies hat!

    ich wünsch euch einen wunderschönen Tag

    alles liebe

    Andrea!!!
     
  7. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Well-Known Member

    Hallo Andrea,

    irgendeine Uebung machst Du da durch, sonst wärst Du nicht involviert.

    Vielleicht solltest Du Dir ueber die Aspekte Be- oder Abgrenzung, Gewalt und Wut Gedanken machen.


    lg
    Chris
     
  8. fckw

    fckw Well-Known Member

    Re: Hass

    Hi Andrea,
    Meine Meinung. Die Dame wurde eindeutig wütend, ob da auch Hass im Spiel war, ist zu bezweifeln (höchstens vielleicht Selbsthass).

    Wut ist i.a. blind, eine Art Rausch. Wut und Alkohol sind Geschwister. Wut ist "heiss" und als Farbe "rot".
    Echter Hass ist sehend, berechnend und beherrscht, in höchstem Masse nüchtern. Wer hasst, darf sich keinen Rausch und keine Wut wünschen. Hass ist "kalt" und als Farbe "weiss oder schwarz".

    Darum ist Hass viel, viel gefährlicher als Wut.

    Ich würde also sagen, deine Überschrift sollte vielleicht passender zum Beispiel heissen: Warum so viel Wut?

    Aber die Antwort kenne ich auch nicht. Allerdings wäre es eine Lüge zu behaupten, dass ich selbst nicht ebenfalls beide Seiten an mir selbst schon wahrgenommen habe.
     
  9. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    Hass oder Wut

    hallo ihr lieben!

    danke für eure beiträge!

    so, nun sind 10 tage vergangen!
    ich habe eine woche gebraucht, bis ich das erlebnis verarbeitet habe!
    ich ging durch ein tiefes loch!
    hatte mich total abgeschottet.

    was mir bewusst geworden ist: meine freunde verstehen mich nicht, bzw haben nicht meine wellenlänge!
    das hat mich sehr traurig gemacht!
    ich habe mich von ihnen zurückgezogen.
    ich find es schade, dass es so wenig gefühlsmenschen in meiner umgebung gibt.
    ich kann mit den leuten, die nur an sich denken, nichts mehr anfangen.

    ich denke, ich werde sicher bald jemand treffen, der zu mir "passt"

    bis dahin halt ich die ohren steif :)

    heute hab ich von einer taube eine weißé feder geschenkt bekommen, als ich mit meinem hund unterwegs war, und die mich jeden tag begrüßen, wenn ich den weg entlang komm.
    das hat mich sehr gefreut!

    euch allen einen schönen tag noch

    alles liebe andrea!!!
     
  10. Castanea

    Castanea Member

    Liebe Andrea,

    sei nicht traurig, das ist okay so.

    Vielleicht brauchst du jetzt auch ein bißi Zeit für dich, um in dich reinzuhören, nach innen zu schauen......
    Du wirst bestimmt bald neue Freunde finden, da bin ich sicher.

    Mir ging es ganz genauso, alte Freundschaften haben sich aufgelöst, viele neue habe ich dazugewonnen, über die ich heute sehr glücklich bin.

    Das Erlebnis mit der Feder zeigt dir, dass du nie alleine bist, wie schön.

    Wenn du Lust zum quatschen hast, kannst mir gerne eine email oder pn schreiben.

    Alles Liebe
    Castanea
     
  11. mason5681

    mason5681 Member

    Warum soviel Hass?!? Schau dir mal die Gesamtsitutation im Land an...da kann nur Hass aufkommen!


    lg Mason
     
  12. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    Hass im ganzen land???

    hallo ihr lieben!
    einen wunderschönen guten morgen!

    So, bin schon wieder ein stück weiter!
    ich hatte gestern noch ein gespräch mit einer frau, zufällig (ich weiß, zufälle gibt es nicht, ist bestimmt :)
    wir sprachen über unsere hunde!
    sie sprach dann ein erlebnis an, das sich vor ca 2 wochen bei uns in der stadt ereignet hat.
    da waren junge leute auf einer party.
    ein mann stieg unabsichtlich auf eine katze.
    diese war danach verletzt.
    da traten sie die katze so lange, bis sie tot war.
    sie wollten sich die tierarztkosten ersparen!
    dies ist einfach grausam!
    unverständlich!
    wir haben auch über kindesmisshandlung gesprochen!

    mir kam dann in den sinn, dass ich kein recht habe zu urteilen, so furchtbar diese aktionen auch sind.
    das ist mir bewusst geworden.

    sicher, ich hab leicht reden, da es mich persönlich nicht betrifft.

    doch ich denke, dass ich die menschen wieder so akzeptieren werde wie sie sind und nicht verurteile oder an mein denken und handeln "ranziehen" möchte!

    ich kann mit ihnen reden und ratschläge geben, nicht beeinflussen!!!

    ach ja, wenn ich mich im ganzen land umsehe und nur den hass sehe und denke, die ganze welt ist schlecht, dann kann ich nichts daran ändern!!!

    ABER: ICH KANN WEITER MIT LIEBE UND VERSTÄNDNIS LEBEN UND ICH HAB DIE ERFAHRUNG GEMACHT;DASS VIELE MENSCHEN DIES AUCH WOLLEN; NUR HABEN SIE DEN MUT NICHT; DA SIE VON DEN ANDEREN RUNTERGEZOGEN WERDEN!!!

    je mehr menschen dazu stehen und in liebe leben, je mehr schließen sich an!

    so, nun wünsch ich euch noch einen schönen tag

    alles alles liebe

    Andrea!!!
     
  13. jake

    jake Well-Known Member

    hass im ganzen land

    "wär nicht das auge sonnenhaft, die sonne könnt es nie erblicken!" (j.w. goethe)

    wenn du im ganzen land den hass sehen willst, wirst du im ganzen land den hass sehen.

    wenn du überall im land zeichen der liebe sehen willst, wirst du zeichen der liebe sehen.

    wenn du auf dich selber schaust, wirst du im ganzen land das entgegenkommen sehen, was dein spiegel ist.

    alles liebe, jake
     
  14. andrea3010

    andrea3010 Active Member

    spiegel

    hallo jake!

    ich stimme dir zu, bin vollkommen deiner meinung!

    alles liebe andrea!!!
     
  15. Sunny333

    Sunny333 Well-Known Member

    ....ähnliches erlebt...

    Hallo andrea!
    Ich habe ähnliches erlebt, und das sogar mit einer guten Freundin und meiner Schwester!
    Ich hab sie vorher noch nie so erlebt
    Angefangen hat der Freund meiner Schwester in dem er der Kellnerin weil ihm das Bier zu kalt war den Aschenbecher und das Bierglas samt Inhalt nachgeschossen hat.
    Natürlich hat sich die Kellnerin gewehrt, aber ich könnte auch nicht behaupten dass sie sich "richtig" verhalten hat.
    Sie hat einfach den Aschenbecher genommen und zurückgeschossen Na klar meine Schwester wollte ihren Freund verteidigen und hat gleich auch den nächsten Aschenbecher in die Hand genommen.
    Was ich dann aber überhaupt nicht verstanden habe, was dass sich auch noch meine Freundin eingemischt hat, vorher haben wir uns noch ausgemacht (weil sie sehr temperamentvoll ist, dass sie sich aus solchen Dingen raushält und wir nach Hause gehen.
    Ich war ich auch total geschockt
    DA sieht man oft dass Menschen unter Alkoholeinfluss ihr wahres Gesicht zeigen ohne FAssade die sie aufsetzen um für andere Menschen erträglich zu sein.
    Ich finde ich das Kapitel Alkohol wird zu sehr herabgespeilt
    Ich habe einen guten Freund der war mal ein richtiger Trinker mittlerweile ist er schon vier Jahre trocken und hält sich eisern daran, früher hat er bei jeder Kleinigkeit eine Rauferei angefangen nicht mal die Frauen waren vor ihm sicher, aber jetzt ist er total lieb und trinkt nur einmal im Jahr das ist entweder Weihnachten oder Silvester ein alkoholfreies Bier.
    Er hat sich sogar nach der Entgiftung und Entwöhnung für eine Nachbetreuung entschieden, da macht er Aggressionstherapie dann so Therapie für den Kopf (REaktion GEschicklichkeit - weil da durch den Suff irrsinnig viel draufgegangen ist) er hat jetzt sogar eine Freundin gefunden wohnt mit ihr in einer Wohnung und hält sich prinzipiell aus solchen Sachen raus.
    Ich habe dann nochmal ein paar so Ausraster von meiner Freundin mitbekommen und war jedes mal total fertig, aber mein unser Kaktus (weil er schon solange trocken ist) hat mich immer wider aufgebaut, irgendwann habe ich dan diese Freundschaft mit ihr beendet.
    Und ich habe seine Trockenheit zum Anlass genommen auch selbst keinen Tropfen mehr zu trinken ausser Silvester ein Glas Sekt das wars dan auch fürs ganze restliche Jahr.

    Andrea, Freunde die im Suff *****löcher sind, verstecken Nüchtern nur ihren Charakter, und wenn du sowas noch mal siehst, so erschütternd und lähmend es auch ist, nimm deine Beine in die Hände und nimm nicht daran teil, an diesem Rollenspeil, auch die Zuseher haben eine Rolle....

    Ich bin mir nicht sicher, dass dir das was jetzt bringt, aber vielleicht kannst du ja was damit anfangen.

    tschöööö
    Sunny333

    :homer: Dieser hier ist für mich ein richtiger Suff-Klassiker
     

Diese Seite empfehlen